Medizinische marijuana samen

MEDIZINISCHES CANNABIS

Weil immer mehr Länder Cannabis legalisieren, erhalten Millionen Menschen Zugang zu der Pflanze. Während viele Cannabis rein dazu nutzen, high zu werden, verwenden andere die Pflanze für medizinische Zwecke. Es gibt Länder, in denen Einwohner mithilfe eines Rezepts medizinische Cannabisprodukte erhalten können. Manche nehmen die Dinge lieber selbst in die Hand und verlassen sich beim Einpflanzen medizinischer Cannabissamen auf ihren grünen Daumen. Doch was unterscheidet diese Sorten von den tausenden anderen erhältlichen Pflanzen?

Erfahre alles, was Du über medizinische Cannabissamen wissen musst, und darüber, was sie zu bieten haben und wie man sie anbaut.


Was sind medizinische Cannabissamen?

Das kommt darauf an, wen man fragt. Manche Cannabiskonsumenten (und Experten) behaupten, dass jede Cannabissorte medizinisch ist. Schließlich enthält die Pflanze Moleküle, die vom Gehirn bis zum Darm eine tiefgreifende Wirkung auf den Körper ausüben. Die Begriffe „Freizeit- oder Genusskonsum“ sowie „medizinische Anwendung“ beschreiben jedoch oft die Absicht, die hinter der Verwendung von Cannabis steckt.

Viele Cannabiskonsumenten genießen THC-reiche Cannabissorten wegen ihrer bewusstseinsverändernden Wirkung. Die meisten greifen darauf zurück, um sich zu entspannen und Spaß zu haben, ähnlich wie andere Leute ein paar Bier trinken, um abzuschalten. Im Gegensatz dazu verwenden andere die Pflanze, um die Symptome bestimmter gesundheitlicher Beschwerden zu lindern. Dafür greifen sie entweder auf ein Rezept oder ggf. auf den Schwarzmarkt zurück.

Medizinische Cannabiskonsumenten wählen eine Sorte aufgrund ihrer spezifischen Wirkung und manche suchen aktiv nach Sorten mit einem hohen THC-Gehalt. In der Tat befassen sich laufende Studien mit dem therapeutischen Potenzial des psychotropen Cannabinoids[1]. Viele sind davon überzeugt, dass es trotz der psychoaktiven Wirkung für sie Wunder wirkt.

Cannabis hat allerdings mehr zu bieten als nur THC. Die Pflanze produziert über 100 Cannabinoide und 200 Terpene. Jedes dieser Phytochemikalien hat eine einzigartige Wirkung und die meisten davon machen nicht high. Vor allem CBD hat sowohl unter Wissenschaftlern als auch innerhalb der Mehrheitsgesellschaft massiv an Beliebtheit gewonnen.

Beim Durchstöbern des Sortenangebots von Royal Queen Seeds wird Dir auffallen, dass wir CBD-reiche Sorten als medizinische Cannabissamen bezeichnen. Obwohl einige medizinische Nutzer von THC-reichen Sorten profitieren, sind die meisten dieser Kunden auf der Suche nach Pflanzen mit Cannabidiol.

Für Konsumenten

Unsere medizinischen Cannabissamen variieren in ihrem CBD:THC-Verhältnis. Manche von ihnen haben ein ausgewogenes Verhältnis von 1:1, während andere nur Spuren von THC enthalten.

Erstere erzeugen ein spürbares High. Ein signifikanter CBD-Gehalt hilft allerdings dabei, die Wirkung abzuschwächen, was sie klarer und alltagstauglicher macht. 

Entscheidest Du Dich jedoch für eine Sorte mit einem hohen CBD- und sehr geringem THC-Gehalt, wirst Du überhaupt keine psychoaktive Wirkung wahrnehmen.

Für Grower

Wenn Du gerne Cannabis anbaust, bietet Dir das RQS-Archiv eine große Auswahl an medizinischen Cannabissamen. Unsere Sorten sind in zwei Hauptkategorien unterteilt: photoperiodische und autoflowering Sorten.

Photoperiodische Sorten benötigen eine Änderung des Lichtzyklus, um mit der Blüte zu beginnen. 16 Stunden Licht und 8 Stunden Dunkelheit werden dafür sorgen, dass sie in der Wachstumsphase bleiben. Um ihre Blüte zu erzwingen, musst Du den Lichtzyklus bis zur Ernte auf 12 Stunden Licht und 12 Stunden Dunkelheit umstellen.

Wie der Name schon sagt, brauchen autoflowering Sorten keine Änderung des Lichtzyklus, um in die Blüte überzugehen. Sie wachsen viel schneller und Du kannst damit rechnen, sie 8–10 Wochen nach der Keimung zu ernten.

Wie medizinische Cannabissamen gezüchtet werden

Züchter erschaffen medizinische Cannabissamen mit einem hohen CBD-Gehalt, indem sie das Cannabinoidprofil im Laufe der Zeit verfeinern. Die meisten Cannabisorten enthalten eine gewisse Menge CBD. Durch selektive Züchtung kreuzen Züchter CBD-reiche Sorten, um Nachkommen mit einer noch höheren Konzentration des Cannabinoids zu erhalten.

Sobald professionelle Züchter ein paar zuverlässige CBD-reiche Sorten etabliert hatten, begannen sie, diese mit Sorten mit anderen wünschenswerten Eigenschaften zu kreuzen. Die Züchter von Royal Queen Seeds kreuzten zum Beispiel Diesel CBD mit Asia CBD Auto, um Solomatic CBD zu erschaffen, eine schnelle und widerstandsfähige Autoflower mit einem unglaublich hohen CBD-Gehalt.

Aber wo hat das alles angefangen? Viele der heute erhältlichen CBD-reichen medizinischen Cannabissamen stammen von der gleichen Sorte ab – nämlich Juanita la Lagrimosa. Nachdem sie das erste Mal beim High Times Cannabis Cup auftauchte, wurde diese legendäre Sorte berühmt. Als sie ihren Erfolg sahen, schickten die Züchter Proben an ein Labor. Es stellte sich heraus, dass sie einen CBD-Gehalt von 22% besitzt – eine damals völlig neue Eigenschaft.

Die Züchter von Royal Queen Seeds nutzten die Genetik von Juanita la Lagrimosa für die Züchtung neuer CBD-reicher Sorten, darunter:



Wie medizinische Cannabissamen gezüchtet werden

Der rechtliche Status medizinischer Cannabissamen

Our customers often ask us if they can legally grow medical cannabis seeds in their country. Technically, some of our medical cannabis seeds are legal to grow under the regulations of certain nations. For example, Swiss citizens can grow plants that clock in with THC levels under 1%. European Union regulations allow hemp cultivation as long as plants contain less than 0.2% THC, and many countries in the union abide by these rules.

While strains such as Royal CBG Automatic feature THC levels as low as 0.09%, concentrations of cannabis phytochemicals are also subject to environmental conditions. Expression of molecules such as THC and certain terpenes can increase due to several variables, meaning you’re technically breaking the law if your plants pass the legal threshold.

Additionally, some EU countries only allow the cultivation of registered seeds when it comes to growing hemp.

-

Unsere Kunden fragen uns oft, ob sie in ihrem Land legal medizinische Cannabissamen anbauen können. Technisch gesehen sind einige unserer medizinischen Cannabissamen nach den Bestimmungen gewisser Länder legal anbaubar. In der Schweiz dürfen Einwohner zum Beispiel Cannabispflanzen mit einem THC-Gehalt von unter 1% anbauen. Die Vorschriften der Europäischen Union erlauben den Anbau von Hanfpflanzen, solange sie weniger als 0,2% THC enthalten, und viele Länder innerhalb der EU halten sich an diese Regelung.

Während Sorten wie Royal CBG Automatic einen THC-Gehalt von nur 0,09% aufweisen, ist die Konzentration von Cannabis-Phytochemikalien auch von Umweltbedingungen abhängig. Der Gehalt an Molekülen wie THC und bestimmter Terpene kann aufgrund verschiedener Variablen ansteigen. Das bedeutet, dass Du technisch gesehen gegen das Gesetz verstößt, wenn Deine Pflanzen den zulässigen Grenzwert überschreiten.

Was den Anbau von Hanf betrifft, können in vielen EU-Ländern nur registrierte Samen angebaut werden.

Cannabinoid-Verhältnis: Was bedeutet das?

Wie bereits erwähnt, gibt es in der Cannabispflanze über 100 Cannabinoide und jedes Molekül wirkt anders auf den Körper. Unsere medizinischen Cannabissorten enthalten mehrere Cannabinoide, die man sonst nur selten findet. Hier eine kurze Zusammenfassung der Cannabinoide:

THC

Das psychoaktive Cannabinoid, das für das High verantwortlich ist

CBD

Ein nicht-psychoaktives Cannabinoid mit einer entspannenden Wirkung, die den Verstand klar bleiben lässt.

CBG

Das als „Mutter-Cannabinoid“ bekannte nicht-psychoaktive Molekül dient als Vorstufe von THC und CBD und hat eine beruhigende Wirkung

CBDV

Laufende Studien erforschen das neuroprotektive Potenzial des Cannabinoids

Cannabinoid-Verhältnisse medizinischer Cannabissamen

Jede unserer medizinischen Cannabissorten hat ein unterschiedliches Cannabinoidverhältnis. Unsere ausgeglichenen Sorten haben zum Beispiel ein CBD:THC-Verhältnis von 1:1, wohingegen unsere CBD-reichen Sorten ein Verhältnis von bis zu 21:1 aufweisen.

  • Verhältnis 1:1

Diese Sorten erzeugen eine ausgeglichene Wirkung. Du wirst Dich ein bisschen high fühlen, der hohe CBD-Gehalt wird allerdings dafür sorgen, dass Du wach und leistungsfähig bleibst. Unsere medizinischen Cannabissamen mit einem Verhältnis von 1:1 sind:

Medical Mass Painkiller XL
Euphoria Stress Killer
Fast Eddy Royal Highness
Dance World
  • Verhältnis 3:2

Bei diesen Sorten geht es nicht um ein ausgeglichenes Verhältnis. Sie haben einen höheren CBD-Gehalt und produzieren daher eine klarere Wirkung. Dennoch wirst Du eine gewisse kognitive Veränderung spüren, die das THC in diesen Buds bewirkt. Bis jetzt ist Royal Medic unsere einzige Option für Grower, die dieses Verhältnis bevorzugen.

  • Verhältnis 5:1

Die Wirkung dieser Pflanzen wird Dich nicht einschränken und sie enthalten überaus begehrte Cannabinoide. Zu diesen Sorten zählen:

  • Verhältnis 15:1

Der CBD-Gehalt steigt weiter an! Hier sind unsere Sorten mit einem Verhältnis von 15:1:

  • Verhältnis 17:1

Unsere medizinische Sorte namens Purplematic CBD hat ein CBD-lastiges Verhältnis von 17:1.

  • Verhältnis 21:1

Mit einem beeindruckenden Verhältnis von 21:1 steht Solomatic CBD an der Spitze der Cannabidiol-Hitliste. Erwarte eine luzide und entspannende Wirkung.

Warum Terpene so wichtig sind

Cannabinoide sind nicht die einzigen Moleküle, die die Wirkung von medizinischen Cannabissamen beeinflussen. Terpene spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Die aromatischen Moleküle sind für die charakteristischen Gerüche und Geschmacksrichtungen einzelner Sorten verantwortlich und sorgen von fruchtigen und blumigen Noten bis hin zu eher benzinartigen Gerüchen für eine ganze Bandbreite an Aromen.

Doch Terpene beeinflussen auch zum Teil die Wirkung einzelner Sorten. Zwei Sorten mit demselben CBD-Gehalt können zum Beispiel aufgrund ihres Terpenprofils eine völlig unterschiedliche Wirkung haben. Terpene wie Myrcen wirken eher entspannend, während Limonen den Geist anregt und die Kreativität fördert. Das solltest Du bei Deiner Suche nach medizinischen Cannabissamen, von denen Du Dir eine bestimmte Wirkung versprichst, berücksichtigen.

Wie man medizinisches Cannabis aus Samen anbaut

Sobald Du Deine medizinischen Cannabissamen gekauft hast, ist es an der Zeit, mit dem Anbau zu beginnen! Im Folgenden geben wir Dir einen nur kurzen Überblick, um eine allgemeine Vorstellung davon zu bekommen, wie es funktioniert.

Soil
Art der Erde
Das Wichtigste zuerst: Du musst die Erde auf die Sorte abstimmen, die Du anbauen willst. Photoperiodische Sorten bevorzugen eine reichhaltige und nährstoffreiche Erde, während autoflowering Sorten in leichter und luftiger Erde gedeihen, die weniger Nährstoffe besitzt.
Germinating
Keimung
Medizinische Cannabissamen brauchen zwischen 3–7 Tage, um zu keimen und eine Pfahlwurzel auszubilden. Für die Keimung gibt es mehrere Möglichkeiten:
  • Küchentuch-Methode
  • Direkt in die Erde säen
  • Steinwollblöcke
  • Easy Start
Vegetative
Wachstumsphase

Während der Wachstumsphase konzentrieren sich Deine medizinischen Cannabissamen auf die Bildung großer Fächerblätter, um ihre Photosynthese zu fördern. Pflanze Deine Setzlinge in größere Töpfe um, stelle sie unter starkes Licht und gib ihnen während dieser Phase des Wachstums spezielle Wachstumsnährstoffe. Photoperiodische Pflanzen brauchen einen Zyklus von mindestens 16 Stunden Licht und 8 Stunden Dunkelheit, um in der Vegetationsperiode zu bleiben. Überlege Dir, Deine Pflanzen während dieser Phase zu trainieren, um Erträge zu erhöhen und sie besser kontrollieren zu können.

Flowering
Blütephase

Autoflowering Pflanzen gehen automatisch in die Blütephase über. Um Deine photoperiodischen Pflanzen zur Blüte zu zwingen, musst Du ihren Zyklus auf 12 Stunden Licht und 12 Stunden Dunkelheit umstellen. Diese Umstellung ahmt den Wechsel der Jahreszeiten im Freien nach und zwingt die Pflanzen, sich zu vermehren. Stelle auf spezielle Nährstoffe für die Blütephase um, wenn Deine Pflanzen weniger Appetit auf Stickstoff und mehr Bedarf an Phosphor und Kalium haben.

Flushing
Spülen und ernten

Verzichte zwei Wochen vor der Ernte auf alle Nährstoffe, um Deine medizinischen Cannabispflanzen zu spülen. Das wird sie dazu bringen, die in ihrem Gewebe gespeicherten Nährstoffe zu verstoffwechseln, was zu einem sanfteren Raucherlebnis und einem verbesserten Geschmack führt. Ernte Deine Cannabispflanzen entweder, indem Du sie nass oder trocken trimmst.

Dry and cure
Trocknen und Aushärten

Nachdem Du Deine Buds geerntet hast, musst Du sie trocknen und aushärten, um das Risiko von Schimmel zu reduzieren und ihren Geschmack erheblich zu verbessern. 

Wie man CBD-Öl aus medizinischen Cannabissamen herstellt

Da Du jetzt einen frischen Vorrat an medizinischen Cannabisblüten hast, könntest Du daraus Öle oder Extrakte herstellen. Befolge die Schritte der folgenden kurzen Anleitung, um Dein eigenes medizinisches Cannabisöl herzustellen. Die meisten heute erhältlichen CBD-Öle werden mithilfe von CO₂ extrahiert und anschließend mit Speiseölen angereichert. Im Vergleich dazu nutzt das folgende Rezept Alkohol und Verdampfung, um ein reines und unverdünntes medizinisches Cannabisöl herzustellen.

Ausrüstung und Materialien

  • 45g decarboxylierte medizinische Cannabisblüten
  • 2l Ethanol (oder 99%iger Isopropylalkohol)
  • 2 große Rührschüsseln
  • Seihtuch
  • Reiskocher
  • Stumpfe Spritze
  • Büroklammer
  • Feuerzeug
  • Holzlöffel
Wie man CBD-Öl aus medizinischen Cannabissamen herstellt

Anleitung

  1. 1. Gib Deine Buds in eine große Schüssel und übergieße sie mit Ethanol. Rühre die Blüten mit einem Holzlöffel drei Minuten lang sanft um.

  2. 2. Filtere die Mischung durch das Seihtuch in eine andere Schüssel.
  3. 3. Stelle Deinen Reiskocher an einen gut belüfteten Ort und schütte die Flüssigkeit hinein.
  4. 4. Stelle den Reiskocher auf warm und sieh etwa jede Stunde nach, bis das gesamte Lösungsmittel verdampft ist. Je nach der Menge des verwendeten Lösungsmittels kann dieser Vorgang bis zu 24 Stunden dauern.
  5. 5. Tauche das Ende der Büroklammer in das Extrakt und gehe in einen anderen Raum, um Dich von Dämpfen zu entfernen. Halte die getränkte Büroklammer in die Flamme des Feuerzeugs. Funkenbildung ist ein Zeichen für Lösemittelrückstände, sodass die Lösung noch etwas länger kochen muss..
  6. 6. Sobald keine Anzeichen von Lösungsmittel mehr vorhanden sind, verwende eine stumpfe Spritze, um das Öl in Tropfflaschen zur einfachen Verwendung und Lagerung umzufüllen.
External Resources:
  1. Therapeutic Effects of Cannabis and Cannabinoids - The Health Effects of Cannabis and Cannabinoids - NCBI Bookshelf https://www.ncbi.nlm.nih.gov
Haftungsausschluss:
Dieser Inhalt ist nur für Bildungszwecke gedacht. Die bereitgestellten Informationen stammen aus Forschungsarbeiten, die aus externen Quellen zusammengetragen wurden.

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.