Finde das Gleichgewicht mit Royal Highness.


Royal Highness bietet neben einem moderaten THC-Gehalt auch massive Mengen an CBD. Sie stammt aus einer legendären Linie von CBD-Genetik ab und übt dennoch ein High aus, das den Geist belebt und die Augen rötet. Sie ist wirklich das Beste aus beiden Welten und kurbelt das Endocannabinoid-System an zwei Fronten an, was für eine vielseitige Erfahrung sorgt.

Royal Highness bietet nicht nur ein begehrenswertes Cannabinoidprofil, sondern auch ein einzigartiges und überraschendes Erscheinungsbild. Diese auffällige Sorte wird jeden beeindrucken, der das Glück hat, Deinen Grow Room zu erkunden. Ihre getrockneten Blüten werden Deine Hanf-Kumpel begeistern.

Insgesamt zeichnet sich Royal Highness als exzentrische, weitgehend unvergleichliche Sorte aus – sie wird Deiner Sammlung definitiv etwas Besonderes hinzufügen. Du denkst darüber nach, diese mit Cannabidiol beladene Sorte anzubauen? Schau Dir die Informationen unten an, um sie noch besser kennenzulernen.

Genetische Analyse von Royal Highness: die Nachfahrin von Respect und Dancehall

Bevor das Zuchtteam von Royal Queen Seeds überhaupt damit begann, Royal Highness ins Leben zu rufen, entwickelte es eine genaue Vision von dem, was sie erreichen wollten. Das Ziel war einfach: eine Sorte mit einem massiven CBD/Gehalt zu schaffen, die trotzdem eine starke psychoaktive Wirkung ausübt.

Als Experten auf diesem Gebiet wussten unsere Züchter genau, wo sie anfangen mussten. Juanita la Lagrimosa gilt als die legendärste CBD-Sorte überhaupt. Die Züchter verwendeten diese Sorte, um eine Flut von Sorten mit hohem CBD-Gehalt zu schaffen. Anstatt auf das Original zurückzugreifen, entschieden sie sich dafür, zuverlässige Abkömmlinge der Sorte zu nutzen.

Zunächst entschieden sie sich für Dancehall. Diese sativadominierte Dame stammt von Juanita la Lagrimosa und Kalijah ab und wird für ihr zerebrales und energiespendendes High geschätzt. Ihr erdiges und fruchtiges Terpenprofil machte sie in der Cannabisgemeinschaft zu einem Hit. Nach einigen Überlegungen rekrutierte unser Team Respect 13 als zweite Elternsorte. Ihr mittelhoher THC-Gehalt und ihr reiches, komplexes Terpenprofil würden echten Charakter mit einbringen.

Nach mehreren Generationen der Kreuzung entwickelte sich Royal Highness zu einem stabilen Phänotyp mit einem gut ausgewogenen genetischen Profil, das aus 60% Sativa- und 40% Indica-Genetik besteht.

Genetische Analyse von Royal Highness: die Nachfahrin von Respect und Dancehall

Royal Highness
Respect 13 x Dancehall 24
550 - 600 gr/m2
60 - 100 cm
9 - 10 Wochen
THC: 14%
Sativa 60% Indica 40%
425 - 475 gr/plant
80 - 110 cm
Anfang Oktober
Beruhigend, Klar

Royal Highness kaufen

Royal Highness anbauen: ein schöner Anblick in jedem Garten

Royal Highness hat sich einen Ruf als robuste und flexible Sorte erworben. Sowohl Anfänger als auch erfahrene Veteranen können die Blüten dieser Sorte ohne allzu große Probleme genießen. Sie liefert optimale Ergebnisse in den milden Klimazonen von Gewächshäusern und Zelten, kann aber auch mit etwas kühleren Außentemperaturen umgehen, wenn sie in Behältern und Hochbeeten angebaut wird.

Diese Pflanzen werden schnell zum Mittelpunkt Deines Grow Rooms oder Gartens und bieten atemberaubende Schattierungen von Dunkelgrün und Dunkelviolett bis fast Schwarz. Pflanzen, die drinnen angebaut werden behalten eine kleine Statur und erreichen je nach Größe des verwendeten Behälters eine Höhe von 60 bis 100cm. Diese kleine Statur macht die Sorte ideal für den geheimen Anbau und Züchter, die nicht auffallen wollen. In extremeren Fällen wird sie sogar mit der Enge von umgebauten Schränken oder 5-Liter-Eimern umgehen können.

Sie wird drinnen respektable 550–600g/m² produzieren. Techniken wie Low-Stress-Training helfen den Growern die Pflanzen an das produktivere Ende des Spektrums zu bringen. Topping und Main-Lining tragen auch dazu bei, ein produktiveres Blätterdach zu schaffen, während ihre Gesamtgröße unter Kontrolle bleibt. Nach nur neun Wochen Blüte sind die Pflanzen bereit für die Ernte.

Pflanzen im Freien werden mit 80–110cm etwas höher. Diskrete Grower sollten Topping und Low-Stress-Training verwenden, um die Pflanzen näher am Boden zu halten und eine mögliche Entdeckung zu vermeiden. Wenn man früh in der Saison Begleitpflanzen aussäht, hilft das, den Geruch während der Blütephase zu kaschieren und die Pflanzen gegen Schädlinge zu schützen.

Wir empfehlen außerdem, den Boden mit Bio-Kompost und Mykorrhizapilzen zu ergänzen, um die Gesundheit des Wurzelsystems zu verbessern und zu verhindern, dass mikrobielle Krankheitserreger in die Wurzelzone gelangen. Pflanzen im Freien produzieren normalerweise 425–475g/Pflanze und werden Anfang Oktober zur Ernte bereit sein.

Royal Highness: Cannabinoid-Verhältnis und Wirkungen

Mit einem gut ausgeglichenem CBD:THC-Verhältnis von 1:1 übt Royal Highness ein facettenreiches High aus, das Körper und Geist fast gleichermaßen beeinflusst und zu einer klaren, psychoaktiven Wirkung führt, die Dich nicht komplett umhauen wird.

Das THC innerhalb der Sorte erzeugt Gefühle von zerebraler Energie und einer gesteigerten Stimmung, während das CBD mit einer klaren Wirkung dafür sorgt, dass wir auf dem Boden der Tatsachen bleiben. Dieses einzigartige Gleichgewicht von Cannabinoiden macht Royal Highness zu einer hervorragenden Sorte, um Inspirationsschübe zu fördern, ohne vom Boden abzuheben.

Aroma, Geschmack und Anwendung als Essware von Royal Highness

Die dunklen und schönen Blüten von Royal Highness entfachen die Geschmacksknospen bei jedem Zug. Fruchtige und würzige Terpene, die an hochwertige Haze erinnern, machen sie äußerst angenehm zu rauchen. Auch angehende Cannabisköche werden mit dieser Sorte viel Spaß haben. Ihre sanften Aromen ergänzen sowohl herzhafte als auch süße Gerichte gut. Ihr Cannabinoidprofil eignet sich für Mahlzeiten, die den Verstand in einen zufriedenen und sehr gesprächigen Zustand versetzen. Wir empfehlen diese Sorte zu verwenden, um fruchtige Riegel, Salatdressings und andere gesunde oder erfrischende Snacks zuzubereiten.

Aroma, Geschmack und Anwendung als Essware von Royal Highness

Royal Highness verdampfen

Das Rauchen und Essen von Cannabisprodukten mit Royal Highness führt zu angenehmen Wirkungen, aber sie kann auch gut mit einem Verdampfer genossen werden. Hier wird ihr reiches und komplexes Terpenprofil viel deutlicher. Durch das Rauchen werden ihre Blüten extrem hohen Temperaturen ausgesetzt, wodurch einige der flüchtigen Terpene abgebaut werden. Im Gegensatz dazu beinhaltet das Verdampfen niedrigere Temperaturen, die helfen, diese geschmackvollen Moleküle intakt zu halten. Verschiedene Temperaturbereiche zielen auf bestimmte Terpene ab. Spiele mit den Einstellungen auf Deinem Gerät herum, um herauszufinden, wie Du diese Sorte am besten verdampfen möchtest.

Royal Highness: bring das Gleichgewicht zurück in Dein Leben

Mit einem ausgewogenen Cannabinoid-Verhältnis, atemberaubender Ästhetik und einem lohnenden Ertrag erobert Royal Highness weiterhin die Herzen von THC- und CBD-Liebhabern. Probiere sie selbst aus, um das Beste aus beiden Welten zu erleben.

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.