1. MARA GORDON

Mara Gordon ist in Sachen Cannabistherapeutika eine wahre Pionierin und hat mit ihrer Firma Aunt Zelda's in der gesamten Branche hohe Wellen geschlagen. Diese Organisation ist bestrebt, patientenzentrierte Cannabisextrakte zu entwickeln, die auf spezifische Bedürfnisse und Erkrankungen zugeschnitten sind.

Ihr umfassender, wissenschaftlich fundierter Ansatz berücksichtigt Dosierungsschemata, Sorten, Cannabinoide und Terpenprofile. Gordon hat einer Branche, die früher von Übertreibungen und Vermutungen geprägt war, Klarheit und Nuanciertheit verliehen und sich für Vollspektrumextrakte und Bio-Zubereitung eingesetzt.

Gordon hat mit ihrem Ansatz für weltweite Aufmerksamkeit gesorgt. Die Dokumentation "Weed The People" beschreibt ihr Vorhaben, schwer kranke Patienten mit Cannabisextrakten zu versorgen. Ihr TEDx-Talk – Cannabis: Separating the Science from the Hype (Cannabis: Wissenschaft von Hype unterscheiden) – hat Hunderttausende Menschen auf der ganzen Welt darüber unterrichtet. Darin diskutiert sie die Bedeutung datengesteuerter Behandlungen und gibt Ratschläge, wie die Branche vorankommen kann.

Mara Gordon

2. MARTHA STEWART

Martha Stewart ist bekannt für ihre ausgezeichneten Lifestyle-Ratschläge – von köstlichen Rezepten bis hin zu Haushaltsdekorationen – und plant ihre eigene einzigartige Reihe von Produkten auf Hanfbasis zu entwickeln. Durch die Zusammenarbeit mit dem Cannabis-Innovationsgiganten Canopy Growth hat Stewart dazu beigetragen, CBD weiter in den Mainstream zu führen.

Derzeit arbeitet sie als CBD-Botschafterin für das Unternehmen und ihre Marke wird Kosmetik, Lifestyle und sogar Haustierprodukte umfassen. Dank ihrer langen und erfolgreichen Karriere im Heimwerkerbereich, nimmt Stewart dabei eine einzigartige Position ein, um zu helfen, dass CBD und Cannabis sich einen guten Namen machen.

Stewart hat während ihrer Zeit in der Cannabisbranche ein paar wirklich beeindruckende Freundschaften schließen können und scherzt sogar darüber, dass sie auch gerne ab und zu mit Snoop Dogg raucht.

Martha Stewart

3. DR. RAQUEL PEYRAUBE

Eine weitere Frau, die zur Veränderung beiträgt, wie die Welt Cannabis sieht, ist Dr. Raquel Peyraube – Ärztin und Spezialistin bei problematischem Drogenkonsum. Dr. Peyraube wurde in Toxikologie, Psychiatrie und Psychotherapie ausgebildet.

Dr. Peyraube wuchs mit einer negativen Einstellung zu Cannabis auf, überwand jedoch schnell die Propaganda und erkannte das medizinische Potential dieses Krauts. Sie weiß, dass Cannabis bei manchen Nutzern zu Problemen führen kann, sieht aber dennoch zugleich sein Sicherheitsprofil.

Dr. Peyraube glaubt an die Kraft der Aufklärung zum Thema Cannabis. Sie arbeitet derzeit als Mitglied der International Association of Cannabinoid Medicines (IACM) und bietet kontinuierlich Informationen und Ratschläge zu Drogenreformen in zahlreichen Ländern.

Raquel Peyraube

4. REBECCA MAESTAS

Rebecca Maestas hat die kommerzielle Seite der Cannabisbranche stark beeinflusst. Während ihrer Zeit in der Wirtschaft hat sie eine wichtige Rolle in zahlreichen großen Unternehmen gespielt und auch dazu beigetragen, mehrere Marken in den Mainstream zu bringen.

Maestas leitete früher Dixie Botanicals, das weltweit erste Unternehmen, das CBD-Produkte auf Hanfbasis herstellte. Heute ist sie Leiterin des Bereichs Field Marketing bei Dixie Brands. Darüber hinaus nutzte Maestas ihre Branchenexpertise, um CannaMixx in Colorado zu gründen – ein Unternehmen, das Esswaren für Patienten in Not herstellt.

Maestas trägt ihre Cannabiserrungenschaften in die Musikwelt, hilft bei der Veranstaltung mehrerer Musikfestivals und ermöglicht die Kreation einer Weed-Essware gemeinsam mit der legendären Reggae-Band Sublime with Rome.

REBECCA MAESTA

5. TULSI GABBARD

Tulsi Gabbard repräsentiert Hawaiis 2. Kongressbezirk im Repräsentantenhaus. Als Politikerin und Mitglied der hawaiianischen Nationalgarde nimmt Gabbard eine antiinterventionistische Haltung ein. Abgesehen von ihren pazifistischen Neigungen setzt sie sich auch für eine Reform der Cannabisgesetzgebung ein.

Gabbard unterstützt den "Ending Federal Marijuana Prohibition Act", ein Gesetz, das darauf abzielt, das Kraut zu legalisieren. Sie ist der Ansicht, dass Erwachsene das Recht haben sollten, frei zu wählen. Sie betont auch die Heuchelei, einerseits Cannabis zu verbieten, andererseits aber Opioide legal und zugänglich zu belassen.

Darüber hinaus präsentierte Gabbard während ihrer Präsidentschaftskandidatur in den Vereinigten Staaten im Jahr 2020 eine Pro-Cannabis-Politik. Sie versprach dabei, Verurteilungen im Zusammenhang mit Cannabis aus den Akten ansonsten gesetzestreuer Bürger zu streichen.

TULSI GABBARD

6. ROSIE MATTIO

Rosie Mattio hat dazu beigetragen, viele Cannabisunternehmen ins Rampenlicht zu rücken und zum Erfolg zu führen. Während des Aufstiegs des US-amerikanischen Cannabismarktes in den 2000er Jahren sah sie die Marketingbedürfnisse vieler aufstrebender Unternehmen schnell voraus und gründete die in Seattle ansässige PR-Firma MATTIO Communications.

Seit der Gründung ihres Unternehmens hat Mattio Cannabiskunden wie LeafLink, Wellness Holdings, Green Mile und Vangst betreut. Durch ihre Arbeit hat Mattio kleinen Unternehmen erfolgreich geholfen, sich in Mainstream-Giganten zu verwandeln, ein Schritt, der eine aufstrebende Cannabisbranche begünstigte.

Rosie Mattio

7. ROSA CAZARES

Obwohl sie noch jung ist, arbeitet Rosa Cazares bereits ganz oben in der Cannabisindustrie. Derzeit ist sie CEO von La Mota, einer Gruppe erstklassiger Cannabisläden für Weed als Genuss- und Arzneimittel in Oregon. Diese Kette ist stolz darauf, auf Pestizide und Chemikalien getestete Blüten zu verkaufen, wodurch sich die Kunden darauf verlassen können, ausschließlich saubere und sichere Produkte zu erhalten.

La Mota ist zu einer der größten Ketten von Cannabisabgabestellen des Staates herangewachsen. Cazares hilft nicht nur bei der Führung des erfolgreichen Unternehmens, sondern stellt auch sicher, dass die Filialen mehrheitlich mit weiblichen Mitarbeitern besetzt sind.

Rosa Cazares

8. CHANDA MACIAS

Dr. phil. Chanda Macias ist in der Cannabisbranche wirklich geschäftig. Sie ist CEO von Women Grow, dem größten nationalen Netzwerk von Cannabisfachleuten in den USA und Kanada. Diese Organisation verbindet Führungskräfte aller Bereiche der Cannabisindustrie miteinander und zielt darauf ab, über 1 000 Cannabisunternehmen an den Start zu bringen, die von Frauen geführt werden.

Dr. Macias besitzt und fungiert auch als CEO von National Holistic, einem Gesundheitsunternehmen für Cannabis und Hanf. Die medizinische Cannabisabgabestelle soll Patienten die für ihr Leiden geeignetste Art von Cannabis zeigen. Dieses Unternehmen berücksichtigt alle Nuancen von Cannabis – Cannabinoide, Terpene und mehr –, die zusammenspielen, um Patienten bei bestimmten Krankheiten zu helfen.

Im Großen und Ganzen hat sich Dr. Macias ihren eigenen Weg in die Cannabisbranche geebnet. Sie betreibt weiterhin ein erfolgreiches Geschäft und trägt gleichzeitig dazu bei, die Karrieren anderer Frauen zu stärken und zu fördern.

Chanda Macias

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.