Egal, ob Du mit Cannabis versetztes Kokosöl oder angereicherte Kapseln bevorzugst, lautet die gute Nachricht, dass sie in die Finger zu kriegen in nicht allzu weiter Ferne liegt. Mit ein paar Geräten und ein wenig Erfahrung kannst Du beides leicht zu Hause herstellen.

Innerhalb von nur wenigen Stunden kannst Du potente Infusionen (bis zu viermal stärker als gerauchtes Cannabis) erzeugen, die für Monate halten, während sie praktisch, unkompliziert und am allerwichtigsten diskret bleiben! Es gibt auch noch den Wert von äußerst nährstoffreichem Kokosöl zu berücksichtigen.

Da es voller gesunder Fettsäuren und Antioxidantien ist, stellt es die perfekte Ergänzung zu einer heftigen Indica oder erhebenden Sativa dar. Genau genommen funktionieren mit Cannabis-Kokosöl und -Kapseln mit jeder Sorte, also wenn Du ungefähr 50g getrocknete Buds erübrigen kannst, ist es Zeit, anzufangen.


Das Wichtigste zuerst: Decarboxylierung

Bevor Du überhaupt in Betracht ziehst, Dein Kokosöl mit Cannabisblüten zu anzureichern, gibt es einen entscheidenden Schritt – Decarboxylierung.

In seiner natürlichen Form ist THC eigentlich THCA, eine Verbindung, die Dich nicht high machen wird. Um sie umzuwandeln, müssen wir unsere Buds genügend Hitze aussetzen. Indem wir das Pflanzenmaterial im Ofen erhitzen, entfernen wir das A (Carbonsäure) aus THCA. Nach der Decarboxylierung ist das THC psychotrop und einsatzbereit.

Anleitung

  1. Heize Deinen Ofen auf 110°C vor. Zerkleinere Dein Material mit einem Grinder zu einer feinen Konsistenz. Verteile die zerkleinerten Buds gleichmäßig auf einem Backblech und schiebe es in den Ofen.
  2. Backe das Pflanzenmaterial für zirka 30–45 Minuten. Dies sollte für eine angemessene Decarboxylierung ausreichen. Nimm anschließend das Blech aus dem Ofen und warte, bis das Material abgekühlt ist. Jetzt bist Du bereit, das Kokosöl damit anzureichern.

Wie man mit Cannabis versetztes Kokosöl zubereitet

Cannabis-Kokosöl zuzubereiten, dauert bei einer anständigen Infusion 2–3 Stunden, aber je länger Du es ziehen lässt, desto stärker wird das Öl oder die Kapsel. Achte daher darauf, dass Du Dir genug Zeit lässt, um dieses Rezept von Anfang bis Ende durchzuführen.

Zutaten

  • 1,25l destilliertes Wasser (Umkehrosmose-Wasser ist sogar noch besser)
  • 50g fein zerkleinerte Cannabis-Buds (Sorte Deiner Wahl)
  • 250ml biologisches Kokosöl

Hilfsmittel

  • Kochtopf (mittelgroß bis groß)
  • Seihtuch
  • Plastik- oder Glasbehälter mit Deckel
  • Gummibänder

Wie man mit Cannabis versetztes Kokosöl zubereitet

Anleitung

1. Vermenge das destillierte Wasser, Kokosöl und die 50g feingemahlenen Cannabis-Buds (keine Sorge, falls es wie eine Menge Buds scheint, am Ende wird es sich lohnen!) in einem großen Kochtopf.

2. Erhitze die Mischung bis sie leicht köchelt und behalte dies für mindestens 2–3 Stunden bei. Du kannst die Mischung auch länger erhitzen, aber sei Dir bewusst, dass Du sie gelegentlich umrühren und Wasser nachfüllen müssen wirst, damit sie nicht anbrennt.

TIPP: Alles über 150°C wird die aktiven Cannabinoide in Deinen Buds zerstören, also sei vorsichtig! Ein guter Temperaturbereich ist 110–120°C.

3. Ziehe das Seihtuch über den Glasbehälter (bitte entweder einen Freund um Hilfe oder sichere das Tuch mit Gummibändern). Gieße die Mischung über das Seihtuch in den Behälter, um große Stücke Pflanzenmaterial herauszufiltern.

4. Wirf das Pflanzenmaterial weg und lass die Mischung abkühlen. Sobald sie völlig abgekühlt ist, schraube den Deckel auf den Behälter und stelle diesen in den Kühlschrank.

5. Trenne das Kokosöl nach zirka 12 Stunden von der Oberfläche des Behälters und alle verbleibende Flüssigkeit in den Abfluss. Bei Nichtgebrauch wirst Du Deine Infusion gut schützen und direktes Sonnenlicht vermeiden wollen.

Wie man mit Cannabis angereichertes Kokosöl verwendet

Ist Dein Cannabis-Kokosöl erst fertig, stehen Dir eine Menge Möglichkeiten offen. Lass uns schnell einige Deiner Optionen durchgehen, um Dir dabei zu helfen, das Öl einem guten Nutzen zuzuführen.

  • Probiere es pur: Nachdem Du es etwas erwärmt hast, ist Cannabis-Kokosöl sofort einsatzbereit – ob Du es direkt auf Deine Zunge gibst oder über einen Salat träufelst. Manchmal ist der einfachste Ansatz die beste Methode, um Öl-Infusionen zu genießen.
  • Gib eine Dosis in Tee oder Kaffee: Wenn Du Deinen morgendlichen Kick verändern willst, gib einen Teelöffel Kokosöl in Deine bevorzugten Heißgetränke. Füge für die besten Ergebnisse Sahne oder Vollfettmilch hinzu, um den Geschmack zu verbessern.
  • Komme auf Touren: Mit Cannabis angereichertes Kokosöl ist ein lustvolles Gleitmittel, aber es kann Kondome und andere Latex-Artikel beschädigen, also verwende es mit Vorsicht. Falls die Vorstellung von Cannabis und Sex Deine Aufmerksamkeit erregt hat, gibt es reichlich Möglichkeiten, mit beidem zu experimentieren.
  • Stelle Canna-Kapseln her: Einfach in der Herstellung, sind Canna-Kapseln kleine Weichkapseln, die eine festgelegte Menge von Cannabis-Kokosöl enthalten. Sie sind nicht nur praktisch, sondern auch potent.

Wie man mit Cannabis angereichertes Kokosöl verwendet

Wie man Canna-Caps mit Kokosöl herstellt

Gefüllt mit potentem Cannabis-Kokosöl, stellen Canna-Kapseln eine praktische und diskrete Möglichkeit dar, Deine Infusion zu genießen. Obwohl sie anfangs ein bisschen knifflig sein könnten, lohnt sich die Mühe wegen der gleichbleibenden Dosis.

Hilfsmittel

  • Weichkapseln, Größe 00
  • Kapselfüllmaschine (optional, aber empfohlen)
  • Spritze oder Munddusche mit sich verjüngender, tief reichender Spitze

Am besten geeignet für Canna-Kapseln sind leere Weichkapseln der Größe 00. Auch wenn Du nicht unbedingt eine Kapselfüllmaschine nutzen musst, kann der Arbeitsgang ohne sie ermüdend und langwierig sein.

Wenn Du die Kapseln per Hand füllen musst, wirst Du über eine Möglichkeit nachdenken müssen, wie Du sie für das Befüllen an Ort und Stelle hältst. Eine Füllmaschine kostet etwa 15 EUR, weshalb sich die Ausgabe lohnt und Du kannst Dich mit der Maschine vertraut machen, während Dein Öl angereichert wird.

Anleitung

  1. Hole Dein mit Cannabis versetztes Kokosöl aus dem Kühlschrank und lass es für 30 Minuten bei Raumtemperatur stehen. Kokosöl schmilzt bei etwa 25°C, also kannst Du es auf kleinster Flamme ein wenig erwärmen, um eine fließfähigere Konsistenz zu erreichen. Weichkapseln können schmelzen, wenn das Öl zu heiß ist, also stelle sicher, dass Du die Temperatur auf einem Minimum hältst. Wenn das Öl hingegen zu kühl ist, wird es eine Herausforderung sein, die Spritze richtig zu füllen.
  2. Fülle mit der mit Öl gefüllten Spritze eine Weichkapsel nach der anderen. Falls Du eine Munddusche mit einer sich verjüngenden, tief reichenden Spritze verwendest, ist das Befüllen der Kapseln viel einfacher.
  3. Sobald Du mit dem Befüllen der Kapseln fertig bist, verschließe sie gemäß den Anweisungen der Kapselfüllmaschine.

Am besten bewahrst Du Deine mit Cannabis versetzten Kapseln im Kühlschrank auf, aber jeder dunkle und kühle Raum wird ausreichen.

Da hast Du es: Cannabis-Kokosöl und -Kapseln ohne Schnickschnack! Genieße Deine natürliche Cannabis-Infusion, aber vergiss nicht, das Kokosöl ist jetzt eigentlich ein Cannabiskonzentrat und dementsprechend potent, also dosiere es verantwortungsbewusst!

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.