So findest Du heraus, welches CBD-Öl das richtige für Dich ist.


Cannabidiol beziehungsweise CBD wurde in den letzten Jahren ein wenig zum Wellness-Wahnsinn, bei dem viele Marken und Einzelhändler darauf erpicht sind, auch von dem Boom zu profitieren. Während sie früher selten waren, gibt es jetzt so viele CBD-Öle, dass wir gar nicht wissen, was wir damit anfangen sollen.

Einige haben begonnen, ihre Produkte mit Rosen- und Vanille-Essenz anzureichern, während andere daran arbeiteten, weitere Cannabinoide wie CBN und CBG einzumischen, um den Wirkungsbereich des Öls zu verbessern. Bestimmte Marken begannen sogar mit der Verwendung von Liposomen und Nanoemulsion, um die Wirksamkeit ihrer CBD-Produkte zu verstärken.

Aber bewirken alle CBD-Öle auch genau das, was sie behaupten? Und wie kannst Du den Unterschied zwischen einem legitimen CBD-Öl und einer nicht authentischen Alternative erkennen? Bei der Entscheidung, welches CBD-Öl das richtige für Dich ist, kommen zahlreiche Faktoren ins Spiel. Diese Faktoren können es einem zusammen mit dem trügerischen Marketing sehr schwer machen, sich zu einem Kauf durchzuringen.

Im Gegenzug denken wir, dass jeder von einem allgemeinen Ratgeber profitieren könnte, der beschreibt, was man als anspruchsvoller Kunde von CBD-Öl tun oder lassen sollte.

FAKTOREN, DIE BEIM KAUF VON CBD-ÖL BEDACHT WERDEN SOLLTEN

Die CBD-Industrie wird zwar mit jedem Jahr weiter reguliert, doch es liegt immer noch ein langer Weg vor ihr. In der Folge ist es wichtig anzumerken, dass die Qualität und Reinheit der CBD-Öle – und somit auch ihrer Wirksamkeit – stark von einem Produkt zum nächsten schwanken kann. Wie sollte man sich also für eines entscheiden? Schauen wir uns das einmal an.

SPRICH MIT DEINEM ARZT

Wenn es darum geht, zum ersten Mal CBD-Öle auszuprobieren, ist Dein Arzt der richtige Ansprechpartner. Unabhängig davon, aus welchen Gründen Du es einnehmen möchtest, könnte ein CBD-Öl Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten verursachen, von denen Du nichts weißt. Daher ist ein Arztbesuch ein Muss, bevor Du mit einer regelmäßigen CBD-Therapie beginnst. Schließlich ist es die
Aufgabe der Ärzte, Deine Fragen zu beantworten, wenn Deine Gesundheit auf dem Spiel steht.

Doch was genau könnte passieren, wenn sich CBD in Deinem Körper mit anderen Arzneien vermischt? Kurz gesagt wird CBD von derselben Enzymgruppe aufgespalten, wie die meisten verschreibungspflichtigen Medikamente, was die Substanzen dazu zwingt, untereinander zu konkurrieren und ihren Stoffwechsel zu unterbrechen. Dies könnte im Gegenzug zu ernsthafteren Komplikationen führen, wenn Du ohne Rücksprache mit Deinem Arzt mit einer regelmäßigen Einnahme beginnst.

Auch wenn Du an einem Ort lebst, wo Cannabis nicht legal ist, solltest Du dennoch mit Deinem Arzt sprechen. Unabhängig davon, ob sie für die Idee von CBD empfänglich sind oder mehr darüber lernen müssen, können Ärzte dennoch helfen. Ein guter Arzt mit einem Interesse an CBD-Therapien hat womöglich sogar einige Empfehlungen, von denen Du ansonsten überhaupt nicht erfahren hättest!

SPRICH MIT DEINEM ARZT

WÄHLE EINE GEEIGNETE CBD-KONZENTRATION

Die CBD-Öl-Produkte sind in verschiedenen Konzentrationen erhältlich, was bedeutet, dass einige höhere Dosen Cannabidiol enthalten als andere. Kurz gesagt ist die Wirkung umso stärker, je höher die Konzentration ist.

Egal, ob in Form von Kapseln oder einer Tropfflasche, wird diese Information bei allen seriösen CBD-Ölen auf der Verpackung angegeben. Einige Marken geben den CBD-Gehalt in Milligramm an – also zum Beispiel 250 mg – während andere den prozentualen Anteil auflisten, wie zum Beispiel 40% CBD. In beiden Fällen gilt: je größer die Zahl desto stärker ist die Konzentration.

Wenn CBD-Öle neu für Dich sind, empfehlen wir Dir mit einer niedrigen bis mittleren Konzentration zu beginnen. Anschließend kannst Du Dich bei Bedarf schrittweise auf höhere Dosen hocharbeiten. Unabhängig davon, wie Du CBD verwendest, ist es einfacher, die Dosis zu erhöhen, als sie nachträglich zu verringern. Beobachte den Einfluss auf Deinen Körper und Du weißt künftig besser, wie Du Deine Dosierung anpassen solltest.

VOLLSPEKTRUM-CBD IM VERGLEICH ZU CBD-ISOLAT

Vollspektrum-CBD und CBD-Isolat sind die gebräuchlichsten Arten von CBD-Öl. Einfach gesagt enthalten Vollspektrum-Öle alle wirksamen Cannabinoide und Terpene, die in Hanf vorkommen, während CBD-Isolate nichts weiter außer reines Cannabidiol enthalten.

Bis vor kurzem wurden CBD-Isolate als der Industriestandard erachtet. Man fand jedoch heraus, dass Vollspektrumöle eine Vielzahl potenzieller Nutzen bieten. Man geht davon aus, dass die Verbindungen in Cannabis theoretisch in einer Dynamik aufeinander aufbauen, die als Entourage-Effekt bezeichnet wird. Gemäß dieser Vorstellung können sich die Cannabinoide und Terpene in ihrer Wirkung gegenseitig verstärken oder aufheben, wenn sie im Körper miteinander interagieren.

In Anbetracht dessen empfehlen wir erstmaligen Nutzern Vollspektrum-CBD-Öle, wenn sie nicht gerade negativ auf eine der anderen Verbindungen reagieren oder aus bestimmten Gründen ausschließlich CBD benötigen. Davon abgesehen haben jedoch beide Arten ihre Vorteile und CBD-Isolat besitzt im Vergleich zu seinem Vollspektrum-Gegenstück gleichermaßen eine Berechtigung.

VOLLSPEKTRUM-CBD IM VERGLEICH ZU CBD-ISOLAT

CBD-ÖL IM VERGLEICH ZU -KAPSELN

Fast ebenso wichtig wie die Auswahl der richtigen Konzentration ist die Überlegung, wie Du Dein CBD einnehmen möchtest. Viele Öle sind in Tropfflaschen erhältlich und für die sublinguale Einnahme (unter der Zunge) gedacht. Doch Du bekommst ebenso CBD-Kapseln oder -Gummibonbons, die eine diskrete, kontrollierte Dosis bieten, die leicht zu verabreichen ist und ähnlich wie Vitamine funktioniert.

Diese Produkte enthalten unabhängig von der Einnahmemethode dieselben Wirkstoffe. Doch die Zeit bis zum Einsetzen der Wirkung und die Wirkungsdauer können variieren. Genauer gesagt gelangen die Cannabinoide bei der sublingualen Einnahme über Deine Mundschleimhaut auf direktem Weg in Deinen Blutkreislauf und die in Deinem Körper verfügbare Menge ist in Relation zu Deiner Dosis (also in anderen Worten die Absorptionsrate) viel höher als bei Esswaren.

Davon abgesehen hält die Wirkung von Esswaren und Kapseln nach dem Einsetzen auch länger an, als wenn Du CBD unter der Zunge einnimmst. Wie Du siehst, bietet jede Methode ihre Vorteile, die eine andere nicht bieten kann. Kapseln sind diskret, praktisch und wirken länger anhaltend, während die sublinguale Einnahme eine schnellere Wirkung und eine bessere Bioverfügbarkeit bietet. Im Grunde gibt es keine richtigen oder falschen Antworten.

Kapseln

EXTRAKTIONSMETHODE

Es gibt eine Reihe verschiedener Möglichkeiten, das CBD aus der Cannabispflanze zu extrahieren. Davon abgesehen bieten einige Methoden ein reineres und hochwertigeres Endprodukt. Für einige Unternehmen hat die Qualität oberste Priorität, während andere hierbei Abstriche machen. Bestimmte Extraktionsverfahren sind weitaus billiger als andere, doch die Einsparungen sind das Risiko der Verwendung minderwertiger Methoden nicht wert.

Die besten CBD-Öle werden durch superkritische CO₂-Extraktion hergestellt. Bei dieser Methode wird Kohlendioxid verwendet, das gleichzeitig in einen flüssigen und gasförmigen Zustand gebracht wird, um so die Cannabinoide und Terpene schnell vom Pflanzenmaterial zu trennen. Die mittels dieser Methode hergestellten Produkte sind in der Folge teurer, doch Du weißt dafür auch, dass Du Qualität für Dein Geld bekommst.

Wenn Du nach CBD-Ölen suchst, solltest Du überprüfen, ob die Extraktionsmethode auf der Verpackung oder der Website des Herstellers angegeben ist. Seriöse Unternehmen verhalten sich diesbezüglich in der Regel transparent. Wenn die Extraktionsmethode nirgends zu finden ist, solltest Du vorsichtig sein.

Video id: 282975871

TRÄGERÖL

Pflanzliche Trägeröle – die auch als Basis-Öle bezeichnet werden – werden verwendet, um den aktiven Bestandteilen von CBD-Öl zu helfen, in den Körper zu gelangen. Schau Dir die verschiedenen Arten von Trägerölen an, die beliebte Hersteller nutzen. Zwei der häufigsten sind Hanfsamen- und Olivenöl, obwohl es auch viele andere wie MCT-, Traubenkern-, Sonnenblumen- und Avocado-Öl gibt.

HANFSAMENÖL

Hanfsamenöl wird durch Pressen von Hanfsamen hergestellt, um so ihr natürliches Öl freizusetzen. Hanfsamen gelten als Superfood und man weiß, dass sie ernährungsphysiologisch ein umfassendes Spektrum an Nutzen bieten.

Als Trägeröl verleiht Hanfsamenöl Deinem CBD-Öl einen charakteristischen Geschmack, den vielleicht einige nicht mögen, aber andere dafür sogar sehr genießen. Die Tatsache, dass es von derselben Pflanze stammt wie die Cannabinoide und Terpene darin, macht es ebenso zum geeigneten Partner. Doch erwähnenswert ist an dieser Stelle auch, dass es einige Unternehmen gibt, die versuchen Hanfsamenöl als CBD-Öl zu verkaufen, was schlichtweg gelogen ist.

CBD-Hanfsamenöl 15%
THC: 0.2%
CBD: 15%
CBD pro Tropfen: 7,5mg
Trägerflüssigkeit: Hemp Seed Oil

CBD-Hanfsamenöl 15% kaufen

OLIVENÖL

Olivenöl ist seit Jahrhunderten ein Grundnahrungsmittel der mediterranen Küche. Da es reich an Antioxidantien ist und ein großartiges Verhältnis aus gesättigten und ungesättigten Fetten aufweist, versteht man leicht, warum es auch eines der beliebtesten Trägeröle für Cannabis- und speziell CBD-Öl ist.

Auf Olivenöl als Träger basierende CBD-Öle schmecken milder als die mit Hanfsamen. Ebenso fühlt sich das Olivenöl dicker als Hanfsamenöl an, was ihm unter Umständen ein schwereres Gefühl im Mund verleiht. Wenn Du mit dem Geschmack und der Textur jedoch bereits vertraut bist, besitzt es einen höheren Wiedererkennungseffekt und ein angenehmeres Erlebnis als die auf Hanfsamenöl basierenden Alternativen

MCT-ÖL

Pflanzliche Öle sind großartig, doch in den letzten Jahren begann eine interessante Alternative aufzutauchen. Speziell CBD-Öl-Hersteller fanden heraus, dass MCT- (für "medium chain triglycerides", also mittelkettige Triglyceride) Öl eines der effektivsten Medien ist, um Cannabinoide in Deinen Körper zu transportieren.

MCTs sind eine Art von Fett, das aus kürzeren Molekülen besteht als die meisten Fette, die wir so genießen (langkettige Triglyceride [LCT]). Dies macht es unserem Körper viel leichter, MCT schnell in unseren Blutkreislauf aufzunehmen. Es stellt sich zudem heraus, dass CBD und andere Cannabinoide direkt an diesen Molekülen haften, wenn sie zusammen in den Körper gelangen. Im Gegenzug kannst Du mehr CBD genießen, wenn es von MCT-Öl in Deinen Körper transportiert wird.

CBD-Öl 30%
THC: 0,02%
CBD: 30%
CBD pro Tropfen: 15 Mg
Trägerflüssigkeit: MCT Oil

CBD-Öl 30% kaufen

KOSTEN

Wenn Du knapp bei Kasse bist, musst Du natürlich auch den Preis mit in Betracht ziehen. CBD-Öle mit höherer Konzentration mögen vielleicht teurer sein, doch dank ihrer Stärke können sie auch länger halten. In der Folge könnten sie auf längere Sicht günstiger sein. Doch natürlich hängt das auch davon ab, ob Du mehr Geld auf einmal ausgeben kannst.

Sobald Du herausgefunden hast, wie viel Öl Du benötigst, um eine Wirkung zu verspüren, könnte es sich lohnen, Dich nach Produkten mit höherer Konzentration umzusehen. Zum Beispiel kostet eine Flasche mit 500 mg in der Regel weniger, als zwei Flaschen desselben Produkts mit 250 mg.

Dazu findest Du womöglich auf dem Markt auch zwei Öle mit derselben CBD-Konzentration zu völlig unterschiedlichen Preisen. Du solltest allerdings nicht unbedingt das billigste Produkt kaufen, wenn dafür Versprechungen gemacht werden, die es nicht halten kann. Das bedeutet auch nicht, dass Du das hochwertigste Produkt kaufen musst, aber Du solltest umsichtig sein.

PRÜFEM WO DER HANF HERKOMMT

Biologisch oder natürlich angebaute EU-Hanfpflanzen sind ohne Zweifel das beste Rohmaterial für CBD-Öl. Zwielichtigere Hersteller von CBD-Öl – also dieselben, die auch bei der Extraktion Abstriche machen – verwenden manchmal Hanf oder Cannabis, das unter fraglichen Bedingungen angebaut wurde. Dies ist schlecht, da Hanf sehr leicht schädliche Chemikalien aus der Erde oder der Luft aufnimmt.

Um auf der sicheren Seite zu sein, solltest Du Dich nach Marken umsehen, die ihren Hanf zuverlässig testen. Die europäischen Regulierungen für Hanf sind besonders streng und garantieren so einen vernachlässigbaren THC-Gehalt und hochwertige Ernten, wobei sich aber auch weltweit großartiger Hanf finden lässt.

Wenn Du die Hanfqualität überprüfen möchtest, kannst Du Dir die Laborergebnisse des CBD-Öls selbst anschauen, da sie eine Schwermetallanalyse und eine Aufschlüsselung der Cannabinoide und Terpene enthalten sollten.

Markenreputation

MARKENREPUTATION

Wie bei den meisten Konsumgütern ist die Reputation der Marke der Schlüssel, um die guten CBD-Öle von den schlechten zu unterscheiden. Ein angesehener CBD-Hersteller wird stets alle Informationen, die Du zur Bestimmung der Qualität benötigst, auf seiner Website (oder als herunterladbare Anhänge) veröffentlichen.

Neben den Laborergebnissen, Extraktionsmethoden, Trägerölen und mehr sind auch die Kundenbewertungen extrem hilfreich. Zusätzlich zur Überprüfung der Qualität der Produkte bekommst Du so auch eine Vorstellung von der Versandzeit und -kosten eines Unternehmens, dem Kundenservice und seiner Geschichte in der Branche.

Einige werden den Geschmack, andere die Qualität und Stärke erwähnen und wiederum andere passen vielleicht sogar ihre Bewertung an, wenn eine Marke bemüht war, sich um ein Problem zu kümmern.

Die meisten der besten Hersteller werden auf ihrer eigenen Website auf eine externe Bewertungsseite verlinken, so dass Du weißt, dass das Feedback auch von echten Kunden stammt. Als allgemeine Regel empfehlen wir Dir, auf unabhängigen Plattformen wie Trustpilot, Facebook und Google zu schauen, was die Leute über eine bestimmte Marke sagen.

DIE AUSWAHL DES FÜR DICH RICHTIGEN CBD-ÖLS: GEHE MIT ANGEMESSENER SORGFAL VOR

Wenn Du nach dem richtigen CBD-Öl für Dich suchst, solltest Du Dir einige verschiedene Unternehmen aussuchen und schauen, was sie zu bieten haben. Überprüfe, was in dem CBD-Öl steckt, welche Methoden verwendet werden, um das Cannabinoid überhaupt zu nutzen und ob es einen guten Ruf hat oder nicht. Du musst natürlich Deine eigenen Bedürfnisse in Betracht ziehen und solltest andere Faktoren wie Dein Budget und die optimale Dosis berücksichtigen. Darüber hinaus hängt alles von Deinen persönlichen Vorlieben ab.

CBD: Fragen & Antworten

🌱 Wie wählt man hochwertiges CBD-Öl aus?
Es gibt einige Schlüsselkriterien, anhand derer Du die CBD-Öl-Qualität bestimmen kannst. Wenn das Öl aus biologisch angebautem Hanf gewonnen, mittels superkritischer CO₂-Extraktion verarbeitet und von Drittanbieterlaboren getestet wurde, solltest Du über die Qualität im Klaren sein.
👨🏻‍🔬 Wie entscheide ich mich für eine CBD-Marke?
Um die beste CBD-Marke für Dich auszuwählen, musst zu zunächst einige Nachforschungen anstellen. Im Allgemeinen solltest Du nach Marken Ausschau halten, die ihre Produkte unabhängig testen lassen und umfassende Kundenbewertungen anbieten.
🧬 Welche verschiedenen Arten von CBD-Öl gibt es?
Es gibt verschiedene Arten von CBD-Ölen. Die drei Hauptkategorien sind Vollspektrum, Breitspektrum und CBD-Isolat.
🍯 Was ist der Unterschied zwischen CBD-Öl und einer CBD-Tinktur?
Ein CBD-Öl wird durch die Anreicherung eines Trägeröls wie Hanfsamen-, MCT- oder Olivenöl mit Cannabis hergestellt. Eine CBD-Tinktur dagegen wird hergestellt, indem Cannabis in Alkohol oder Glyzerin gelöst wird.

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.