Leitfaden für den Anbau von Cannabis auf Hydrokultur

Published :
Categories : Cannabis Anbau

Leitfaden für den Anbau von Cannabis auf Hydrokultur

Die Hydrokultur ist eine Anbaumethode für Pflanzen, insbesondere von Cannabispflanzen in diesem Fall, in einer Lösung aus Wasser und Nährstoffen.


Was ist eine Hydrokultur

Die Hydrokultur ist eine Anbaumethode für Pflanzen, insbesondere von Cannabispflanzen in diesem Fall, in einer Lösung aus Wasser und Nährstoffen. Dies kann mit oder ohne die Hilfe von einem inerten Medium wie Wachststeinen, Sand, Kies oder Steinholz durchgeführt werden. Per Definition werden die Pflanzen aber ohne Erde gezüchtet.

Vorteile einer Hydrokultur
Die Pflanzen wachsen sehr gut, wenn sie erhalten, was sie brauchen, wenn sie es brauchen und in genau den Mengen, die sie brauchen. Mit Erde ist dies eine schwierigere Aufgabe. Das ist so, weil Erde ein Ökosystem in sich ist, mit sich verändernden Bakterien, pH-Werten und Nährstoffmengen. Bei Hydrokulturen werden diese Variablen eliminiert. Die pH-, Nährstoff- und Temperaturwerte werden leicht kontrolliert.

Hydrophonics marijuana Grow
Auswahl eines Mediums
Wenn Sie beginnen, ist das Erste, was Sie entscheiden müssen, ob Sie ein inertes Material verwenden möchten. Wenn Sie eines verwenden möchten, müssen Sie den Typ auswählen, den Sie wünschen. Eine sorgfältige Reinigung ist dann erforderlich, um die Pflanze zu schützen.

Der Anbau ohne inertes Medium, bekannt als die Nährstoff-Filmtechnik oder auch N.F.T. ist eine gewöhnliche Form der Hydrokultur. Sie beinhaltet die Wurzeln direkt in einen sich konstant bewegenden Film von mit Nährstoffen angereichertem Wasser zu platzieren. Der Züchter verwendet Gartenbauleinwand oder ein anderes Medium, um die Wurzeln zu bedecken und damit vor Licht abzuschirmen.

Wenn Sie ein inertes Material verwenden, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Grundlegende Materialien sind Kies und Sand. Sie sind einfach zu verwenden, können aber nur schwierig gereinigt werden und sind nicht wiederverwendbar. Andere Möglichkeiten sind Steinwolle, Oasis-Würfel oder Kokos. Die populärste sind jedoch Blähton und Lavasteine.

Beide der populärsten Typen sind porös und haben einen neutralen pH-Wert. Sie sind einfach zu reinigen und wiederverwendbar. Beide funktionieren gut für Systeme, die über eine Bewässerung verfügen. Abgesehen davon haben beide Vorteile, den von dem verwendeten System abhängen.

Lavasteine sind einfach herzustellen und relativ billig. Sie werden in der Gartenbauabteilung von Baumärkten in großen Tüten mit riesigen roten Steinbrocken verkauft. Sie funktionieren gut in jedem System, das von der Stabilität eines großen, schweren Mediums profitiert. Sie verhindern, dass große Pflanzen umfallen und ihre Wurzeln beschädigen. Weil sie so groß sind, können sie auch zur Befestigung von Luftsteinen, Bewässerungsleitungen usw. verwendet werden.

Jack Herer Automatic in Hydro Grow
Um Lavasteine vorzubereiten, müssen sie drei bis fünf Tage eingeweicht werden. Anschließend müssen sie vor der Verwendung abgespült werden. Nach dem Gebrauch müssen sie systematisch gereinigt werden. Für einige Züchter ist es einfacher, zwischendurch einfach neue Lavasteine zu kaufen.

Blähton sind kleine, runde Kugeln oder pelletierter Schiefer. Er hält und überträgt das Wasser gut. Die Kugeln sind gleich groß und leichter zu reinigen. Das Material funktioniert meistens gut.

Viele betrachten es als das ideale Material für die Hydrokultur. Die gleichgroßen Pellets sorgen für genügend Raum für Wasser und für das Wurzelwachstum. Außerdem ist der Ton wasserabweisend, doch die Oberflächenspannung führt dazu, dass jede Kugel eine dünne Wasserschicht behält.

Zur Vorbereitung spülen Sie die Blähtonkugeln einfach gut ab. Die hohen Temperaturen beim Brennen sterilisiert den Ton. Es kann sich jedoch in den Beuteln Schimmel bilden. Der einzige Nachteil dieses Mediums ist, dass er schwierig zu erhalten ist.

Auswahl einer Anordnung
Um mit der Hydrokultur zu beginnen, ist es wichtig, eine Anordnung zu finden, die Ihren Bedürfnissen entspricht. Es ist möglich, jedoch teuer, ein Set zu kaufen, dass alles enthält, das Sie brauchen. Es kostengünstiger und individueller sich selbst ein Set zu erstellen, das Ihre Anforderungen erfüllt und sich die perfekte Ausrüstung und das Material auszuwählen.

Für die meisten funktionieren individuelle Töpfe, die in ein Wassersystem gestellt werden am besten. Maschentöpfe funktionieren am besten. Dann werden eine Luftpumpe, ein Luftschlauch und ein Belüftungsstein, der eigentlich für ein Aquarium hergestellt wurde, hinzugefügt. Die Luftblasen, die sich bilden und die platzen werden Ihr inertes Material feucht halten und Ihre Pflanzen mit Nährstoffen versorgen. Dies ist ein Beispiel eines Luftlabor-Systems.

Hydrophonics Cannabis Grow

Andere Anordnungen beinhalten Tropfensysteme, Ebbe und Flut, Wasserkulturen und Dochtsysteme. Jede Anordnung erfordert spezifische Materialien. Generell jedoch benötigen alle Anordnungen bestimmte Dinge. Diese beinhalten eine Aufzuchtkammer oder ein Tablett, ein Reservoir, eine tauchbare Pumpe, ein Liefersystem, einen einfachen Timer und einen Satz Lampen für den Wachstumsprozess. Andere Materialien, die für die Überwachung der Temperatur und des pH-Werts verwendet werden, richtigen sich individuell nach der Anordnung.

Materialien vorbereiten
Ungeachtet der benötigten Materialien für die gewählte Anordnung sind die Anfangsphase häufig die Gleichen. Die Materialien müssen sterilisiert werden, um Bakterien abzutöten. Dies geschieht mit einer Kombination aus Alkohol zum Einreiben, Wasser und Peroxid. Ein Bestäuben mit Alkohol und ein anschließendes Abreiben mit heißem Wasser und der Zusatz von 1 1/2 Unzen von Peroxid sollte die Sterilisation sicherstellen.

Wenn die Materialien sterilisiert wurden, können Sie entsprechend der Instruktionen für das bestimmte System vorbereitet werden. Stellen Sie sicher, dass Sie die Instruktionen genau einhalten. Nachdem das System vorbereitet ist, können die Pflanzen eingesetzt werden.

Die Wartung des Systems
Wenn das System eingerichtet und die Pflanzen eingesetzt wurden, beginnt die eigentliche Arbeit. Ungeachtet des Systemtyps gibt es Dinge, die täglich und wöchentlich ausgeführt werden müssen. Ein Test des pH-Werts, die Sterilisation der Geräte, die Inspektion der Pflanzen und der Geräte und andere Aufgaben müssen regelmäßig durchgeführt werden.

Hydrophonics Cannabis Grow
Die Pflanzen müssen täglich auf Krankheiten untersucht werden, der pH-Wert muss getestet werden und die Testgeräte müssen vor und nach der Benutzung und zwischen den Systemen sterilisiert werden. Wöchentlich sollte die Nährlösung gewechselt werden. Wenn dies durchgeführt wird, sollten alle Filter, Dichtungen, Durchschläge, Belüftungssteine und andere Geräte ebenfalls gereinigt werden.

Bedeutung des pH-Werts
Eine der wichtigsten Rollen in einem Hydrosystem ist die Möglichkeit, den pH-Wert zu kontrollieren. Für einige bedeutet dies, einen bestimmten Wert zu erreichen. Forschungen zeigen, dass es wichtiger ist, einen bestimmten Bereich zu halten.

Der Nährstoffgehalt ist am besten, wenn der pH-Wert leicht basisch ist. Darum ist es am besten, pH-Werte zwischen 5,5 und 5,8 anzustreben. Leider kann es schwierig sein, dieses Niveau zu halten. Die beste Methode, den pH-Wert zu bestimmen und zu verändern, ist seine tägliche Überwachung und der Austausch der Nährlösung auf wöchentlicher Basis. Wenn gewünscht, kann die Nährlösung öfter gewechselt werden.

Plant PH affects Nutrient Uptake
Der Gedanke, mit einer Hydrokultur zu beginnen, kann beängstigend sein, doch es ist möglich. Eigentlich ist es einfacher, als Sie denken. Hoffentlich hilft Ihnen dieser Leitfaden bei der Zusammenstellung und Wartung Ihres Hydrosystems.

Autoflowering Hanfsamen kaufenWeibliche Hanfsamen kaufen Kaufen Medizinische Hanfsamen