By Luke Sumpter

Du bist ein Fan von Kaubonbons? Du liebst es, high zu werden? Warum kombinierst Du dann nicht beides? THC-Fruchtgummis stellen eine leckere und praktische Möglichkeit dar, die Wirkungen von Cannabis zu erleben. Sie sind diskret, transportabel und hauen richtig rein. Lerne im Folgenden ihre Nutzen und ein paar einfache Rezepte kennen.

Die Nutzen von Cannabis-Fruchtgummis

Cannabis-Fruchtgummis sind in den letzten Jahren extrem beliebt geworden. Sie sind praktisch, einfach herzustellen, diskret und haben das Potenzial, ein superstarkes High zu liefern. Diese kleinen, kaubaren Happen bieten etwas anderes als traditionelle Cannabis-Edibles wie Kuchen und Brownies.

Als essbares Produkt liefern Cannabis-Fruchtgummis im Vergleich zum Rauchen oder Verdampfen ein einzigartiges High. Jedes Mal, wenn man Gras durch einen Joint oder Vape inhaliert, erlebt man in erster Linie die Wirkung von THC. Nach dem Verzehr von Cannabis wandelt die Leber jedoch den größten Teil des THC in einen stärkeren Metaboliten um, der als 11-Hydroxy-THC bekannt ist. Aus diesem Grund dauert es länger, bis die Wirkung von Cannabis-Fruchtgummis einsetzt, sie hält aber viel länger an und ist viel stärker.

Wenn Du auf der Suche nach einer neuen Möglichkeit bist, THC und leckere Terpene zu konsumieren, dann mach Dich mit den Nutzen von Cannabis-Fruchtgummis vertraut. Man kann nie wissen, sie könnten schnell zu Deinem neuen Lieblings-Edible werden!

banner1-gummies-mobile

Einfache Lagerung

Aufgrund ihrer geringen Größe und langen Haltbarkeit lassen sich Cannabis-Fruchtgummis leicht aufbewahren. Die meisten Formen von Cannabis-Edibles enthalten verderbliche Zutaten, was bedeutet, dass Du sie eher früher als später essen musst – Du kannst sie höchstens ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren. Bei Cannabis-Fruchtgummis musst Du Dir jedoch keine Sorgen um dieses anhaltende Gefühl der Dringlichkeit machen. Wenn Du sie in einem luftdichten Behälter und an einem kühlen sowie dunklen Ort aufbewahrst, sind sie mehrere Monate haltbar, ohne an Potenz oder Geschmack zu verlieren.

Darüber hinaus sind Kekse, Kuchen und Brownies ziemlich sperrige Lebensmittel. Fruchtgummis hingegen sind winzig. So ist es ein Leichtes, zu Hause Platz für die Lagerung großer Mengen zu finden. Außerdem kann man problemlos ein paar Fruchtgummis mitnehmen, ohne dass sie in der Tasche Platz wegnehmen oder man sich Sorgen machen muss, dass sie zerdrückt werden.

Einfache Dosierung

Cannabis-Fruchtgummis stellen eine bequeme Möglichkeit für jeden Cannabiskonsumenten dar, genau die gewünschte Menge an Wirkstoffen zu sich zu nehmen. Richtig hergestellte oder von einem seriösen Anbieter bezogene Fruchtgummis enthalten eine genaue Menge an THC, CBD und anderen Cannabinoiden. Wie Du jetzt weißt, wirken Edibles wesentlich stärker als inhaliertes Cannabis. Daher ist es von größter Wichtigkeit, ein Produkt mit einer angemessenen Menge an THC zu konsumieren. So kannst Du nicht nur besser einschätzen, was auf Dich zukommt, sondern auch unerwünschte Erfahrungen vermeiden und das Risiko eines Green Outs verringern.

Alle Arten von Cannabiskonsumenten profitieren von der von Cannabis-Fruchtgummis gebotenen Dosiergenauigkeit. Freizeitkonsumenten können sich darauf verlassen, dass sie ein kontrollierbares High erleben, und medizinische Nutzer können die richtige Menge an Cannabinoiden zu sich nehmen, um bestimmte Symptome zu behandeln, ohne zum Mond zu fliegen.

Diskreter Konsum

Wie oft fällt Dir auf, dass Leute um Dich herum Süßigkeiten jeglicher Art essen? Das erregt kaum Verdacht oder Interesse. Aus diesem Grund sind Cannabis-Fruchtgummis ideal, wenn Du Deinen Cannabiskonsum diskret halten willst.

Egal, ob Du in der Mittagspause bist, auf den Bus wartest oder im Zug faulenzt, ein Fruchtgummi aus seiner Verpackung zu nehmen und in den Mund zu stecken, ist nichts im Vergleich zu einem Joint oder Blunt, was die Heimlichkeit angeht. Außerdem ersparst Du Dir damit die Verpestung Deiner Wohnung. Wenn Du mit anderen Menschen zusammenlebst, die keinen Rauch oder Dampf in der Luft mögen, stellen Fruchtgummis eine einfache und geruchsfreie Option dar.

Wie man Cannabis-Gummibärchen von Grund auf selbst herstellt

Jetzt, da Du die wichtigsten Nutzen von Cannabis-Fruchtgummis kennst, werden wir Dir zeigen, wie Du Deine eigenen herstellen kannst. Doch wir reden hier nicht von irgendwelchen Fruchtgummis – wir reden von Gummibärchen! Die folgenden einfachen Schritte helfen Dir, mit einer Handvoll Zutaten eine Charge potenter Süßigkeiten herzustellen.

Hinweis: Bevor wir beginnen, musst Du zwei Dinge beachten. Zuallererst solltest Du unseren Leitfaden zur Dosierung von Cannabis-Edibles lesen, um sicherzustellen, dass Du die richtige Menge Gras für die von Dir gewünschte Wirkung verwendest. Als Nächstes solltest Du unser einfaches Rezept für mit Cannabis versetztes Kokosöl ausprobieren, um eine Charge für das folgende Gummibärchen-Rezept herzustellen!

Zutaten

  • 125ml mit Cannabis versetztes Kokosöl
  • 125ml kaltes Wasser
  • 85g aromatisierte Gelatine
  • 30g nicht aromatisierte Gelatine
  • ½ Teelöffel Sojalecithin

Ausrüstung

  • Kochtopf
  • Schüssel
  • Rührlöffel
  • Sieb
  • Kleine Pipette
  • Gummibärchenformen
  • Luftdichtes Gefäß

Anleitung

Du hast alles, was Du brauchst, also lass uns zur Sache kommen! Befolge das einfache Rezept für Cannabis-Fruchtgummis, um Deine eigene Charge psychoaktiver Leckereien herzustellen.

  1. Das Wichtigste zuerst: Stelle Deinen Topf auf den Herd und gib das Wasser hinein. Erhitze es auf niedriger Stufe und gib das Cannabis-Kokosöl und das Sojalecithin unter ständigem Rühren in den Topf.
  2. Rühre weiter um. Gib die Gelatine hinzu und rühre weiter, bis alle Zutaten schmelzen und sich in der Mischung auflösen. Lass den Topf für weitere 15 Minuten auf dem Herd stehen, gehe aber nicht weg. Rühre weiter und achte darauf, dass Deine kostbare Mischung nicht kocht.
  3. Schalte den Herd aus. Gieße die Mischung anschließend durch Dein Sieb, um alle Klumpen zu entfernen, die sich nicht aufgelöst haben.
  4. Nimm Deine Pipette und die Gummibärchenform und mach Dich schnell an die Arbeit. Dieser Schritt muss ausgeführt werden, bevor sich die Mischung zu trennen beginnt und fest wird. Ziehe die Mischung mit der Pipette nach oben und gib sie dann in die Gummibärchenformen, bis die Schüssel leer ist.
  5. Danach stellst Du die Form sofort für 30 Minuten ins Gefrierfach.
  6. Nimm Deine Form aus dem eiskalten Bereich des Gefrierfachs und lass sie auf Zimmertemperatur abkühlen. Anschließend kannst Du sie aus der Form nehmen und in einem Behälter aufbewahren, bis Du sie verwenden möchtest.

1st-recipe-mobile-DE

Wie man Cannabis-Gummibärchen mit normalen Gummibärchen herstellt

Herzlichen Glückwunsch, Du verfügst jetzt über das Wissen, Deine eigenen Fruchtgummis von Grund auf selbst herzustellen. Doch wusstest Du, dass Du auch nicht mit Cannabis versetzte Gummibärchen als eine Art Abkürzung verwenden kannst? Es erfordert zwar immer noch ein bisschen Arbeit, aber es vereinfacht den Prozess ein wenig. Im Folgenden erfährst Du, wie es geht!

Zutaten

  • 2 Esslöffel warmes Wasser
  • ½ Teelöffel Gelatine
  • 2 Teelöffel mit Cannabis versetztes Kokosöl
  • 110g Gummibärchen Deiner Wahl

Ausrüstung

  • Gummibärchenform
  • Mikrowellengeeignete Schüssel
  • Pipette
  • Esslöffel
  • Teelöffel
  • Schneebesen

Anleitung

  1. Nimm eine Rührschüssel und gib die Gelatine und das warme Wasser hinein. Verrühre beides miteinander und lass die Mischung 5 Minuten ruhen.
  2. Gib nun die Fruchtgummis Deiner Wahl in die Schüssel mit der Gelatine und dem Wasser. Stelle die Schüssel in die Mikrowelle und erhitze sie, bis sie vollständig geschmolzen sind (dabei solltest Du sie ständig im Auge behalten).
  3. Als Nächstes gibst Du Dein mit Cannabis versetztes Kokosöl in die Schüssel und verrührst die Mischung gründlich, bis sie vollständig verbunden ist.
  4. Gieße die Mischung, solange sie noch warm ist, in die Gummibärchenform. Stelle die Form für 30 Minuten ins Gefrierfach.
  5. Nimm die Gummibärchenform heraus und lass sie bei Raumtemperatur stehen, bis sie aufgetaut ist.

2nd-recipe-mobile-DE

Cannabis-Fruchtgummis: FAQ

Wie lange sind selbst gemachte Cannabis-Fruchtgummis haltbar?
Selbst gemachte Cannabis-Fruchtgummis sind relativ lange haltbar, was sie interessanter macht als verderbliche Edible-Optionen. Wenn man sie in einem luftdichten Behälter an einem kühlen und dunklen Ort aufbewahrt, sind sie mehrere Monate haltbar, ohne an Geschmack oder Potenz zu verlieren.
Welches Öl eignet sich am besten zum Anreichern von Cannabis-Fruchtgummis?
Von FECO über Tinkturen bis hin zu Kokos- und Olivenöl kannst Du Cannabis-Fruchtgummis mit einer Reihe von verschiedenen Konzentraten anreichern. Da es so einfach herzustellen und ziemlich vielseitig ist, empfehlen wir das oben genannte Rezept für mit Cannabis versetztes Kokosöl.
Was ist besser – Cannabis-Fruchtgummis oder Cannabis-Brownies?
Das hängt ganz von den persönlichen Vorlieben ab. Fruchtgummis sind kleiner und halten sich länger. Ihre Handlichkeit macht sie auch zu einer guten Wahl für unterwegs. Brownies hingegen bieten einen gehaltvolleren Bissen und eignen sich besser für gesellschaftliche Anlässe. Je nach Situation wirst Du wahrscheinlich das eine dem anderen vorziehen.
Wie viele Cannabis-Fruchtgummis sollte man essen?
Unabhängig von ihrer Potenz empfehlen wir als allgemeine Regel immer, es langsam angehen zu lassen. Abhängig von Variablen wie Körpergewicht und Toleranz wirken Edibles unterschiedlich auf Menschen. Warte immer mindestens eine Stunde, bevor Du ein weiteres Fruchtgummi isst, um sicherzustellen, dass Du keine überwältigende Wirkung erlebst.

Cannabis-Fruchtgummis: Eine praktische Edible-Option

Fruchtgummis sind klein, tragbar und diskret. Außerdem lassen sie sich zu Hause ganz einfach selbst herstellen, entweder von Grund auf oder mit nicht angereicherten Fruchtgummis. Mit unserem Edibles-Dosisrechner kannst Du die Potenz Deiner Kreationen an Deine Vorlieben anpassen. Wenn Du mit verschiedenen Sorten experimentierst, wirst Du eine Fülle unterschiedlicher Cannabinoid- und Terpenprofile entdecken. Irgendwann wirst Du die Mischung finden, die perfekt zu Dir passt!

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.