Die Verwendung hochwertiger Nährstoffquellen ist der Schlüsselfaktor im Wachstumszyklus von Cannabis. Ein präziser Nährstofffluss in die Erde Deiner Pflanzen sorgt für maximale Gesundheit, Vitalität und Ertrag. Das bedeutet, dass Du bei Deinen Pflanzen das Risiko von Nährstoffmängeln vermeidest, die ihre Gesundheit schädigen, ihr Wachstum verlangsamen und das wertvolle Endergebnis der Ernte reduzieren können.

Dir stehen zahlreiche Optionen für die Auswahl von Nährstoffen zur Verfügung – von organischen Abfallprodukten bis hin zu kommerziellen Produktlinien. Wir wollen Dir hier den Gedanken nahe bringen, eine einzigartige und dennoch effektive Auswahl an Nährstoffen zu nutzen: Meeresalgen.

Tatsächlich sind Meeresalgen absolut vollgestopft mit nützlichen Nährstoffen, die Deine Cannabispflanzen gerne nutzen werden, um optimale Gesundheit, Wachstum und Größe zu erreichen. Meeresalgen stehen dem Anbauer in zahlreichen Formen zur Verfügung. Eine Form ist für diejenigen, die in der Nähe der Küste leben, am leichtesten zu bekommen: Es geht um frische Meeresalgen, die einfach bei einem Strandausflug geerntet werden können.

DIE NUTZEN VON MEERESALGEN

Viele verschiedene Arten von Meeresalgen sind seit Jahrhunderten weltweit in der Landwirtschaft im Einsatz. Frische Meeresalgen enthalten eine Fülle von Grundnährstoffen, Vitaminen und Spurenelementen, die sie aus dem Ozean aufnehmen. Dazu gehören Mineralien wie Schwefel, Magnesium, Bor und Calcium.

Gemahlene Meeresalgen können in die Mahlzeiten aufgenommen werden und dann auch nützliche Vitamine wie A, C, B12, K und E zur Verfügung stellen. Ebenso enthalten Meeresalgen Substanzen, die das Wachstum der Pflanzen regulieren, was zu ihrer schnellen und explosiven Entwicklung beiträgt.

Meeresalgen helfen dem Boden Feuchtigkeit zu speichern und können ebenso die Wassermenge reduzieren, die Du für die Bewässerung Deiner Pflanzen benötigst. Wenn sie als Mulch verwendet werden, können Meeresalgen auch die Notwendigkeit reduzieren oder vollends beseitigen, im Garten Unkraut zu jäten, weil sie als Barriere gegen das Wachstum intrusiver Pflanzen wirken.

Meeresalgen wehren aber nicht nur Unkraut ab, sondern produzieren auch Verbindungen, die gegen bestimmte Pilze, Viren und Bakterien wirksam sind. Sie sind fast wie eine Medizin für Deine Cannabispflanzen. Neben der Abwehr schädlicher Bakterien können Meeresalgen auch helfen, den Boden aufzubereiten und das Wachstum nützlicher Bakterien zu fördern.

Meerespflanze als ein Dünger des Landes für organischen Anbau

WIE DU MEERESALGEN FÜR DEINEN GARTEN SAMMELST

Falls Du relativ nah am Meer leben solltest, besteht der einfachste Weg, um an Meeresalgen zu gelangen, natürlich darin, sie selbst zu suchen. Dies eliminiert jegliche Kosten und bietet außerdem eine perfekte Gelegenheit, für eine Weile in die Natur einzutauchen.

Bevor Du dies tust, solltest Du allerdings eine kurze Recherche über das Gebiet anstellen, in dem Deine Suche stattfinden soll. Es ist nicht ratsam, Meeresalgen aus einem verschmutzten Gebiet zu nehmen, da dies unerwünschte Substanzen in Deinen Garten bringen könnte. Ebenso solltest Du überprüfen, ob eventuell regionale Einschränkungen bestehen, die die Verwendung von Meeresalgen aus der Umgebung verbieten.

Wenn dies alles geklärt ist, gehst Du einfach mit einer Tasche an den Strand und sammelst Deine Beute ein. Verwende einen Artenführer, um zu identifizieren, was Du mitnimmst. See- und Knotentang sind unter Gärtnern sehr beliebt.

Nach der Ernte gehst Du nach Hause und wäschst deine Fundstücke. Dann sollte die Entscheidung fallen, was Du damit am besten anfängst.

MULCHEN

Die meisten Meeresalgen können durch Mulchen direkt auf den Boden aufgebracht werden, wo sie schnell aufgespalten werden. Lege die Algen einfach auf den Boden und lass der Natur ihren Lauf.

KOMPOSTIEREN

Bei all den ernährungsphysiologischen Nutzen ist es offensichtlich, dass Meeresalgen eine hervorragende Ergänzung für jeden Kompostbehälter darstellen. Achte darauf, die Algen gut mit den weiteren Materialien zu mischen, um zu verhindern, dass Schleim eventuell den Luftstrom verringert.

ALS FLÜSSIGER DÜNGER

Flüssigdünger ist sehr einfach herzustellen und lässt sich sehr einfach auf Pflanzen anwenden. Er kann auch hochkonzentriert hergestellt werden, so dass Du jeweils geringere Mengen einsetzen kannst. Gib einfach Deine Algen und anderes kompostierbares Material mit etwas Wasser in ein Fass und warte mehrere Monate, bis die Zersetzungsprozesse beendet sind.

Sobald der Dünger fertig ist, kann er auf Deine Pflanzen gesprüht werden, um sie gegen Krankheiten zu schützen und sie während der Blütephase zu unterstützen.

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen