Es gibt noch ein paar frustrierendere Dinge als einen überfüllten Zuchtraum. „Strecken“ beschreibt das schnelle Wachstum des Stamms von Cannabispflanzen und ist ein natürlicher Prozess innerhalb der Wachstumsphase. Er wird von der Genetik der Pflanze und anderen Variablen beeinflusst.

Leider führt ein übermäßiger Wachstumsschub Deiner Pflanzen in die Höhe meistens zu niedrigen Erträgen, sowie instabilen und schlaksigen Pflanzen. Neben der Gefahr, die von einem derartigen Wachstumsschub ausgeht, kann eine Streckung unter Kontrolle gebracht werden, indem man zunächst die Faktoren untersucht, die zu einem derartigen Schub führen. Dann führt man Protokoll darüber, um diese Probleme zu eliminieren. Um ein Strecken von Cannabis in die Höhe zu kontrollieren, muss man verstehen, wie die Pflanze mit der innerlichen und äußerlichen Umgebung in Verbindung tritt.

WARUM STRECKEN SICH PFLANZEN?

Es gibt verschiedene Gründe dafür, warum sich Pflanzen in die Höhe strecken. Einer davon hat mit den Sorten an sich zu tun. Die Genetik spielt bei der Bestimmung der Größe einer Sativa/Indica oder eines Hybrids eine entscheidende Rolle. Während die meisten Indica-Sorten extra so gezüchtet werden, dass sie einen kleinen und buschigen Phänotyp entwickeln, strecken sich Sativas oftmals extrem in die Höhe und werden manchmal bis zu 183cm hoch.

Während das Wachstum in die Höhe an sich nichts Schlechtes ist, besitzt ein drastisches Wachstum des Stammes das Potenzial, den Ertrag bei der Ernte um durchschnittlich insgesamt 20-30% zu schmälern. Wenn Du das nächste mal Sorten für Deine Plantage aussuchst, recherchiere die gewöhnliche Höhe jeder Sorte, die Du anbauen willst, um einen eventuellen Verlust von Buds aufgrund eines übermäßigen Wachstumsschubes auszuschließen.

LICHT

Eine Hauptursache für ein krasses Strecken nach oben ist ein Mangel an Licht. Sind die Pflanzen zu weit von einer angebrachten Lichtquelle entfernt, reagieren sie darauf mit einem explosiven Wachstum des Stammes, um sich näher ans Licht zu bringen. Vor allem in der Anwesenheit anderer Pflanzen kann eine spärliche Beleuchtung zu einer massiven Überfüllung des Zuchtraumes führen. Das stört den Wachstumszyklus und verringert den Abstand zwischen Deinen Pflanzen und der Lichtquelle.

Um diesem Problem entgegen zu wirken, achte darauf, Deine Pflanzen mit genügend Licht zu versorgen, um das Wachstum des Stammes zu stoppen. Gleichzeitig sollten Deine Pflanzen nicht zu nah an der Lichtquelle sein, da dies ebenso zu übermäßig gestreckten Stämmen und in manchen Fällen auch zu verlorenen Erträgen führen kann.

Neben der Entfernung zwischen der Quelle und der Pflanze hat auch die Art des verwendeten Lichts Einfluss auf die Höhe des Ertrags. Orangefarbenes und rotes Licht kurbelt eine Streckung an und führt zu dünneren, größeren Stämmen. Umgekehrt stimuliert blaues Licht dickeres Stammwachstum und die Pflanzen werden nicht so hoch. Wenn eine Pflanze bereit ist, in die Wachstumsphase einzutreten und sich damit der kritischen Phase der Streckung nähert, kann der übermäßigen Streckung des Stammes mithilfe von Metall-Halogen-Lampen entgegengewirkt werden.

HITZE

Hitze ist ein weiteres wichtiges Element, das bestimmt, wie lange sich Pflanzen während der Vegetationsphase strecken. Temperaturen über 27°C regen das Wachstum des Stammes immer weiter an, sodass Sativas ihr volles Höhenpotenzial ausschöpfen. Sind die Lampen zu nah an den Pflanzen positioniert, schafft das eine unzumutbare Umgebung, die übermäßig große, wackelige Pflanzen provoziert, die wahrscheinlich einfach abbrechen und im Laufe der Zeit ihre Blüten verlieren werden.

Vergleich Topping Cannabis Pflanze

ANDERE URSACHEN FÜR EINE STRECKUNG

Für eine krasse Streckung der Pflanzen in die Höhe über das normale Maß hinaus gibt es zahlreiche Ursachen. Signifikante Stressfaktoren der Umwelt, die sich beim Umtopfen ergeben, können dazu führen, dass die Pflanze einen Schock erlebt. Dadurch wird eine Reaktion ausgelöst, wodurch sie sich in die Höhe streckt. Cannabispflanzen, die unter angemessenen Bedingungen nicht ordnungsgemäß kultiviert werden oder nicht genügend Nährstoffe erhalten, antworten darauf mit einer Reihe von nachteiligen Aktionen, wie zum Beispiel Streckung.

Pflanzen, die nicht weit genug voneinander entfernt sind, strecken sich im Kampf um Ressourcen in die Höhe. Aufgrund der extremen Nähe bekämpfen sich die Pflanzen gegenseitig, um genügend Licht zu bekommen. Das kurbelt das Wachstum der gesamten Plantage an.

WIE MAN STRECKUNG VERMEIDET

In vielen Fällen kannst Du mit einer Streckung Deiner Pflanzen in der Blütephase rechnen. Also ist es hilfreich, einen Plan zu haben, falls die Sorte höher wird, als Du es eigentlich erwartet hast. Wenn die Informationen verfügbar sind, dann schlage die Höhe Deiner Sorte nach und vergleiche sie mit der den Dimensionen Deines Zuchtraums. Achte dabei auf den nötigen Abstand zwischen den Pflanzen und der Lichtquelle.

LUFTZIRKULATION

Während man beim Anbau im Freien von der Luft, die natürlich gegen ein übermäßiges Wachstum in die Höhe wirkt, profitieren kann, muss bei Plantagen im Innenbereich unbedingt für eine entsprechende Luftzirkulation gesorgt werden. Ausreichend Luftstrom hilft Cannabis dabei, stabilere und dickere anstatt höhere Stämme zu entwickeln. So weisen die Pflanzen ein robustes Wachstum auf, ohne schwindelerregende Höhen zu erreichen.

EINGREIFEN

Für alle Züchter, die ihre Hände schmutzig machen wollen, gibt es physische Eingriffsmethoden, die zur Vermeidung der Streckung verwendet werden können. Ähnlich wie die natürliche Wirkung, die Wind auf Cannabispflanzen hat, verursacht manuelles Biegen der Blätter und Stämme winzige Narben im Pflanzengewebe, wodurch die Pflanze ihren Fokus auf die Heilung legt, anstatt sich in die Höhe zu strecken.

Biegezweige Cannabis Pflanze Stretching

TOPPING

Topping ist eine Form der manuellen Eingriffe, um Ertrag, Form oder Größe der Pflanze zu beeinflussen. Im Grunde genommen schneidet man beim Topping einen sich entwickelnden Stammknoten ab, um die Größe der Pflanze zu reduzieren und eine V-Form zu erhalten, aus der sich dann zwei Hauptcolas entwickeln. Topping kann eine wirksame Maßnahme zur Bekämpfung der Streckung sein. Es ist jedoch sehr wichtig, nicht zu toppen, sobald die Pflanze in die Blütephase eingetreten ist.

In den meisten Fällen wird eine unerwartete Streckung Deiner Cannabispflanzen ihren Ertrag nicht vollständig zerstören. In der Tat, kann eine Streckung tatsächlich dabei helfen, den Ertrag zu erhöhen. Bei Züchtern mit einem großen Zuchtraum, in dem Platz für große Pflanzen ist, führt eine Streckung durch mehr Platz für die Colas zu einer Steigerung des allgemeinen Ertrags. So oder so, auf eine Streckung kann man sich leicht vorbereiten und für das häufige Problem gibt es eine Reihe von Lösungen.

 

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen