Menschen beurteilen gerne nach dem Äußeren. Über Jahrtausende haben wir uns zu Kreaturen entwickelt, die schnell Entscheidungen treffen müssen. Bereits seit der Steinzeit beurteilen wir Individuen, Lebensmittel und Unterkünfte nach ihrem Äußeren. Von daher überrascht es nicht, dass wir auch Cannabis nach diesem Muster beurteilen.

Die meisten Konsumenten lassen sich bei Cannabis von der Farbe beeinflussen, wenn sie entscheiden, ob sie die Ware kaufen sollen oder nicht. Als Konsequenz haben Ausgabestellen und Züchter ihre Sorten so angepasst, sodass sie eine möglichst schockierende oder ansprechende Erscheinung haben, um aus einer Auswahl an unterschiedlichen Sorten herausstechen.

In den letzten Jahrzehnten tauchten immer mehr Sorten mit blauen, violetten, roten, orangen oder sogar schwarzen Farbtönen auf. Heute sehen wir uns an, wie und warum das geschieht.

Anthocyane Molekül Farbe Cannabis

ANTHOCYANE – DAS GEHEIME MOLEKÜL

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Farbe einer Cannabispflanze zu verändern. Manche Veränderungen wirken sich auf die gesamte Pflanze aus, wohingegen andere nur die Blüten betreffen. Manche Pflanzen haben bereits zu Beginn gewisse Farbtöne, während die Farbänderungen bei anderen erst kurz vor der Blütephase sichtbar werden.

Der Hauptgrund dafür versteckt sich hinter dem Wort „Anthocyane“. Dabei handelt es sich um eine Gruppe aus über 400 Pigmentmolekülen, die in vielen Früchten, Gemüsesorten und Blumen enthalten sind. Je nachdem, welchem pH-Wert sie ausgesetzt sind, zeigen sie sich in verschiedenen Farben. Diese Moleküle haben keinen Einfluss auf den Geschmack oder Geruch einer Pflanze. Abgesehen von der Farbe ist es immer noch Dein normales Ganja.

Chlorophyll ist ein wichtiger Bestandteil der Photosynthese und für die grüne Farbe einer Pflanze verantwortlich. Ausgewachsene Pflanzen produzieren immer weniger dieses dominanten Pigments. An diesem Punkt kommen die Athocyane in einer Reihe von vielen verschiedenen Farben ins Spiel. Dieser Rückgang der Chlorophyllproduktion kann von verschiedenen Umständen ausgelöst werden.

WARUM STEHT AM ENDE DES REGENBOGENS EIN TOPF VOLLER GOLD?

Genau wie Blätter im Herbst, entwickelt auch Cannabis verschiedene Farben, wenn es kürzeren Lichtzyklen und niedrigeren Temperaturen ausgesetzt ist. So wird der Wechsel der Jahreszeit nachgeahmt, den ein Anbauer in einem Zuchtraum leicht imitieren kann.

Lila, rote, und blaue Töne treten als Folge von Temperaturstürzen auf. Das geschieht, wenn die Pflanze an den kälteren Tagen im Herbst die Chlorophyllproduktion von Natur aus einstellt.

Eine der wirkungsreichsten Veränderungen, um die Produktion von verschiedenen Farben zu provozieren, ist eine Variation des pH-Werts. Saure Werte bringen rote Töne zum Vorschein, während alkalische die Bildung eines blauen Farbtons begünstigen. Da das Chlorophyll gegen Ende der Blütephase schwindet, werden andere vorherrschende Farben deutlich. Im rötlichen Spektrum kann man gelbe und orange Schattierungen erkennen. Im blauen Spektrum treten meistens violette Noten auf, da dies bei Cannabsispflanzen nach grün die zweithäufigste Farbe ist.

ALTERNATIVE METHODEN

Neben der Umstellung von Temperaturen und pH-Werten regt auch die Veränderung des Lichtspektrums von LED-Lampen die Produktion von Anthocyane in dem Gewebe Deiner Pflanzen an. Diese Moleküle wirken für die Pflanze wie ein Sonnenschutz; deshalb führt Stress durch den Einsatz von grellerem Licht zu einer erhöhten Produktion. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Erfahrene Hanfagronomen werden dazu in der Lage sein, die Pflanze genügend zu stressen, sodass die Moleküle so etwas wie einen Teint erzeugen. Nicht so erfahrene Anbauer hingegen werden bei der Pflanze womöglich Hautkrebs erzeugen und Nährstoffdefizite verursachen.

Manche Defizite könnten sogar ganz hilfreich sein, da die Pflanze eigentlich nicht daran stirbt. Ein Mangel an Stickstoff führt zu einem Rückgang an Chlorophyll. Infolgedessen werden die Blätter gelb. Ein Phosphordefizit führt zu einer dunkleren Farbe Deiner Pflanzen, die außerdem violette Adern und sogar leicht rötliche Blüten ausbilden können. Dennoch empfiehlt sich diese Strategie nicht, da es weder gesund für Deine Pflanzen ist, noch zu überaus befriedigenden Ergebnissen führt.

Lila Cannabis-Knospen-Gefolge-Effekt

GEBEN FARBEN AUFSCHLUSS ÜBER DIE POTENZ?

In seltenen Fällen entwickeln Sorten eine derart dunkle Genetik, dass sie eine schwarze Erscheinung haben. Derartige Sorten finden sich hauptsächlich unter vietnamesischen Landrassen wieder. Dies sind genetisch reine Sorten, die nicht durch jahrelange und selektierte Kreuzung durch den Menschen verändert wurden. Sie haben sich ganz natürlich zu potenten und sogar psychedelischen Sorten entwickelt. Schwarzes Cannabis ist bekannt dafür, ein starkes zerebrales High mit gelegentlichen Halluzinationen zu erzeugen. Das hat allerdings nichts mit der Farbe zu tun.

Die meisten Konsumenten machen beim Kauf von Cannabis den Fehler, dass sie die Farbe mit einem stärkeren High in Verbindung bringen. Wir können nicht genug betonen, dass viel Farbe nicht automatisch hohe Potenz oder Qualität bedeutet. Den einzigen Bonus, den Du davon hast, sind Antioxidantien. Sie werden von den Anthocyanen gebildet und finden sich auch in Erdbeeren und Kirschen. Sie besitzen schmerzlindernde und entzündungshemmende Eigenschaften. Dennoch bist Du viel besser beraten, rote Früchte zu essen, anstatt zu diesem Zweck Gras zu konsumieren.

Bunte Blüten haben einen rein ästhetischen Wert und nichts mit der Größe oder der Harzproduktion zu tun. Obwohl erst noch genauer erforscht werden muss, wie Anthocyane möglicherweise den "Entourage Effekt“ einer Sorte bereichern können. Genau wie bei der TV Serie, spricht man von einem Entourage Effekt, wenn sich einzelne Bestandteile der Cannabispflanze zusammenschließen, um eine größere Wirkung als die Summer ihrer Einzelteile zu erzeugen.

Raus mit Dir und probiere die bunteste Sorte, die Du finden kannst. Aber mache es in dem Wissen, das Du, falls es Dir teurer angeboten wird, nur für das Aussehen zahlst. Jetzt bist Du dazu in der Lage, Cannabis besser zu beurteilen und kannst das nächste Mal, wenn Du eine Sorte mit einer blauen Schattierung kaufst, eine bewusstere Entscheidung treffen.

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen