RQS Cannabisgenetik - Blueberry

Bleberry

Blueberry war der Beginn eines wundervollen Trends in der Cannabiszucht. Alles begann damals in den Staaten, irgendwo in Kalifornien, irgendwann in den 70er Jahren, mit der Kreuzung unterschiedlicher Landrassengenetik. Es erforderte drei reinrassige Sorten und Jahrzehnte hoch selektiver Zucht, um Blueberry hervorzubringen, die wir alle kennen und lieben. Highland Thai, Purple Thai und afghanische Genetik waren zuvor noch nie vermischt worden.

Dies war nicht nur die Entstehung der Blue-Familie, es war auch ein großer Schritt nach vorne für Zuchtzeltanbauer in aller Welt. In den 80er und 90er Jahren wurden Sativa-Pflanzen rücksichtslos mit Indica-Zuchtbeständen gekreuzt. Leider war der Preis für den rasanten Fortschritt im Bereich des Zuchtzeltanbaus der Verlust von reinen Sativa-Sorten. Der Erfolg der Indica-Sativa-Hybriden veränderte die Cannabiskultur dauerhaft.

Ein süßes Blaubeeraroma und fruchtiger Blaubeergeschmack haben aus Blueberry eine Cannabis-Kultsorte gemacht. Ihre Wachstumsmerkmale sind die einer "gestreckten Indica". Ihre Knospen sind dicht und vereist, aber während der Blüte kann der Internodienabstand deutlich größer werden. Sie wird eher eine Fülle von engen Blütenclustern als eine lockere, lang gestreckte Cola produzieren.

Ohne Frage ist es Blueberrys einzigartiges Terpenprofil, das ihren Ruhm begründet. Weitere Eigenschaften sind ihre Vorliebe bei kühleren Temperaturen blaue/lila Farbtöne zu entwickeln, sowie der Effekt ihres köstlichen, entspannenden, langanhaltenden körperlichen Rausches, der Dir aber nicht vollständig das Licht ausbläst. Deshalb ist Blueberry eine Sorte, die man haben muss, egal, ob man nun Profizüchter ist oder ein gewöhnlicher Selbstversorger irgendwo auf der Welt. Lass uns eine Handvoll Bohnen vorstellen, die RQS mit leckeren Blueberry-Tugenden ausgestattet haben.

HAZE BERRY

HAZE BERRY

Bei Haze Berry schlägt das Pendel des unverkennbar süßen, fruchtigen Beerengeschmacks zur Sativa-Seite hin aus. Mit der erfolgreichen Kreuzung der super harzigen Shining Silver Haze und der ursprünglichen Blueberry haben RQS den wahrscheinlich leckersten sativadominierten Stoff geschaffen.

Die Pflanzen wachsen lang und schlank und neigen dazu, längliche, harztropfende Colas mit engen Blüten zu entwickeln. Im Zuchtzelt kann sie sich auf 1,5m strecken; im Freien sind unter südlichen Klimaverhältnissen auch 2m möglich. Frühes Training und/oder Beschneiden wird empfohlen: Diese süßen Bäume können ausgesprochen produktiv sein, so dass die Gefahr besteht, dass die Äste unter dem Gewicht der dichten Blüten brechen können. Unter Kunstlicht angebaut können bis zu 675g/m², bzw. in südlichen Gegenden im Freien vergleichbare Erträge pro Pflanze geerntet werden. Falls es Dein Anbauraum hergibt, hat Haze Berry ihren Platz dort mehr als verdient.

ROYAL BLUEMATIC

ROYAL BLUEMATIC

Royal Bluematic ist die autoflowering Blueberry-Variante von RQS. Die Vereinigung des feinsten Geschmacks für Cannabiskenner mit Ruderalis war ein Kinderspiel. Der daraus entstandene autoflowering Hybrid der nächsten Generation eröffnet endlich auch Mikro- und Guerilla-Anbauern den Zugang zur Blue-Familie.

Den köstlichen Blaubeerblüten, die nur 8-9 Wochen nach der Keimung bereit für die Ernte sind, kann wegen ihrer Qualität kein Anbauer widerstehen. Unauffällig und pflegeleicht, ist Royal Bluematic eine einfache Pflanze, die für Grower aller Stufen geeignet ist. Von den gedrungenen, unter 1m bleibenden Pflanzen darfst Du im Zuchtzelt oder im Freien in wärmeren Klimazonen pro Pflanze irgendetwas zwischen 50-150g erwarten.

BLUE CHEESE

BLUE CHEESE

Blue Cheese ist ein Gourmet-Cannabishybrid, der das vielleicht schmackhafteste und geilste Duo auf diesem Planeten in sich vereint. Keine anderen Sorten als die berühmt-berüchtigte UK Cheese und die originale Blueberry könnten eine so einzigartige Kreuzung produzieren. Ein wahrer Genuss für den Gaumen. Eine komplexe Mischung aus Beeren und moschusartigem, erdigem Käse parfümiert die Luft und hinterlässt beim Ausatmen einen angenehmen Nachgeschmack. Schwere Körpereffekte sind schon nach nur wenigen leckeren Zügen zu spüren.

Die Blüte dauert nicht länger als 9 Wochen und liefert im SOG eine Ausbeute von um die 500-600g/m². Im Freien wird sie über ihre typische 1-1,2m Zuchtzelthöhe auf bis zu 2m hinauswachsen. In einem heißen Klima können einzelne Pflanzen bis zu 500g+ produzieren. Das Trimmen erfordert ein wenig mehr Aufmerksamkeit und Pflege, als bei einer durchschnittlichen hochklassigen Kreuzung. Aber vergiss nicht, all die Zuckerblätter sorgen für großartiges Haschisch.

BLUE MYSTIC

BLUE MYSTIC

Blue Mystic ist ein Blueberry-Hybrid, der von einem einem geheimnissvollen Hauch umweht wird. Um Blue Mystic zu kreieren, entwickelten RQS eine ausgewählte Blueberry-Linie mit schwereren Indica-Eigenschaften. Dieses Mitglied der Blue-Familie ist bekannt für ihre gezielt herangezüchteten, begehrten Indica-Merkamale: saftiger Geschmack und beruhigende Effekte auf den Körper.

Die Pflanzenstruktur ist kurz und kompakt. Typischerweise kleiner als 1m und ideal für den SOG-Anbau im Zuchtzelt. Auch Anfänger können nach 8 Wochen Blüte etwa 400g/m² erwarten. Im Freien kann Blue Mystic buschig werden und bis auf 2m Höhe klettern, wobei sie 450g pro Pflanze produzieren kann.

FRUIT SPIRIT

FRUIT SPIRIT

Du Liebhaber weißer und blauer Sorten wirst Dein Glück kaum fassen können, denn Fruit Spirit ist der definitive klebrige Cannabiscocktail Deiner Träume. Dieser Hybride schenkt Dir köstlichen Blueberry-Geschmack und die überragende Harzproduktion des niederländischen Coffeeshop-Lieblings White Widow - alles in einem amtlichen frostigen und kompakten Paket! Lass Dich nicht von ihrem Aussehen täuschen: Sie ist eine Sativa im Indica-Kostüm. Fruit Spirit kann Dich auch mit ihrem zerebralen High überraschen, das angenehm erhebend ist. Das wahre Weed für echte Stimmungsaufhellung!

Im Anbauraum bietet sie das klassische Bild des verzweigten, schweren Cannabis indica. Sie ist eher winzig und erreicht im Anbauraum selten mehr als 1m Höhe. Dafür ist sie ideal für beengte Verhältnisse, weil sie sich durch ein enormes SOG-Potenzial auszeichnet. Für den erfolgreichen Anbau im Freien ist heißes Wetter nötig, damit sie zu einem anständigen großen Busch von etwa 1,5m Höhe heranwachsen und ihr volles Potenzial ausschöpfen kann.