Die Geschichte Der Cannabis Cheese-sorten

Mit der vermehrten Züchtung von Cannabissorten erblickten immer mehr verschiedene Variationen das Licht der Welt. Es gibt ganze Familien von Sorten, die mit einer speziellen Geschmacksrichtung oder einem anderen besonderen Attribut in Verbindung gebracht werden. Kush-Sorten sind für ihre starke Wirkung bekannt; Haze-Sorten lassen Dir das Wasser im Munde zusammenlaufen und erzeugen ein erhebendes High; Diesel-Sorten … schmecken wirklich nach Benzin. Manchmal suchen wahre Cannabis-Feinschmecker einfach nach einem komplexen Geschmacksprofil. Wenn Du zu diesen Feinschmeckern gehörst, ist das starke und pikante Geschmacksprofil von Cheese-Sorten womöglich genau das Richtige für Dich. Hier bei RQS haben wir eine Reihe von Cheese-Sorten im Angebot, die Du Dir bestellen und es selbst herausfinden kannst. Die Entwicklung von Sorten mit Cheese-Genetik und ihre charakteristische Wirkung blickt auf eine großartige Geschichte zurück.

Royal Cheese

WAS IST EINE CHEESE-SORTE?

Cheese und alle Sorten, die zur Kreation dieser Hybridsorte benutzt wurden, sind auf der ganzen Welt bekannt. Heutzutage gibt es alle möglichen Cheese-Variationen, die sich auf die Genetik der originalen Cheese zurückführen lassen. Cheese-Sorten sind im Gegensatz zu den fruchtig-süßen und blumigen Aromen manch anderer Sorten für ihr markantes würziges Aroma bekannt. In der Tat besitzt Cheese eine Reihe unterschiedlicher Terpene, die zusammen für den starken und intensiven Geruch verantwortlich sind. Der ranzige Geruch von Octansäure verschmilzt mit den süßen fruchtigen Noten von Methyl-tert-butylether und Ethylmethylessigsäure. Außerdem ist da noch Isovaleriansäure, die sich mit den eher streng riechenden Terpenen wie Hexansäure (die nach Tieren in einem Stall riecht) und Methylmercaptan (das nach verfaultem Kohl riecht) verbindet.

Hört sich nach einem ziemlich heftigen und exzentrischen Geschmack an. In der Tat ist diese Kombination verschiedener Aromen nicht jedermanns Sache. Ebenso wie köstlich schmeckender Käse, der übel riecht, haben auch Cheese-Sorten ihren Reiz. Schließlich gibt es bei Cheese-Sorten so etwas wie Umami; ein milderer Geschmack, der die starken Aromen etwas entschärft.

Außerdem produzieren Cheese-Sorten jede Menge THC-reiche Trichome mit einer entspannenden und euphorischen Wirkung. Sie werden für die Linderung von Angststörungen und Depression sowie zur Steigerung des Appetits eingesetzt. Es macht durchaus Sinn, dass diese Spezialität so beliebt wurde. Aber woher stammt sie eigentlich?

WOHER STAMMEN CHEESE-SORTEN?

Die ursprüngliche Cheese entstand unter mysteriösen Umständen in den 1980er Jahren. Der Legende nach zog der kalifornische Anbauer Sam „the Skunkman“ in die Niederlande, um ernsthaft in das Anbaugeschäft einzusteigen. Mit im Gepäck hatte er seine kultige Kreation Skunk #1. Wegen ihrer kurzen Blüte- und Wachstumsphase wurde sie bei niederländischen Anbauern beliebt. Es gab allerdings ein ständiges Problem, und zwar verströmten die Pflanzen einen überaus intensiven Geruch. Als eine Packung Skunk-Samen im Jahr 1988 ihren Weg nach Großbritannien fand, geschah etwas Seltsames.

Ein Hanfagronom im Südosten Englands fand heraus, dass die daraus angebaute Pflanze ein eindeutiges Käsearoma besitzt. Angesichts des massiven Ertrags dieser Pflanze wurde sie geklont und man konnte ihre erfolgreiche Verbreitung in ganz Großbritannien beobachten. In den 90er Jahren verbreitete sie sich auf mehreren Festivals und in alternativen Kommunen. Schnell wurde sie in der der aufkeimenden Rave-Szene die Sorte der Wahl. Was auch immer mit den Samen geschah, das Ergebnis war eine Cheese-Cannabissorte. Das intensive Aroma und ihre Wirkung führten zu einer vermehrten Nachfrage. Heutzutage findet man die Sorte in Großbritannien und überall, wo Cannabis legal ist, ziemlich häufig.

Skunk XL Royal Queen Seeds

WIE MAN CHEESE-SORTEN ANBAUT

Wenn Du selbst herausfinden möchtest, was es damit auf sich hat, dann bestelle Deine eigenen Cheese-Samen noch heute und starte mit dem Anbau. Unter den richtigen Bedingungen sollte Dich der Anbau der Pflanzen vor keine größeren Probleme stellen. In der Regel erzeugen die Pflanzen dieser Sorten einen fetten Ertrag aus fetten Buds mit einem THC-Gehalt von ungefähr 17%. Cheese-Sorten sind widerstandsfähig und besitzen eine Blütezeit von ungefähr 8–9 Wochen. Die Pflanzen kommen mit Schwankungen der Feuchtigkeit ganz gut zurecht, aber stelle sicher, dass die Temperatur bei 21–26°C liegt.

Mit ausreichend Licht und genügend Platz zum Wachsen können Cheese-Sorten über 2m hoch werden. Wenn Du sie in einem Anbauraum anbaust, solltest Du genügend Platz schaffen oder mit Beschneidungstechniken vertraut sein, um ihr Höhenwachstum in den Griff zu bekommen. Darüber hinaus könntest Du das Platzproblem mit Royal Cheese Automatic ganz einfach umgehen. Die meisten Cheese-Sorten entwickeln buschige Pflanzen, weshalb etwas Beschneidung/Entlaubung für maximale Ertrage hilfreich sein kann. Ebenso lässt sich mithilfe der ScrOG-Technik das Potenzial der Blütenbildung optimieren. In unserer Anleitung erfährst Du alles, was Du dafür wissen musst.

RQS' Kollektion von Cheese-Cannabissorten

Cheese-Sorten waren bei Hanffreunden schon immer beliebt. Bei uns gibt es die käsigsten Cheese-Pflanzen auf dem Markt.

ROYAL CHEESE (FAST FLOWERING)

Royal Cheese (Fast Flowering) ist die Art von Sorte, die die Anrede „Ihre Majestät“ verdient hat. Diese durchschlagende Pflanze wurde mit der Absicht entwickelt, diese klassische und königliche Wirkung zu verbreiten, bei der einem sofort die Aromen reifen Käses in die Nase fährt. Sie erblickte das Licht der Welt, als sich eine klassische Skunk-Sorte in afghanische Pflanzen verliebte und der Rest ist Geschichte.

Im Anbauraum können die Pflanzen der Sorte ungefähr 150cm groß werden. Im Freien kannst Du mit einer Höhe von bis zu 250cm rechnen, wobei die Pflanzen ordentlich Unterstützung brauchen, um das Gewicht der fetten Blütenstände tragen zu können. Die Blütezeit der Pflanzen beträgt ungefähr 6–8 Wochen. Manche Anbauer behalten die Pflanzen jedoch gerne 2 weitere Wochen in der Blüte, damit sie noch ausgeprägtere Wirkungen entwickeln.

Royal Cheese Fast Flowering

Royal Cheese (Fast Flowering)
Old School Skunk x Afghani
450 - 500 gr/m2
60 - 100 cm
7 - 8 Wochen
THC: 17%
Sativa 40% Indica 60%
550 - 600 gr/plant
130 - 200 cm
Anfang Oktober
Stoned+high kombination

Royal Cheese (Fast Flowering) kaufen

ROYAL CHEESE AUTOMATIC

Diese eifrige autoflowering Cheese wird Dich im Handumdrehen mit köstlichen Buds versorgen. Anbauer, die ihre Vorratsgläser so schnell wie möglich mit käsigen Cannabinoiden füllen wollen, sollten diese Pflanze bei ihren Anbauplänen auf keinen Fall vergessen. Royal Cheese Automatic besitzt vom Samen bis zur Blüte eine Lebensdauer von 10 Wochen, in denen sie ausgereifte Buds produziert, die mit Trichomen übersät sind und eine physisch entspannende Wirkung besitzen.

Diese Pflanze wird nicht höher als 100cm, ist also sehr unauffällig. Weil sie so klein ist und schnell blüht, eignet sich diese Pflanze hervorragend für unerfahrene Anbauer. Du musst sie lediglich mit ausreichend Wasser und Nährstoffen versorgen und ihr die nötige Liebe zukommen lassen. Das hört sich vielleicht komisch an, aber Royal Cheese Automatic braucht nunmal Liebe. Daran solltest Du Dich gewöhnen.

Royal Cheese Autoflowering

Royal Cheese Automatic
Cheese x Royal Critical x Ruderalis
425 - 475 gr/m2
60 - 100 cm
7 - 8 Wochen
THC: 15%
Sativa 30% Indica 50% Ruderalis 20%
160 - 210 gr/plant
60 - 120 cm
11 - 12 weeks after sprouting
Körperlich stoned

Royal Cheese Automatic kaufen

BLUE CHEESE

Betrachtet man den Namen, könnte man meinen, dass Blue Cheese in Sachen Duft die intensivste Cannabissorte wäre, doch das „Blue“ in ihrem Namen bezieht sich nicht auf den Schimmel, wie er in Blauschimmelkäse vorkommt. Vielmehr ist es ein Hinweis auf die Blueberry-Genetik, die in dieser Sorte steckt. Die Cheese- und Beerenaromen bescheren dem Konsumenten ein wirklich besonderes Raucherlebnis. Beim Konsum dieser indicadominierten Delikatesse kann eine physisch entspannende Wirkung mit einigen interessanten nachdenklichen Gedanken wahrgenommen werden.

Im Anbauraum erreicht Blue Cheese 100–160cm und im Freien wird sie 140–200cm groß. Es ist eine relativ kleine photoperiodische Pflanze, die ihre Blütephase nach 7–8 Wochen beendet. Eine einzelne Blue Cheese produziert im Freien solide Erträge von 500–550g. Bedenkt man ihre kleine Statur, erzeugt diese Pflanze definitiv einen ordentlichen Ertrag von geschmackvollen Buds, die in eine dicke und funkelnde Harzschicht gehüllt sind.

Blue Cheese

Blue Cheese
Original Cheese x Oregon Blueberry Blend
500 - 550 gr/m2
100 - 160 cm
8 - 9 Wochen
THC: 19%
Sativa 40% Indica 60%
500 - 550 gr/plant
140 - 200 cm
Vom 15. bis ende September
Stoned, physisch und mental

Blue Cheese kaufen

BLUE CHEESE AUTOMATIC

Als sich Cheese, Blueberry und Ruderalis-Genetik für einen tantrischen Dreier entschieden, erblickte Blue Cheese Automatic das Licht der Welt. Die zerebrale und erhebende Wirkung dieser Cheese-Sorte erzeugt träumerische Gedanken, die sich um den Charakter von Blue Cheese Automatic drehen und welche Bedeutung sie für die menschliche Spezies hat. Ihre süßen und fruchtigen Aromen sind ein echter cannabinoidgefüllter Leckerbissen.

Von der Aussaat bis zur Ernte benötigt Blue Cheese Automatic etwa 9–10 Wochen, um diese fruchtigen und käsigen Knospen reifen zu lassen. Es ist eine zierliche Sorte, die im Zuchtzelt 40–70cm hoch wird und im Freien 60–110 cm erreicht. Sie ist ein perfekter "Luxus" für Guerilla-Anbauer, die eine heimliche Sorte für ihre Operationen benötigen. Outdoor-Anbauer erhalten von einer Pflanze etwa 60–110g, während im Zuchtzelt 325–375g/m² zu erwarten sind.

Blue Cheese Automatic

Blue Cheese Automatic
Blueberry x Cheese x Ruderalis
325 - 375 gr/m2
40 - 70 cm
6 - 7 Wochen
THC: 16%
Sativa 35% Indica 40% Ruderalis 25%
60 - 110 gr/plant
60 - 110 cm
10–11 wochen nach dem keimen
Körperlich, Zerebral und erhebend

Blue Cheese Automatic kaufen

FAST EDDY AUTOMATIC CBD

Diese Sorte entstand, als wir uns für die Kreuzung von Cheese, Junaita La Lagrimosa und Ruderalis-Genetik entschieden haben. Das Ergebnis ist eine CBD-reiche Sorte namens Fast Eddy Automatic CBD. Diese Sorte enthält 9% THC und einen hohen CBD-Gehalt, schafft damit also das begehrte Gleichgewicht zwischen den beiden Hauptcannabinoide. Ihre Wirkung ist ziemlich weich, klar und angenehm entspannend. Die Zitrusaromen dieser Sorte passen perfekt zu dem erfrischenden Raucherlebnis.

Im Anbauraum wirst Du mit 400–450g/m² gesegnet werden, während im Freien ungefähr 80–130g pro Pflanze drin sind. Diese autoflowering Sorte beendet ihr Leben nach 8–9 Wochen und ist perfekt für alle Anbauer, die sich rasch einen Vorrat an CBD-reichen Buds zulegen wollen.

Fast Eddy Automatic

Fast Eddy Automatic CBD
Cheese x Juanita la Lagrimosa x Ruderalis
400 - 450 gr/m2
60 - 100 cm
7 - 8 Wochen
THC: 9%
Sativa 50% Indica 40% Ruderalis 10%
80 - 130 gr/plant
80 - 120 cm
10-12 wochen nach dem keimen
Klar, Schmerzlinderung

Fast Eddy Automatic CBD kaufen

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.