CANNABIDIOL: DAS NICHT-PSYCHOAKTIVE CANNABINOID

CBD oder Cannabidiol ist ein Cannabinoid. Aber es wird Dich definitiv nicht breit machen. THC ist das primäre psychoaktive Cannabinoid. THC wird Dich sicherlich breit machen. Auch wenn das nicht alles ist, wofür THC gut sein kann, liegt unser Fokus heute auf CBD. Du hast wahrscheinlich auch schon vom ECS (Endocannabinoid-System) gehört. Aber wusstest Du auch, dass CBD tatsächlich weniger gerne an CB1-Rezeptoren (die vor allem im Gehirn und Nervensystem auftreten) und CB2-Rezeptoren (die häufig auf Zellen und im Gewebe des Immunsystems auftreten) bindet?

CBD aktiviert jedoch den GPR55-Rezeptor, der mit der Reduktion von Entzündungen und Anfällen in Verbindung gebracht wird. Die Forschung hat gezeigt, dass CBD mit TRPV1-Rezeptoren interagiert, um die Schmerzempfindlichkeit zu reduzieren. Darüber hinaus ist CBD auch ein partieller Agonist für den 5-HT1A-Rezeptor, was mit den antidepressiven und beruhigenden Eigenschaften von Cannabidiol in Verbindung gebracht wird.

Du besserst mehr als nur Dein ECS auf, wenn Du eine Dosis CBD einnimmst. Wissenschaftliche Forschungen und humanmedizinische Studien werden mit der Zeit alle Geheimnisse der Wechselwirkungen mit Rezeptoren von CBD im gesamten menschlichen Körper aufdecken. Was wir bis jetzt wissen, ist nur die Spitze des Eisbergs.

WAS IST MIKRODOSIERUNG?

Dr. Albert Hofmann ist der Schweizer Chemiker, der als erster LSD synthetisiert hat. Er ist wohl auch der Vater der Mikrodosierung. Er wurde 102 Jahre alt. Der gute Arzt nahm für mindestens die letzten 20 Jahre seines Lebens winzige Dosen LSD ein. Dr. Douglas Jorgensen, Gründer von Patient360, definiert Mikrodosierung wie folgt: “Mikrodosierung ist im Allgemeinen ein Mittel, um die Rezeptoren zu manipulieren und eine gewünschte physiologische Reaktion mit weniger Wirkstoff zu erreichen.”

Die Mikrodosierung hält sich an das medizinische Standardverfahren, dass man mit geringen Dosen anfangen und langsam weitermachen sollte. Die Mikrodosierung mit CBD ist da nicht anders. Im Wesentlichen geht es darum, aus weniger mehr zu machen. Es ist jedoch noch immer unklar, ob kleinere, gleichbleibende CBD-Dosen vorteilhafter als größere Dosen sind.

ES DREHT SICH UM DIE BIOVERFÜGBARKEIT

Wenn ein Medikament intravenös verabreicht wird, ist es zu 100% bioverfügbar. Das liegt daran, dass es keine Absorptionsbarrieren überqueren muss. Die Bioverfügbarkeit ist ein Maß für den pharmazeutischen Wirkstoff des Medikaments, der tatsächlich in den Blutkreislauf aufgenommen wird. Dies wird als Prozentsatz der vollständig bioverfügbaren intravenösen Dosis dargestellt. Die Art und Weise wie Du die Mikrodosierung angehst macht hier den Unterschied.

Bioverfügbarkeit Cbd

ORALE ANWENDUNG

Wenn Du eine CBD-Tablette schluckst, wird sie nicht direkt in den Blutkreislauf aufgenommen. Es dauert eine bis zwei Minuten, bis sie sich im Magen auflöst und dann absorbiert wird. Deine Leber wird sie wegen dem “First-Pass-Effekt” nicht zu 100% verstoffwechseln. Somit hat die Einnahme von CBD durch den Magen eine relativ geringe Bioverfügbarkeit, typischerweise weniger als 10%. Es könnte auch eine Weile dauern, bis Du die Nutzen dieser oralen CBD-Dosis spüren wirst. Vielleicht sogar eine ganze Stunde. Trägeröle wie Hanfsamen- und Olivenöl werden oft mit CBD infundiert, um Ergänzungsmittel mit einer höheren Bioverfügbarkeit zu erhalten.

SUBLINGUALE ANWENDUNG

Wenn man ein paar Tropfen CBD-Öl unter die Zunge gibt, werden die Schleimhäute im Mund genutzt, um die Bioverfügbarkeit zu erhöhen. Solange das CBD-Öl für 60–90 Sekunden unter der Zunge gehalten wird und nicht versehentlich verschluckt wird, wird der First-Pass-Effekt vermieden. Die Wirkungen sind jedoch noch immer nicht augenblicklich und es kann in der Regel bis zu 20 Minuten oder so dauern.

CBD RAUCHEN

Wenn man einen CBD-reichen Joint raucht, steigt die Bioverfügbarkeit von CBD im Bereich von 15–20%. Dies ist für viele Cannabis-Kultivatoren zu der häufigsten Konsumform geworden. Die Lungen absorbieren das CBD für eine schnelle Abhilfe. CBD-reiche Cannabissorten sind mit einer Vielzahl von CBD:THC-Verhältnissen erhältlich. Verschiedene Sorten wirken gegen verschiedene Symptome.

CBD VERDAMPFEN

Wenn man CBD verdampft, erreicht man eine Bioverfügbarkeit von 40–60%. Es ist gesünder und 3–4 mal wirksamer als das Rauchen eines Joints und ist damit wahrscheinlich die bessere Vorgehensweise. Heutzutage gibt es kristallines CBD-Isolat mit 99% Reinheit und eine erstaunliche Palette von Verdampftechnik, die von E-Liquid-Pens bis hin zu Tischgeräten reicht. Es ist bequemer als je zuvor.

Verdampfen Cbd E-liquid Royal Queen Seeds

WIE MAN CBD MIKRODOSIERT

Es gibt keine universelle Regel für die Mikrodosierung mit CBD, die für jeden gültig ist, weil jede Person ein einzigartiges ECS hat. Es gibt auch keine Formel für jedermann, um seinen persönlichen “idealen Punkt” für die Mikrodosierung mit CBD zu finden. Wir können uns nur auf anekdotische Berichte verlassen. Die Wahrheit ist, wenn Du Deine persönliche und ideale CBD Mikrodosis entdecken willst, musst Du selbst ein wenig experimentieren. Während dies geschrieben wurde, ist die Mikrodosierung mit CBD noch ein Selbstversuch.

Nach Ansicht des Verfassers wird die Mikrodosierung von CBD ganz groß rauskommen! Es ist nur eine Frage der Zeit, bis dieser Wellness-Trend in die Schulmedizin eingeht. Die Mikrodosierung von Psilocybin-Pilzen ist bereits auf dem Weg eine anerkannte medizinische Behandlung gegen Depression zu werden.

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen