Natürlich will jeder Anbauer seine Erträge steigern. Der Cannabisanbau ist ein Liebesdienst, weshalb Anbauer auch mehr davon wollen! Es gibt verschiedene übliche Methoden zur Ertragssteigerung. Darunter fällt die richtige Beleuchtung. Nährstoffe sind natürlich auch wichtig. Das Gießen ist ein entscheidender Faktor für die Aufzucht gesunder, ungestresster Pflanzen, ebenso die Temperaturkontrolle.

Im Grunde ist es das Ziel eines jeden Anbauers, die Umgebung so stressfrei wie möglich zu halten. Eine gesunde Cannabispflanze ist eine glückliche Cannabispflanze und eine glückliche Cannabispflanze produziert die größten Mengen Gras. Das wiederum macht uns Anbauer sehr glücklich.

Es gibt aber eine weitere Form der Ertragssteigerung. Es handelt sich um eine Form von "Stress", der jedoch zu positiven Ergebnissen führt. Es ist allerdings keine Methode, auf die Du als Anfänger bauen solltest. Es handelt sich um ein Verfahren, dass nur von erfahrenen Anbauern angegangen werden sollte. Obgleich sie beträchtliche Vorteile mit sich bringen kann, birgt diese Methode auch echte Risiken.

Entlaubungsprozess

EINE KONTROVERSE METHODE

Zunächst sollte man erwähnen, dass das Entlauben eine kontroverse Methode der Ertragssteigerung ist. Es gibt erfahrene Anbauer, die darauf schwören und andere, die davor in Deckung gehen.

Im Wesentlichen meint Entlauben, dass während des Wachstums der Pflanze die kleinen Blätter von den Nodien entfernt werden. Dies muss schrittweise und schonend geschehen. Von einer jungen Pflanze zu früh zu viel zu entfernen, ist zu beanspruchend. Die Idee dahinter ist, die Aufmerksamkeit der Pflanze auf die obersten und strategisch am besten platzierten Blüten zu lenken. Wenn Blüten mehr Licht bekommen, werden sie dichter wachsen und Deinen Ertrag steigern – manchmal drastisch.

Übrigens ist Cannabis nicht die einzige Pflanze, bei der diese Technik funktioniert. Sie kann auch bei anderen Formen der Landwirtschaft verwendet werden. Tatsächlich kann der Ertrag von Augenbohnen um 50% gesteigert werden, wenn das Entlauben richtig angewandt wird.

Glücklich ist der Cannabisgärtner, der diese Technik erfolgreich anwenden kann!

Entblätterung Große Knospen

WIE MAN RICHTIG ENTLAUBT

Die Idee hier ist, die Pflanze auszutricksen. Du solltest sie nicht stressen. Sie soll sich geliebt, gepflegt und gut aufgehoben fühlen. So wird sie sich buchstäblich danach fühlen, sich auszubreiten. Dies ist eine gute Methode, eine umfassende Verzweigung zu fördern.

Beginnen sollte man mit der Entfernung heruntergekommener Blätter. Danach ist etwas Kunstfertigkeit gefragt. Der Hintergedanke dabei ist, die Blätter zu entfernen, die das Wachstum der Blüten behindern. Dies bedeutet auch die Entfernung von oberen Blättern, falls diese nach unten hin zu viel Schatten werfen. Allerdings geht das meiste Entlauben im unteren Bereich der Pflanze vonstatten. Vor allem beim Anbau im Zuchtzelt bekommen die Blüten an der Spitze des Blätterdachs die optimale Lichtmenge.

Dieser Beschneidungsvorgang wird nicht nur dabei helfen, die wachsende Pflanze in Form zu bringen, sondern auch dichtes und dickes Blütenwachstum an den richtigen Stellen fördern.

Es gibt viele verschiedene Techniken, um Pflanzen zu formen, je nach den Bedingungen des Anbaus. Jetzt ist Erfahrung gefragt. Der Anbau der Pflanzen an einem exponierten Südhang ist eine der anderen Methoden, diesen Vorgang zu unterstützen. Das Beschneiden wird hierbei zum Teil von der Anbauumgebung bestimmt. Pflanzen im Freien werden natürlich anders entlaubt. Die einzige Lichtquelle ist die Sonne.

Für die meisten Anbauer im Innenbereich bedeutet dies die Entfernung von "Ablenkungen" im unteren Bereich der Pflanze. Dies führt dazu, dass die Pflanze ihre Energie nicht auf ein Nodium verschwendet, das nur Popcorn-Blüten entwickeln wird. Dies sind kleine und luftige Blüten. Sie produzieren zwar die gleichen Ergebnisse wie andere, sind als Endprodukt aber nicht so sehr erwünscht.

Entlaubung Untere Knoten Zweige Blätter

ÜBUNG MACHT DEN MEISTER

Nochmal: Entlauben ist keine gute Idee für Anfänger. Es ist weitaus wichtiger, zunächst andere Aspekte der Anbautechnik zu verfeinern. Sorge für eine angemessene Anbaufläche. Die Bewässerung und Düngung sind äußerst wichtige Aspekte. Natürlich spielen die Lampen – sowohl hinsichtlich Platzierung, als auch Zeiteinstellung – ebenso eine wichtige Rolle für einen erfolgreichen Anbau.

Wenn Du all diese Punkte gemeistert hast, kannst Du Deine Aufmerksamkeit auf das Formen und Beschneiden Deines Anbaus richten. Viele experimentieren im Verlauf ihrer Anbaukarriere irgendwann mit dem sogenannten "Lollipopping".

 

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen