Cannabis ist, wie jede andere Pflanze, anfällig für Schadinsekten, die trotz ihrer geringen Größe verheerende Auswirkungen auf die Fähigkeit einer Pflanze haben können, zu wachsen und sich zu entwickeln.

In diesem Artikel betrachten wir Spinnmilben, die sicher zu den häufigsten Schädlingen gehören, die Cannabispflanzen beeinträchtigen. Wir zeigen Dir genau, was Spinnmilben sind, wie man sie loswird und wie man verhindert, dass sie wiederkehren.

Für weitere Artikel wie diesen und die neuesten Cannabis-News, Anbautipps und mehr, bookmark unsere Website und schau regelmäßig bei uns vorbei. Empfehlenswert ist auch unser früherer Post für weitere Tipps zur Schädlingsbekämpfung bei Cannabis.

WAS SIND SPINNMILBEN?

Spinnmilben sind weit verbreitete Pflanzenschädlinge, die im Allgemeinen auf den Unterseiten von Pflanzenblättern leben, wo sie schützende Seidenbahnen spinnen können, um sich gegen die Elemente und Raubtiere zu schützen.

Sie sind kleiner als 1 Millimeter und können rot oder schwarz gefärbt sein. Spinnmilben bevorzugen heiße, trockene Umgebungen und legen durchsichtige Eier, die in gerade mal 3 Tagen schlüpfen können.

Die Schlüpflinge erreichen nach 5 Tagen ihre Sexualreife, wobei weibliche Spinnmilben bis zu 2-4 Wochen leben und dabei bis zu 20 Eier pro Tag legen können.

VERRÄTERISCHE ANZEICHEN FÜR EINEN SPINNMILBENBEFALL AUF CANNABISPFLANZEN

Spinnmilben ernähren sich von Cannabispflanzen und verursachen Schäden, indem sie Pflanzenzellen durchstechen, um an ihre Nahrung zu gelangen. Diese Schädlinge beeinträchtigen sowohl Innen- als auch Außenpflanzen und können Vernichtung bringen, wenn sie nicht schnellstmöglich bekämpft werden. 

Spider Mites pest cannabis detection
Spider Mites pest cannabis detection

Erste Anzeichen eines Spinnmilbenbefalls sind winzige Flecken oder Stippen auf einzelnen Blättern (durch die Nahrungsaufnahme verursacht) und dünne, seidige Gewebe, welche die Unterseiten von Pflanzenblättern und Ästen umgeben.

Größere Kolonien können dazu führen, dass die Blätter vergilben, schlaff werden und schließlich absterben. Ein großer Spinnmilbenbefall kann einen dramatischen Effekt auf eine Cannabispflanze ausüben; durch die Zerstörung ihrer Blätter kann die Pflanze ihre Fähigkeit, zu wachsen und sich zu entwickeln, verlieren, was schließlich zu Ertragseinbußen führt.

Spinnmilben können auch die umliegenden Gebiete der Blüten befallen, was deren Fähigkeit beeinflussen könnte, sich richtig zu entwickeln und zu reifen. Schließlich kann eine ausreichend große Kolonie sogar ganze Pflanzen töten, obwohl dies nur sehr selten geschieht.

WIE MAN SPINNMILBEN BEKÄMPFT UND EINEN BEFALL VERHINDERT

Spider Mites lyfecycle
Spider Mites lyfecycle

Wir raten generell davon ab, bei Spinnmilben chemische Pestizide einzusetzen. In den meisten Fällen wird dies alles nur noch schlimmer machen, weil man andere Insekten abtötet, welche sich von Milben ernähren.

Außerdem sind Spinnmilben generell sehr gut in der Lage, Resistenzen gegen normale Pestizide zu entwickeln, weshalb wir dazu raten, stattdessen die hier vorgestellten biologischen Methoden einzusetzen.

Wir empfehlen weiterhin, dass Du Dich erst den Umwelteinflüssen zuwendest und danach Deine Pflanzen beschneidest und mit Wasser abspritzt.

UMWELTFAKTOREN

Wir hatten bereits erwähnt, dass Spinnmilben eine heiße und trockene Umgebung bevorzugen. Also, bevor Du überhaupt irgendeine Art von Gegenmaßnahme gegen eine Kolonie ergreifst, versuchst du, die Temperatur in deinem Pflanzraum zu reduzieren (wenn möglich, auf 20°C, aber achte dabei darauf, Deine Pflanzen nicht zu beschädigen).

Als nächstes sorgst Du für zusätzliche Luftzirkulation in Deinem Anbaubereich. Spinnmilben hassen eine zugige Umgebung.

BESCHNEIDEN UND ABSPRITZEN

Sobald Du die Umwelteinflüsse in Deinem Anbaubereich geregelt hast, ist es an der Zeit, mit dem Beschneiden zu beginnen.

Falls Du es nur mit einem geringen Befall zu tun hast, schneidest Du alle infizierten Gebiete um die Gewebe der Spinnmilben herum ab und wirfst sie in den Müll. Falls es sich um einen größeren Befall bei einzelnen Pflanzen handelt, sollten Du in Erwägung ziehen, diese zu zerstören, um die Schädlinge an einer weiteren Ausbreitung zu hindern.

Sobald Du Deine Pflanzen beschnitten hast, solltest Du sie sanft abspritzen. Dies wird dazu beitragen, alle verbliebenen Milben zu entfernen und gleichzeitig einem erneuten Befall verhindern helfen. Du kannst sie regelmäßig mit dem Wasserschlauch abwaschen, falls sich das Ungeziefer immer wieder einstellt.

Sobald Du das alles durchgeführt hast, kannst Du eine der unten genannten Bekämpfungsmethoden verwenden, um für die Zukunft das Risiko eines erneuten Befalls zu minimieren. Vergiss nicht, Deine Pflanzen täglich zu überprüfen und die Behandlung mindestens zweimal zu wiederholen, um sicherzustellen, dass die Milben nicht zurückkehren können.

Hinweis: Einige Grower waschen ihre Pflanzen mit einer Mischung aus Wasser und Alkohol (Verhältnis 9:1) ab. Diese Mischung ist dafür bekannt, dass sie Milben bei Kontakt tötet, ohne die Pflanzen zu schädigen.

ZUSÄTZLICHE MÖGLICHKEITEN, UM SPINNMILBEN ZU BEKÄMPFEN

FÜHRE WEITERE INSEKTEN EIN

Marienkäfer, Netzflügler und Raubmilben fressen Spinnmilben und sind in der Regel im Handel erhältlich. Für die besten Ergebnisse ist es empfehlenswert, diese Insekten rechtzeitig einzuführen, so lange die Spinnmilbenpopulation noch gering ausfällt.

Marienkäfer sind bei weitem das am häufigsten eingesetzte Insekt, um einem Spinnenmilbenbefall entgegenzuwirken. Klicke hier für detailliertere Tipps, wie Du Marienkäfer in Deinem Garten nutzt.

Andere Insekten, die auf Spinnmilben Jagd machen, sind:

  • Fransenflügler
  • Blumenwanzen
  • Schnabelkerfen
  • Kalifornische Blütenthripse.

BIOLOGISCHE INSEKTIZIDE UND INSEKTIZIDE SEIFEN

Es gibt eine Reihe von organischen Insektiziden auf dem Markt, die helfen können, einen Spinnenmilbenbefall zu bekämpfen. Hier sind einige beliebte Lösungen, die wir empfehlen:

  • Essentria IC3: Mit seiner Mischung aus Gartenbauölen kann dieses organische Spray direkt mittels einer Sprühflasche auf Deine Pflanzen aufgetragen werden. Allerdings bleibt das Spray nur für 8-12 Stunden wirksam, so dass Du es täglich verwenden musst oder es mit einem anderen Produkt oder Bekämpfungsverfahren kombinieren solltest.
  • Spinosad: Diese Produkte sind rein biologisch und schädigen die Pflanzen nicht. Du kannst jedes dieser Produkte auf Deinen Pflanzen während eines Befalles anwenden, um Milben bei Kontakt zu töten oder sie für den langfristigen Schutz gegen Milben und andere Schädlinge zum Gießwasser Deiner Pflanzen hinzuzufügen.
  • NukeEm: Dies ist ein relativ neues Insektizid aus lebensmitteltauglichen Zutaten. Es kann Milben im Ei-, Larven- oder im erwachsenen Stadium töten und hinterlässt keine Rückstände an der Pflanze.
  • SM-90: Ein biologisches Benetzungsmittel mit einem wundervollen Aroma. Mische es mit Wasser und wende es auf Deinen Pflanzen mit einem Sprüher an, um alle Milben bei Kontakt zu töten.
  • Insektizide Seifen: Insektizide Seifen eignen sich hervorragend für die Behandlung von befallenen Gebieten Deiner Pflanzen. Sie hinterlassen sehr wenig Rückstände auf den Pflanzen, aber Du solltest dennoch vermeiden, sie direkt mit Deinen Blüten in Kontakt zu bringen. Es kann passieren, dass Du diese Seifen mehrmals zum Einsatz bringen musst, da sie nicht unbegrenzt wirksam sind.

ÄTHERISCHE UND GARTENBAULICHE ÖLE

Es gibt eine Vielzahl von ätherischen Ölen, die helfen können, Spinnmilben durch Angriff auf ihr zentrales Nervensystem zu töten und zu bekämpfen.

Flushing insects essential oils cannabis

Neem-Öl (extrahiert aus den Nüssen des Neem-Baumes) gilt als Milbenbekämpfungsmittel und ist das in diesem Zusammenhang am häufigsten verwendete ätherische Öl. Allerdings gibt es noch viele andere Öle da draußen, darunter:

  • Eukalyptusöl
  • Zimtöl
  • Zitronenöl
  • Pfefferminzöl
  • Rosmarinöl
  • Eukalyptusöl
  • Zimtöl
  • Zitronenöl
  • Pfefferminzöl
  • Rosmarinöl
  • Eukalyptusöl
  • Zimtöl
  • Zitronenöl
  • Pfefferminzöl
  • Rosmarinöl
  • Eukalyptusöl
  • Zimtöl
  • Zitronenöl
  • Pfefferminzöl
  • Rosmarinöl

Diese Öle können mit Wasser gemischt und überall auf Deinen Pflanzen aufgetragen werden. Allerdings sind viele dieser Öle sehr aromatisch, so dass Du sie besser nicht auf den Blüten selbst anwendest, um deren Geschmack oder Geruch nicht zu beeinträchtigen.

Alternativ könntest Du Deine Pflanzen regelmäßig auch mit gartenbaulichen Ölen behandeln. Wir empfehlen generell die Verwendung von pflanzlichen Ölen aus Raps, Sojabohnen oder Baumwollsamen.

LISTE HÄUFIGER SCHÄDLINGE UND PROBLEME

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen