Suchst Du nach einem einfachen, kosteneffizienten Setup für den Anbau Deines eigenen Cannabis? Im Folgenden werden wir mit Dir Schritt für Schritt den Prozess des Baus Deines eigenen Growzelts durchgehen, der Dich im Übrigen nur einen Bruchteil des Preises eines im Laden gekauften Zeltes kosten wird.

WARUM SOLLTE MAN EIN GROWZELT SELBST BAUEN?

Sein eigenes Cannabis anzubauen, ist eine großartige Erfahrung. Die Samen zum Keimen zu bringen und ihnen zuzusehen, wie sie zu gesunden Pflanzen mit großen, aromatischen Blüten heranwachsen, ist ein toller Weg, eine tiefere Verbindung zu dieser antiken Pflanze zu entwickeln. Ganz abgesehen davon, dass man letztendlich wahrscheinlich ein weit überlegeneres Produkt hat, als wenn man es sich anderswo beschaffen würde.

Leider hat nicht jeder genug Platz, um Pflanzen im Freien unter der Sonne anzubauen. Hier kommen DIY-Growzelte ins Spiel, denn für viele Menschen erweist sich ein selbst gebautes Zelt als das kostengünstigere und effizientere Setup. Obwohl kleine Growzelte ziemlich preiswert sind, kannst Du Dein eigenes Zelt für so gut wie nichts bauen, wenn Du Dir die Zeit nimmst, nach Zubehör zu suchen. Außerdem geben sie Dir die volle Kontrolle über die Anbauumgebung Deiner Pflanzen und bringen jedes Mal eine großartige Ernte hervor!

Verwandter Blogbeitrag
Einen eigenen Growraum bauen

WICHTIGE ERWÄGUNGEN FÜR DEIN DIY-GROWZELT

Bevor Du Dich nach Baumaterialien umzusehen beginnst, nimm Dir ein paar Minuten Zeit, um diese wichtigen Erwägungen für Dein Zelt zu verinnerlichen:

LICHTDICHT

Cannabispflanzen benötigen klar definierte Licht- und Dunkelphasen, um richtig blühen zu können. Lichteinfall während der Dunkelstunden kann photoperiodische Sorten stressen, ihr Wachstum hemmen, ihre Blüte stören oder sogar Hermaphroditismus bewirken. Selbst autoflowering Sorten sollen für Atmung, Photosynthese und mehr auf konsistente Dunkelstunden angewiesen sein. Deshalb muss Dein DIY-Zelt lichtdicht sein.

WASSERDICHT

Cannabis braucht regelmäßig Wasser und Nährstoffe. Sorge dafür, dass Dein Zelt wasserdicht ist, damit kein abfließendes Wasser oder Verschüttungen irgendwelchen Schaden in dem Bereich um Dein Zelt verursachen.

LUFTFÜHRUNG

Cannabispflanzen benötigen einen angemessenen Luftstrom, um ordentlich wachsen zu können. Eine schlechte Luftführung kann hingegen heiße Stellen in Deinem Zelt erzeugen, die Wärme und Feuchtigkeit einfangen, was eine Brutstätte für Bakterien schafft und Schädlinge anzieht. Dein Zelt muss gut belüftet werden, um diese Probleme zu vermeiden.

WICHTIGE ERWÄGUNGEN FÜR DEIN DIY-GROWZELT

GRÖẞE

Die Größe Deines Growzelts wird von dem Dir zur Verfügung stehenden Platz, Deinem Budget und davon abhängen, wie viele Pflanzen Du anzubauen beabsichtigst. Ein 1x1m Zelt ist wohl die gängigste von Selbstversorgern verwendete Größe, es geht aber entsprechend Deinen Bedürfnissen auch größer oder kleiner. Wenn Du willst, dass Deine Pflanzen ihr volles Potenzial ausschöpfen, dann solltest Du einfach nur wissen, dass Dein Zelt mindestens 1,5–2m hoch sein muss, um ihnen ausreichend Raum für ihr Wachstum zu geben, und zu verhindern, dass sie zu nah an Deine Lampen heranwachsen.

WAS BENÖTIGT MAN, UM EIN GROWZELT ZU BAUEN?

Sein eigenes Zelt zu bauen, ist überraschend einfach. Hier ist eine Liste von allem, was Du benötigen wirst:

MATERIALIEN

PVC

19mm-PVC-Rohre sind robust, billig und ideal, um einen Rahmen für Dein Zelt zu bauen. Hierfür brauchst Du:

• 16x gerade Rohre für die Vertikalen und Horizontalen (die Länge der Rohre wird davon abhängen, wie groß Dein Zelt werden soll)
• 8x 90°-Eckbeschläge
• 4x T-Stücke
• 1x Kreuzstücke

SCHWARZWEIẞ-FOLIE

Schwarzweiß-Folie ist prima für die Wände Deines Zelts. Denke daran, die schwarze Seite der Folie für die Außenseite zu nehmen, um Licht zu absorbieren, und die weiße Seite für die Innenseite, um es zu reflektieren.

LED-ANBAULAMPEN

Es gibt viele verschiedene Anbaulampen auf dem Markt, aber wir empfehlen LEDs wegen ihrer Energieeffizienz und Langlebigkeit. HID-Lampen sind günstiger als LEDs und können großartige Ergebnisse hervorbringen, Du wirst sie aber nach zwei Ernten ersetzen müssen und sie verbrauchen viel Energie.

VENTILATOR

Es gibt unzählige Ventilatoren auf dem Markt. Wenn Du ein großes Zelt für hohe Ernten baust, empfehlen wir, einen Lüfter und einen Aktivkohlefilter zu verwenden, um den Geruch Deiner Pflanzen zu beseitigen. Falls Du ein Zelt baust, um bloß ein paar Pflanzen anzubauen, wird ein normaler Ventilator genügen.

WERKZEUGE

Sobald Du Deine Materialien zusammenhast, wirst Du die folgenden Werkzeuge benötigen, um Dein Zelt montieren zu können:

• Klebeband (für die Zeltabdeckung mit der Schwarzweiß-Folie)
• Handsäge (für den Fall, dass Du irgendwelche PVC-Rohre zuschneiden musst)
• Klettband (für die Öffnung Deines Zeltes)

WIE DU DEIN DIY-GROWZELT AUFBAUST

Da Du jetzt alle Materialien und Werkzeuge hast, befolge diese Schritte, um Dir in weniger als einem Tag Dein eigenes Growzelt für Cannabis zu bauen:

SCHRITT 1: DEN RAHMEN MONTIEREN

Falls Du das PVC nicht in der von Dir benötigten Größe kaufen konntest, schneide es mit einer Handsäge zurecht. Welche Zeltgröße Du auch immer baust, wirst Du 16 gerade Rohrstücke brauchen; 4 für die Vertikalen (die mindestens 1,5m lang sein sollten), 4 für die Basis und 8 für das Dach Deines Zeltes.

Sobald Du Deine geraden Rohrstücke zugeschnitten hast, kannst Du die Stücke verwenden, um sie zu verbinden und den Rahmen für Dein Zelt zu bauen. Bedenke, dass Dein Dach in der Mitte für zusätzliche Stabilität ein Kreuzstück haben sollte, um Deine Lampe, Deinen Lüfter etc. halten zu können.

WIE DU DEIN DIY-GROWZELT AUFBAUST

SCHRITT 2: DAS ZELT ABDECKEN

Du wirst Dein Zelt zweimal abdecken müssen; einmal mit der weißen Folienseite für die Innenseite des Zelts und dann noch mal mit der schwarzen für die Außenseite.

Das Einfachste ist, mit den Wänden zu beginnen; wickle ein einzelnes Stück Folie um 3 der 4 Wände (die 4. wird die Öffnung für das Zelt). Befestige die Folie an den PVC-Rohren, wo die Öffnung sein wird.

Bedecke als Nächstes das Dach Deines Zelts mit einem weiteren Stück Folie. Achte darauf, dass an jeder Wand mindestens 3–5cm überlappen, und klebe die Seiten mit Klebeband nach unten. Tritt in Dein Zelt, suche nach Lichtlecks und verschließe sie von außen mit Klebeband.

Schneide als letztes ein Folienstück für die Öffnung Deines Zeltes zurecht, das lang genug ist, um von der Mitte des Daches bis zum Boden zu reichen. Befestige es mit Klebeband am Dach Deines Zelts und am PVC-Rahmen und Boden mit Klettband.

SCHRITT 3: DIE LAMPE UND DEN VENTILATOR INSTALLIEREN

Installiere oben in Deinem Zelt Deine Anbaulampe gemäß den vom Hersteller bereitgestellten Anweisungen. Denke daran, das Netzkabel durch eine kleine Öffnung im Dach zu ziehen und die Seiten mit Klebeband zu verschließen, um Lichtlecks zu vermeiden.

Zuletzt musst Du nur noch Deinen Ventilator auf den Boden stellen und dann bist Du fertig!

JETZT KANN DER CANNABISANBAU LOSGEHEN!

Jetzt, da Du Dein DIY-Zelt gebaut hast, ist es Zeit, anzubauen. Sorge dafür, dass Du für eine vollständige Liste all der Zubehörteile, die Du für den Anbau Deiner Pflanzen brauchen wirst, unseren Beitrag zur Ausrüstung für den Indoor-Anbau liest und vergiss nicht, Deine Samen direkt über unseren Web-Store zu beziehen, um eine hohe Ernte zu garantieren.

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.