Cannabisgenetik - Cookies

Dieses Jahrzehnt war süß für Cannabis. Marihuana mit Dessertgeschmack ist zu einem Zweig einer ganz eigenen Cannabisklasse geworden. Erlaube uns, Dir den Kopf der Cookie-Familie vorzustellen. Es ist an der Zeit, mit Royal Cookies vertraut zu werden.

DAS COOKIE-REZEPT

Die Abstammung der ursprünglichen Cookie-Prototypen kann bis zur amerikanischen Westküste gegen 2009 zurückverfolgt werden. Es wird angenommen, dass sie der Nachwuchs von zwei eigenständigen legendären Sorten ist: OG Kush und Durban Poison. Die Cookie-Kreuzungen brauchten nicht lange, um sich von Küste zu Küste einen Ruf als einzigartig wohlschmeckendes, geiles Marihuana zu verdienen.

Beinahe genauso plötzlich wie die ersten Cookies auftauchten und den amerikanischen Markt dominierten, wirkte sich die Genetik global aus, sobald ihre Reputation durch die Decke ging! Die Meisterzüchter von Royal Queen Seeds konnten der Möglichkeit nicht widerstehen, die Cookies-Genetik weiter zu verfeinern und die absolute Dessertsorte zu entwickeln. Durch die erfolgreiche Kreuzung von Elitephänotypen von Cookies aus den Vereinigten Staaten haben RQS Royal Cookies erschaffen.

Cookies

COOKIES ANBAUEN

Royal Cookies ist, wie Du es erwarten würdest, mit reichlich Hybridvitalität ausgestattet. Das Beste von allem ist, Du musst kein Zuchtzeltprofessor sein, um das Beste aus ihr rauszuholen. Außer Du bist in einem warmen, südeuropäischen Klima oder an der Westküste der USA ansässig, wird Cookies am besten im Grow Room angebaut.

Erfolgreicher Cookie-Anbau im Freien erfordert heißes, trockenes Wetter vom Samen bis zur Ernte. Wenn es regnet, werden die dicht gepackten Colas runiniert, die mit klebrigem Harz bedeckt sind. Investiere als Absicherung in ein Gewächshaus. Royal Cookies klettert bei optimalen sonnigen Bedingungen selten über 2m und kann bis zu 500g pro Pflanze einbringen.

Im Zuchtzelt hat sich Royal Cookies auf der ganzen Welt als eine Sorte von bester Qualität erwiesen. Sie strahlt von der Wurzel bis zur Blütenspitze Indica-Charakteristika aus. Kurz, stämmig und absolut perfekt für die SOG-Methode. Eine typische Einrichtung, die eine 600W HID-Lampe oder eine 400W LED verwendet, kann bis zu 525g/m² liefern. Die typische Pflanzenhöhe liegt bei um die 1m, was diese Sorte auch zu einer idealen, hochwertigen Option für Mikroanbauer macht.

Die Blüte wird nur 8 bis 9 Wochen dauern; nochmal, es scheinen buchstäblich heftige Indica-Eigenschaften durch. Warte, bis die reifen Buds vor Harz glitzern, wenn die Trichome milchig weiß werden. Am besten werden die Buds langsam getrocknet und ausgehärtet, um das volle Terpenprofil des Endprodukts zu genießen. Royal Cookies ist vielseitig und wird sich in einer Vielzahl von Substraten gut machen. Gleichwohl empfehlen wir einen biologischen Anbau in Erde, um das volle Potential von Royal Cookies freizuschalten.

COOKIES RAUCHEN / ROYAL COOKIES

Royal Cookies

Royal Cookies kann Nuggets mit 23% THC produzieren, die ein Keksaroma und einen erdig-süßen Geschmack besitzen. Erfahrene Hanffreunde mit einer hohen Toleranz für das geilste Grün werden den fast zeitgleichen Schlag von einem blitzschnellen Kopf-High und physisch betäubendem Donner wirklich zu schätzen wissen. Neulinge könnten von dem zerebralen High überrumpelt und dann paralysiert von dem physischen Nachbeben werden. Mit solch süßem, klebrigem Grün kann es wirklich zu leicht sein, zu viel zu rauchen. Wir empfehlen sie angemessen zu dosieren und jeden dekadent süßen Zug auszukosten. Royal Cookies ist für Cannabiskenner das Gras der Wahl für den Abend.