Obwohl die Cannabislegalisierung und -akzeptanz immer verbreiteter werden, haben viele Arbeitsstätten noch immer Probleme mit rauchenden Angestellten. Folglich werden Routine- oder Überraschungsdrogentests durchgeführt, um sicherzustellen, dass die Angestellten nicht gegen die Firmenpolitik verstoßen. Allerdings entscheiden sich viele Raucher in dieser Position dazu, aufgrund von rekreativer Vorliebe oder medizinischer Notwendigkeit weiterhin zu rauchen. In diesen Fällen ist es wichtig, sich der besten Wege bewusst zu sein, wie man THC in kurzer Zeit aus dem System entfernt, um das Durchfallen bei einem Drogentest zu vermeiden.

Selbstverständlich raten wir niemandem, seine Karriere oder sein Einkommen zu riskieren und es ist keineswegs garantiert, dass diese Techniken jedes Mal funktionieren werden. Bevor wir in einige mögliche Wege eintauchen, wie man einen Drogentest besteht, lass uns ansehen, wie Cannabinoide im Körper eingelagert werden und für wie lange sie dort bleiben.

Drogen-Test-Sorge

THC-METABOLISIERUNG UND -EINLAGERUNG

Nach dem Rauchen von Cannabis steigen die Blutwerte von THC. Das Molekül wird dann in eine Vielzahl von inaktiven Stoffwechselprodukten aufgespalten, wie zum Beispiel 11-Nor-9-carboxy-Δ⁹-tetrahydrocannabinol (THC-COOH). Sowohl THC als auch seine Stoffwechselprodukte können nach andauerndem Cannabiskonsum im Körper verbleiben, was ein Faktor ist, der es wahrscheinlicher macht, dass sie bei einem Drogentest auf Arbeit entdeckt werden.

THC-Metaboliten haben eine Halbwertszeit von 1 Woche, wobei die feststellbaren Werte am Ende dieses Zeitfensters um 50% abnehmen. Deshalb kann der Körper innerhalb von 4 Wochen frei von Spuren dieser Stoffwechselprodukte sein – wenn der Cannabiskonsum eingestellt wurde.

Es gibt zahlreiche Faktoren, die zu höheren Ansammlungen von THC-Stoffwechselprodukten im Körper führen können. Bedenke dies, wenn Du Cannabis rauchst und zukünftige Drogentests im Bereich des Möglichen liegen.

Die Menge an Cannabis, die eine Person auf regelmäßiger Basis rauchen kann, ist vielleicht der größte ausschlaggebende Faktor. Dieser versteht sich wirklich von selbst: Je mehr Cannabis Du konsumierst, desto mehr Stoffwechselprodukte werden sich in Deinem Körper herumtreiben.

Ein weiterer Schlüsselfaktor bei der Cannabinoid- und Stoffwechselprodukteinlagerung ist der Körperfettwert. Eine Person mit einer Körperfettzusammensetzung, die weniger adipöses Gewebe aufweist, wird weniger dieser Moleküle einlagern und eine Person mit einem erhöhten Körperfett wird mehr einlagern. THC-COOH wird in den Fettzellen des Körpers gespeichert, was bedeutet, dass höhere Werte adipösen Gewebes mehr Speicherplatz für diese Moleküle bieten könnten.

Die Geschwindigkeit des Stoffwechsels spielt hier ebenfalls eine große Rolle. Unterschiedliche Menschen haben verschiedene Stoffwechselraten. Manche Menschen können Kalorien verbrennen, indem sie bloß rumsitzen, wohingegen andere selbst mit einem aktiven Lebensstil wirklich kämpfen müssen, um abzunehmen. Diejenigen mit einem schnelleren Metabolismus werden diese Substanzen schneller verarbeiten und beseitigen.

Der Trainingsplan einer Person oder das Fehlen eines solchen kann auch die Geschwindigkeit beeinflussen, mit der THC und THC-COOH aus dem Körper entfernt werden. Fett wird bei bestimmten Sportarten aus den Zellen gelöst und als Treibstoff genutzt. Die Blutwerte von THC-Stoffwechselprodukten werden während dieser Übungen erhöht, da sie aus diesen Speicherzellen diffundieren, was ihre Freisetzung aus dem Körper potenziell beschleunigt.

THC- UND THC-COOH-TESTS

THC und seine Stoffwechselprodukte können im Körper durch zahlreiche Tests entdeckt werden, die Haare, Blut und Urin analysieren. Die Harnuntersuchung ist bei Arbeitsstätten die geläufigste, also wird sich die nachfolgende Strategie auf diese Testform konzentrieren. Cannabiskonsum kann in Blutproben innerhalb von 12–24 Stunden nach Verwendung entdeckt werden, in Urinproben kann er hingegen eine Woche oder mehr nach der Verwendung aufgefunden werden.

Harnuntersuchung weisen nicht THC an sich nach; sie ermitteln stattdessen Werte von THC-COOH. Unregelmäßige Cannabisraucher, die nicht viel konsumieren, könnten nach rund einer Woche einem positiven Ergebnis (durchgefallen) aus dem Weg gehen. Regelmäßige und heftige Nutzer können jedoch für viel längere Zeiträume positiv getestet werden.

THC Urine Cannabis Test

AUF DEN TEST VORBEREITEN

Manche Firmen werden Überraschungstests auf ihre Angestellten loslassen. In diesen Fällen ist es nicht wirklich empfehlenswert überhaupt zu rauchen, während man in dieser spezifischen Position angestellt ist. Zumindest, wenn Du Deinen Job wirklich behalten willst. Andere Unternehmen führen allerdings Routinedrogentests durch, also könnten die Angestellten das genaue Datum kennen. Wenn Du Dich auf eine Stelle bewirbst, wirst Du außerdem Zeit haben zu versuchen, die Cannabis-Metaboliten in Vorbereitung auf eine Einstellungsuntersuchung aus Deinem System zu entfernen. Um irgendwelche Illusionen von raschen Lösungen und Wunderwaffen zu vermeiden, musst Du Dich vorab solange wie möglich vorbereiten. Zu denken, Du könntest die Nacht davor einen Joint rauchen und klar zu dem Test erscheinen, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit in die Hose gehen.

MIT DEM RAUCHEN AUFHÖREN

Wenn Du Dir bewusst bist, dass ein Drogentest ansteht, ist eines der hilfreichsten Dinge gleich mit dem Rauchen aufzuhören und nicht wieder anzufangen, bevor der Test durchgeführt worden ist. Das Ziel hierbei ist, so viele Cannabis-Metaboliten wie möglich aus dem Körper zu entfernen oder sie so unauffindbar wie nur möglich zu machen. Je länger vorab Du das Rauchen einstellst, desto wahrscheinlicher ist es, dass Du den Test bestehst.

VERDÜNNE DEINEN URIN

Ein positiver Messwert liegt in den meisten Tests bei 50ng THC-COOH pro Milliliter. Reichlich Wasser zu trinken, bevor Du das Fläschchen füllst, wird dabei helfen die Urinprobe zu verdünnen und Deine Stoffwechselproduktwerte womöglich unter diesen Schwellenwert zu bekommen. Das hat jedoch auch seine Nachteile. Zu viel Wasser zu trinken wird eine offensichtlich verdünnte Probe abliefern, was möglicherweise zu einem Wiederholungstest oder erhöhtem Verdacht führt. Trinke auf jeden Fall reichlich Wasser, aber eben nicht so viel, um es allzu offensichtlich zu machen. Dies ist in der Tat ein Balanceakt.

Stelle sicher, dass Du 24–48 Stunden bevor der Test durchgeführt wird, auf jeden Fall so viel Wasser Dir möglich lässt, um die Menge der in Deinen Proben vorhandenen Stoffwechselprodukte weiter zu reduzieren.

Verdünnen Sie Urin im Wasser

NIMM ZINK

Zink soll als ein Urin verfälschendes Mittel agieren, das bei Harnuntersuchungen falsch negative Resultate hervorbringen soll und die THC-Nachweisbarkeit in Urinproben für einen Zeitraum von 12–18 Stunden stören könnte. Kapseln oder Pulver dieses Minerals nach dem Rauchen und vor einem Test zu nehmen, könnte bei den Ergebnissen helfen.

ENTGIFTUNGSGETRÄNKE

Entgiftungsgetränke funktionieren unter der Annahme, dass sie THC und seine Stoffwechselprodukte aus dem System entfernen oder ihre Präsenz verschleiern. Viele von ihnen nutzen harntreibende Substanzen, um sicherzustellen, dass Du regelmäßig Wasser lässt. Oftmals sind diese Produkte recht teuer, so dass Du die Inhaltsstoffe immer selbst recherchieren und Deine eigene Zubereitung zu Hause herstellen könntest.

Viel Erfolg!

Detox Diät für Get THC aus Ihrem Körper

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen