Das Vermischen von Sorten, auch bekannt als "einen Salat zubereiten", stellt eine immer beliebtere Methode dar, um Dein High an persönliche Bedürfnisse anzupassen. Falls Du mal eine extrem starke Sorte in die Finger bekommst, kannst Du sie etwas abmildern, indem Du sie mit einer "leichteren" Sorte vermischst. In diesem Sinne kannst Du auch Blüten mischen, um das Erlebnis zu intensivieren, falls Dir danach sein sollte. Darüber hinaus kann das Heraufinden der richtigen Weed-Kombination eine gute Möglichkeit sein, aus jeder beteiligten Sorte die perfekte Menge an medizinischen Komponenten zu erhalten.

Royal Highness, Royal Gorilla Und Painkiller

IST DAS HIGH BESSER?

Viele Leute werden wohl argumentieren, dass das High deutlich besser wird. Dafür gibt es zwei Hauptgründe – nämlich Cannabinoide und Terpene sowie die Art und Weise, wie sie zusammenwirken, wenn man sie kombiniert.

Die Cannabinoide (wie THC und CBD) bilden eine vielfältige Gruppe chemischer Verbindungen, die von Cannabispflanzen abgesondert werden und im menschlichen Körper an Cannabinoid-Rezeptorstellen binden, wodurch die verschiedenen Nutzen von Freizeitcannabis und medizinischem Weed erzeugt werden. Bei den Terpenen dagegen handelt es sich um die Moleküle, die Cannabis seinen charakteristischen Duft und Geschmack verleihen, den wir alle so sehr mögen. Und genau wie Cannabinoide besitzen auch Terpene therapeutische Eigenschaften.

Diese Verbindungen in unterschiedlichen Kombinationen einzunehmen kann ihre Wirkung verändern. Als Beispiel wäre die Verstärkung der schmerzstillenden und medizinischen Eigenschaften zu nennen oder dass Deinem High mehr Tiefe verliehen wird. Dieses Phänomen nennt man "Entourage-Effekt", wobei hinter dieser Theorie die Beobachtung steht, dass die gemeinsame Einnahme mehrerer Cannabisverbindungen die spezifische Wirksamkeit einer jeden Verbindung steigern kann.

IST ES SCHWIERIG, DIE SORTEN KORREKT ZU MISCHEN?

Wenn es um das Problem des Mischens und Zusammenpassens verschiedener Sorten geht, hängt alles davon ab, was genau Du eigentlich erreichen möchtest. Falls Du ein hybrides High bevorzugst, aber nur Indica- und Sativa-Sorten zur Hand hast, wäre es eine ziemlich einfache Lösung, beide im Verhältnis von 1:1 zu mischen.

Falls Du jedoch eine medizinische Zielsetzung verfolgst, kann es eine größere Herausforderung sein genau die richtige Mischung für die Symptome zu bestimmen, an denen Du leidest. Hybrid-Sorten zu vermischen erfordert ebenso ein wenig Experimentierfreude, da Du wissen musst, aus welchen Sorten sich jede Kreuzung zusammensetzt.

Ein bisschen Übung und etwas Experimentieren sollten Dich aber letztlich in die Lage versetzen zu bestimmen, welche Mischungen für Dich am besten sind.

Mischen Cannabissorten

WELCHE BELIEBTEN KOMBINATIONEN GIBT ES?

1. Royal Domina  und Medical Mass: Falls Du ein Paar suchst, das tagsüber großartig wirkt, solltest Du Royal Domina und Medical Mass eine Chance geben. Royal Domina ist bekannt für einen hohen THC-Gehalt (ca. 20%); die CBD-reiche Medical Mass wird das High jedoch neutralisieren, so dass Du Dich entspannt und dennoch energiegeladen fühlen wirst.

2. Sour Diesel und OG Kush: Wenn es um diese beiden Sorten geht, trifft auf jeden Fall zu, dass sich Gegensätze anziehen. Sour Diesel ist eine aktive Sativa, während es sich bei OG Kush um eine potente und sedierende, indicadominierte Sorte handelt. Wenn beide kombiniert werden, fallen die jeweiligen Wirkungen der Sorten etwas weniger intensiv aus. Das Verhältnis, das Du wählst, hängt davon ab, ob Dir der Sinn mehr nach einem optimistischeren und energischeren High steht oder Du eher nach der Couchbüglervariante suchst.

3. Royal Cheese und Blueberry: Es mag Dich überraschen, aber wenn es Dir darum geht einen unvergesslichen Geschmack zu kreieren, lassen sich Cheese-Sorten sehr gut mit **Blueberry-Sorten mischen. Beide Sorten sind äußerst beliebte Kreuzungen.

An diesem Punkt hast Du sicher verstanden, worauf wir hinauswollen: Mische für die besten Ergebnisse zwei Sorten mit entgegengesetzten Eigenschaften. Stelle außerdem sicher, dass Du Aromen auswählst, die sich gegenseitig ergänzen. Lemon- und Blueberry-Sorten passen gut zu fast allen anderen Sorten. Allerdings muss darauf hingewiesen werden, dass das Mischen verschiedener Sorten nicht immer das gewünschte Ergebnis liefert. Es kann vorkommen, dass ein weniger erfreuliches High dabei herausspringt – solltest Du also kein häufiger Nutzer sein, empfiehlt es sich am Tag vor Deinem Experiment sämtliche Aufgaben erledigt zu haben.

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen