Nicht viele Indicas, vielleicht mit Ausnahme der legendären G-13, haben derart große Berühmtheit und Anerkennung erlangt wie Northern Lights. Diese Sorte, die von Indoor-Cannabisfarmern als fundamentale Sorte angesehen wird, die die Grundlage einer Vielzahl der heute erhältlichen Cannabisgenetik bildet, zählt nach wie vor zu den beliebtesten Sorten unter Cannabisanbauern und Rauchern gleichermaßen. Wenn Du ein Fan von Cannabis bist, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Du Northern Lights oder eine auf ihr basierende Sorte schon probiert hast, recht groß.

Seitdem Northern Lights Mitte der Achtziger Teil der Cannabisszene wurde, hat sie weltweit unzählige Cannabiswettbewerbe gewonnen. Ihre außergewöhnlichen Eigenschaften haben ihr den Ruf als eine der am meisten gefeierten Cannabissorten aller Zeiten eingebracht. Die genetische Zusammensetzung von Northern Lights bildet die Grundlage vieler der heute berühmten indicadominierten Sorten, wie beispielsweise White Widow, Chronic Haze, Special Kush und von vielen mehr. Lass uns einen Blick auf diese berühmte und wahrlich legendäre Indica-Sorte werfen.

DIE GESCHICHTE UND URSPRÜNGE VON NORTHERN LIGHTS

Wie es häufig der Fall ist, wenn man in die Geschichte legendärer Sorten wie Northern Lights eintauchen möchte, gleicht der genaue Ursprung dieser Sorte vielmehr einem Rätsel. Angeblich soll sie ursprünglich von einer Person mit dem Namen "The Indian" irgendwo auf einer Insel in der Nähe von Seattle, Washington, in den USA erschaffen worden sein. Andere wiederum sind der Meinung, dass die Pflanze möglicherweise von der Westküste, vielleicht Kalifornien oder Oregon, in die Hände des mysteriösen Indianers gelangt sei.

"The Indian" soll 11 Pflanzen kultiviert haben, die wahrscheinlich aus Afghani-Landrassen gezogen und später von ihm Northern Lights #1–11 getauft wurden. Er verglich die Pflanzen sorgfältig hinsichtlich ihres Ertrags, ihrer Effekte und weiterer Eigenschaften miteinander. Letztlich blieben ihm zwei Pflanzen, die dank ihrer großen Blüten, eines großen Ertrages und exzellenter Harzproduktion zwischen allen anderen hervorstachen: Northern Lights #5 und #1.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass niemand jemals von Northern Lights erfahren hätte, wenn es den "King of Cannabis" und Gründer der allerersten Saatgutbank in den Niederlanden nicht gegeben hätte – Nevil Schoenmakers.

Manche sind der Meinung, dass er es war, der diese Sorte in den 1980er-Jahren während einer seiner Reisen in die USA entdeckte. Ferner soll er weibliche Klone der Pflanze in die Niederlande gebracht haben, wo er später mit Cannabisgenen aus der ganzen Welt experimentierte.

1985 veröffentlichte er die erste Varietät dieser neu entdeckten Sorte in seiner "The Seed Bank of Holland". Northern Lights #1, die er als aus Inzucht gezüchtete, reine Afghani-Indica vermarktete, schlug ein wie eine Bombe und wurde binnen kürzester Zeit zu einem Bestseller. Nevil kreuzte einige Varietäten von Northern Lights mit einer Thai Sativa, weshalb heutzutage viele Northern-Lights-Sorten als Afghani-Indica- und Thai-Sativa-Hybriden verkauft werden.

Nachdem sich Northern Lights in der Szene etabliert hatte, dauerte es nicht mehr lange, bis die Sorte weltweit einen Award nach dem anderen einheimste.

Northern Light

DER ANBAU EINER LEGENDE: WARUM CANNABISANBAUER NORTHERN LIGHTS LIEBEN

Northern Lights zählt, was Indicas betrifft, unter Cannabiskultivatoren eindeutig zu den Sorten, die man einmal angebaut haben muss – und das aus vielen Gründen. Diese Pflanze ist einfach anzubauen und hat eine kurze Blütephase von nur 8 Wochen. Wenn sie in Hydro angebaut wird, ist sie noch schneller und nach 6 Wochen bereit für die Ernte. Auf diese Art und Weise können sich Anbauer mit dieser Sorte immer auf eine verlässliche Ernte freuen.

Northern Lights wächst zu einer kompakten und buschigen Pflanze heran, deren feste Blüten sich dank der großen Internodien leicht trimmen lassen. Manche Phänotypen dieser Sorte, wie beispielsweise der Phänotyp NL #1, entwickeln möglicherweise lediglich eine Hauptblüte. Diese Pflanzen sehen dementsprechend hochgewachsen und schlaksig aus. Üblicherweise sieht diese Sorte jedoch wie ein kleiner immergrüner Weihnachtsbaum mit einem großen zentralen Stamm aus, der von vier oder 5 Seitenästen umgeben wird, wie das auch bei der originalen Northern Lights #2 der Fall ist.

Obwohl die Blüten dieser Sorte groß und fest sind, sind sie dennoch nicht zu dicht, um für Schimmel anfällig zu sein. Dieser Umstand macht Northern Lights zu einer perfekten Sorte für feuchte Klimabedingungen. Während die dunkelgrünen Blüten an der Pflanze heranreifen, werden sie von einer dicken Schicht aus Trichomen überzogen.

Wenn Du Dir Samen von Northern Lights bei Royal Queen Seeds kaufst, werden alle Samen feminisiert sein. Aus diesem Grund wirst Du nur weibliche Pflanze erhalten, was wiederum den Anbau dieser Sorte um einiges vereinfacht.

Northern Lights ist nach 7–8 Wochen Blütezeit bereit für die Ernte. Abhängig von unterschiedlichen Faktoren wie Temperatur, Beleuchtung und Nährstoffen, kann es manchmal auch etwas länger dauern.

Auf Grund ihres Afghani-Erbes sollte es nicht verwunderlich sein, dass Northern Lights eine kleine Sonnenanbeterin ist. Sie kann äußerst gut in trockenen Klimazonen und unter unwirtlichen Bedingungen unter freiem Himmel kultiviert werden. Wenn sie in hochwertiger Erde angebaut und nur wenig gedüngt und gegossen wird, kann sie durchaus respektable Höhen erreichen. Im Vergleich zu anderen Sorten ist Northern Lights äußerst kräftig und robust, was ihren Anbau in vielen verschiedenen Anbauumgebungen zum Kinderspiel macht.

Obwohl es heute viele verschieden Varianten von Northern-Lights-Genetik gibt, erreichen die Pflanzen im Rahmen eines gewöhnlichen Indoor-Anbaus für gewöhnlich eine Höhe von 100–160cm. Trotz dieser angenehmen und leicht handhabbaren Höhe, wird sie Dich mit einem exzellenten Ertrag belohnen. Durchschnittlich kannst Du mit 550g/m² rechnen. Wenn Du ihre Samen im Freien säst, können die Pflanzen eine Höhe von 180–220cm erreichen und bis Ende September einen Ertrag von 625g/Pflanze produzieren.

Falls Du lieber die autoflowering Version von Northern Lights anbauen möchtest, kannst Du das gerne mit unserer Northern Lights Auto tun. Northern Lights Auto wächst ungefähr 80–120cm hoch und man muss sich um keinen bestimmten Beleuchtungszyklus kümmern, wenn man sie anbauen möchte. Du kannst sie problemlos vom Samen bis zur Ernte unter 18–22 Stunden Licht großziehen. Ihre Blütephase ist ebenfalls etwas kürzer. Mit der autoflowering Version von Northern Lights kannst Du Dich im Grow Room über 550g/m² und im Freiland auf bis zu 220g/Pflanze freuen.

Northern Light Indica

NORTHERN LIGHTS: WIRKUNG UND GESCHMACK EINER CANNABISLEGENDE

Northern Lights hätte ihren legendären Status niemals erhalten, wenn sie nicht dank ihrer Afghani-Indica-Wurzeln für eine unglaubliche Erfahrung für Körper und Geist sorgen würde. Mit einem THC-Wert von 18% wird sie Dich zwar nicht überwältigen, ist aber potent genug, um Dich von Kopf bis Fuß zu entspannen. Ihre Wirkung ist nicht nur äußerst entspannend, sondern wird Dir auch eine gute Portion Euphorie schenken, die jegliche Form von Stress dahinschmelzen lassen wird. Kein Wunder, dass sie nach wie vor ein absoluter Favorit unter Liebhabern von Indicas ist!

Ferner sorgt ihre ausgewogene Wirkung für großen therapeutischen Nutzen unter medizinischen Anwendern. Northern Lights kann erfolgreich bei der Schmerzbehandlung, schmerzenden Muskeln und Schlafproblemen helfen. Dank ihrer entspannenden und stimmungsaufhellenden Wirkung, kann diese Sorte auch sehr gut im Falle von Angstzuständen und bei ähnlichen affektiven Störungen eingesetzt werden.

Northern Lights zu rauchen, ist nicht nur wegen ihres fantastischen Indica-Effekts eine großartige Erfahrung. Ihr Geschmack ist ebenso erstklassig und wird selbst den verwöhntesten Cannabis-Connaisseur nicht enttäuschen. Diese Sorte vereint erdige Geschmacksrichtungen mit Noten von Pinien und köstlicher Süße zu diesem unglaublichen Oldschool-Geschmack, den man heutzutage nur noch selten antrifft.

NORTHERN LIGHTS: EIN ECHTER KLASSIKER, DER IMMER NOCH SEHR LOHNENSWERT IST

Es gibt mittlerweile einige berühmte Cannabissorten, aber es braucht schon etwas mehr, um zu einer wahren Legende aufzusteigen, wie Northern Lights eine ist. Was eine Cannabissorte zu einem echten Klassiker macht, ist die Fähigkeit, von der Markteinführung bis in die Gegenwart auf ganzer Linie beeindruckend zu sein und zu bleiben. Northern Lights kann mittlerweile auf eine von Erfolg geprägte Geschichte von drei Jahrzehnten zurückblicken und nach wie vor macht der Anbau dieser Sorte nicht nur sehr viel Spaß, sondern ist auch äußerst lohnenswert.

Buy Northern Lights

Dass die Northern Lights die Grundlage für viele der Preisträger-Klassiker in der Geschichte des Cannabis war.

Buy Northern LightsL

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.