Schon mal was von Fruchtgummis gehört? Vielleicht hast Du schon ein paar probiert und gegessen? Nun, es ist ziemlich einfach Dein Cannabis in Fruchtgummis zu verwandeln und wir haben ein einfaches Rezept für Dich, damit Du sie selbst machen kannst. Diese süßen Leckereien haben einfach etwas an sich, denn viele Menschen können einfach nicht genug davon bekommen. Also mach welche für Dich und iss Dich selbst in einen tief entspannenden, süßen Couchlock.

VORTEILE, WENN MAN CANNABIS-FRUCHTGUMMIS KAUT

Einfache Lagerung

Es gibt viele Gründe, warum Cannabis-Fruchtgummis eine gute Möglichkeit sind, um mit Deiner Gras-Session anzufangen. Aber eines der besten Dinge an den Gummis ist die Bequemlichkeit, die sie Dir bieten. Du kannst sie überall leicht aufbewahren, ohne dass Du Dir Gedanken darüber machen musst, dass sie beschädigt oder kontaminiert werden.

Du kannst sie so lange im Kühlschrank aufbewahren, wie Du möchtest. Diese Fruchtgummis werden nicht so schnell verderben, denn sie sind genau wie jede andere Süßigkeiten auch. Das Einzige, was sie unterscheidet, ist, dass sie Dich high machen.

Wenn Dir danach ist, welche zu kauen, hol sie einfach aus dem Kühlschrank und los geht’s! Es ist buchstäblich so einfach wie Süßigkeiten zu essen.

Cannabis-fruchtgummis

Leicht zu handhabende Dosierung

Wenn Du sehr wählerisch mit der Cannabis-Dosis bist, die Du einnimmst, dann ist die Herstellung von Cannabis-Fruchtgummis ein Muss. Es macht die Dosierung leichter kontrollierbar, da jede Portion ihre eigene Menge Gras hat. Dies ist eine effektive Methode, Deinen Konsum zu begrenzen und sicherzustellen, dass Du es nicht übertreibst.

Diskreter Konsum

Cannabis-Fruchtgummis sind eine ausgezeichnete Methode, um unterwegs zu dosieren. Sie sind klein, unauffällig und einfach zu essen. Achte nur darauf, dass Deine Freunde und Familie Dich nicht beim Naschen beobachten und selbst auch ein paar Fruchtgummis haben wollen! Es sei denn Du bist bereit sie mit ihnen zu teilen.

STELLE DEINE EIGENEN CANNABIS-FRUCHTGUMMIS HER

Ohne weitere Umschweife sehen wir uns jetzt das Rezept an!

ZUTATEN

  • 1 große Packung aromatisierte Geleewürfel
  • 1½ Tassen Saft – mit einem Geschmack, der den gewählten Geschmack der Geleewürfel ergänzt
  • ¼ Tasse mit Cannabis versetztes Öl – am besten geeignet ist Kokosnussöl
  • ½ Tasse Honig
  • 4 Beutel Gelatine
  • Eine Prise Speisestärke

HILFSMITTEL

  • Topf
  • Schüssel
  • Schneebesen
  • Silikonformen
  1. Fülle Deine Geleewürfel, das Cannabis-Öl, den Honig und 1 Tasse Saft in einen Topf. Erhitze alles unter regelmäßigem Rühren bei niedriger Temperatur.
  2. Mische Deine Beutel Gelatine und den Rest Deines Saftes in einer Schüssel zusammen, bis Du eine gleichmäßige Masse erhältst. Lass die Mischung für einige Minuten stehen.
  3. Gib die Gelatine und Saftmischung in Deinen Topf. Lass die Mischung bei schwacher Hitze 5 Minuten köcheln und schlage sie dabei ständig mit dem Schneebesen.
  4. Gieße Deine Mischung in Silikonformen. Wenn Du Gummibärchen haben willst, dann solltest Du Dir entsprechende Formen besorgen! Lass sie abkühlen, bevor Du alles zum Steifwerden in den Kühlschrank stellst. Stelle sicher, dass sie zuerst auf Raumtemperatur abgekühlt sind!
  5. Wenn sie verfestigt sind, hast Du Deinen eigenen Vorrat an Cannabis-Fruchtgummis! Genieße sie wann Du willst und spüre ihr süßes Summen.
  6. (Optional). Wenn Du die Fruchtgummis in einem Behälter aufbewahren möchtest, ist es gut, sie mit ein wenig Speisestärke zu bestäuben, um zu verhindern, dass sie aneinander kleben bleiben.

Und das war’s schon! Ein super simples Rezept für Deine eigenen berauschenden Cannabis-Fruchtgummis! Denke daran verantwortungsbewusst mit ihnen umzugehen und sie außerhalb der Reichweite von Kindern oder unwissenden Freunden und Familie aufzubewahren, denn Cannabis-Fruchtgummis können leicht mit normalen Leckereien verwechselt werden.

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen