Violettes Cannabis kommt natürlich vor, es gibt aber eine richtige Methode, Dein Gras violett zu machen, und eine falsche.

Inhaltsverzeichnis:

WIE MAN VIOLETTES CANNABIS ANBAUT

Violettes Weed ist eine echte Augenweide. Und obwohl im Internet viele Gerüchte darüber, wie man zuhause violettes Cannabis anbaut im Umlauf sind, gibt es eigentlich nur zwei Variablen, mit denen Du herumspielen kannst, um die Farbe Deines Weeds zu manipulieren. Lies weiter, um herauszufinden, welche das sind.

WAS IST DIE URSACHE FÜR VIOLETTES CANNABIS?

Alle Pflanzen haben natürlich vorkommende Pigmente. Das dominanteste Pigment in den meisten Pflanzen (einschließlich Cannabis) ist Chlorophyll, das Pflanzen nicht nur bei der Photosynthese hilft, sondern ihnen auch ihre grüne Farbe verleiht.

Pflanzen haben jedoch auch viele andere aktive Pigmente, darunter Carotinoide und Anthocyane. Bei einem Chlorophyll-Mangel können Pflanzen Pigmente wie Anthocyane nutzen, um Sonnenlicht zu absorbieren und Photosynthese zu betreiben. Anders als Chlorophyll nehmen Anthocyane von Natur aus alle Wellenlängen der Sonne außer jene im Indigo-Spektrum auf, was Pflanzen ihre violette Farbe verleiht.

Daher bekommen violette Cannabispflanzen (und übrigens auch jede andere violette Pflanze) ihre Farbe, weil die dominanten Pigmente in ihren Blättern und Blüten Anthocyane anstatt Chlorophyll sind.

Was Ist Die Ursache Für Violettes Cannabis?

WELCHE TEILE VON CANNABIS KÖNNEN VIOLETT WERDEN?

Es gibt vier Hauptteile Deiner Cannabispflanze, die violett werden können:

Blütenstempel: Blütenstempel sind feine Härchen, die aus Deinen Blüten herausragen und Dich dadurch wissen lassen, dass die Pflanzen weiblich sind. Blütenstempel haben anfangs generell eine cremig-weiße Farbe und werden orange/rot/braun, während die Pflanzen reifen. Es ist allerdings möglich, dass die Blütenstempel Deiner Pflanze pink oder violett werden. Diese Farbe wird bleiben, nachdem Du Deine Buds geerntet, getrocknet und ausgehärtet hast.

Blütenkelche: Blütenkelche sind die kleinen Hülsen, die Deine Buds bilden. Cannabisblüten bestehen tatsächlich aus Hunderten dieser kleinen Blütenkelche, die aufeinander gestapelt sind. Während die Blüten reifen, öffnen sich die Blütenkelche und legen ihre Blütenstempel frei, die den Pollen der männlichen Cannabispflanzen auffangen sollen.

Blätter: Die Fächer- und Zuckerblätter Deiner Cannabispflanze können ebenfalls violett werden. Sie werden üblicherweise jedoch keinen großen Effekt auf die finale Farbe Deiner Blüten haben, da Du wahrscheinlich die meisten Blätter während der Ernte abschneiden wirst.

Trichome: Trichome sind winzige Kristalle, die die Buds bedecken. Obwohl sie anfangs normalerweise durchsichtig sind, dann milchig werden und später bernsteinfarben, ist es möglich, dass sie ebenfalls eine violette Farbe annehmen.

DIE FALSCHEN METHODEN, UM DEIN GRAS VIOLETT WERDEN ZU LASSEN

Viele Menschen glauben irrtümlicherweise, dass die beste Methode, um Cannabis violett zu machen, der Entzug von Sauerstoff ist. Deinen Pflanzen Sauerstoff, Kohlendioxid oder irgendein anderes Gas zu entziehen, wird Deine Chancen auf die Ernte von violetten Buds allerdings nicht verbessern. Deine Pflanzen mit mehr Stickstoff zu düngen, wird die Farbe Deiner Pflanzen auch nicht verändern, es sei denn, Du übertreibst es und verbrennst sie zu einem krossen Braunton.

Manche Erzeuger verwenden weiterhin Lebensmittelfarbe, um ihre Pflanzen zu färben. Und obwohl es funktionieren könnte, empfehlen wir den Versuch definitiv nicht. Zuletzt wird auch die Veränderung des Lichtzyklus, Bewässerungsplans oder Nährmediums Deiner Pflanze Deine Chancen auf eine violette Farbe nicht erhöhen und auch Geschrei, Gekreische oder Gesang werden es nicht vermögen.

DIE RICHTIGEN METHODEN, DAMIT DEINE PFLANZEN VIOLETT WERDEN

Jetzt, da Du weißt, wie Du es NICHT angehen solltest, violettes Weed anzubauen, sind hier ein paar Hinweise, um Dir bei der Maximierung Deiner Chancen auf die Ernte einiger attraktiver violetter Buds in dieser Saison zu helfen:

1. BEGINNE MIT DER RICHTIGEN GENETIK

Die Genetik wird den größten Einfluss auf die finale Farbe Deiner Pflanzen haben. Wenn Du also auf den Anbau von violettem Gras erpicht bist, sieh Dich nach violetten Sorten um, da sie speziell auf ihre einzigartige Farbe gezüchtet wurden. Bedenke, dass Deine Buds nach dem Trimmen etwas Farbe verlieren werden, also entscheide Dich für Sorten mit der kräftigsten Violettfärbung, die Du finden kannst.

Lies weiter bis zum Ende dieses Artikels für ein paar erstklassige Empfehlungen violetter Sorten, die Du zuhause anbauen kannst.

2. PASSE DEINE TEMPERATUREN AN

Obwohl Du vielleicht darauf brennst, Deinen Pflanzen bei der Lilafärbung zuzusehen, wird dies normalerweise nur geschehen, wenn sie das vegetative Wachstum beendet und die Blüte begonnen haben. Sobald Deine Pflanzen in ihre Blütephase eingetreten sind, kannst Du versuchen, die Nachttemperaturen zu senken. Kältere Temperaturen bewirken, dass Chlorophyll abgebaut wird und können Deine Pflanzen anspornen, mehr Anthocyane zu produzieren. Du wirst idealerweise einen Unterschied von 10–15°C zwischen Deiner Tages- und Nachttemperatur haben wollen.

ANDERE METHODEN, UM VIOLETTES WEED ANZUBAUEN

Es gibt einige andere Methoden, um die Farbe Deiner Pflanzen zu manipulieren. Die meisten dieser Techniken beinhalten jedoch, Deinen Pflanzen bestimmte Nährstoffe zu entziehen, was wir selbstverständlich nicht empfehlen. Selbst wenn Du mit diesen alternativen Methoden ein paar violette Färbungen erzielen solltest, wird dies zum Nachteil von Qualität, Geschmack und Potenz geschehen.

GENETIK: DER HAUPTGRUND, WARUM WEED VIOLETT WIRD

Vergiss nicht, dass die zwei Hauptfaktoren, die die Farbe Deiner Cannabispflanzen beeinflussen, die Genetik und Temperatur sind. Falls Du wirklich auf den Anbau von violettem Gras erpicht bist, sorge dafür, dass Du von Anfang an in die richtige Genetik investierst.

Hier bei Royal Queen Seeds haben unsere erfahrenen Züchter einige tolle violette Sorten gezüchtet. Du solltest sie Dir auf jeden Fall ansehen und Deiner nächsten Ernte einen Farbtupfer verleihen:

PURPLE QUEEN

Purple Queen ist eine fast reine Indica-Varietät, die mit Genetik von Hindu Kush und Purple Afghani gezüchtet wurde. Sie ist über 9–11 Wochen in der Blüte und produziert große, violette Buds mit einem einmaligen durchdringenden Aroma, das Andeutungen von sowohl Kiefer als auch Treibstoff kombiniert. Purple Queen weist zudem eine THC-Konzentration von bis zu 22% auf und ruft ein schönes, entspannendes Körper-Stoned hervor, das perfekt ist, wenn Du abschalten und entspannen willst.

Purple Queen

Purple Queen

Purple Queen

Genetic background Hindu Kush x Purple Afghani
Yield indoor 450 - 500 gr/m2
Height indoor 80 - 120 cm
Flowering time 7 - 8 weeks
THC strength THC: 22% (aprox.) / CBD: Low
Blend 25% Sativa, 75% Indica, 0% Ruderalis
Yield outdoor 450 - 500 g/per plant (dried)
Height outdoor 175 - 210 cm
Harvest time October
Effect Relaxed and Euphoric
 

Buy Purple Queen

 

BLUE MYSTIC

Blue Mystic ist ein unverwechselbarer Hybride, der aus zwei amerikanischen Kraftpaketsorten gezüchtet wurde: Oregon Blueberry und Northern Light. Das Ergebnis ist ein extrem potenter indicadominierter Hybride, der einen THC-Wert von bis zu 18% vorzuweisen hat und ein super entspannendes Körper-Stoned liefert. Blue Mystic hat ein köstlich süßes Fruchtaroma und kann unter den richtigen Bedingungen dichte, auffallende violette Buds hervorbringen, die selbst die anspruchvollsten Graskenner beeindrucken werden.

Blue Mystic

Blue Mystic

Blue Mystic Feminized

Genetic background Blueberry x Northern Light
Yield indoor 375 - 425 g/m2
Height indoor 60 - 100 cm
Flowering time 8 - 9 weeks
THC strength THC: 18% (aprox.) / CBD: Medium
Blend 20% Sativa, 80% Indica
Yield outdoor 400 - 450 g/per plant (dried)
Height outdoor 180 - 220 cm
Harvest time October
Effect Stoned
 

Buy Blue Mystic

 

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.