Es kann mit Prostatakrebs, Lungenkrebs, Leukämie, Hirntumor, Darmkrebs, Gebärmutterhalskrebs, Brustkrebs und mehr helfen.

Gleichzeitig hilft es bei der Linderung der Symptome wie Übelkeit und Erbrechen, die mit traditioneller Krebsbehandlung verbunden sind. Allerdings wissen viele Menschen dies nicht, weil die medizinischen Nutzen von Marihuana von ihrer Stigmatisierung überschattet werden.

Eine einzigartige Heilverbindung

Marihuana wird häufig auch als Cannabis bezeichnet und es kommt aus der Hanfpflanze. Die Blätter, Knospen und Blüten der Pflanze enthalten eine einzigartige Chemikalie bekannt als Cannabinol. Dies ist die chemische Verbindung die in Marihuana von Royal Queen Seeds enthalten ist, was für verschiedene medizinische Anwendungen gebraucht wird.

Cannabinol hat die Fähigkeit das Gen, das für die Metastasierung in vielen aggressiven Formen von Krebs verantwortlich ist auszuschalten. Gleichzeitig hat es nicht die psychoaktiven Eigenschaften der Marihuanapflanze. Es kann Krebs vorbeugen und außerdem Insulinabhängige Diabetes um 58 Prozent und Herzinfarkte um 66 Prozent reduzieren.

Unterstützung der Auskünfte

Die Fähigkeit von Cannabinol wird von einer in Spanien durchgeführten, aktuellen Studie unterstützt. Ein spanisches Ärzteteam hat Tests durchgeführt, um festzustellen ob Glioblastoma multiformer Krebs im Wachstum aufgehalten werden kann indem die Blutzufuhr durch die Verwendung von medizinischem Marihuana abgeschnitten wird.

Glioblastoma multiformer Krebs ist eine der schwierigsten Krebsarten zum Behandeln. Es reagiert oft nicht auf herkömmliche Krebsbehandlung wie Operation, Chemotherapie und Strahlentherapie. Die Wissenschaftler wussten, dass die Verwendung von medizinischem Marihuana das stetige Wachstum der Blutgefäße in einer Maus blockiert. Allerdings wollten sie wissen, ob das Gleiche bei einem menschlichen Patienten passieren würde.

Die Ergebnisse waren schlichtweg hervorragend. Die Gene, die mit Wachstum von Blutgefäßen in einem Tumor mittels der Produktion einer Chemikalie bekannt als der vaskuläre endotheliale Wachstumsfaktor oder VEGF in Verbindung gebracht werden, hatten ihre Aktivität stark reduziert. Cannabinol stoppt VGEF- Produktion durch die Herstellung einer Verbindung mit dem Namen Ceramide, was den Zelltod kontrolliert. Dieser Befund gibt auch ein neues pharmakologisches Ziel für die Verwendung von auf Cannabis basierten Therapien gegen Krebs.

Eine weitere wichtige Entdeckung

Abgesehen von der Behandlung eines der schwierigsten Krebsarten, hat es sich als sehr wirksam bei der Behandlung von nichtmelanomen Krebs herausgestellt. Nichtmelanomer Krebs gilt als einer der meist gängigen Krankheiten die bei Menschen gefunden werden. Wegen den wachstumshemmenden Effekten von Cannabinol auf den Gliomen in Kombination mit der breiten Gewebeverteilung der zwei Cannaboidrezeptortypen, haben Wissenschaftler die potenzielle Fähigkeit dieser Verbindungen in Hautkrebstherapie untersucht.

Wiederum waren die Ergebnisse hervorragend. Cannabinol Rezeptor-Aktivierung verursacht Hauttumorzell-Apoptose. Gleichzeitig nimmt es die Lebensfähigkeit des Tumors - was epidermalen Zelllinien verursacht. Die Studie zeigt auch, dass es EGF-R-Aktivierung in einem Hauttumor verringern kann. EGF-R ist eine Krebsverbindung die eine wichtige Rolle bei der Entstehung der angiogenen Schalter der für Hauttumorwachstum benötigt wird spielt.

Andere Vorteile

Aufgrund dieser Erkenntnisse, können Krebspatienten von der Verwendung von medizinischem Marihuana von Royal Queen Seeds als alternative Krebsbehandlung profitieren. Gleichzeitig gibt es eine Reihe von Vorteile die Krebspatienten erfahren können wenn sie es verwenden. Eins davon ist, dass es Menschen hilft ihren Appetit wieder zu bekommen.

Sowohl Strahlen-als auch Chemotherapie beeinflussen den Geruchs- und Geschmackssinn eines Krebspatienten. Dies kann oft dazu führen, dass ein Patient absolut nichts will was mit Essen zu tun hat. Um gesünder zu werden, muss ein Krebspatient sich gesund ernähren. Cannabinol, der Hauptbestandteil in Cannabis, hat immer wieder bewiesen den Appetit eines Krebspatienten und auch ihren Sinn für Geschmack und Geruch anzuregen.

Ein weiterer wichtiger Gesundheitsvorteil von medizinischem Marihuana ist, dass es hilft, die Schmerzen bei Krebs zu lindern. Die Behandlungen die in der Krebstherapie eingesetzt werden, sind oft nicht angenehm. Die Mehrheit der Patienten erfährt starke Schmerzen, während ihr Körper einen Krieg gegen die Krankheit führt. Die Verwendung von medizinischem Marihuana kann helfen, die  Schmerzen zu lindern.

Vergessen Sie Schlaf und Schwindel nicht

Aside from these benefits, medical marijuana also helps cancer patients who have trouble in getting sleep. Whether they are not responding to treatment or dealing with the important fact that they have been diagnosed with the disease, insomnia is not fun for anyone.

The cannabinol found in medical marijuana has often been shown to help relax a patient who is dealing with being diagnosed with cancer and assists them in falling asleep easier and faster. Sleep is a vital part in any recovery process. If the human body cannot sleep, it will often have a much harder time curing itself. At the same time, medical marijuana helps in dealing with dizziness. Once again, this is a cancer treatment problem.

Many patients who undergo cancer treatment often find that they get dizzy. It also makes them unable to focus most of the time. Medical marijuana has been found to actually help a patient who suffers from dizziness due to cancer treatment. A reduction in dizziness also reduces vomiting that many patients experience. This in turn helps the individual keep their food down and gain weight, and this is an important factor in cancer recovery.

Diese Tatsachen nicht kennen

Obwohl diese Tatsachen weitgehend in der medizinischen Gesellschaft der Vereinigten Staaten verbreitet sind, wissen viele Menschen und Ärzten nicht von den Vorteilen der Verwendung von medizinischem Marihuana in den Kampf gegen Krebs. Der Hauptgrund dafür ist, dass keine einzige Studie von der amerikanischen Regierung anerkannt wurde.

Sie argumentieren dass medizinisches Marihuana nicht an wohlkontrollierte und sorgfältige Tests unterworfen werden kann, da es nicht in Form einer reproduzierbaren, Standard Dosis oder Formel erhältlich ist. Damit kann es den zugelassenen Standards für Qualität, Potenzial und Reinheit nicht erfüllen.

Allerdings haben andere Gesundheitsdienstleister auf der ganzen Welt  beschlossen, diese einfachen Tatsachen zu ignorieren. Das israelische Gesundheitsministerium zum Beispiel, erkennt die therapeutischen Fähigkeiten von medizinischem Marihuana offiziell an. Gleichzeitig  hat es Richtlinien festgelegt, um die vom Staat geförderten Verbreitung und Produktion von medizinischem Marihuana effektiver zu implementieren. Es schätzt außerdem, dass 40.000 Krebspatienten letztendlich vollständigen Zugang zu medizinischem Marihuana haben werden, sobald das Programm vollständig implementiert worden ist. Kurz gesagt, medizinisches Marihuana bietet viele Vorteile für Krebspatienten.

Medizinische AusschlussklauselDie Informationen, die auf dieser Website aufgelistet sind, auf die verwiesen wird oder die mit der Website verlinkt sind, dienen nur der allgemeinen Information und sind nicht mit medizinischer oder rechtlicher Beratung gleichzusetzen. Royal Queen Seeds billigt, befürwortet oder fördert den legalen oder illegalen Gebrauch von Drogen nicht.

Royal Queen Seeds kann nicht für Material von Verweisen auf unserer Website oder auf Websites zu denen wir Links anbieten und die den legalen oder illegalen Gebrauch von Drogen oder illegalen Aktivitäten billigen, befürworten oder fördern verantwortlich gemacht werden. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt/Gesundheitsdienstleister bevor Sie Produkte/Methoden anwenden, auf die auf dieser Website verwiesen oder zu denen verlinkt wird.

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen