Automatisierte Gartensysteme sind Anbauumgebungen, die teilweise oder vollständig von Technologie gesteuert werden. Dies verringert oder beseitigt die Arbeitsanforderungen, die ansonsten an den Züchter gestellt werden. Anbauer von Cannabis müssen während des Wachstumszyklus ständig viele Faktoren überwachen und modifizieren, um die bestmögliche Qualität und Quantität zu gewährleisten. Zu diesen Faktoren gehören Bewässerungspläne, Nährstoffkreisläufe, Austausch von Frischluft, Beleuchtung und Temperatur.

Alle diese Faktoren täglich und manuell zu steuern, kann sehr zeit- und arbeitsintensiv sein. Vielleicht weniger für diejenigen, die kleine Anlagen in ihrem Schlafzimmer beaufsichtigen müssen, aber viel mehr für größere und industrielle Anbaubetriebe. Unabhängig von der Größe des Anbaus, können alle Züchter in gewisser Weise von Automatisierungen profitieren, einem Begriff, der sich auf die automatische Ausführung einer Aufgabe durch Technologie bezieht.

AUCH DU KANNST MIT AUTOMATISIERUNGEN ARBEITEN

Leute, die in einem kleinen Rahmen zu Hause anbauen, könnten sich auch dafür entscheiden, Automatisierungen in bestimmten Bereichen ihres Anbaus zu integrieren, z.B. bei der Beleuchtung. Großgärtner können von der Automatisierung so vieler Systeme wie möglich profitieren, um Zeit und auch Energie zu sparen. Die vollständige Automatisierung ermöglicht es den Anbauern, ihre Ernte für längere Zeit unbeaufsichtigt lassen zu können.

Automatisierungstechnik kann praktisch jeden Bereich der manuellen Arbeit ersetzen. Wenn Dir diese Domäne neu für ist und Du sie gerne ausprobieren möchtest, beginne am besten damit, ein System nach dem anderen durch eine Art von Automatisierung zu ersetzen und jeweils zu entscheiden, ob und wie sie für Dich funktioniert.

Automatisierungstechnik

DIE UMGEBUNG BESTIMMT DIE ANFORDERUNGEN

Die Anforderungen an die Automatisierung ändern sich stark in Abhängigkeit von der Anbauumgebung. Pflanzen im Freien benötigen normalerweise viel weniger Automatisierung, da sie Licht von der Sonne, etwas Wasser vom Regen und natürlichen Frischluftaustausch erhalten. Die Bewässerung durch automatisierte Bewässerungssysteme kann Pflanzen in trockeneren Regionen jedoch erheblich unterstützen.

Pflanzen, die man im Innenbereich oder in Gewächshäusern aufzieht, werden schließlich in einer für sie unnatürlichen Umgebung kultiviert. Dies macht sie umso abhängiger von Technologie, um zu überleben und zu gedeihen. Mehr Technologie bedeutet aber auch mehr Möglichkeiten, automatisierte Systeme zu entwickeln. Faktoren wie Feuchtigkeit und Temperatur sind besonders wichtig, wenn man in Innenräumen anbaut.

TIMER

Timer oder Zeitschaltuhren gehören zu den Grundpfeilern automatisierter Anbauanlagen und sie sind auch eines der am einfachsten einzustellenden Automatisierungsgeräte. Timer können verwendet werden, um in Innenräumen verschiedene Aspekte der Klimaregelung zu erleichtern. Sie können daher den Gesamtaufwand und die Wiederholung von Aufgaben erheblich reduzieren.

Ein Bereich, in dem Timer häufig verwendet werden, ist die Beleuchtung. Während der vegetativen Phase des Wachstumszyklus photoperiodischer Sorten wird häufig ein Lichtzyklus von 18 bis 24 Stunden pro Tag eingesetzt. Während der Blütephase wird ein Lichtzyklus von 12 Stunden Helligkeit und 12 Stunden Dunkelheit benötigt. Dies bedeutet, dass Anbauer ihren Grow Room täglich besichtigen müssen, um nur eine der vielen Anforderungen ihrer Pflanzen erfüllen zu können. Dies kann mitunter Probleme verursachen, wenn Züchter verreisen und ihre Pflanzen unbeaufsichtigt lassen müssen.

Ein analoger oder digitaler Timer kann an das Beleuchtungssystem angeschlossen werden, um diese Aufgabe zu verschiedenen Zeitpunkten während des Wachstumszyklus vollständig zu automatisieren. Diese simple Systemanpassung macht die Beleuchtung komplett automatisiert. Die Beleuchtung ist jedoch nicht die einzige Anwendungsmöglichkeit für Timer in Deinem Grow Room. Sie können auch zur Automatisierung von Ventilatoren, Pumpen und CO₂-Systemen verwendet werden. Sowohl analoge als auch digitale Timer können diese Arbeit für Dich erledigen.

Automatisieren Sie Lichter Und Tropfbewässerungssystem

KOMPLETTE KLIMAKONTROLLE

Pflanzen, die im Grow Room oder Gewächshaus angebaut werden, erfordern besondere Aufmerksamkeit, wenn es um die Klimatisierung geht. Sie benötigen streng geregelte Feuchtigkeits- und Temperaturniveaus, damit sie gut gedeihen können. Geräte wie Hygrometer sind wichtig, um diese beiden Faktoren während des gesamten Wachstumszyklus zu überwachen.

Die Innenanbauumgebungen sind stets unterschiedlich und je nach Jahreszeit und Klima haben sie eine unterschiedliche Luftfeuchtigkeit und unterschiedliche Temperaturen. Geräte wie Ultraschallvernebler können zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit eingesetzt werden, während Luftentfeuchter bei der Überschreitung eines bestimmten Wertes, die Feuchtigkeit der Luft reduzieren können.

Wenn es um die Temperatur geht, können einfache Heiz- und Klimageräte verwendet werden, um die Pflanzen unter optimalen Bedingungen kultivieren zu können. Züchter können Feuchtigkeitssysteme und Temperaturregelungsvorrichtungen an Sensoren anschließen, um diese schwankenden Variablen vollständig zu automatisieren. Dies kann relativ kostengünstig und mit ein wenig Know-how umgesetzt werden.

Züchter, die große Anlagen beaufsichtigen und ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung haben, können auch digitale Autopilot-Klimaregler einsetzen, um Feuchtigkeit, Temperatur und CO₂-Werte zu überwachen und zu steuern. Diese Geräte speichern zudem alle Daten in Bezug auf die Anbauumgebung, was dem Anbauer dabei helfen kann, zukünftige Entscheidungen in Bezug auf die Anbaufläche zu treffen.

Automatisierte Überwachungssysteme können sogar den pH-Wert der Erde und den TDS (Total Dissolved Solids bzw. "thermische Desorptionsspektroskopie") überwachen. Diese Informationen sind für die Züchter sehr wertvoll, da sie dadurch direkt sehen können, welche Änderungen vorgenommen werden müssen, um das Wachstum zu optimieren.

AUTOMATISIERTE BEWÄSSERUNG

Bewässerung ist ein weiteres System, das vollständig automatisiert werden kann, jedoch ist es bei bestimmten Anbauplantagen weniger üblich. Dies liegt hauptsächlich daran, dass die Dinge ziemlich kompliziert werden können. Unterschiedliche Genetiken und spezifische Pflanzen können unterschiedliche Wassermengen und unterschiedliche Zeitpläne erfordern. Für den kleinen Anbau zu Hause ist es oft einfacher, Pflanzen per Hand zu bewässern.

Tropfbewässerung ist eine Form der Automatisierung, die sehr ähnliche Mittel verwendet. Bei dieser Methode werden kleine Löcher in ein Wasserrohr gebohrt, wobei sichergestellt werden muss, dass die Löcher über dem Wurzelnetzwerk jeder Pflanze in der Anlage positioniert sind. In Folge tropft das Wasser langsam über jeden Pflanzenbereich und sorgt somit für eine konstante Bewässerung. Dieses System ist billig in der Herstellung, jedoch nicht so präzise wie teurere Optionen. Große, automatisierte Bewässerungssysteme können für professionelle Einsätze ebenfalls erworben werden. Diese liefern genaue Wassermengen innerhalb bestimmter Zeiträume.

Automatisierte Bewässerungssysteme können auch Nährstoffe in einer als "Fertigation" bekannten Methode zur Verfügung stellen. Eine solche Technologie wird im Rahmen kommerzieller Anbauplantagen immer üblicher. Sie funktioniert durch Berechnung, Mischen und Verabreichung der Nährstoffe an die Pflanzen. Dieses System bietet genaue Dosierungsmöglichkeiten, reduziertes Versickern, weniger Wasserverbrauch und insgesamt weniger Arbeit.

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen