🤯 Auto-Madness: Bis zu 50% auf Samen und Zubehör  ⏤ JETZT SPAREN 🔥

 🤯 Auto-Madness: Bis zu 50% auf Samen
 und Zubehör  ⏤ JETZT SPAREN 🔥

Von Luke Sumpter

Sherbet Queen Automatic Growreport

Sherbet Queen Auto

Sherbet Queen Automatic hat Deine Aufmerksamkeit geweckt? Ich verstehe, warum! Ich musste diese Sorte einfach probieren, nachdem ich die ausgezeichneten Rezensionen über sie gelesen hatte. Falls Du nach etwas Inspiration suchst, sieh Dir meinen Grow-Bericht an, um herauszufinden, wie ich eine gesunde Pflanze aufzog und mir einen lohnenden Ertrag potenter sowie aromatischer Buds sicherte.


Sherbet Queen Automatic Growreport: Ausrüstungsliste

  • Growbox: Secret Jardin DS120W 120 × 60 × 178
  • Lampen: 2x MIGRO 200+
  • Lüftung: Blauberg Turbo - E 100
  • Aktivkohlefilter: Prima Klima Filter PK 100/125
  • Ventilator: Oszillierender Koala Ventilator
  • Luftbefeuchter: Beurer LB 45
  • Erde: Biobizz Light Mix
  • Topf: 11l Stofftopf
  • Samen: Royal Queen Seeds
  • Dünger: RQS organischer Dünger und Biobizz

Sherbet Queen Automatic Growreport: Sämlingsphase (Woche 1)

Week 1

Zuerst bereitete ich ein hochwertiges Substrat vor, hing meine Lampen auf und keimte meinen Sherbet-Queen-Automatic-Samen.

  • Substrat: Ich entschied mich dazu, mein eigenes Substrat mit Biobizz Light Mix als Grundlage herzustellen, dem ich zusätzliche Nährstoffe und nützliche Mikroorganismen hinzufügte. Ich gab 5l Biobizz Light Mix in meinen 11l Stofftopf, gefolgt von 50g RQS Easy Boost organischer Dünger, 10g RQS Easy Roots Rhizobacter und 5g RQS Easy Roots Mykorrhiza Mix. Anschließend vermischte ich alles gründlich. Zuletzt gab ich weitere 5l Biobizz Light Mix in den Topf und mischte sie unter das Substrat. Ich goss den Topf, bis das gesamte Substrat gesättigt war.
  • Keimung: Ich machte ein 1cm Loch in die Mitte des Substrats und pflanzte meinen Samen ein. Ich bedeckte ihn leicht mit Erde und befeuchtete den Bereich.
  • Beleuchtung: Mit der bereitgestellten Aufhängung hing ich meine zwei MIGRO 200+ Lampen von der Decke der Growbox. Ich positionierte beide Lampen 30cm horizontal von der Mittellinie, um eine gleichmäßige Lichtverteilung sicherzustellen, und 35cm vertikal über dem Rand meines Topfes. Sobald sich der Sämling zeigte, ließ ich beide Lampen täglich 24 Stunden in Betrieb.
  • Umgebung: In der erste Woche maß ich eine Durchschnittstemperatur von 25°C und eine relative Luftfeuchtigkeit von 60%.
  • Pflanzenzustand: Am Ende der ersten Woche erfüllte mein Sämling alle Kriterien. Er sah stark und robust aus, ohne Anzeichen von Vergeilung oder Krankheit.

Sherbet Queen Automatic Growreport: Wachstumsphase (Woche 2–4)

Der Beginn der Wachstumsphase stand schnell vor der Tür! Finde heraus, was ich während dieser Phase unternahm, um meine Pflanze glücklich zu machen und die Wachstumsgeschwindigkeit zu beschleunigen.

Woche 2

Week 2

In der ersten Woche der Wachstumsphase nahm meine Pflanze an Größe zu. Dunkelgrüne und geschwollene Blätter zeigten an, dass ich meine Pflanze mit allem Nötigen versorgt hatte, damit sie gedeihen konnte.

  • Beleuchtung: Ich ließ beide Lampen weiterhin täglich 24 Stunden eingeschaltet und positionierte sie 35cm über der Spitze meiner Pflanze.
  • Nährstoffe: An Tag 1 der Woche passte ich 1l Wasser auf einen pH-Wert von 6,0 an und goss meine Pflanze damit. Ich düngte nur leicht, da meine Pflanze Zugang zu den Nährstoffen im Substrat hatte. Ich fügte 1l pH-kontrolliertem Wasser einfach 4ml flüssige Huminsäure und Meeresalgen hinzu und verabreichte es an Tag 5.
  • Umgebung: Ich zeichnete eine Durchschnittstemperatur von 25°C und eine relative Luftfeuchtigkeit von 50% auf.
  • Pflanzenzustand: Am Ende der ersten Wachstumswoche sah meine Pflanze großartig aus. Sie war 15cm groß und hatte mehrere neue echte Blattpaare. Ein robuster Stamm und dicke Stängel signalisierten gute Gesundheit.

Woche 3

Week 3

Auch in der zweiten Wachstumswoche lief alles weiter glatt. Ich ließ meine Lampen konstant eingeschaltet und düngte meine Pflanze mit den Wachstumsnährstoffen von RQS, um ihrem Nährstoffbedarf gerecht zu werden.

  • Beleuchtung: Ich passte die Lampen an, damit sie weiterhin 35cm über der Spitze meiner Pflanze hingen, und ließ sie täglich 24 Stunden in Betrieb.
  • Nährstoffe: Ich bereitete 1l Wasser vor und ließ es 24 Stunden offen stehen, damit das Chlor verdunsten konnte. Dann passte ich den pH-Wert auf 6,0 an und goss meine Pflanze an Tag 2 der Woche. An Tag 7 gab ich ⅓ einer RQS Easy Grow Booster-Tablette (1g) in 1l Wasser und düngte meine Pflanze damit. 
  • Umgebung: Die Durchschnittstemperatur blieb bei 25°C und die relative Luftfeuchtigkeit sank leicht auf 45%.
  • Pflanzenzustand: Meine Pflanze sah weiterhin toll aus – ein Zeichen dafür, dass ich das Gleichgewicht von Gießen und Düngen gut hinbekommen hatte. Ich bemerkte keine Anzeichen von Schädlingen, Krankheiten oder Mängeln und meine Pflanze hatte eine Größe von 28cm erreicht.

Woche 4

Week 4

Woche 4 markierte den letzten Abschnitt der Wachstumsphase. Während dieser Zeit nahm meine Pflanze weiter an Größe zu und begann, an den Nodien die ersten Anzeichen von Blütenständen zu entwickeln.

  • Beleuchtung: Die Lampen wurden wieder auf einen Abstand von 35cm über der Pflanzenspitze angepasst und blieben jeden Tag 24 Stunden eingeschaltet, um die Photosynthese zu maximieren.
  • Nährstoffe: Ich ließ erneut 1l Wasser 24 Stunden offen stehen, bevor ich den pH-Wert auf 6,0 regulierte und meine Pflanze an Tag 2 der Woche goss. Dasselbe machte ich an Tag 4. Ich entschied mich dazu, in der letzten Wachstumswoche etwas stärker zu düngen, um das Wachstum anzuregen und mögliche Mängel zu verhindern. Ich fügte 1l Wasser das Folgende hinzu und verabreichte es an Tag 6 der Woche:
    • 1.5ml CaMg+
    • 1ml Bio-Zuckerrübenextrakt
  • Umgebung: Die Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit stiegen leicht auf 26°C beziehungsweise 50%.
  • Pflanzenzustand: Alles schien normal. Meine Pflanze wirkte bereit für eine erfolgreiche Blütephase. Am Ende der Woche entwickelten sich an den Nodien die ersten Anzeichen von Blütenständen.

Sherbet Queen Automatic Growreport: Blütephase (Woche 5–9)

Der Beginn der Blütephase! Es lief weiterhin alles reibungslos. Ich änderte meinen Düngeplan, um die Blütenbildung zu beschleunigen, und spülte meine Pflanze zwei Wochen vor der Ernte, um den bestmöglichen Geschmack meiner Buds sicherzustellen.

Woche 5 und 6

Week 5

Während der Blütephase nahm ich mehrere entscheidende Veränderungen vor, darunter die Modifizierung des Lichtplans und Düngeprogramms. Glücklicherweise blieben die Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit innerhalb der angemessenen Bereiche, was half, mir eine harzige, hochwertige Ernte zu sichern.

  • Beleuchtung: Ich reduzierte den Lichtzyklus auf 20 Stunden Licht und 4 Stunden Dunkelheit und positionierte meine Lampen so, dass sie weiterhin 35cm über der Spitze meiner Pflanze hingen.
  • Nährstoffe: An Tag 2 beider Wochen verabreichte ich 1l Wasser mit einem angepassten pH-Wert von 6,5. An Tag 4 beider Wochen fügte ich Folgendes einem Liter Wasser hinzu und goss damit das Substrat:
  • Umgebung: Ich maß eine Durchschnittstemperatur von 29°C und eine relative Luftfeuchtigkeit von 50%.
  • Pflanzenstatus: Gegen Ende von Woche 6 hatte meine Pflanze noch nicht viel Aroma entwickelt. Die Blüten schwollen jedoch weiter an und meine Pflanze hatte eine Größe von 88cm erreicht. Während Woche 5 entlaubte ich die unteren Blätter etwas, um den Luftstrom durch das Kronendach zu verbessern und die Ressourcen in Richtung der sich entwickelnden Blüten zu lenken.

Woche 7

Week 7

In Woche 7 düngte ich meine Pflanze die letzten Male vor einer zweiwöchigen Spülung. In dieser Phase bogen sich allmählich ein paar Zweige unter dem Gewicht der Blüten, also unterstützte ich sie, indem ich sie mit Pfeifenreinigern an den Stamm band.

  • Beleuchtung: Ich positionierte meine Lampen wieder so, dass sie 35cm über der Spitze des Kronendachs hingen, und ließ sie weiterhin täglich 20 Stunden eingeschaltet.
  • Nährstoffe: An Tag 2 der Woche fügte ich 1l Wasser mit einem pH-Wert von 6,3 1g RQS Easy Bloom Booster-Tabletten hinzu und düngte meine Pflanze damit. An Tag 4 der Woche mischte ich 1l Wasser mit dem Folgenden:
    • 1,25ml Flüssigalgen
    • 1,8ml Bio-Zuckerrübenextrakt
    • 0,8ml Humin- und Fulvinsäure-Rezeptur
    • 1,2ml Flüssigkomplettdünger für die Blüte

An Tag 6 mischte ich 1l Wasser mit:

    • 2ml Flüssigkomplettdünger für die Blüte
    • 1ml Humin- und Fulvinsäure-Rezeptur
    • 1,5ml Flüssigalgen
  • Umgebung: Ich erfasste eine Durchschnittstemperatur von 29°C und eine relative Luftfeuchtigkeit von 45%.
  • Pflanzenzustand: Meine Pflanze fing an, stark zu riechen, und behielt ihre Endgröße von 89cm bei. Die Blüten wurden größer, mit einer erhöhten Trichom-Menge.

Woche 8 und 9

Week 9

Zu Beginn von Woche 8 startete ich eine zweiwöchige Spülung, um meine Pflanze dazu zu zwingen, ihre Nährstoffreserven aufzubrauchen. Diese Technik soll Blüten hervorbringen, die einen sanfteren Rauch haben und aromatischer sind.

  • Beleuchtung: Meine Lampen hingen weiterhin 35cm über der Spitze des Kronendachs und waren täglich 20 Stunden in Betrieb.
  • Nährstoffe: An Tag 2, 4 und 6 der verbleibenden Wochen verabreichte ich 1l Wasser mit einem angepassten pH-Wert von 6,4.
  • Umgebung: Die Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit blieben recht konstant bei 29°C und 48%.
  • Pflanzenzustand: Am Ende von Woche 9 sah meine Pflanze hervorragend aus. Viele der Fächerblätter waren gelb geworden, da die Pflanze die restlichen Nährstoffe verbrauchte, und die Blüten rochen extrem stark. Zum Glück sah ich keine Anzeichen von Schädlingen oder Schimmel.

Ernte (Woche 10)

Week 10

Erntezeit! Ich schnitt meine Pflanze an der Basis ab und hing sie umgedreht in meine Growbox, um sie im Dunkeln zu trocknen. Ich achtete darauf, meinen Ventilator einzuschalten, um die Schimmelgefahr zu reduzieren. 10 Tage später trimmte ich meine Buds und wog eine Ernte von 70g. Ich füllte die Buds in Aushärtungsgläser mit RQS Feuchtigkeitskontrollpackungen und ließ sie über die nächsten 6 Wochen aushärten.

Eigenschaften von Sherbet Queen Automatic

🧬 Genetische Eigenschaften von Sherbet Queen Automatic
Die Züchter von RQS erschufen Sherbet Queen Automatic durch die Kreuzung von Pink Panties mit Cookies Auto. Das Ziel war, die hohen Werte von THC und Myrcen zu nutzen und sie mit autoflowering Genetik anzureichern. Die in den USA berühmte Pink Panties stammt von Burmese Kush und einer Florida-Kush-Rückkreuzung ab. Diese Varietät ruft ein breit machendes Körper-High hervor, das für ruhige Abende perfekt ist. Diesen Cultivar mit Cookies Auto zu kreuzen, machte ihn noch leckerer, kurzblühender und viel einfacher anzubauen. Insgesamt weist Sherbet Queen Automatic 60% Indica-, 35% Sativa- und 5% Ruderalis-Genetik auf.
🌱 Anbaueigenschaften von Sherbet Queen Automatic
Sherbet Queen Automatic zeichnet sich durch eine kompakte Größe aus, was sie zu einer idealen Wahl für Grower macht, die nur begrenzt Platz haben oder sich unverdächtig verhalten wollen. Indoor-Pflanzen werden maximal 100cm groß. Wenn Du LST anwendest und sie in einem kleinen Behälter anbaust, wird sie nicht größer als 70cm werden. Versorgst Du sie mit adäquaten organischen Nährstoffen und reichlich Licht, kannst Du einen Ertrag von bis zu 400g/m² erwarten. Im Freien wird diese Sorte maximal 120cm groß und produziert bis zu 100–150g/Pflanze. Erwarte dicke und kompakte Blütenstände mit einer hohen Trichom-Dichte. Bereite Dich 8–9 Wochen, nachdem die Sämlinge aus der Erde austreiben, auf die Ernte vor.
🌈 Wirkung, Aroma und Geschmack von Sherbet Queen Automatic
Abends oder an freien Tagen kommt die Wirkung dieser Sorte voll zur Geltung. Nachdem Du an einem Joint oder Bongkopf gezogen hast, wirst Du in Sekundenschnelle eine Welle der Entspannung über Deinen Körper hinwegfegen spüren. Nimm noch ein paar Züge mehr und Dein Geist wird klarer und Deine Augenlider schwerer werden. Bereite Dich darauf vor, einen Ausbruch von Euphorie und kreativen Gedanken zu genießen. Der THC-Gehalt von 20% von Sherbet Queen Automatic macht sie zu einer der stärkeren Autoflowers auf dem Markt; solange Dir dies bewusst ist, wird sie Dich jedoch nicht völlig an die Couch kleben. Ihre dekadentes, fruchtiges Terpenprofil begleitet ihre entspannende Wirkung, was sie alles in allem zu einem durchaus erfreulichen Cultivar macht.


Sherbet Queen Auto
Pink Panties x Cookies Auto
325 - 400 gr/m2
60-120cm
6 - 7 Wochen
THC: 20
Sativa 35% Indica 60% Ruderalis 5%
100 - 150 gr/plant
80 - 120 cm
8-9 wochen nach dem keimen
Beruhigend

Sherbet Queen Auto kaufen

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.