WAS IST AKNE?

Akne ist ein Begriff, der eine Reihe von dermatologischen Zuständen zusammenfasst. Mitesser, Pickel, weiße Pickel und Zysten fallen alle unter diese Bezeichnung. Es ist das häufigste Hautleiden in Amerika und möglicherweise in der Welt.

Die meisten Menschen haben in irgendeiner Phase ihres Lebens Akne in der einen oder anderen Form. Sie tritt auf, wenn Hautsekrete die Poren verstopfen, und sie könnte äußerlich auffälliger sein, wenn Du fettige/ölige Haut hast, was zumeist in der Jugend der Fall ist. Dies ist der erhöhten hormonellen Aktivität in der Pubertät zu verdanken. Bleibt sie unbehandelt, kann sie zu Vernarbungen führen. Sie ist zudem eine häufige Ursache von Depression in der Jugendzeit. Deshalb sehen wir, dass der Markt seit vielen Jahren von unterschiedlichen Gesichtsreinigern, Feuchtigkeitscremes und Peelings überschwemmt wird, die Akne bekämpfen und verhindern sollen. Aber keines dieser Mittelchen wirkt bei jedem und sie scheinen das Problem auch nicht völlig zu beseitigen. Deswegen haben Forscher begonnen, Cannabis als mögliche Option zu untersuchen.

CANNABIS UND AKNE

Das Endocannabinoid-System (ECS) durchzieht den gesamten menschlichen Körper – das zentrale Nervensystem, das Immunsystem und ja, selbst die Haut. Das ECS soll unter anderem helfen, die Produktion und Gesundheit von Hautzellen zu kontrollieren. Von Talgdrüsen (jene, die für das Absondern von Öl in Haarfollikeln verantwortlich sind) ist tatsächlich nachgewiesen worden, dass sie Cannabinoid-Rezeptoren besitzen[1]. Dies legt folglich nahe, dass Cannabinoide (sowohl interne als auch externe) ihre normale Funktionsweise beeinflussen könnten. Da die Funktion des Endocannabinoid-Systems ist, alles im Gleichgewicht zu halten, ist es möglich, dass es sich als ein Ziel für die Normalisierung der Ölproduktion in den Talgdrüsen erweisen könnte.

Kinds Of Acne And CBD

WAS DIE WISSENSCHAFT ÜBER CBD GEGEN AKNE SAGT

Im Jahr 2014 veröffentlichte das Journal of Clinical Investigation einen Forschungsartikel, der feststellt[2], dass CBD "eine einzigartige 'Trinität zellulärer Anti-Akne-Maßnahmen' hervorruft". Diese Maßnahmen beinhalten die Normalisierung der durch "Pro-Akne"-Wirkstoffe produzierten Stoffwechselbildung von Fett, die Unterdrückung der Hautzellvermehrung und die Verhinderung der Produktion von entzündungsfördernden Zytokinen. Die Forscher deuten weiterhin an, dass die vorgeschlagene wachstumshemmende Wirkung von CBD auf menschliche Sebozyten die "Talgproduktion in vivo erheblich reduzieren soll". Sie bringen auch das vorgeschlagene antibakterielle Potenzial von CBD ins Spiel, da sie auf eine Studie[3] verweisen, in der CBD "bemerkenswerte antibakterielle Aktivität" auf hyperproliferative Keratinozyten zeigte.

Trotz dieser verblüffenden Resultate beziehen sich viel zu viele Überprüfungen auf vorklinische oder vorläufige Daten. Der Bedarf an gründlicheren Untersuchungen ist gerechtfertigt.

Da wir jetzt eine bessere Vorstellung davon haben, was die Wissenschaft über CBD sagt, lohnt es sich, sein psychotropes Geschwister-Cannabinoid THC anzusehen. Immerhin ist die Cannabispflanze viel mehr als nur CBD oder auch nur Cannabinoide.

WIE STEHT ES MIT THC UND AKNE?

In einem Interview mit der Huffington Post gab Dr. Ariel Ostad an, dass THC beim Rauchen durch die Erhöhung der Testosteron-Werte indirekt die Talgwerte erhöht. Daher weist sie darauf hin, dass jene, die anfällig für Akne sind, beim Genuss von THC-reichem Cannabis stärker gefährdet sind, Ausbrüche zu bekommen. Davon abgesehen erwähnt ihr Hautarztkollege Dr. Bobby Buka, dass dieser 3–5%ige Testosteron-Anstieg nicht ausreicht, um sofort Akne oder ungewöhnliches Haarwachstum zu fördern.

Die oben genannten wissenschaftlichen Erkenntnisse stimmen insofern überein, als dass sie _widersprüchlich_ sind. Angesichts des illegalen Status von THC in vielen Teilen der Welt gab es einfach nicht genug großangelegte klinische oder auch vorklinische Versuche zu THC gegen Akne und andere Hautleiden. Wenn man alles berücksichtigt, sollten an Akne Leidende, die Cannabinoide nutzen wollen, Vorsicht walten lassen.

CBD-ÖL UND HANFSAMENÖL

Es gibt viele Menschen, die nicht irgendwo leben, wo es einen etablierten Cannabismarkt oder den gesetzlichen Rahmen dafür gibt. CBD-Öl erhält jedoch immer mehr Auftrieb und kann legal in konventionellen Geschäften und online erworben werden. Achte nur darauf, dass es ein hochwertiges, aus Hanf gewonnenes CBD-Öl ist, das vernachlässigbare Werte von THC enthält (die exakten Mengen werden je nach Rechtssystem variieren).

Abgesehen von Cannabinoiden könnten Individuen Nutzen aus den nährstoffreichen Eigenschaften von Hanfsamenöl ziehen. Hanfsamenöl ist voller Antioxidantien, reich an Omega-Fettsäuren und enthält mehr als 50% Deines täglichen Bedarfs an Linolsäure. Das Letztgenannte ist besonders faszinierend, da niedrige Werte der Säure mit Akneausbrüchen in Verbindung gebracht werden. Die Autoren einer 2009 in Dermato-Endocrinology publizierten Überprüfung[4] schlagen vor, dass "Linolsäure direkt an der Lipidsynthese der Talgdrüsen beteiligt ist", und dass niedrige Werte der Säure ein Risikofaktor für die Pickelproduktion (Mitesser/weiße Pickel) sind und die "Beeinträchtigung der epidermalen Barrierefunktion" erhöhen könnten.

Auch wenn Hanfsamenöl an sich keine Cannabinoide enthält, kann es mit CBD angereichert werden, um eine Rezeptur zu erschaffen, die reich an natürlichen Hanfbestandteilen ist.

Obwohl wir keine verbindlichen Schlüsse über die Verwendung von Cannabis gegen Akne ziehen können, bauen wir auf aktuelle wissenschaftliche Studien und Überprüfungen sowie Empfehlungen von Dermatologen und anderen Ärzten. Die Zukunft von Cannabis gegen Akne sieht hoffentlich vielversprechend aus.

External Resources:
  1. Sebaceous gland receptors https://www.ncbi.nlm.nih.gov
  2. JCI - Cannabidiol exerts sebostatic and antiinflammatory effects on human sebocytes https://www.jci.org
  3. Antibacterial cannabinoids from Cannabis sativa: a structure-activity study. - PubMed - NCBI https://www.ncbi.nlm.nih.gov
  4. Sebaceous gland lipids https://www.ncbi.nlm.nih.gov
Disclaimer:
This article has been written for informational purposes only, and is based on research published by other externals resources.

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.