Unabhängig davon, wie akzeptiert Cannabis mittlerweile in der Gesellschaft ist, kennt doch jeder Hanfi diese Erfahrung: Du wurdest irgendwo aus irgendeinem Grund high.

Die meisten erfahrenen Cannabisfreunde haben einen Weg gefunden, mit dieser Situation umzugehen. Doch was, wenn Du in diesem Bereich ein Neuling bist?

Wie geht man mit einem solchen Szenario um und wie meistert man es? Lies weiter für unsere besten Tipps.

WERDE NICHT HIGH, WENN FREMDE UM DICH HERUM SIND

Deine Augen werden knallrot nach einem einzelnen Zug. Du kannst die Kicheranfälle nicht zurückhalten. Du bist paranoid wegen der Marsmenschen, die gerade nebenan gelandet sind. Oder Du legst bei jedem Zug das stereotypische Hanfling-Verhalten an den Tag. Wenn sich das nach Dir anhört, solltest Du ernsthaft über eine Ausweichstrategie nachdenken.

In der Regel ist es für Neulinge eine gute Idee, mit Freunden zu experimentieren. Alleine high zu werden, ist ein einsames Erlebnis. Versuche während Deiner ersten Raucherrunden in einer Gruppe von Menschen zu sein, die Du kennst und denen Du vertraust.

Auf diese Weise kann man mit allen Weed-bedingten Flops angemessen umgehen.
Mit Fremden high zu werden, kombiniert oft die Nervosität neue Leute zu treffen mit der Paranoia, ein Neuling unter den Grasrauchern zu sein. Wenn Du nicht gerade unter spontanen Umständen in eine solche Situation gerätst, sollte sie am besten vermieden werden.

BEREITE DICH GUT VOR, BEVOR DU GRAS RAUCHST

Der Konsum von Cannabis führt zu bestimmten verräterischen Anzeichen. Wenn Du Dich vorher vorbereitest, bist Du jederzeit bereit, zu reagieren. Sonnenbrillen, Augentropfen, Kaugummis und sogar Spray-Deos sind eine clevere Idee. Ein Sploof - eine Art Filter, der den Rauch (und den Geruch) davon abhält, sich auszubreiten, kann ebenfalls sehr hilfreich sein.

Du solltest Dir auch überlegen, vielleicht duschen zu gehen, um den Geruch des Rauchs von Deinem Körper und Deinen Haaren zu entfernen. Deine Kleidung zu wechseln, ist eine andere Methode, um den auf der Kleidung haftenden Geruch loszuwerden. Auch wenn Du nicht so extreme Maßnahmen ergreifen willst, solltest Du daran denken, Dir die Hände zu waschen und vielleicht die Zähne zu putzen. Cannabis kann einen starken Geruch hinterlassen.

Kerzen und Lufterfrischer im Haus zu haben, ist ebenfalls eine gute Idee.

Cannabis Hoch

VERHALTE DICH NORMAL

Ok, das ist sehr schwierig, wenn Du Heißhunger verspürst, an der Couch klebst oder einen Kicheranfall nicht unterdrücken kannst. Vermeide auch darüber zu reden, wie euphorisch Du Dich gerade fühlst. Das wäre ein verräterisches Anzeichen. Wenn Du Dich mit Nichtrauchern unterhalten musst, nachdem Du Dir einen Joint gegönnt hast, solltest Du das nicht als Neuling tun. Du wärst ein reines Nervenbündel. Wenn Du Dich einmal an das Gefühl gewöhnt hast, wirst Du besser darin sein, mit "Zivilisten" erfolgreich zu interagieren.

In der Zwischenzeit? Halte die Unterhaltungen in einem kurzen und knackigen Rahmen. Dein High wird nicht lange anhalten. Kehre später zu den Gesprächen zurück.

Umgebe Dich mit Leuten, die den Cannabiskonsum zumindest tolerieren. Die grasgeschwängerten Trotteligkeiten werden Dir so schneller vergeben. In vielen Fällen wird es Deinen Freunden egal sein, ob Du Dich ein bisschen stoned verhältst.

Verliere Dich nicht in hitzigen oder emotionalen Unterhaltungen. Lass es solange gut sein, bis Du Dich wieder geerdet und nüchtern fühlst. Ganz wichtig ist es, nicht zu zappelig zu sein und sich "schuldig zu verhalten". Höchstwahrscheinlich merken die meisten Leute gar nichts. Locke sie nicht auf eine Fährte.

BEREITE EIN VERSTECK VOR

Nichts ist schlimmer als Schwiegereltern, die etwas gegen Cannabis haben und nach einer Bong-Sitzung plötzlich in Deine Wohnung platzen. Besonders wenn Du in einem nicht besonders weedfreundlichem Rechtssystem lebst, ist es sehr empfehlenswert, ein praktisches und leicht zu erreichendes Versteck zu besitzen. Das schließt das Gras sowie das nötige Zubehör mit ein. Verstecke Dein Cannabis in einem gut verschlossenen Behälter. So wird die Wirkung bewahrt. Es ist aber auch eine gute Idee, wenn Dir der Geruch aufstößt. Wenn Du eine Bong oder anderes Equipment verwendest, denke daran, die Geräte sauber zu halten.

SCHWINGE KEINE PHILOSOPHISCHEN REDEN ÜBER DEN KÜHLSCHRANK

Vermeide Verlockungen, die Du im Nachhinein bereust. Dazu gehören große Mengen an perfekten Lebensmitteln mit Fressflash-Potential im Kühlschrank oder philosophische Themen zu eröffnen. Egal mit wem. Wenn Du weißt, dass Du dazu neigst, die Munchies zu bekommen, bereite Dich vorher vor, indem Du nur gesundes Essen in Reichweite hast.

Auch wenn Deine diversen Gedanken faszinierend für Dich sein werden, versuche nicht zu viele davon nach außen zu tragen. Schreibe sie auf und schau sie Dir später an (Wenn Du nicht mehr stoned bist). Du wirst froh sein, das getan zu haben.

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen