Richtlinien, die Dir helfen, Cannabissamen auszuwählen

Mit diesen Tipps findest Du die richtigen Samen

Cannabisanbau ist Neuland für Dich? Oder suchst Du als erfahrener Grower frische Genetik? Hier stellen wir drei zu beachtende Hauptkategorien für die Auswahl neuer Sorten vor. Dann tauchen wir tiefer in Cannabissorten ein, die sich perfekt für verschiedene Situationen eignen – von Wake and Bake über Partys bis hin zu entspannten Abenden daheim.


Solltest Du jemals nach Cannabissamen gesucht haben, weißt Du, wie verwirrend sich diese Angelegenheit gestalten kann. Profitiere von der nun folgenden Anleitung, um Deine Lieblingssorten einfacher als je zuvor zu finden – unabhängig davon, wo auf Deinem Weg zum Cannabisanbau Du Dich gerade befindest.

Cannabissorten verstehen

Es gibt Tausende von Cannabissorten auf dem Markt. Einige von ihnen sorgen dafür, dass Du Dich entspannt fühlst, während andere Dich stimulieren. Viele Sorten bieten süßen Aromen von Obst und Süßigkeiten, aber ein ebenso großer Anteil schmeckt erdiger und blumiger. Und dann gibt es noch diese hochproduktiven Sorten, die eine Höhe von 3m erreichen und jene, die klein genug sind, um sie in einem Schrank aufzuziehen.

Um das Bestellen von Cannabissorten zu einer einfachen Aufgabe zu machen, musst Du Deine Wünsche, Anbaubedingungen und Geschmacksvorlieben berücksichtigen. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Faktoren zusammengestellt, die Du im Kopf haben solltest, bevor Du das Netz nach Cannabissamen durchstreifst. Sobald Du Deine bevorzugten Eigenschaften ausgewählt hast, gehe zum Ende dieser Seite, um den einfachsten Weg zu entdecken, Deine Suche einzugrenzen.

Wahl von Cannabissamen nach Geschmack, Aroma oder Wirkung

Jede Cannabissorte weist eine lange Liste spezifischer Merkmale auf. Es ist jedoch hilfreich, am Anfang Deiner Suche eine breite gefächerte Sicht zu behalten. Geschmack, Aroma und Wirkung sind das wichtigste Trio. Sobald Du eine Sorte ausgewählt hast, die alle diese Kriterien erfüllt, ergibt sich der Rest – einschließlich Größe und Ertrag – wie von selbst.

Geschmack

Als eines der wichtigsten Merkmale einer jeden Sorte hat der Geschmack einen großen Einfluss darauf, wie viel Spaß Du an einer bestimmten Charge an Buds hast. Selbst wenn Du die Wirkung einer bestimmten Sorte liebst, ist es unwahrscheinlich, dass Du die Gesamterfahrung genießen wirst, wenn ihr Geschmack Dir nicht liegt.

Cannabisblüten stecken voller phytochemischer Komplexität und eine bestimmte Reihe von als Terpene bekannte Verbindungen bestimmen den Geschmack jedes Zuges. Diese aromatischen Kohlenwasserstoffe kommen in der ganzen Natur vor und sind für den Geschmack von Zitrusschalen wie für die einzigartigen Aromen verschiedener Kräuter und Gewürze verantwortlich.

Achte bei der Suche nach Samen genau auf das Terpenprofil der jeweiligen Sorte. Falls Du einen pfeffrigen und würzigen Geschmack magst, solltest Du nach einem hohen Gehalt an β-Caryophyllen suchen. Oder sind Dir frische, erdige Noten lieber? Kein Problem – halte einfach Ausschau nach Pinen und Myrcen. Viele Raucher bevorzugen fruchtige und süße Cannabissorten, die mit den Terpenen Linalool und Limonen geladen sind.

Mit diesen Terpenen im Hinterkopf bekommst Du ein umfassendes Verständnis dafür, wie eine Sorte schmecken wird. Sobald Du Deine Suche eingegrenzt hast, wirst Du weiter in die Tiefe gehen wollen. Obwohl die meisten Sorten einen hohen Gehalt an einem bestimmten Terpen aufweisen, weisen sie doch alle eine einzigartige Mischung aus Dutzenden dieser Geschmacksmoleküle auf. Hier eine Veranschaulichung der spezifischen Aromen, die in bestimmten Sorten präsent sind:

Fruit Spirit
Blaubeere, Obst, Erde
Bubblegum XL
Süßigkeiten, Süße, Zucker
Green Gelato
Minze, Vanille, Zitrus
Chocolate Haze
Schokolade, Zucker, Erde

Aroma

Das Aroma bildet die zweite Hauptsäule der Cannabisvorlieben. Terpene untermauern auch, wie eine Sorte riecht, doch sie unterscheiden sich in Geschmack und Geruch. Anders ausgedrückt bestimmt der durchdringende Geruch frischer oder getrockneter Cannabisblüten nicht genau, wie sie schmecken.

Warum? Nun, Terpene sind flüchtige Moleküle. Werden sie einer Flamme ausgesetzt, verändert sich ihre Struktur. Außerdem sprechen sie die Nerven in Zunge und Nase auf unterschiedliche Art und Weise an.

Es ist wichtig, den Duft des Grases zu lieben, das Du anbaust. Nicht nur, weil Du und Deine Freunde es im nächsten Monat in Flammen aufgehen lasst, sondern auch, weil sich Dein Zuchtzelt und Garten während der Blüte schnell mit stark duftenden Terpenen füllen werden.

Zum Glück haben moderne Grower die Technologie auf ihrer Seite. Kohlenstoffwäscher und Ablüfter leisten hervorragende Arbeit, wenn es um das Entfernen von Terpenen aus der Luft geht. Einige Moleküle kommen allerdings trotzdem durch.

Neben der Entscheidung für eine Sorte, die Deinen aromatischen Vorlieben entspricht, solltest Du auch Deine Umstände berücksichtigen. Falls Du mitten im Nirgendwo oder in einem Land anbaust, in dem Dein Vorhaben legal ist, kannst Du das am stärksten stinkende Gras auswählen, das es gibt. Du kannst die volle Kraft an aromatischen Variationen genießen, wie zum Beispiel:

Wer allerdings in belebten Metropolen oder Regionen anbaut, in denen Weed illegal ist, sollte hingegen versuchen, weniger stark riechende Sorten zu wählen. Zum Glück gibt es auch Sorten, die sich in aromatischer Hinsicht viel subtiler geben. Dazu gehören:

Wirkung

Als dritte Säule der Sortenwahl – und für viele Raucher wohl die wichtigste – sollte jeder Cannabisnutzer die Wirkung einer Sorte sorgfältig abwägen, bevor er ihre Samen kauft und sät.

Ebenso, wie jede Sorte anders riecht und schmeckt, haben sie auch ihnen ganz eigene Wirkungen. Obwohl die meisten Sorten einen hohen Anteil an THC, CBD oder beidem produzieren, können sie trotzdem gänzlich andersgeartete Empfindungen hervorzurufen.

Cannabinoide bilden die Grundlage jedes Highs, doch die Terpene tragen mit ihren einzigartigen und kraftvollen Effekten dazu bei. Das Terpen Myrcen bringt zum Beispiel ein berauschtes Gefühl ins Spiel, das in der Regel mit Indica-Genetik in Verbindung gebracht wird. Limonen hingegen bewirkt ein zerebrales und energetisierendes High, wie es Sativa-Genetik häufig zugeschrieben wird.

Unterschiedliche chemische Profile in Cannabissorten eignen sich für unterschiedliche Anlässe. Manche sind ideal, um in den Tag zu starten, manche sind perfekt für kurz vor der Bettzeit und andere erwecken Dich in sozialen Situationen zum Leben.

Sieh Dir im Folgenden die besten Sorten für jedes Szenario an.

  • Wake and Bake

Der Start in den Tag mit Cannabis kann auf zwei Arten erfolgen: perfekt oder unglücklich. Das Ergebnis eines gerauchten Joints, bevor Du überhaupt aus dem Bett kommst, hängt weitgehend von der von Dir gewählten Sorte ab. Manche werden Dich dazu bringen, Deinen Kopf wieder auf das Kissen zu betten, während andere Sorten Dich geradezu dazu auffordern, die Bettdecke abzuschütteln, unter die Dusche zu springen, die Kaffeemaschine einzuschalten und alle Deine Tagesziele zu erreichen.

Um diese morgendliche Herrlichkeit zu erhaschen, musst Du eine Sorte wählen, die reich an energetisierenden und motivierenden Terpenen ist. Lemon Shining Silver Haze leistet hervorragende Arbeit, wenn es darum geht, die Sinne zu schärfen und kreative Gedanken anzuregen. Ihr THC-Gehalt von 21% und ihre Zitrus-Terpene wirken wie ein Kräuter-Espresso, der Deinen Geist am Morgen auf Trab bringt.

Auch Sour Diesel wirkt Wunder, was die Selbstmotivation kurz vor dem Frühstück angeht. Sie produziert ein klares High, das Dich in Arbeitslaune bringt, ohne die Sinne zu überwältigen oder Deinen Geist in den Kosmos zu schicken.

Wake and Bake
 
 
  • Geselligkeit

Ganz ähnlich wie Cannabis Dich aufwecken oder einschläfern kann, wirkt das Kraut auch auf zwei Arten, wenn es um das Knüpfen von Kontakten geht. Manche Sorten können dafür sorgen, dass Du introvertierter wirst und Dich auf Dein eigenes Innenleben beschränkst, während andere Dir wirklich helfen können, Dich zu öffnen.

Bevor Du zu einer Party gehst, lade den Kopf Deiner Bong mit Euphoria, um ein warmes und sanftes Gefühl zu erzeugen, das die Verbindungen zu Freunden und Fremden verbessern wird. Diese gesellig machende Sorte enthält eine identische Menge THC und CBD. Das psychotrope Cannabinoid versetzt den Geist in eine übersprudelnde und gesprächige Verfassung, während CBD etwaigen Gefühlen der Nervosität die Schärfe nimmt.

Geselligkeit
 
 
  • Inspiration

Unabhängig davon, ob Du den Nachmittag mit Malen, Schreiben oder Musizieren verbringen möchtest, kann Cannabis den kreativen Prozess verbessern. Erlebe tiefere Zustände des Fließens und verliere Dich mithilfe des Krauts in Momenten glückseliger Kreativität.

Chocolate Haze trifft immer wieder ins Schwarze, bevor Du die Zone der Kreativität betrittst. Diese leckere Sorte nutzt einen THC-Gehalt von 20% und süße, zuckerhaltige Terpene, um den Geist in einen Zustand der Konzentration, Motivation und überbordenden Kreativität zu katapultieren.

Inspiration
 
 
  • Entspannung und Schlafbereitschaft

Manchmal möchtest Du einfach nur die Füße hochlegen, Dich zurücklehnen und Dir eine Auszeit gönnen. Unser Leben wird immer anstrengender und wenn wir nicht aufpassen, besteht die Gefahr, dass wir uns in einer Welt voller Sorgen verlieren. Die richtigen Cannabissorten können uns erden und helfen, Seelenruhe zu empfinden.

Wenn Dir der Kopf nach Ruhe und Entspannung steht, schnapp Dir eine Tüte mit Northern Light, geh in den Wald und lege Dich in eine Hängematte. Steck Dir einen an und spüre, wie Deine Muskeln schmelzen, während das Gewicht der Welt von Deinen Schultern genommen wird.

Alternativ dazu kannst Du Dich auf Deine Couch kuscheln, Deinen Lieblingsfilm anmachen und einen großen Joint mit Royal Gorilla drehen. Schon nach ein paar Zügen dieser Sorte wirst Du spüren, wie sich Deine Sorgen verflüchtigen. Dank eines THC-Gehalts von 27% findest Du Dich auf einer Insel der Glückseligkeit wieder, bevor Du den halben Joint hinter Dir hast.

Entspannung und Schlafbereitschaft
 
 
  • Heißhunger

Das Rauchen von Cannabis mag als Nebenwirkung Heißhunger auslösen können, doch es gibt tatsächlich Leute, die sich einen anstecken, um genau dieses Gefühl zu verspüren. Nach einem Joint schmecken Speisen nicht nur zehnmal besser, high zu kochen ist auch eine hervorragende Möglichkeit, mit Freunden in Kontakt zu treten!

Pineapple Kush stammt von den legendären Elternsorten Pineapple und OG Kush ab. Ihre indicadominierte Genetik und die hohen Mengen an THC werden Dir einen Appetit bescheren, wie Du ihn noch nie erlebt hast. Bereite Dich darauf vor, Deinen Kühlschrank zu plündern.

Auch Somango XL lässt den Appetit durch die Decke gehen. Sicher, ihr berauschender Schub heizt den Appetit an, aber der Geschmack ihrer fruchtigen Terpene macht sofort Lust auf einen erfrischenden Smoothie oder eine Schüssel mit saftiger Melone und Mango.

Heißhunger
 
 
  • Beruhigung

Cannabis kann den Körper wie Seele beruhigen. Egal, ob Du nach einem harten Training aufgekratzt und nervös oder völlig ausgelaugt bist, können Dir verschiedene Sorten helfen, Dich in kürzester Zeit wieder großartig zu fühlen.

Stress Killer Automatic CBD beruhigt die Seele und verschafft Dir ein sehr reales Gefühl von Frieden. Mache es Dir nach einem anstrengenden Arbeitstag bequem und zieh Dir Blüten dieser Sorte in einem Joint oder Vaporizer rein. Spüre, wie eine Welle der Entspannung Dein Inneres überflutet, wobei sie kreisende Gedanken beseitigt und diese durch Zufriedenheit ersetzt.

Royal Highness hilft, die Muskeln zu beruhigen und den Körper zu entspannen. Dem wohligen Aalen in einem warmen Bad sehr ähnlich, reduziert diese Sorte Verspannungen, erhöht das Körperbewusstsein und bietet eine unglaubliche Option vor Deinen Dehnübungen, um die Verbindung zwischen Geist und Muskeln wirklich nutzen zu können.

Beruhigung
 
 

Andere Wege der Wahl von Cannabissamen

Wir hoffen, dass die hier aufgeführten Tipps Dir dabei helfen, Deine Suche einzugrenzen und eine passende Wahl zu treffen. Falls Du mit Cannabis so gar nicht vertraut bist, kann die Sache jedoch kompliziert erscheinen. Wenn Du eine Cannabissorte noch nie gerochen, geschmeckt oder ihre Wirkung erlebt hast, nutze die folgenden Optionen, um die richtige Sorte für Dich zu finden.

  • Durchsuche unsere "Bestenlisten", um Dich inspirieren zu lassen

Anstatt entlegene obskure Sorten zu jagen, solltest Du Dich zunächst an bewährte Favoriten halten. Tausende Menschen auf der ganzen Welt lieben diese Sorten und bauen sie Jahr für Jahr an. Die Zahlen lügen nicht!

Schau Dir unsere Top-10-Listen für jede Dir erdenkliche Kategorie an – von Sorten mit hohem THC-Gehalt über Sorten, die Dich kichern lassen, bis hin zu Sorten mit dem besten Geschmack und vielem mehr.

  • Bestelle eine Packung mit gemischten Cannabissamen

Solltest Du Dich immer noch nicht entscheiden können, dann lass uns die Auswahl für Dich treffen! Wir bei Royal Queen Seeds haben über Jahre hinweg Cannabis gezüchtet und Growern qualitativ hochwertiges Saatgut geboten. Es ist nicht übertrieben, wenn wir sagen, dass wir schon ein bisschen etwas von Cannabis verstehen!

Bei der Entwicklung unserer Produkte berücksichtigen wir den Anfänger und unentschlossenen Anbauer. Genau für diese Kunden haben wir unsere Packungen mit gemischten Cannabissamen zusammengestellt. Diese ermöglichen Dir, mehrere Sorten gleichzeitig anzubauen und die spezifischen Wirkungen jeder einzelnen zu erleben. Von hier aus kannst Du dann Deine Favoriten bestimmen.

Unser feminisiert Mix enthält 5 unserer besten Samen, darunter:

Solltest Du eine sanftere und klarere Erfahrung bevorzugen, dann sieh Dir unseren CBD-Mix an, bestehend aus:

  • Frage andere Anbauer nach ihren Vorschlägen

Zu guter Letzt ist auch die Befragung anderer Cannabisanbauer einer der besten Wege, die für Dich passende Genetik zu finden. Frage Deine Freunde mit einem grünen Daumen nach ihren Lieblingssorten. Sie werden Dir nicht nur geeignete Sorten vorschlagen, sondern können Dir auch Tipps für den Anbau geben und Dich darüber informieren, wo sie erfolgreich waren und wo sie gescheitert sind.

Wir empfehlen auch, im Internet zu surfen. Melde Dich bei wachsenden Foren auf Websites wie Reddit an und sieh Dir Foren und Blogs an, wie Du fast jede verfügbare Sorte anbauen kannst. Diese detaillierten Kanäle helfen Dir bei der Auswahl von Sorten, die Deinen Anbaubedingungen und Vorlieben bis ins kleinste Detail entsprechen.

Welcher Cannabissamen ist der richtige für Dich?

Letztendlich überflügelt Erfahrung die Suche. Um Deine Lieblingssorten wirklich in den Griff zu bekommen, musst Du sie aus erster Hand erleben. Beherzige die hier vorgestellten Tipps und Anleitungen, um in die richtige Richtung zu marschieren. Und solltest Du Dich nicht zwischen 3 oder sogar 4 entscheiden können, baue sie alle an und probiere sie aus!

Die Vielfalt im Bereich der Cannabisgenetik nimmt weiter zu. Mittlerweile sind viele CBD-reiche Sorten erhältlich und auch andere Cannabinoide erscheinen auf dem Markt. Selbst nachdem Du einige Sorten gefunden hast, die Du jetzt liebst, wirst Du in den kommenden Jahren noch viele weitere auf Deine Liste setzen!

 

1. Wähle Die Besten Outdoor Marihuanasamen Für Dein Klima. Welche Art von Cannabis Du zum Kultivieren verwendet und wo Du die Samen säst, wird großen Einfluss auf die spätere Ernte haben.

2. Wie man eine Sorte für den Indooranbau auswählt. Du musst Dir eine Sorte aussuchen, die in Deine Anbauumgebung passt, einen guten Ertrag abliefert, köstlich schmeckt und nach einem gewünschten zeitlichen Rahmen geerntet werden kann.

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.