In der Welt des Gärtners beeinflusst der pH-Wert alles. In der Tat ist der gesamte Prozess des Pflanzenanbaus eine Frage des physischen pH-Gleichgewichts.


Die Pflanze selbst hat eine PH-Identität und einige Pflanzen sind eher sauer und andere mehr basisch. Das Wasser verschiedener Regionen hat eine PH-Identität, die durch eine Vielzahl von Umweltfaktoren bestimmt wird und der Boden verschiedener Regionen hat ebenfalls eine PH-Identität.  

Wie meistert der Gärtner diesen Tanz der Säure/Basen-Polarität, um eine ertragreiche Ernte zu erhalten? Der erste Schritt ist immer ein grundlegendes Verständnis de pH-Werts, der den Bedürfnissen der jeweiligen Pflanzenart und der zur Verfügung stehenden Werkzeuge, um die optimale Umgebung für das Wachstum der Pflanze zu erhalten.
Der ideale pH-Wert für eine Cannabis Pflanze
Während die Physik der pH-Werte in der Tat kompliziert sein kann, müssen sie dies aber nicht sein. Bei der Vorbereitung zum Cannabisanbau wird es die Anbauer trösten, dass Cannabis ein stabiles Kraut ist, das seit jeher als Unkraut in den Gartenbaukreisen gilt. Die Cannabis Pflanze möchte leben und wird ihr Bestes dazu tun.

Die pH-Skala geht von 1 bis 11, wobei die niedrigeren Zahlen saurer und höhere Nummern alkalisch bedeuten. Die Cannabispflanze bevorzugt einen pH-Wert von 5,5 bis 6,5. Wenn der pH-Wert in der Alkalität über 7,5 ansteigt, sind die Wurzeln nicht in der Lage, das zur Verfügung stehenden Eisen, Kupfer, Zink, Mangan und Bor n ihrer Nähe aufzunehmen und wenn der pH-Wert in den Säurebereich auf weniger als 6 sinkt, sind die Wurzeln sind nicht in der Lage, Phosphorsäure, Kalzium und Magnesium aufzunehmen, weil sie ihre Löslichkeit verlieren. Wenn der pH-Wert auf einen Wert zwischen 5 bis 3 mit Temperaturen über 26 Grad Celsius fällt, werden Pilzkrankheiten zu einer Bedrohung für die Pflanzen.

Bodenkultur und pH-Wert
Erfahrene Gärtner wissen, dass der Erfolg ihrer Ernte immer mit dem Zustand des Bodens beginnt. Sandige Böden sind normalerweise sauer, Lehmboden ist alkalisch. Waldboden liegt meist in der Mitte und wird als Lehm bezeichnet.

Man sollte jedoch nicht vergessen, dass da Waldboden durch den Prozess des Zerfalls der Blätter, Rinde und anderen organischen Ablagerungen entsteht und die obere Bodenschicht, die an diesem Prozess beteiligt ist tendenziell eher sauer ist. Es ist immer am besten einen einfachen pH-Test zur Bestimmung der Identität des Bodens und des Wassers durchzuführen.
die perfekte Bodenmischung für eine Cannabis-Pflanze
Cannabis-Züchter von Cannabis die Ergebnisse ihrer Kulturen in sandigem Lehmboden gelobt, weil der Sand eine gute Dränage fördert, und ermöglicht, dass die Wurzeln schnell wachsen, während der lehmige Boden reich an Nährstoffen ist und das Wasser hält.

Gärten mit inhärenten lehmigen Böden sind in der Regel reich an Nährstoffen, sondern müssen angepasst werden, um die Voraussetzungen zu schaffen, die die Pflanzen für den Zugriff auf diese Nährstoffe benötigen, sowie auch, dass die Wurzeln den dichten Lehm leicht durchdringen. Ökologische Methoden der zur Anpassung alkalische Lehmböden können so einfach sein wie das Einmischen von Blättern, gehackten oder gemahlen Piniennadeln, Kaffeesatz, und den Inhalt von Teebeuteln in den Boden. Denken Sie daran, dass diese biologischen Methoden im Voraus angewandt werden sollten. Es wäre optimal mit dieser Strategie der Bodenanpassung ab dem Winter vor der Bepflanzung zu beginnen, damit die Anpassungen zerfallen und kompostieren und sich in Boden verwandeln und sich der pH-Wert einstellt. Eine schnellere Anpassung ist die Mischung aus Kompost und Sand mit dem Boden.

Sandige Böden bieten eine gute Dränage, haben aber keine Möglichkeit Nährstoffe zu halten, also müssen Gärtner diese Erde mit einem qualitativ hochwertigen Kompost anreichern und den begehrten sandigen Lehm zu erhalten.

Hydroponischer Garten und pH-Wert
Hydroponischen Systeme erleichtern den Prozess des Anbaus. Der Gärtner kontrolliert deren pH-Wert mindestens zweimal am Tag und ist in der Lage, schnell Änderungen vorzunehmen. Ein pH-Wert von 6,0 erlaubt den Pflanzen Werte zwischen 5,5 und 6,5.
 die besten Marihuana-Pflanzen
Die Pflanzen lesen und ernähren
Gärtner von sowohl Pflanzen im Innen- und Außenbereich sollten nicht vergessen, dass der pH-Wert ihrer Pflanzen sich natürlich verändert, wenn sich die Pflanzen die Nährstoffe darin verbrauchen. Das ist die Herausforderung des pH-Tanzes.

Erfahrene Gärtner lernen, ihre Pflanzen zu lesen und können sagen, was sie brauchen, indem sie Indikatoren, wie z. B. die Farbe der Blätter, die Haltung der Pflanze und das Wachstum der Pflanze verwenden. Gelber Blätter weisen auf einen Mangel an Eisen, Alkalität und sauren Bedingungen führen zu Brandflecken auf den Blättern und einer welken Haltung.

Das Hauptziel besteht darin, sicherzustellen, dass die Pflanze über die notwendigen Nährstoffe verfügt. Chelatdünger wurde chemisch hergestellt und ist für Pflanzen verfügbar. Es wird den Gärtner durch die ups und Downs des pH-Werts helfen.

Autoflowering Hanfsamen kaufenWeibliche Hanfsamen kaufenKaufen Medizinische Hanfsamen

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen