Mit der zunehmenden Akzeptanz von Cannabis auf der ganzen Welt müssen sich Raucher nicht mehr so sehr darum sorgen, bekifft zu wirken. Da das Tabu langsam schwindet, ist die Öffentlichkeit viel weniger beunruhigt über rote Augen oder den Geruch von Gras auf offener Straße.

Dennoch haben wir noch einen langen Weg vor uns. Stoned bei einer Veranstaltung, einem Vortrag oder auf der Arbeit aufzutauchen, kann zu einigen unangenehmen Konsequenzen führen. Die meisten erfahrenen Cannabiskonsumenten haben irgendeinen Trick gefunden, um ihren psychotropen Zustand zu verbergen. Von Kaugummi über Deo bis hin zu Augentropfen gibt es viele Maßnahmen, die Du einleiten kannst, um Deinen Rauschzustand zu verbergen.

Aber manchmal laufen die Dinge nicht reibungslos ab. Ein überraschender Besuch eines Verwandten, das Verpeilen eines gleich anstehenden Meetings oder einfach der Fakt, dass Du noch nicht lange kiffst: All diese Dinge könnten Dich enttarnen!

Hier findest Du unsere besten Tipps und erfährst, wie Du Dein High perfekt verstecken kannst! Egal ob Du davor viel Zeit hattest, Dich vorzubereiten oder ob es spontan gehen muss!

Egal, mit wem Du zusammen bist, sei Du selbst

Die meisten Cannabisraucher haben eine feste Gruppe von Freunden, mit denen sie rauchen. Wir werden sehr vertraut mit diesen Freunden und fühlen uns wohl mit unserer Crew. In diesen Runden hat man es nicht nötig, die roten Augen zu verstecken, unsere Persönlichkeit zu verstellen oder uns generell unserer Handlungen übermäßig bewusst zu werden.

Das alles ändert sich, wenn wir uns in der Öffentlichkeit oder in einer Arbeitsumgebung befinden. Es ist ganz natürlich, dass wir versuchen, uns in der Nähe von Menschen, die wir nicht so gut kennen, auf eine bestimmte Weise zu verhalten. Bei der Arbeit gehen wir in den professionellen Modus über; in der Öffentlichkeit versuchen wir im Allgemeinen, uns zurückzuhalten.

Wenn wir high sind, kann das die Wahrnehmung unseres eigenen Verhaltens wirklich verstärken. Falls man versucht, seine Persönlichkeit und sein Verhalten zu ändern, kann es vorkommen, dass man sich viel zu sehr in sich selbst zurückzieht, was schnell auffällt. Wir zwingen uns selbst in eine paranoide Spirale und machen uns Gedanken darüber, wie die Leute uns sehen, anstatt uns zu entspannen und die Fahrt zu genießen. Schlussendlich sitzt man ja immer noch mit Freunden in einer gemütlichen Runde! Es gibt also nichts, worüber man sich Sorgen machen müsste.

Wenn Du außerhalb des engen Freundeskreises bekifft bist, solltest Du einfach Du selbst sein! Ärgere Dich nicht über Dein eigenes Verhalten! Atme tief durch, um Dein Nervensystem zu beruhigen, und mach Dir klar, dass die Leute – solange Du die folgenden Schritte befolgst – nur sehr schwer merken werden, dass Du high bist, wenn Du Dich ganz natürlich verhältst und entspannt bleibst.

Wie man sich nüchtern verhält: Bleibe nicht zu entspannt!

Auch wenn es hilft, entspannt zu bleiben und Du selbst zu sein, muss das in einem vernünftigen Rahmen geschehen. Bei der Arbeit oder in einer anderen professionellen Umgebung zu entspannt zu wirken, entspricht einfach nicht dem Charakter der Situation. Vermeide die folgenden Fehler, um die Tatsache zu verbergen, dass Du etwas angeheitert bist.

Übermäßiges Lachen
Lachen hilft uns dabei, uns mit anderen Menschen verbunden zu fühlen und eine gute Beziehung aufrechtzuerhalten. Aber minutenlanges Gelächter über kleine Witze könnte seltsam wirken ... habe Spaß, aber denk daran, dass Du gerade nicht mit Deinen Homies in der Hotbox chillst!
Tollpatschigkeit
High zu werden, kann dazu führen, dass wir stolpern und ein bisschen ungeschickter sind als sonst. Achte darauf, Deine Umgebung bewusst wahrzunehmen, und stoße nicht mit einem Kollegen zusammen, während Du davon träumst, von der Arbeit nach Hause zu kommen...
Vergessen von Dingen
Versuche, fit zu bleiben! Es ist kein Geheimnis, dass sich THC auf das Kurzzeitgedächtnis auswirkt. Iss ein reichhaltiges Frühstück, bleib hydriert und erwäge vielleicht sogar die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln wie Rosmarin, Ashwagandha und Löwenmähne, um Deine kognitiven Fähigkeiten unter Kontrolle zu halten.
Couch-Lock und Wegdriften
Sobald die tiefgründigen philosophischen Gedanken einsetzen, führt das den Verstand oft in eine Art Kaninchenbau. In Deinem Kopf erforschst Du den Ursprung des Universums und fragst Dich, warum wir überhaupt existieren. Von außen betrachtet, starrst Du aber mit weit aufgerissenem Kiefer ins Leere und wirkst hardcore zugedröhnt.

Versuche also besser, Dich auf die anstehende Aufgabe zu konzentrieren. Setze Dir kleine Ziele und hake sie nach und nach ab, um zu vermeiden, dass Du in Deinen Gedanken zu krass abschweifst.

Bereite Dich gut vor, bevor Du kiffst!

Geh die Dinge in dieser Reihenfolge an: Bereite alles vor, erst dann kiffst Du! Sammle erstmal alles, was Du brauchst, um Deinen Rausch zu verbergen, bevor Du anfängst zu kiffen. Wenn Du alle Deine Sachen vor Dir liegen hast, wird das anschließende Kiffen viel entspannter vonstatten gehen. Außerdem minimierst Du so die Wahrscheinlichkeit, dass Du etwas vergisst.

Es gibt zwei Hauptfaktoren, die die Tatsache verraten, dass Du high bist: Der erste und offensichtlichste ist der intensive Weed-Geruch. Nachdem Du eine Bong oder einen Joint geraucht hast, musst Du alles tun, um den Geruch loszuwerden!

Rote Augen sind das zweite offensichtliche Anzeichen. Zum Glück gibt es ein paar effektive Methoden, um die funkelnden Rubine zu normalisieren...

Wie man mit dem Geruch umgeht

Cannabisrauch haftet an Haut und Kleidung und kann dazu führen, dass Du noch stundenlang nach dem Inneren Deiner Bong riechst. Verwende die folgenden Methoden, um den Geruch zu minimieren.

  • Wechsle Deine Kleidung!

Ziehe Dir nach dem Rauchen neue Kleidung an. Entspanne Dich auf Deiner Couch in Deinem Pyjama oder einem beliebigen T-Shirt und zieh erst danach Deine Arbeits- oder Eventkleidung an. Bewahre die frischen Sachen am besten in einem anderen Raum auf, damit sie keinen Rauch abbekommen.

Wie man mit dem Geruch umgeht
  • Duschen

Falls Du Zeit hast, hilft es, unter die Dusche zu springen, bevor Du Deine sauberen Sachen anziehst. Der Geruch der Terpene wird an Deinem Gesicht, Deinen Händen und Armen haften bleiben. Schrubb Dich ordentlich ab, um auch die letzten Spuren des Kiffens zu entfernen.

  • Frischer Atem

Putze Deine Zähne und kaue einen Kaugummi, bevor Du Dich mit anderen Menschen unterhältst. Die Terpene in Deinem Atem können leicht dazu beitragen, dass die Leute schnell erraten, was Du davor geraucht haben könntest.

Wie man mit dem Geruch umgeht
  • Benutze Deo und Parfum!

Sobald Du geduscht bist und Dich umgezogen hast, wird das Gesamtwerk noch mit einer Wolke aus Duftspray abgerundet. Nutze Deo und ein paar Spritzer intensives Parfum, um den Restgeruch Deiner Lieblings-Cannabissorte zu überdecken. Aber übertreib es nicht; das wäre genauso verdächtig!

  • Benutze einen Sploof!

Natürlich kannst Du nicht duschen und Dich umziehen, wenn Du in Deiner Mittagspause zum Rauchen rausgehst. Aber Du kannst einige Maßnahmen ergreifen, um den Geruch zu reduzieren, wenn Du an Deinen Schreibtisch zurückkehrst. Wenn Du Zeit hast, nach Hause zu gehen, benutze einen Sploof. Dieses billige DIY-Gerät wird helfen, Terpene einzufangen und zu verhindern, dass Du Deine Kleidung vollstinkst.

Wie man mit dem Geruch umgeht
  • Verdampfen

Verdampftes Gras riecht viel weniger als gerauchtes. Die niedrigere Temperatur führt dazu, dass nur Cannabinoide und Terpene inhaliert werden. Du riechst vielleicht immer noch schwach nach Terpenen, aber Du hinterlässt hinter Dir wenigstens keine offensichtliche Spur während Du Deine Runde drehst.

Reduziere die roten Augen!

Strahlend rote Augen sind ein verräterisches Zeichen. Benutze die folgenden Tipps, um Deine bekifften Augen wie Die Augen eines nüchternen Menschen wirken zu lassen.

  • Sonnenbrille

Egal, ob Du mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bist oder mit einem Kollegen einen Kaffee trinkst, eine Sonnenbrille verdeckt einen genauen Blick in Deine Augen komplett. Natürlich könnte der übermäßige Gebrauch von Sonnenbrillen (besonders in Innenräumen...) Verdacht erregen.

Reduziere die roten Augen!
  • Augentropfen

Speziell entwickelte Augentropfen helfen gegen rote Augen. Bevor Du zu einem Meeting in einen Raum gehst, solltest Du einige Tropfen auftragen, um Deine Augen mit Feuchtigkeit zu versorgen und den roten Schimmer zu entfernen. Augentropfen wirken schnell, was sie zu einer guten Möglichkeit macht, Dein Stoned-Sein zu verbergen, wenn überraschend Besucher vor der Tür stehen.

Verstecke Dein Weed weise!

Du hast Dir viel Mühe gegeben, um frisch zu riechen; es wäre peinlich, wenn Dein Dope Dich am Ende doch noch verraten würde. Bewahre Deine Buds zu Hause in Einmachgläsern, luftdichten Tupperdosen oder versiegelten Beuteln auf. Bei der Arbeit oder auf Reisen solltest Du geruchsdichte Beutel verwenden und diese tief in Deinem Rucksack oder der Aktentasche vergraben.

Zu Hause reicht es, den Geruch zu verbergen, aber Du solltest auch die Möglichkeit ausschließen, dass jemand zufällig Deinen Vorrat findet. Überlege Dir den besten Platz in Deinem Zuhause, um Gras zu verstecken. Das Versteck in einem alten Computer oder einem ausgehöhlten Buch wird verhindern, dass jemand über Deine Knospen stolpert.

Versorge Deinen Körper mit dem richtigen Treibstoff!

Es ist viel unwahrscheinlicher, dass Du high wirkst, wenn Dein Geist und Dein Körper richtig funktionieren. Iss ein nahrhaftes Frühstück mit viel Protein und Mikronährstoffen, bevor Du den Tag beginnst. Eine Schüssel Haferflocken, ein paar Eier und eine Portion Blaubeeren bringen Gehirn und Körper in Schwung.

Du wirst wahrscheinlich irgendwann starken Heißhunger verspüren – ein weiterer Faktor, der Deinen bekifften Zustand entlarven könnte. Falls Du einen Snack brauchst, vermeide es, in einem Wimperschlag einen Haufen Junk Food zu verschlingen. Iss eine normale Menge, wenn Du in der Nähe von anderen bist, und halte Dich zurück.

Du solltest auch hydriert bleiben, um Deine Neuronen am Laufen zu halten und einen trockenen Mund zu vermeiden. Versuche, über den Tag verteilt acht Gläser Wasser zu trinken.

Wie man nüchtern wirkt: Entspannen, atmen und die Fahrt genießen

Selbst wenn Du Deinen Tag in der Erwartung geplant hast, high zu sein, kann der Versuch, Deinen Zustand zu verbergen, eine echt stressige Erfahrung sein. Gehe die Dinge einen Schritt nach dem anderen an. Trinke Wasser, atme tief durch und denke daran, dass die Situation bald vorbei sein wird. Außerdem werden die meisten Leute es eh nicht bemerken! Die Angelegenheit erscheint Dir in Deinem Kopf fast immer schlimmer, als sie in Wirklichkeit ist.

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.