Veredeln oder Pfropfen ist eine uralte Anbaumethode, die es ermöglicht, mehrere Pflanzensorten in einer einzigen Mutterpflanze anzubauen. Obwohl diese Technik unter erfahrenen Gärtnern bekannt ist, ist das Pfropfen unter Cannabiszüchtern nicht so verbreitet. In diesem Artikel zeigen wir Dir, wie Du Cannabispflanzen veredelst und im Prinzip mehrere Sorten aus einem einzigen Wurzelballen wachsen lassen kannst.

WAS IST VEREDELN?

Beim Veredeln wird der obere Teil einer Pflanze (der sogenannte Edelreis) entnommen und an eine andere Pflanze (dem sogenannten Wurzelstock) fixiert.

Pfropfen ist eine asexuelle Form, Pflanzen zu vermehren. Das bedeutet, dass die vermehrten Pflanzen alle Eigenschaften der Pflanze, aus der sie stammen, bewahren (genauso wie ein Steckling die gleichen Eigenschaften bewahrt). Gleichzeitig übernehmen sie aber meistens auch einige Eigenschaften des Wurzelstocks.

Wie Man Cannabispflanzen Herstellt

Gärtner entscheiden sich dafür, Pflanzen zu transplantieren, die Schwierigkeiten haben, richtig anzuwurzeln. Indem Du auf eine Pflanze mit einem starken Wurzelsystem pfropfst, kannst Du das Leben eines Sprösslings bewahren, der sonst vielleicht nicht überlebt hätte.

Die meisten Gehölze können veredelt werden. Der Veredelungsprozess ist jedoch komplex, arbeitsintensiv und erfordert in der Regel ein gewisses Maß an gartenbaulichen Kenntnissen. Daher ist er oft erfahrenen Gärtnern vorbehalten.

Das Veredeln an sich kann 4000 Jahre bis ins alte China und Mesopotamien zurückverfolgt werden. Cannabispflanzen zu veredeln ist zwar unter Cannabiszüchtern weniger beliebt, aber Cannabispflanzen sind eigentlich perfekt für die Veredelung geeignet.

WELCHE VORTEILE HAT DIE VEREDELUNG VON CANNABIS?

Die Veredelung von Cannabispflanzen hat viele Vorteile. Dazu gehören:

MEHR VIELFALT, WENIGER PLATZ

Solange Deine Sprösslinge mit Ihrem Wurzelstock kompatibel sind, kannst Du mehrere Cannabissorten aus derselben Pflanze anbauen. Dies ist besonders praktisch für Grower, die mit begrenztem Raum arbeiten. Anstatt mehrere Pflanzen in einen engen Anbauraum zu packen, kannst Du so verschiedene Sorten auf kleinem Raum anbauen.

OPTIMIERTE BESTÄUBUNG

Cannabispflanzen sind nicht selbstbestäubend (es sei denn, sie werden Zwitter). Dies bedeutet, dass weibliche Pflanzen ein in der Nähe wachsendes Männchen benötigen, um bestäubt zu werden und Samen zu produzieren. Leider sind nicht alle Grower, die ihre eigenen Cannabissorten züchten möchten in der Lage, männliche Pflanzen nahe genug an ihre Weibchen zu stellen (dies kann verschiedene Gründe haben, aber der Platz ist normalerweise das Hauptproblem). Durch das Pfropfen eines männlichen Sprosses auf eine weibliche Pflanze können Züchter jedoch sicherstellen, dass ihre Weibchen richtig befruchtet werden, selbst wenn sie auf sehr engem Raum arbeiten.

DIE VORTEILE EINES WURZELSTOCKS

Einige Pflanzen eignen sich einfach perfekt als Wurzelstock! Als Cannabiszüchter stolpert man gelegentlich über einen Phänotyp, der schnell starke Wurzeln entwickelt und gegen Krankheiten/Schimmel, Trockenheit oder sogar Schädlingsbefall äußerst resistent ist. Diese Pflanzen sind ideal als Wurzelstock geeignet! Wenn Du einen Phänotyp mit diesen Eigenschaften erwischst, solltest Du ihn als Basis für andere, fragilere Sorten verwenden. Behalte dabei im Hinterkopf, dass der Edelreis die Eigenschaften der ursprünglichen Pflanze, von der er stammt, bewahren wird, aber er wird auch einige Eigenschaften des Wurzelstocks übernehmen.

BEWAHRTE KLONE

Das Klonen von Cannabis hat alle möglichen Nutzen. Leider sorgt das Klonen Deiner Pflanzen für viel Stress und nicht alle Phänotypen werden diesen Stress gleich gut bewältigen. Während einige Deiner Pflanzen gute Klone produzieren können, haben andere möglicherweise Probleme mit den Wurzeln und werden sich von dem durch das Klonen ausgelösten Stress nie ganz erholen. Andere sind einfach zu fragil, um den Klonvorgang überhaupt zu ertragen. Hier ist das Veredeln wirklich sinnvoll! Versuche, von diesen schwer zu klonenden Sorten Edelreiser zu nehmen und auf einen besonders starken Wurzelstock zu pfropfen. Du wirst wahrscheinlich feststellen, dass Deine Klone unter der Verwendung eines besonders starken Wurzelstocks das Zeug dazu haben, sich zu vermehren und zu gedeihen.

REPARATUR BESCHÄDIGTER WURZELN

Wenn Du im Freien anbaust, hast Du wohl oder übel irgendwann mit schwierigen Wachstumsbedingungen zu tun. Stürme, starke Winde, starke Regenfälle oder Schädlingsbefall können Deine Pflanzen schädigen, insbesondere knapp oberhalb der Erdoberfläche. Glücklicherweise kannst Du Deinen Pflanzen leicht helfen, indem Du Sämlinge um die Wurzeln der Pflanze herum anpflanzt und diese dann auf die ältere Pflanze direkt über ihre Verletzungen pfropfst.

NEUE SORTEN TESTEN

Einer der größten Vorteile beim Veredeln von Cannabis, ist, dass Du mehrere Sorten in einer einzigen Pflanze anbauen kannst. Dies ist praktisch, wenn Du mit neuen Sorten experimentieren möchtest, mit denen Du nicht vertraut bist. Anstatt einen kompletten Durchgang mit dieser Sorte zu machen, kannst Du auch einfach einen Klon oder Sämling nehmen und diesen auf einen Wurzelstock pfropfen. Nun kannst Du die Sorte bis zur Erntezeit wachsen lassen und testen, bevor Du Dich entscheidest, ob Du sie für immer in Deinem Garten haben willst. Auch dies ist für Anbauer, die mit begrenztem Platzangebot arbeiten, von großem Vorteil.

WIE VEREDELT MAN CANNABISPFLANZEN?

Normalerweise ist das Veredeln nur etwas für erfahrene Grower. Es gibt jedoch keinen Grund, warum unerfahrene Grower nicht versuchen sollten, ihre Pflanzen zu Hause zu veredeln und damit großartige Ergebnisse zu erzielen. Mal ehrlich: Wenn Du jemals Ableger aus Cannabis (oder irgendeiner anderen Pflanzenart) gemacht hast, solltest Du kein Problem mit dem Veredeln haben, da die beiden Vorgänge sich sehr ähnlich sind.

Hier lernst Du, wie Du Cannabis zu Hause veredelst. Lies diese Anweisungen erst mal ein paar Mal durch, bevor Du beginnst. Veredeln ist ein heikler Prozess und Du solltest sicherstellen, dass Du bevor Du loslegst genau weißt, was Du tust.

WAS DU BRAUCHST

  • Skalpell / Rasierklinge
  • Gartenscheren
  • Veredelungs- oder Isolierband
  • Plastiktüten mit Verschluss (extra große Ziplock-Tüten funktionieren gut)
  • Gartendraht
  • Wasserglas
  • Ein sauberes Schneidebrett
  • Eine Sprühflasche mit einer Nährlösung für die vegetative Phase (pH-Wert 6)

Graft Cannabis Artikel

CANNABIS-VEREDELUNGSMETHODE: KOPULATION

Die Kopulation ist wohl die beliebteste Methode der Veredelung einer Cannabisplanze. Sie ist sehr unkompliziert und geht schnell. So funktioniert sie:

  1. Such dir zunächst einen Edelreis an einer gesunden Pflanze sowie eine Stelle auf einem gesunden Wurzelstock aus, wo Du den Edelreis aufpfropfen willst. Stelle sicher, dass die Breite des Edelreis und der Wurzelstock in etwa gleich groß sind. Dies ist die Grundlage für ein erfolgreiches Ergebnis. Achte darauf, nur Pflanzen in der Wachstumsphase für die Veredelung zu verwenden.
  2. Sobald Du einen Edelreis und einen kompatiblen Teil auf Deinem Wurzelstock ausgewählt hast, ist es Zeit, beide Teile vorzubereiten. Beginne erst mal damit, das meiste Laub auf dem Edelreis zu entfernen und nur einige Blätter an der Spitze zurückzulassen. Mache dasselbe auf dem Wurzelstock und entfernen das meiste Laub unter der Pfropfstelle. Ansonsten schneidest Du an beiden Pflanzen erst mal nichts ab!
  3. Jetzt ist es an der Zeit, den Edelreis von Deiner Spenderpflanze zu schneiden. Schneide den Zweig dafür mit einer Gartenschere ab und lege ihn schnell auf ein sauberes Schneidebrett. Nimm nun die Rasierklinge und mache einen diagonalen Schnitt entlang der Basis des Edelreis. Die Idee dahinter ist, mehr Oberfläche zu schaffen, damit der Edelreis und der Wurzelstock richtig zusammenwachsen können. Sobald Du diesen Schnitt gemacht hast, legst Du den Edelreis in ein Glas Wasser, und bereitest den Wurzelstock vor. Sorge dafür, zügig zu arbeiten. Je kürzer der Edelreis der Luft ausgesetzt ist, desto besser.
  4. Nun bereitest Du den Wurzelstock vor. Du solltest bereits das gesamte Laub von der Pfropfstelle entfernt haben. Zuerst schneidest Du die Pflanze mit einer Gartenschere knapp über der Pfropfstelle ab. Dann nimmst Du Deine Rasierklinge oder das Skalpell und machst einen diagonalen Schnitt, der dem Schnitt an Deinem Edelreis entsprechen sollte. Versuche es hinzubekommen, dass die Schnitte so identisch wie möglich sind, um sicherzustellen, dass Die Operation erfolgreich sein wird. Schnell weiter zu Schritt 5!

Veredeln Cannabis

  1. Sobald Du den Schnitt am Wurzelstock gemacht hast, solltest Du Dich ein bisschen beeilen und den Edelreis befestigen. Nimm den Edelreis aus dem Wasser und besprühe sowohl die Schnittstelle am Edelreis als auch den Wurzelstock mit etwas Nährlösung. Nun musst Du die beiden Teile passend miteinander verbinden, damit die beiden Pflanzenteile sich so gut und schnell wie möglich vereinigen können. Wenn Du merkst, dass die Schnitte nicht richtig zusammenpassen, gib den Edelreis schnell ins Wasser zurück, schneide ihn passender zurecht und versuche, ihn erneut anzubringen.
  2. Sobald der Edelreis perfekt auf den Wurzelstock passt, drückst Du beide Teile fest zusammen und bindest sie mit Veredelungs- oder Isolierband fest. Beginne mit einem kleineren Stück Klebeband, um die Zweige einfach zusammenzuhalten. Dann nimmst Du ein größeres Stück Klebeband und wickelst dieses mehrfach um die Schnittstelle herum. Dies wird helfen, die Stelle sowohl Licht- als auch Luftdicht zu verpacken und dem Edelreis erlauben, sich richtig mit dem Wurzelstock zu verbinden. Das Band solltest Du aber nach einigen Tagen wieder entfernen, sobald Du festgestellt hast, das die Veredelung funktioniert hat.
  3. Als nächstes nimmst Du etwas Gartendraht und bindest diesen gitterartig über die Transplantationsstelle, um die Verbindung zwischen Edelreis und Wurzelstock weiter zu stärken. Du solltest den Draht etwas unter der Schnittstelle ansetzen und ihn dann bis kurz über der Veredelungsstelle verlaufen lassen.
  4. Sobald Dein Edelreis und der Wurzelstock fest miteinander verbunden sind, sprühst Du etwas Lösung in eine Plastiktüte, stülpst diese über den neuen Zweig und verschließt ihn damit fast vollständig (achte darauf, den Verschluss leicht offen zu lassen, damit der neue Zweig atmen kann). Dies sorgt für optimale Bedingungen, damit die beiden Teile miteinander verwachsen können. Stelle sicher, dass die Tüte nicht mit den Blättern in Berührung kommt, die Du an der Spitze Deines Edelreis gelassen hast.

DIE PERFEKTEN BEDINGUNGEN FÜR DAS VEREDELN

Wie Du Dir vorstellen kannst, bringt die Veredelung sowohl dem Edelreis als auch dem Wurzelstock eine Menge Stress. Schließlich ist dies nicht gerade eine "natürliche" Art, Pflanzen zu vermehren. Daher solltest Du sicherstellen, dass Deine Umgebung den Anforderungen Deiner neuen, fragilen Pflanze gewachsen ist.

Stelle zuerst sicher, dass Deine Lampen rund um die Uhr laufen, bis Du siehst, dass sich neues vegetatives Wachstum auf dem Edelreis bildet. Von nun an kannst Du Deine Lampen langsam auf die von Dir bevorzugten Einstellungen bringen. Versuche, wenn möglich, eine schwache Lampe zu verwenden (110 Watt T5-Röhren sind perfekt, aber andere schwache Lichtquellen funktionieren auch).

Cannabis Pflanzentransplantation

WÄHLE DIE RICHTIGEN SORTEN FÜR DIE VEREDELUNG AUS

Veredeln kann mitunter sehr schwierig sein, da nicht alle Pflanzenarten miteinander kompatibel sind. Zum Glück ist dies in diesem Fall kein Problem, da alle Cannabissorten aus derselben Pflanzenfamilie stammen und miteinander veredelt werden können.

Eine Sache, die Du bei der Veredelung von Cannabissorten beachten solltest, ist die Blütezeit. Stelle sicher, dass Du Sorten mit einer ähnlichen Blütezeit verwendest. Wenn Du das nicht tust, könnte die Pflanze einen Nährstoffmangel bekommen, da die blühende Sorte andere Nährstoffe benötigt als eine Pflanze in der vegetativen Phase.

Abgesehen davon ist Veredeln wirklich keine große Herausforderung! Alles, was Du braucht ist eine gute Anleitung (siehe oben!), Geduld und ein wenig Übung. Also, probiere die Methode einfach mal aus und veredle noch heute!

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.