OG Kush Feminisiert Cannabissamen

Published :
Categories : Cannabis-Sorten

OG Kush Feminisiert Cannabissamen

In der Marihuanawelt ist OG Kush eine der berühmtesten und bekanntesten Sorten, die es gibt. Die Sorte wird selbst als eine der acht ursprünglichen Kush-Arten bezeichnet.


Der genaue Ursprung und die genetischen Merkmale von OG sind weniger bekannt. Viele Leute glauben, dass die populäre Art zuerst in Kalifornien entwickelt wurde, was eine passende Erklärung der ersten Hälfte ihres Namens wäre. Es wurde lange Zeit angenommen, dass „OG“ „Original Gangster“ bedeutet, aber jetzt geht man davon aus, dass der der Name „Ocean Grown“ bedeutet, was bei einer Entwicklung an der kalifornischen Küste einen Sinn ergibt.

OG Kush PosterÜber den genetischen Ursprung der Sorte wird sogar noch umstrittener debattiert. Einige sagen, die Sorte sei eine Kreuzung aus Pakistani Kush, Lemon Thai und Chemdawg, während andere davon ausgehen, dass sie von einem bestimmten Chemdawg-Klon abstammt. Wie die meisten Cannabisarten, ist OG Kush eine hybride Pflanze aus mehreren Arten. Sie trägt die genetischen Merkmale von Sativa- und Indica-Arten in sich, ist jedoch Idica-dominant. Ohne Zweifel gibt es jedoch auch genetische Merkmale der Kush-Line, die in den Kush-Bergen in Afghanistan ihren Ursprung hatte. Außer OG Kush haben sich auch viele andere sehr erfolgreiche Sorten aus dieser alten und robusten Sorte entwickelt.

Aussehen und Geruch
OG Kush ist für sein schönes Aussehen und sein penetrantes Aroma bekannt. Es ist wichtig zu wissen, dass sich die einzelnen Pflanzen abhängig vom Licht, dem Nahrungsangebot, der Temperatur und anderer Faktoren in der Farbgebung unterscheiden können. Allgemein ist bei OG Kush meist ein mittleres Jadegrün zu sehen. Die Knospen der Pflanze verfügen über reichlich Harz, dem die Sorte vor allem ihre Popularität verdankt. Anders als viele Indica-dominierte Sorten, die sehr dicht sind, ist OG Kush ein wenig luftiger, ein sicheres Zeichen ihrer Sativa-Gene.

Das Aroma der Sorte ist eine weitere, sehr attraktive Eigenschaft. Das Aroma wird gemeinhin als zitronig empfunden, was auf das Thai Lemon-Erbe zurückzuführen ist. Glaubt man einigen Leuten, dann reicht der Duft allein für das Gefühl aus, an OG zu ersticken. Es ist definitiv kein leichter, einfach zu verbergender Geruch. Deshalb ist es auch nicht einfach OG Kush mit sich zu führen oder damit zu reisen.

 

OG kush original gangster ocean grown cannabis(Dried buds of the OG kush)


Medizinische Nutzung
OG Kush ist ein Champion im Bereich des medizinischen Marihuanas. In Staaten, in denen die Anwendung von Cannabis zu medizinischen Zwecken gesetzlich erlaubt ist, ist es für Apotheken schwierig, diese Sorte im Vorrat zu halten. Dieses Kush ist mit einem THC-Anteil von 20 Prozent.sehr stark Es gibt jedoch individuelle Messungen von Proben, die Werte bis zu 32 % festgestellt haben. Wie die meisten medizinisch wichtigen Sorten, hilft OG Kush gegen eine große Anzahl an Erkrankungen, sowohl chronischer als auch akuter Natur, so etwa bei:


•    Übelkeit und Brechreiz aufgrund von medizinischen Behandlungen
•    Hyperemesis gravidarum
•    Angststörungen und Panikattacken
•    Übermäßiger Stress
•    Schweres PMS
•    Chronische Schmerzen durch Verletzungen oder Krankheiten
•    Depressionen
•    Fehlendem Appetit durch pharmazeutische Drogen oder Krankheit
•    Kampf gegen Anorexie und ähnliche Essstörungen
•    Multiple Sklerose
•    Parkinson
•    Asthma
•    Fibromyalgie
•    Colitis ulcerosa
•    Cluster-Kopfschmerzen und Migräne
•    Bipolarer Störung
•    Problemen mit Ärger
•    Posttraumatischem Stresssyndrom
•    Aufmersamkeitsdefizitsstörung
•    Autismus und and Asperger
•    Chronischer und kurzfristiger Schlaflosigkeit
•    Muskelspannungen und Spasmen
•    Glaukom


Obwohl OG Kush hautsächlich Indica-Merkmale in ihren Genen trägt, sind ihre mentalen Effekte eher der Sativa zuzurechnen. Dennoch ist sie mit dem für Indica-Sorten typischen High potent genug, um eine der besten medizinisch anwendbaren Sorten gegen Schmerzen zu sein.

OG Kush Hanfpflanze

Popularität
Die Popularität von OG Kush gilt nicht nur für medizinische Anwendungen. Ihre Stärke und sichtbaren Merkmale hat der Sorte einen legendären Status eingebracht. Die Sorte wird oft in der Musik von so erfolgreichen Künstlern wie A$AP Rocky, Wiz Khalifa, Dr. Dre, Brisco und zahllosen anderen großen Hip-Hop-Stars erwähnt. Viele der Künstler haben angegeben, OG Kush selbst zu bevorzugen. Viele Schauspieler sind auch dafür bekannt, die Sorte zu rauchen. Amanda Bynes, so wurde kürzlich entdeckt, hat getwittert, dass sie plant, sie zu rauchen. Einige Variationen der Sorte wurden selbst nach Hollywoodgrößen benannt, wie etwa Charlie Sheen OG, Lin Sanity OG und Blue Ivy OG Kush, das nach der Tocher von Jay-Z und Beyonce benannt wurde.

Wachstum
OG Kush ist eine der einfach anzubauenden Marihuanasorten, die nur moderate gärtnerische Fähigkeiten verlangt. Diese Pflanze ist wenn sie jung ist schlaksig und spärlich. Sie füllt sich jedoch im Laufe der Zeit. Im Innenbereich kann sie zwischen zwei und drei Fuß hoch werden, manchmal auch höher. Sie wird im Außenbereich höher, die Qualität, die Potenz und der Ertrag können jedoch unter den unkontrollierbaren Bedingungen leiden. Bei guter Pflege erreicht eine OG Kush-Pflanze im Innenbereich ungefähr 65 Gramm Cannabis pro Pflanze. Dieser hohe Ertrag im Vergleich zu der relativ geringen Größe machen die Sorte zu einer idealen Sorte für medizinische Patienten, die größere Mengen und öfter Cannabis benötigen, um ihre Symptome zu kontrollieren.

Diese Pflanzen haben einen erhöhten Nahrungsbedarf, verstärkt im Stickstoff- und Magnesiumbereich und sie brauchen viel und starkes Licht. Sie müssen sich stets davon bewusst sein, dass die Qualität der Pflege den Ertrag Ihrer Pflanzen bestimmt.

 

Kaufen feminisiert OG Kush Cannabis Samen