Browse Deficiencies
 
Browse Deficiencies
 
Browse Deficiencies
 
 
 

WIE ERKENNT MAN IHN?

Magnesiummangel ist die Definition eines Nährstoffungleichgewichts, das sich bei Cannabis von unten nach oben ausbreitet. Anbauer werden zuerst unten an der Pflanze ungesund aussehenden Wuchs erkennen. Es sind die ältesten und niedrigsten Blätter, die den Fortschritt eines Magnesiummangels anzeigen werden. Zunächst fangen die unteren Blätter an gelb zu werden und die Spitzen trocknen zu einem knusprigen Braun aus.

Leider ist Magensiummangel mobil, also wird er sich ausbreiten, wenn die Pflanze nicht überwacht wird. Während sich der Mangel auf die Sprösslinge ausbreitet, werden sie violett und die Blattchlorose wird zunehmen. Die Reaktionszeit des Growers wird wie immer der entscheidende Faktor sein. Verwechsle Magnesiummangel nicht mit Stickstoffhunger.

Vermutlich der größte Fehler, den Anbauneuling begehen, ist die Anwendung einer schnellen Lösung voranzutreiben, indem sie die Nährstoffdosis erhöhen. Tatsächlich wird dies wahrscheinlich zu einem Nährstoffausschluss führen. Egal, welche Wachstumsphase oder welches Medium, gelbe Blätter und braune Stellen, die von unten her anfangen, sind eine Warnzeichen für Magnesiummangel. Mikronährstoffmängel beginnen immer in der Wurzelzone; Magnesiummangel ist da keine Ausnahme. Das Problem muss an der Quelle behoben werden. Dazu später ein wenig mehr.

Magnesium deficiency plant

WER IST AM MEISTEN GEFÄHRDET?

Kokossubstrat ist ein tolles Anbaumedium, es kann aber hinsichtlich der Aufnahme von Mikronährstoffen zu Problemen für den Erzeuger führen. Magnesium, zusammen mit Kalzium und Eisen, ist einer der drei Mikronährstoffe, bei dem Cannabispflanzen, die in Kokos angebaut werden, Schwierigkeiten mit der Aufnahme haben.

Hydroponische Anbauer, die den pH-Wert der Nährstofflösung auf 5,0 oder niedriger rutschen lassen, werden wahrscheinlich Magnesiummangel erleben. Wasser mit zu niedrigem pH-Wert im Speicher ist ein Rezept für den Ausschluss von Mikronährstoffen. Indoor-Anbauer mit Erde begegnen Magnesiummangel aus zwei Gründen. Der erste ist das Überwässern des Bodens. Wurzeln in durchnässtem Boden haben einfach keinen Zugang zu den Nährstoffen.

Der zweite Grund ist jedoch schwieriger zu ermitteln. Grower, die leicht vorgedüngte Erde und flüssige Nährstoffe verwenden, denen es an Spurenelementen fehlt, können unerwartet während der mittleren bis späten Blüte von einem Magnesiummangel getroffen werden. Während die Cannabispflanze reift, saugen die Wurzeln im Grunde all die Mikronährstoffe aus dem Medium. Ohne adäquate Ergänzung schlägt Magnesiummangel zu.

BEHANDLUNGSOPTIONEN: SPÜLEN UND ERGÄNZUNGSMITTEL HINZUFÜGEN

Einen Magnesiummangel zu lösen, sollte mit einer Spülung mit Wasser mit 6,0pH beginnen. Dies sollte bei allen Substraten gut funktionieren. Als Nächstes musst Du eine Düngung mit dem optimalen pH-Wert für Dein Anbaumedium vorbereiten (Erde: 6,0-6,5; Kokos: 6,0; Hydro: 5,5-6,0). Füge dem üblichen Gebräu aus Nährstoffen ein hochwertiges, cannabisspezifisches Magnesiumergänzungsmittel als Ergänzung hinzu.

magnesium deficiency cannabis leaf

SPÜLE UND VERBESSERE DIE NÄHRSTOFFE

Spüle wie oben beschrieben das Substrat. Aber anstatt eine Ergänzung hinzuzufügen, ist eine bessere Langzeitlösung, eine Verbesserung der Nährstoffe in Betracht zu ziehen. Spezifische Nährstofflinien, die auf Erde, Kokos oder hydroponische Anbaustile angepasst sind, machen das Leben eine ganze Ecke einfacher. Führende Markenbasisnährstoffe werden mit den kompletten Makro- und Mikronährstoffen hergestellt, die für den Cannabisanbau gebraucht werden.

TIPPS, UM EINEN MAGNESIUMMANGEL ZU VERMEIDEN

Beim Anbau in Erde sollte man in Erwägung ziehen, von kleineren Behältern, die mit leicht vorgedüngter Erde gefüllt sind, zu großen Behältern mit einem über die Zeit abgegebenen Düngermix umzutopfen. Nach ein paar Wochen vegetativen Wachstums werden die Wurzeln hungrig nach Nährstoffen sein und fruchtbarerer Boden wird Dir Geld an Flaschen von flüssigen Alternativen sparen.

In ein hochwertiges Anbaumedium und cannabisspezifische Nährstoffe zu investieren ist der beste Weg, um später im Anbau die Fehlersuche nach Mängeln zu vermeiden. Letztendlich können wir nicht enden, ohne ein Wort über Bittersalz zu verlieren. Um ehrlich zu sein, sie zu empfehlen, wäre Cannabisquacksalberei. Lass uns einfach sagen, es funktioniert irgendwie, um Magnesiummangel zu behandeln. Ungefähr so gut, wie ein Barbier aus dem 19. Jahrhundert, der eine Operation durchführt.

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen