Auch wenn Cannabis bereits in einigen Ländern legalisiert wurde, hinken viele Nationen noch hinterher. In ihrer Freizeit können Arbeiter nach Belieben Tabak rauchen und Alkohol trinken, aber der Gebrauch von Cannabis ist noch immer problematisch.

Diese missliche Situation bedeutet für viele ganzheitliche und Freizeitnutzer das Risiko, aufgrund von Drogentests am Arbeitsplatz ihre Anstellung zu verlieren. Regierungen haben es außerdem darauf abgesehen, Cannabiskonsumenten im Verkehr zu erwischen.

Wie vermeidet man also, wegen THC im Blut bestraft zu werden? Wir haben die Antworten. Sieh Dir im Folgenden die Profitipps an, um zu lernen, wie Du Deine Liebe für Weed verbirgst und das Risiko minimierst, durch einen Drogentest entdeckt zu werden.

Wie haben sich THC-Tests entwickelt?

Doch zuerst ein wenig Geschichte. Das Testen auf THC am Arbeitsplatz und an anderen Stellen hat sich parallel zur wachsenden Popularität von Cannabis entwickelt. In den Sechzigerjahren war die Technologie ganz einfach noch nicht vorhanden, Arbeiter und Fahrer auf Spuren von Weed in ihren Körpern zu testen.

Im Zeitalter von Smartphones und Teslas können Arbeitgeber und Polizei Arbeitnehmer und Bürger schnell und einfach testen. Cannabis bleibt eine der beliebtesten bewusstseinsverändernden Substanzen, auch wenn sie in vielen Ländern der Welt weiterhin illegal ist.

Drakonische Gesetze treiben die Polizei dazu an, Bürger zu kontrollieren und strafrechtlich zu verfolgen, falls sie Gras bei sich haben oder high am Straßenverkehr teilnehmen, und Arbeitgeber testen ihre Angestellten häufig mit der Begründung, dass Cannabis außerhalb der Arbeit die Arbeitsmoral und Produktivität beeinträchtigen könnte.

Wie haben sich THC-Tests entwickelt?

  • Drogentests am Arbeitsplatz

Nachdem Du einen Arbeitsvertrag unterschrieben hast, wirst Du vielleicht von dem Verlangen Deines Arbeitgebers überrascht, ein biochemisches Fenster in Dein Privatleben zu öffnen. Obwohl Du nach der Arbeit nach Herzenslust trinken darfst, wirst Du wahrscheinlich einen hohen Preis bezahlen, wenn Du Dich dazu entscheidest, Deinen freien Willen auszuüben und Gras zu rauchen.

Viele Hanffreunde sehen diese Politik als absolut unangebracht an, doch diese Verfahrensweise wird immer gebräuchlicher. In den Vereinigten Staaten setzt zum Beispiel mittlerweile der Großteil der Unternehmen Drogentestprogramme ein.

Arbeitgeber testen üblicherweise Urinproben auf Spuren von Drogen, einschließlich THC. Abbauprodukte des Cannabinoids können nach dem Konsum wochen- oder sogar monatelang im Urin nachweisbar sein und manche Unternehmen nutzen Überraschungstests, um ihre Angestellten unvorbereitet zu erwischen.

Trotz der Ausbreitung von legalem Cannabis halten einige Unternehmen sogar in legalen Staaten an einer Null-Toleranz-Politik gegenüber Cannabis fest. Andere Firmen fangen jedoch an, die THC-Tests ganz abzuschaffen.

  • Drogentests im Verkehr

Mit Spuren von THC in Deinem Körper Auto zu fahren, kann Dich in vielen Ländern in Schwierigkeiten bringen. Wenn Du unter Verdacht stehst, unter dem Einfluss von THC gefahren zu sein, wirst Du Dich wahrscheinlich einem Speichel- oder Urinschnelltest am Straßenrand unterziehen müssen. Beim einem durchschnittlichen Nutzer können diese Tests THC bis zu 12 Stunden nach dem Konsum nachweisen.

Bei starken Cannabisnutzern kann der Test jedoch noch nach sage und schreibe 30 Stunden nach dem Konsum ein positives Ergebnis anzeigen, was sie dem beträchtlichen Risiko aussetzt, erwischt und strafrechtlich verfolgt zu werden, selbst wenn sie nicht high hinterm Steuer saßen.

Wie unterscheiden sich THC-Tests von Land zu Land?

THC-Tests am Arbeitsplatz und Straßenrand unterscheiden sich deutlich von Land zu Land. In Nationen mit strengen Gesetzen wie dem Vereinigten Königreich wird das Verfahren immer gebräuchlicher, aber jenseits des Atlantiks in den USA zunehmend entspannter.

Wie unterscheiden sich THC-Tests von Land zu Land?

Vereinigte Staaten

Auf globaler Ebene sind die Vereinigten Staaten die führende Nation in Sachen Cannabislegalisierung. Obwohl Cannabis in den Augen der Bundesregierung eine Droge des Anhangs I (Schedule I Drug) bleibt, haben es 36 Bundesstaaten auf sich genommen, Cannabis auf medizinischer Ebene zu legalisieren. Von diesen erlauben 14 auch den Freizeitgebrauch.

Doch wie hat diese nachsichtige Haltung die THC-Tests am Arbeitsplatz beeinflusst? Sieh Dir im Folgenden ein paar Beispiele an.

  • Oregon

In diesem Westküstenstaat sind Drogentests selten. Wenn ein Arbeitgeber einen seiner Angestellten verdächtigt, beeinträchtigt zu sein, darf er normalerweise nicht auf einen Drogentest drängen. Angestellte in bestimmten Positionen hingegen könnten sich Drogentests unterziehen müssen. Ein positives Ergebnis kann zu einer Bestrafung und sogar Entlassung führen.

Wie vom Staatsgesetz von Oregon vorgeschrieben, müssen sich Personen in Positionen, die einen Berufskraftfahrerschein verlangen, Drogentests unterziehen.

  • Nevada

In Nevada, einem der libertärsten Bundesstaaten in den USA, können Arbeiter in ihrer Freizeit praktisch nach Herzenslust rauchen. Nevada hat nicht nur einige der lockersten Schusswaffengesetze des Landes, sondern verbot nach der Legalisierung im Bundesstaat auch alle THC-Tests am Arbeitsplatz.

Europa

Während manche Gebiete Europas beim Fahren unter THC-Einfluss und in Sachen Graskonsum generell hart durchgreifen, wählen andere Nationen einen deutlich lockereren Ansatz. Sieh Dir im Folgenden einige der wichtigsten Unterschiede an.

  • Vereinigtes Königreich

Was Cannabis betrifft, ist das Vereinigte Königreich bekanntermaßen autoritär. Ein paar Pflanzen anzubauen, reicht aus, um einen ansonsten gesetzestreuen Bürger für bis zu 14 Jahre ins Gefängnis zu bringen.

Nach der Einführung des "Drugalyser" im Jahr 2015, der primär auf Cannabis und Kokain testet, nahmen Fälle von Drogentests am Straßenrand im Land stark zu. Die Strafen für einen positiven Drogentest umfassen Fahrverbote, Geldstrafen in Höhe von bis zu 5 000 GBP, bis zu ein Jahr Gefängnis und eine Eintragung im Strafregister.

Trotz einer Zunahme der Tests am Straßenrand bleiben THC-Tests am Arbeitsplatz relativ selten. Die meisten Jobs erfordern keine regelmäßige Untersuchung auf THC, abgesehen von sicherheitskritischen Positionen in der Transport- und Baubranche.

  • Niederlande

Es überrascht vielleicht wenig, dass die für ihre Coffeeshops berühmte Nation sich generell weigert, Angestellte auf THC zu testen. Allerdings werden Drogentests im Verkehr gebräuchlicher.

Wie lange bleibt THC in meinem Körper?

Blut-, Urin- und Speicheltests sind die gängigsten Methoden, wie Arbeitgeber und die Exekutive nach THC im Körper suchen. Weil das Cannabinoid die Neigung hat, in verschiedenen Teilen des Körpers unterschiedlich lange zu verweilen, können manche Tests nur kurz nach dem Konsum von THC ein positives Ergebnis erbringen. Andere Testformen können THC-Spuren dagegen noch Wochen (oder Monate) danach entdecken.

Wie lange bleibt THC in meinem Körper?
  • Urin

Urintests können THC noch lange, nachdem man high war, nachweisen. Gelegentliche Nutzer müssen 1–7 Tage nach dem Rauchen ein positives Ergebnis befürchten, wohingegen regelmäßige Konsumenten 7–30 Tage nach dem Rauchen positiv testen können.

  • Blut

Am Arbeitsplatz werden Bluttests selten eingesetzt, da sie nur während eines kurzen Zeitfensters nach dem Rauchen das Vorhandensein von THC feststellen können. Allerdings kommen sie oft bei Verkehrsunfällen und nach positiv ausgefallenen Urinschnelltests zum Einsatz.

Im Blut bleibt THC bleibt für 1–2 Tage nach dem Konsum nachweisbar. Obwohl chronische Langzeitnutzer bis zu 25 Tage nach dem letzten Konsum positiv testen könnten.

  • Speichel

Speicheltests ähneln Bluttests darin, dass ihr Nachweiszeitfenster kurz ist. Bei Gelegenheitsnutzern werden sie THC bis zu einige Stunden nach dem Konsum nachweisen. Langzeitnutzer haben es schwerer – im Speichel bleibt THC bis zu drei Tage nachweisbar.

Einen falsch-positiven Test verstehen

Selbst wenn eine Person noch nie Cannabis konsumiert hat, stellt ein falsch-positives Ergebnis THC-Konsum fest. Tests sind niemals zu 100% genau und sogar Ibuprofen hat bei THC-Tests schon manchmal zu positiven Ergebnissen geführt.

Viele Arbeitsplätze umgehen dieses Problem, indem sie positive Ergebnisse zweimal testen. Falls der erste Test anschlägt, werden sie eine Probe für einen genaueren Test zu einem Testinstitut schicken, dass eine Gaschromatographie mit Massenspektrometrie-Kopplung (GC-MS) durchführt.

Wie man mit Drogentests in Verkehrskontrollen umgeht?

Für manche Nutzer – vor allem jene, die das Kraut ganzheitlich nutzen – stellt es keine Option dar, ihren Konsum einzustellen. Wir empfehlen nicht, high Auto zu fahren, aber einige Tests werden auch anschlagen, wenn Dein letzter Konsum Stunden zurückliegt.

Sieh Dir die nachfolgenden Tipps an, um nicht mit THC erwischt zu werden, falls Du von der Polizei am Straßenrand angehalten wirst oder in eine Verkehrskontrolle gerätst.

  • Gelegentliche Cannabisnutzer

Gelegenheitskonsumenten unterliegen einem viel geringeren Risiko, erwischt zu werden. Wenn man Weed nur hin und wieder konsumiert, werden die THC-Werte im Urin und Speichel rasch abgebaut. Falls das bei Dir der Fall ist, wird Folgendes die Wahrscheinlichkeit minimieren, dass Du mit THC erwischt wirst.

Warte ein paar Stunden vor dem Fahren
Urin- und Speicheltests werden THC in Deiner Probe nur ein paar Stunden nach dem Rauchen von Weed entdecken können. Höre einfach ein paar Stunden, bevor Du die Session verlässt, mit dem Rauchen auf und achte darauf, dass Du die restliche Zeit nicht inmitten einer Hotbox verbringst.
Bleibe hydriert
Trinke reichlich Wasser. Diese Strategie wird Dein Blut, Deinen Urin und Speichel verdünnen sowie den Anteil von THC und seinen Abbauprodukten in jedem Tropfen Körperflüssigkeit minimieren.
  • Freizeitnutzer

Was Abbauprodukte von THC betrifft, haben chronische Langzeitraucher ein Akkumulationsproblem. Selbst wenn Du für ein paar Wochen mit dem Rauchen aufhörst, könntest Du auf der Arbeit oder hinter dem Steuer theoretisch trotzdem ein positives Ergebnis testen. Nutze die nachfolgenden Strategien, um das Risiko zu minimieren.

Verwende Kleaner
Bevor Du losfährst, sprühe eine Dose Kleaner in Deinen Mund, um etwaige Rückstände zu entfernen, die auf einem Abstrichtest auftauchen könnten.

Wie man mit Drogentests am Arbeitsplatz umgeht

Drogentests im Verkehr sowie Tests am Arbeitsplatz werden wahrscheinlich eine Probe Deines Urins erfordern. Aber keine Sorge – sowohl gelegentliche als auch starke Nutzer können vermeiden, mit THC im Kreislauf erwischt zu werden.

  • Gelegentliche Cannabisnutzer

Außer den Tag vor Deinem Test viel Wasser zu trinken (aber nicht zu viel), empfehlen wir, aktiv zu bleiben, um das Risiko eines positiven Ergebnisses weiter zu verringern.

Aerobic
Aerobic erhöht den Stoffwechsel und hilft dem Körper, THC-Stoffwechselprodukte abzubauen, auszuschwitzen und auszuscheiden. Lege motivierende Musik auf und schwinge Dich aufs Laufband, mache eine Radtour oder gehe ins örtliche Schwimmbad, um ein paar Kalorien zu verbrennen.
  • Freizeitnutzer

Falls Du im letzten Jahr jeden Tag geraucht hast, wird ein Urintest viel wahrscheinlicher anschlagen, auch wenn Du seit einigen Wochen abstinent bist. Nutze die folgenden zusätzlichen Tipps und kombiniere sie mit viel Wasser und Bewegung, um zu vermeiden, wegen THC Probleme zu bekommen.

Detox
Detox-Getränke könnten dabei helfen, Spuren von THC aus Deinem Körper und Blut zu entfernen. Während der Markt eine Reihe von teuren Optionen anbietet, werden natürliche harntreibende Mittel wie Kaffee und Cranberry-Saft Deinem Körper helfen, mehr Urin als sonst auszuscheiden.
Nimm Aktivkohle
Aktivkohle hat einen riesigen Oberflächenbereich, der Moleküle bindet und sie so aus dem Körper entfernt. Wegen ihrer Wirksamkeit beim Herausziehen von Molekülen aus dem Körper setzen Ärzte diese Substanz häufig bei Vergiftungsfällen ein. Nimm über die Woche vor Deinem Test ein paar Aktivkohlekapseln.
Überzeuge Deinen Arbeitgeber
Nahrungsergänzungsmittel und Wasser werden nur bedingt helfen und Du musst für eine Weile mit dem Rauchen aufhören, damit sie wirklich wirken. Falls Du ein ganzheitlicher Nutzer bist, der auf Cannabis angewiesen ist, musst Du vielleicht mit Deinem Chef sprechen.

In den Vereinigten Staaten wird Dir dabei wahrscheinlich ein medizinisches Cannabisrezept helfen. Falls Du in einer Gegend ohne jegliche Form von legalem Cannabis lebst, wird dieser Prozess viel schwieriger werden. Wenn Du Cannabis wirklich brauchst und Abstinenz keine Option darstellt, solltest Du als letzten Ausweg in Betracht ziehen, persönlich mit Deinem Chef zu sprechen, wobei Du einen informativen Ansatz wählen solltest.

Die Zukunft von Drogentests im Verkehr und am Arbeitsplatz

Während manche Länder und Staaten bei Tests am Arbeitsplatz lockerer werden, intensivieren andere ihre Testbemühungen. Da sich die Cannabislegalisierung weltweit immer weiter durchsetzt, werden THC-Tests in den nächsten Jahren wahrscheinlich abnehmen.

Damit wird jedoch vermutlich ein Anstieg von Drogentests am Straßenrand einhergehen. In diesem System sehen wir bereits Probleme, da Individuen noch Stunden nach dem Abklingen der Effekte von THC positiv getestet werden können.

Fortschritte in der Testtechnologie werden hoffentlich helfen, diese Lücke zu schließen. Bis dahin geht das Katz-und-Maus-Spiel weiter.

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.