WAS IST GUANO?

Fledermäuse sind sehr soziale Lebewesen. Diese entzückenden kleinen Säugetiere bilden große Kolonien, die über Generationen stets dieselben Höhlen teilen. Im Laufe der Jahrhunderte bildeten sich Hügel von Kot auf dem Boden der Nistplätze, der zu Kompost wird. Was daraus resultiert, ist Guano, von den alten südamerikanischen Quechuans "Wanu" genannt.

Guano ist ein Pflanzen-Superfood, das reich an den drei essentiellen Pflanzennährstoffen Stickstoff, Phosphor und Kalium ist. Stickstoff sorgt während des vegetativen Zyklus für kräftiges und grünes Wachstum. Phosphor unterstützt eine gesundes Blüte und das Wurzelwachstum. Kalium sorgt für stabile Stämme und Zweige. Zudem enthält Guano eine komplette Palette von Mikronährstoffen für die gesamte gesunde Pflanzenentwicklung.


Die Ernährung der jeweiligen Fledermausarten kann das Nährstoffprofil des Guanos verändern. Insektenfressende Fledermäuse produzieren Guano mit hohem Stickstoffgehalt. Dieser ist dann ideal für die Düngung während der vegetativen Phase. Fruchtfressende Fledermäuse produzieren einen Guano, der einen hohen Phosphorgehalt aufweist. Dieser ist am besten für die Verwendung während der Blütephase der Cannabispflanzen, in der ein erhöhter Phosphorbedarf besteht.

Guano ist ideal als organischer Bodenzusatz; entweder um die Pflanze herum in den Boden eingearbeitet oder als Tee, der gegossen wird. Er bildet ein ideales Rückgrat für jedes Bodenrezept und besitzt – im Gegensatz zu den meisten Düngern - die spezifische Eigenschaft, Pflanzen niemals zu verbrennen. Früchte und Gemüse, die mit Guano angebaut werden, sind schmackhafter und widerstandsfähiger gegen Krankheiten. Genauso verhält es sich natürlich mit Cannabis: Der Guano wird das Bouquet und den Geschmack der trockenen Blüten "verfruchten" oder versüßen.

Bat Guano Dünger Cannabis

WIE GUANO GENUTZT WIRD

1. ALS BIOLOGISCHER BODENMIX MIT KNOCHENMEHL UND HÜHNERMIST

Verwende Guano von Anfang an als Teil einer organischen Bodenmischung. Zusammen mit Knochenmehl, Hühnermist, Federmehl und Gesteinsstaub liefert Guano ein breites Spektrum an essentiellen Nährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen für die Cannabispflanze. Probiere dieses Rezept für üppiges Cannabiswachstum.

2. IN WASSER GELÖST ALS TEE

Wahrscheinlich die bequemste Art, Guano in Deinen Garten einzubringen. Hier ist ein Rezept:

  1. Verwende einen Esslöffel Guano pro Liter Wasser
  2. Verwende dabei kein heißes, sondern nur warmes Wasser! Sonst werden die Mikroorganismen getötet
  3. Rühre das Wasser um, während Du den Guano hinzufügst
  4. Lasse das Ganze über Nacht ruhen
  5. Verwende den Tee einmal pro Woche, um üppiges Wachstum zu garantieren
3. DIREKT EINGEBRACHT ALS BODENZUSATZ

Füge den Guano dem Boden hinzu, um die Pflanzenleistung zu steigern. Dabei gehst Du wie folgt vor:

  1. Grabe ihn ein (unter dem Mulch), damit er richtig aktiviert wird
  2. Guano trocknet, klumpt und wirkt nicht so effektiv, wenn er nur auf die Oberfläche gestreut wird
  3. Gut einwässern

Fledermaus Guano

WARUM IST GUANO GUT FÜR CANNABIS?

Der clevere Cannabiskonsument hat inzwischen gelernt, nach hochwertigem, biologischen Marihuana zu verlangen. Guano ist eine Möglichkeit, beim Anbau im Zuchtzelt oder im Freien erstklassige Qualität zu erzielen.

Die Vorteile von Guano für das Pflanzenwachstum sind zahlreich:

  • Er verbessert die Bodentextur. Falls der Boden zu locker ist, verbindet Guano ihn besser und erhöht die Wasserretention. Ist der Boden dagegen zu dicht, lockert Guano die Textur auf, wodurch das Wasser effizienter eindringen kann.
  • Bioremediation. Guano kann dabei helfen, giftige Elemente aus dem Boden zu spülen, während die Wurzeln mikrobiell geschützt werden und die betroffene Pflanze fortwährend ernährt wird.
  • Er fördert die gesunde Zersetzung von verbrauchtem Material. Die Zugabe von Guano zu Kompost beschleunigt den Kompostierungsprozess und verbessert die Bröcklichkeit.
  • Es handelt sich um einen Langzeitdünger, der Deiner Pflanze für den größten Teil der Lebensdauer Nährstoffe liefert.
  • Er wirkt als pH-Regler, der den pH-Wert des Wurzelsystems puffert.
  • Er bekämpft Nematoden und ist ein natürliches Fungizid gegen Chitin (aus Insektenpanzern).
  • Er hält den Boden bröckelig und wirkt als Bodenverbesserer. Guano fördert durch nützliche Enzyme und Mikroflora eine andauernde Bodengesundheit.
  • In Kombination mit anderen Zusätzen wie Wurmkompost und verschiedenen Mehlen trägt Guano dazu bei blühende Kolonien von Wurzelfauna zu schaffen.
  • Guano kann als verdünntes Spray helfen, Deine Pflanzen mit Pilzschutz zu versorgen.

GUANO BLICKT AUF EINE LANGE GESCHICHTE ZURÜCK

Guano hat eine lange und interessante Geschichte als einer der wertvollsten Dünger der Welt hinter sich. Schon lange vor der Ankunft der Europäer war Guano bei den Inkas und älteren südamerikanischen Kulturen ein verehrter Dünger. Er war so wichtig, dass die Inka-Herrscher die Guano-Inseln unter den Provinzen aufteilten. Es wurde streng reguliert, wann wieviel abgebaut werden durfte.

Zwischen 1806 und 1841 sorgte Guano bei europäischen und US-amerikanischen Bauern für Erstaunen und Beklommenheit. Diese gartenbauliche Kuriosität verursachte ein so großes und gesundes Pflanzenwachstum, dass man fürchtete, durch ihren Einsatz könne der Boden unwiderruflich ausgelaugt werden. Innerhalb weniger Jahre wurde Guano jedoch von jedem Bauern auf der Welt stark nachgefragt.

Großbritannien importierte ab 1840 zwei Millionen Tonnen und die Regierung der Vereinigten Staaten machte ihn zu einer Angelegenheit der landwirtschaftlichen Notwendigkeit. Während seiner Amtszeit sagte Präsident Fillmore: "Guano ist zu einem so wünschenswerten Artikel für die landwirtschaftlichen Interessen in den USA geworden, dass es die Pflicht der Regierung ist, alle in ihrer Macht stehenden angemessenen Mittel einzusetzen, um diesen Artikel zu einem vernünftigen Preis in das Land zu importieren."

Massive Vermögen wurden im Laufe der Jahrhunderte aus Guano-Minen erwirtschaftet und gingen wieder verloren. In der Mitte bis Ende des neunzehnten Jahrhunderts verursachte Guano eine Manie, die dem kalifornischen Goldrausch nicht unähnlich war. Über einen Zeitraum von vierzig Jahren hat Peru über 20 Millionen Tonnen Guano in die ganze Welt exportiert und dabei zwei Milliarden Dollar Gewinn gemacht.

Reich an essentiellen Makro- und Mikronährstoffen, ist Fledermaus-Guano ein organisches Superfood, das den heutigen Cannabisanbauer erfreuen wird. Für natürlich blühende Pflanzen ist Guano eine unschlagbare Ergänzung in jedem organisch-biologischem Anbauvorhaben - sowohl im Zuchtzelt als auch im Freien.

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen