Es gibt einige Cannabissorten, die kennt einfach jeder Freund des grünen Krauts, selbst jene, die noch neu in der “Szene” sind. Diese Sorten verdienten sich ein hohes Ansehen und einen beeindruckenden Ruf dank ihrer einzigartigen Eigenschaften und erfolgreichen Gene. Vielleicht bieten sie ein unverwechselbares und kräftiges Aroma, vielleicht decken sie ihren Grower mit reicher Ernte ein oder sie besitzen vielleicht einen sehr hohen THC-Gehalt.

Was auch immer der Grund dafür ist, diese Sorten solltest Du nicht verpassen. Sie sind ein Muss für den Neuling und alte Hasen unter den Hanffreunden gleichermaßen. Hier kommt die Top-10-Liste einiger echter Klassiker unter den Cannabissorten und alle sind von Royal Queen Seeds erhältlich.

Haze Berry HAZE BERRY

Haze Berry
RQS Haze Berry bud

Den Anfang unserer Liste der Superstar-Sorten macht die Haze Berry. Eine Sorte, die im Bundesstaat Kalifornien wie auch in anderen Mekkas des medizinischen Marihuanas auf der ganzen Welt geliebt wird. Haze Berry ist eine sativadominierte Sorte mit einem Anteil von 80% Sativa- und 20% Indica-Genen.

Diese Sorte ist das Ergebnis der Kreuzung der gleichermaßen beliebten Elternsorten Blueberry und Shining Silver Haze. Das Ergebnis dieses Zuchtprojekts war eine Sorte mit sehr hohem THC-Gehalt von 20%. Darüber hinaus bringt Haze Berry einen mittleren CBD-Gehalt mit. Mit diesem Cannabinoid-Profil ist die Sorte ebenso ideal für medizinische Nutzer wie für das Freizeitvergnügen.

Die Wirkung des Konsums von Haze Berry beinhaltet sowohl mentale als auch physische Elemente. Das Kopf-High löst einen entspannten Bewusstseinszustand mit anregenden Gefühlen und sogar eine leicht aphrodisierende Wirkung aus.

Das Körper-High wird von Ruhe, hoher Anziehungskraft der Couch und Schläfrigkeit bestimmt. Sie ist bekannt für ihre helfende Wirkung bei der Linderung von Schmerzen und löst bei ihren Anwendern einen ordentlichen Appetit aus.

Doch Haze Berry ist noch für mehr bekannt, als nur für das beeindruckende High, das sie auslöst. Die Sorte schmeichelt den Sinnen mit einem komplexen Geschmacksprofil, das aromatisch auf der Zunge zergeht.

Wenn Du ein Vorratsglas oder einen Beutel voller getrockneter Blüten der Haze Berry öffnest, wird der Duft von Beeren freigesetzt und die Luft füllt sich mit fruchtiger Süße. Wenn Du einen Joint oder Blunt von dieser Sorte rauchst, wirst Du den Geschmack von Beeren, Früchten, Süße, Zitrone und Vanille erkennen können.

Royal Jack ROYAL JACK

Royal Jack
RQS Royal Jack bud

Royal Jack ist eine sativadominierte Sorte, deren Genpool zu 40% einer Sativa, zu 30% einer Indica und zu 30% dem genetischen Erbe einer Cannabis ruderalis entspricht. Die Sorte wurde durch die Kreuzung einer Jack Herer und einer Ruderalis-Sorte geboren.

Da die Sorte leicht sativadominiert ist, ist auch das High eher motivierend und belebend. Royal Jack ist eine großartige Sorte, wenn Du nach kreativer Inspiration Ausschau hältst oder auch für bevor Du Dich an eine Arbeit machst, die Konzentration erfordert.

Angesichts dessen sei aber auch gesagt, dass die Sorte zugleich ein leichtes Stoned auslöst, das auf den Körper abzielt. Dank dieser Faktoren kann dieses Kraut zu verschiedensten Zwecken konsumiert werden, die in der Tat von der Laune des Anwenders und der Tageszeit des Grasgenusses abhängen.

Royal Jack ist für ihr pfeffriges Aroma bekannt, das von einem würzigen und irgendwie kräuterartigen Geschmack begleitet wird. Diese sinnlichen Düfte werden sowohl dem Novizen als auch Cannabiskenner gefallen.

White Widow WHITE WIDOW

White Widow
RQS White Widow bud

White Widow ist ein legendärer Name in der weltweiten Cannabis-Szene. Die schiere Erwähnung des Begriffs löst im Kopf sofort Bilder von dicken Cannabisblüten mit glänzend weißen Trichomen aus. Vermutlich gibt es keine andere Sorte, die sich im Lauf der Jahre selbst einen derart guten Ruf aufgebaut hat. Die Ursprünge der White Widow sind allerdings Bestandteil kontroverser Diskussionen und ein Thema, das oft debattiert wird. Es konnte jedoch bestätigt werden, dass die originale White Widow tatsächlich ein niederländischer Klassiker ist und in den Niederlanden zuerst angebaut wurde. Soweit sich die Ahnentafel zurückverfolgen lässt, war die originale White Widow das Wunschkind einer reinen Sativa-Landrasse aus Brasilien und einem Indica-Hybriden aus dem südlichen Indien. Es wird berichtet, dass White Widow das Ergebnis von jahrelanger Züchtung in den Bergen von Kerala war: Ein Projekt, das darauf abzielte, dicht mit Harz bedeckte Cannabispflanzen zu produzieren.

White Widow hat sich nun auf der ganzen Welt verbreitet und Royal Queen Seeds bieten phänomenale Samen-Exemplare mit dem genetischen Ursprung einer White Widow S1 an. Diese Sorte bietet einen augewogenen Anteil von 50% Sativa- und 50% Indica-Genen. Dieser beeindruckende Hybrid bietet einen großartigen THC-Gehalt von 19%, der von einem mittleren Gehalt des medizinisch höchst wertvollen Cannabinoids CBD begleitet wird. Eine derart gleichmäßige Aufteilung der Gene sorgt für eine Sorte, die ein starkes High bietet, das auf den Körper und Geist zugleich abzielt.

Das Kopf-High, das auf den Konsum von Blüten der White Widow folgt, wird von einem meditativen, gedankenanregenden und entspannten Seinszustand bestimmt. Außerdem ist es auch leicht psychedelisch und weist Eigenschaften eines Aphrodisiakums auf. Auf der anderen Seite erzeugt das Körper-High ein Gefühl stoned zu sein, das tiefenentspannend, schläfrig und narkotisierend ist. Zudem ist es mehr als wahrscheinlich, dass es den Nutzer an irgendeinem Punkt der Rauch-Session in eine Fressattacke stürzen wird.

White Widow ist auch für ihr komplexes und gleichermaßen köstliches Duft- und Geschmacksprofil bekannt. Wird die Sorte geraucht oder verdampft, so legen sich über die Geschmacksknospen des Cannabinieris Aromen von Haschisch, Rosen, Bitterem, Süßem und Saurem. Der Duft der Blüten ist sensationell und beinhaltet Spuren von Haschisch, Süße und tropischen Tönen.

Northern Light NORTHERN LIGHT

White Widow
RQS Northern Light bud

Die Northern Lights ist sicherlich ein weiterer absoluter Klassiker unter den Sorten, die allein dem Namen nach auf der ganzen Welt bestens bekannt ist. Die Ursprünge dieser legendären Sorte bleiben weitestgehend ein Mysterium, obwohl man annimmt, dass sie der Westküste Amerikas entsprungen ist. Die genauen Gene dieser Sorte sind unbekannt, obgleich Gerüchte besagen, dass Northern Lights aus Afghanistan stammt, während andere Quellen behaupten, die originale Pflanze enthalte Thai-Gene.

Northern Lights ist eine zu 100% reine Indica-Sorte und daher löst sie auch ein High aus, das sehr stark und stoned ist. Jedoch wird auch von einem kopflastigen und leicht anregenden Element berichtet. Die Sorte bietet einen THC-Gehalt von 18%.

Skunk XL SKUNK XL

Skunk XL
RQS Skunk XL bud

Skunk ist ein weiteres tolles Beispiel für eine klassische Cannabissorte. In der Tat handelt es sich um eine Sorte, die für die Gene vieler heute erfolgreicher Sorten verantwortlich ist, die wir kennen und lieben.

Die originale Skunk wurde aus der Kombination der Gene einer mexikanischen, kolumbianischen und afghanischen Landrasse abgeleitet. Im Laufe der Zeit und durch Experimente wurde dieses Original jedoch weiterentwickelt und verbessert. Skunk XL, eine klassische Variation von Royal Queen Seeds, ist ein gutes Beispiel dafür.

Skunk XL ist eine Hybrid-Sorte, deren genetischer Pool zu 50% aus Sativa- und zu 50% aus Indica-Anteilen besteht und somit sehr ausgeglichen ist. Diese Sorte bietet Dir einen THC-Gehalt von 17%, der in der Lage ist, ein überaus kräftiges High auszulösen. Das High, das mit der Skunk XL verknüpft ist, stellt eine Kombination aus stoned sein und mental-zerebralen Elementen dar.

Somit repräsentiert sie die genetische Aufteilung dieser Sorte perfekt. Skunk XL enthält auch einen mittleren CBD-Gehalt und könnte somit auch für medizinische Nutzer interessant sein, die auch THC in ihre Gesundheitstherapie integrieren wollen.

CBD erwies sich als erfolgreich bei der Linderung und Behandlung bestimmter Krankheitsbilder und besitzt bekanntermaßen entzündungshemmende und krampflösende Wirkungen.

Amnesia Haze AMNESIA HAZE

Amnesia Haze
RQS Amnesia Haze bud

Amnesia Haze ist eine unglaublich starke Cannabissorte, die 2011 den zweiten Platz beim HighLife Cup belegte. Die Sorte ist ein Hybrid aus 70% Sativa-Genen und 30% Indica-Genen. Der THC-Gehalt der Amnesia Haze schießt durch die Decke und pendelt sich bei kraftvollen 22% ein. Der CBD-Gehalt wird als mittelhoch eingestuft. Dieses Cannabinoid-Profil mündet in einen heftigen, lang anhaltenden und entspannten Zustand.

Das von der Amnesia Haze erzeugte High zielt sowohl auf den Körper als auch auf den Geist ab, jedoch in variierendem Ausmaß. Das Kopf-High ist dominanter und definiert sich durch gedankenanregende, psychedelische, meditative und erhebende Eigenschaften. Somit ist diese Sorte Dein idealer Gras-Buddy, um Dich kreativen Projekten zu stellen oder wenn Du nach mentaler Motivation suchst. Das Körper-High sticht nicht ganz so deutlich hervor, ist aber wahrnehmbar und bietet Dir besänftigende Ruhe.

Der Geschmack der Amnesia Haze ist durchaus verlockend, warten die Blüten doch mit Süße, Saurem und Würze auf. Das Duftaroma ist komplex und interessant. Öffne ein Vorratsglas der getrockneten Blüten und Du entfesselst betörende Düfte von Zitrone, Pfeffer und Honig.

OG Kush OG KUSH

OG Kush
RQS OG Kush bud

Ein weiterer Spitzenklassiker. Der exakte genetische Ursprung der OG Kush scheint unbekannt, doch man hält sie für das Resultat der Kreuzung von ChemDawg, einer Lemon Thai und einer Pakistani Kush.

Andere haben die Theorie, dass die Sorte einfach ein besonders guter Klon einer ChemDawg-Pflanze ist. Unabhängig vom Ursprung dieser Sorte wissen wir allerdings sehr genau, was für ein kraftvolles und beeindruckendes High sie bietet.

OG Kush ist eine indicadominierte Hybrid-Sorte die zu 75% Indica- und 25% Sativa-Gene besitzt. Die stark indicalastige Sorte schenkt Dir ein entspannendes und besänftigendes High, das es auf Deinen ganzen Körper abgesehen hat und doch auch spürbar Deinen Kopf beflügelt.

Die körperliche Wirkung ist von beruhigenden und schmerzbetäubenden Empfindungen geprägt, während das dezente Kopf-High Dich in einen meditativ entspannten und psychedelischen Zustand versetzt. Der THC-Gehalt der OG-Kush-Blüten liegt bei 19%.

OG Kush besitzt geraucht oder verdampft einen wirklich starken und abgefahrenen Geschmack mit langem Nachhall. Der Duft der Sorte ist ebenso sehr intensiv, mit Aromen von Zitrusfrüchten und Dieseltreibstoff.

Critical CRITICAL

Critical
RQS Critical bud

Critical ist eine indicadominierte Sorte mit einem Anteil von 60% Indica- und 40% Sativa-Genen. Die Sorte entstand durch die Kreuzung von Afghani und Skunk. Diese genetische Balance sorgt für ein High, das sowohl im Körper als auch im Verstand ein breites Gefühl auslöst. Der THC-Gehalt von 18% macht diese Sorte zu einer der stärkeren.

Die Körper-High-Elemente, die Critical mitbringt, sind wirklich sehr beruhigend und nach dem Konsum findet man sich sehr wahrscheinlich mit Heißhunger auf der Couch festklebend wieder. Das Kopf-High ist, wenngleich etwas weniger präsent, doch deutlich wahrnehmbar. Dieses mentale Element kann als gleichermaßen entspannend und belebend beschrieben werden.

Das Geschmacksprofil der Critical ist ebenso äußert komplex und gleichermaßen köstlich. Wenn Du Dir einen großen Blunt oder einen schönen Topf dieser Blüten reinziehst, sei gefasst darauf, dass Deine Geschmacksknospen eine Explosion aus Orange, Honig, Würze, Süße und Bitterkeit durchleben werden.

Die Geruchsexplosion, die Du erlebst, wenn Du ein mit diesen Ladies befülltes Pflanzzelt öffnest, ist nicht weniger beeindruckend und glänzt mit Noten von Blaubeeren, Rosen, Kaffee, Limonen und Schokolade.

Blue Cheese BLUE CHEESE

Blue Cheese
RQS Blue Cheese bud

Blue Cheese ist eine kraftvolle Hybrid-Sorte, deren Gene zu 60% Indicas und zu 40% Sativas zugeordnet werden können. Die Sorte birgt einen THC-Gehalt von 19% in sich und macht sie damit zum echten Schwergewicht und einer super Sorte für den Freizeitspass.

Auch der CBD-Gehalt der Blue Cheese liegt im mittleren Bereich, was bedeutet, dass medizinische Hanffreunde, die auch eine Ladung THC zu schätzen wissen, ihre Freude an dieser Sorte haben. Blue Cheese ist das saftige Ergebnis der Kreuzung einer originalen Cheese und einer Blueberry-Variante aus Oregon.

Das High, das diese Blüten abliefern, ist äußerst ausgeglichen zwischen Kopf- und Körper-High, was hauptsächlich an der genetischen Balance der Sorte liegt. Die Wirkung ist insgesamt ein starkes Stoned.

Der genetische Mix der Sorte garantiert ein köstliches Geschmackserlebnis. Der fruchtige Geschmack der Blueberry vereint sich perfekt mit den erdigen Tönen der Cheese.

Bubblegum XL BUBBLEGUM XL

Bubblegum XL
RQS Bubblegum XL bud

Bubblegum XL ist ein sativadominierter Hybrid von Royal Queen Seeds mit einem Anteil von 60% Sativa- und 40% Indica-Genen. Die Sorte entstand aus der Vereinigung der Elternsorten Power Plant und Santa Maria.

Bubblegum XL hat einen THC-Gehalt von 19%, nebst mittlerem CBD-Gehalt. Die eher ausgeglichene genetische Beschaffenheit der Sorte ergibt ein High, das Deinen Körper und Geist zugleich einnimmt. Das Körper-High ist beruhigend, schläfrig und schmerzstillend.

Das Kopf-High ist entspannend und meditativ. Bubblegum besitzt geraucht ein süßes Aroma aus vor allem süßen, aber auch etwas erdigen Tönen.

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen