Wenn Sie ein HIV Patient sind der nicht komplett zufrieden ist mit seiner derzeitigen medizinischen Verschreibungen, sollten Sie in Erwägung ziehen Marihuana zu Ihrer Behandlung hinzu zu ziehen.


Mit der jüngsten Gesetzgebung rundum Legalisierung von Marihuana, wurde viel in Frage gestellt in Bezug auf welche medizinischen Auswirkungen dieses Medikament tatsächlich hat. Mit der Menge an medizinischer Forschung über Marihuana, hat es sich gezeigt hilfreich zu sein bei einer Vielzahl von Krankheiten, von Krebspatienten die Chemotherapie ertragen müssen, bis zu HIV Patienten die sich einen lebenslangen Kampf mit einer bösartigen Krankheit liefern müssen. Falls Sie immer noch die positiven Effekte von Marihuana als medizinische Behandlung erörtern, hier noch einige weitere Informationen die Sie in Betracht ziehen können.

Schmerzlinderung
Für manche HIV-Patienten, umfasst  ihr täglicher Behandlungsplan das Nehmen einer Handvoll Tabletten, von denen sie hoffen, dass sie die Schmerzen die sie erfahren regulieren werden.
Viele dieser vorgeschriebenen Medikamente beinhalten Opiate, die schädlich für bestimmte Organe im Körper sein können. Außerdem, obwohl diese vorgeschriebenen Medikamente bei manchen Symptomen hilfreich sein mögen, scheinen sie nicht so hilfreich wie Marihuana als Alternative zu sein.

Ronald J. Ellis, M.D. , Ph.D. ist ein Neurowissenschaftsprofessor an der University of California San Diego School of Medicine. Dr. Ellis sah sich 28 Patienten an, die vorgeschriebenen Medikamente verwendeten,  in der Regel Opiate als Schmerzmittel und deren Ergebnisse. Seine Ergebnisse zeigten, dass es eine 30-prozentige Linderung der Schmerzen für diejenigen, die Marihuana rauchten gab, im Gegensatz zu denjenigen die ein Placebo rauchten. Wenn das Marihuana mit den vorgeschriebenen Medikamenten kombiniert wurde, waren die Vorteile für die Schmerzlinderung sogar noch grösser.
Cannabis and Aids/HIVVerbesserte Funktion des Immunsystems
Es gibt viele Witze über den Heißhunger nach dem Rauchen von Marihuana. Allerdings ist dieser Stereotyp vielleicht nicht so eine schlechte Sache für Patienten, die an HIV leiden. Zurückkommend auf die Medikamente die im vorherigen Abschnitt dieses Textes aufgeführt wurden: viele dieser Medikamente haben negative Auswirkungen auf die Ernährungsgewohnheiten und den Appetit von HIV-Patienten. Darüber hinaus ist das Immunsystem als Ganzes schwächer mit HIV, daher ist es schwieriger ein gesundes Gewicht zu bekommen und zu halten.

Lynn Zimmer, Ph. D. ist der Arzt und Autor von Marihuana Mythen, Marihuana Fakten, ein Buch, was sich mit den gängigen Fehleinschätzungen über die Verwendung von Cannabis für medizinischen Zwecke befasst. Als sich seine Studien  mit den Auswirkungen von Marihuana auf HIV Patienten befassten, stellte er fest dass Marihuana nicht unsicher schien in HIV Patienten, vor allem in CD4 und CD8 Zellzahlen. Diese RNA Levels ermöglichten es den Patienten, durchschnittlich vier oder mehr Pfunde zu zunehmen in ihren klinischen Tests.

Positive Voraussicht
Herauszufinden, dass Sie HIV- positiv sind, ist wahrscheinlich etwas, von dem man den Schmerz nur verstehen kann, wenn es einem tatsächlich passiert. Ihren gesamten Lebensstil zu ändern, das Anfangen neuer medizinischen Behandlungen und es denjenigen rundum Sie zu erzählen, sind alles Aufgaben, die nie einfach sind und zu viel Frustration und sogar Depressionen führen können. Obwohl Marihuana diese Probleme nicht dauerhaft lösen kann, sollte auch gesagt werden, dass Marihuana positive Auswirkungen auf die Stimmung und Sichtweise auf Dinge haben kann. Cannabis ist mittlerweile eine große Industrie und wurde auf viele verschiedene Arten kreiert, getestet und dargeboten. Selbst wenn Sie nicht rauchen möchten, finden Sie essbaren Cannabis. Auch werden Sie Cannabis finden der Ihre Stimmung abhängig vom Typ des Hochs den Sie suchen, mit entweder eine Sative oder einer Indica Mischung beeinflussen kann. Anstatt der betäubenden und abstumpfenden Effekten von Opiaten und anderen Medikamenten, kann Marihuana HIV Patienten ein neues Leben bieten.
stop the war on drugs start treating people!
Marihuana hat eine jahrelange, fragwürdige Reform durchgemacht. Aber jetzt wo die Forschung fortgeschrittener wird und Wissenschaftler sich eher mit den Auswirkungen beschäftigen, erweist sich Cannabis als lebensrettende Pflanze, anstatt einer delinquenten Droge. Wenn Sie ein HIV Patient sind der nicht komplett zufrieden ist mit seiner derzeitigen medizinischen Verschreibungen, sollten Sie in Erwägung ziehen Marihuana zu Ihrer Behandlung hinzu zu ziehen.

Steigern Sie Ihren eigenen Medical Marijuana
Medizinische Ausschlussklausel:
Die Informationen, die auf dieser Website aufgelistet sind, auf die verwiesen wird oder die mit der Website verlinkt sind, dienen nur der allgemeinen Information und sind nicht mit medizinischer oder rechtlicher Beratung gleichzusetzen. Royal Queen Seeds billigt, befürwortet oder fördert den legalen oder illegalen Gebrauch von Drogen nicht. Royal Queen Seeds kann nicht für Material von Verweisen auf unserer Website oder auf Websites zu denen wir Links anbieten und die den legalen oder illegalen Gebrauch von Drogen oder illegalen Aktivitäten billigen, befürworten oder fördern verantwortlich gemacht werden. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt/Gesundheitsdienstleister bevor Sie Produkte/Methoden anwenden, auf die auf dieser Website verwiesen oder zu denen verlinkt wird.

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen