🥇  NBA Finals - Cup winners 20% offSCORE NOW  🏀

 🥇 NBA Finals - Cup winners 20% offSCORE NOW  🏀

By Max Sargent

Wenn Du Dich mit dem Anbau von Cannabis schon einmal genauer beschäftigt hast, hast Du wahrscheinlich schon mal etwas von der „screen of green“ oder ScrOG-Methode gehört. Dabei wachsen Deine Pflanzen durch ein Netz, wobei ihre Äste gebogen und verwoben werden. Dadurch wird die Beleuchtung des Kronendachs optimiert, was zu einem höheren Ertrag und sich schön entwickelnden Pflanzen führt.

Eine zielstrebigere Technik ist die „sea of green“ oder SOG-Methode, die im Gegensatz zur ScrOG-Technik entscheidende Unterschiede aufweist. Die SOG-Methode eignet sich für Anbauer, die sich um viele Pflanzen gleichzeitig kümmern müssen. In der Regel werden dabei gewurzelte Klone einer Mutterpflanze in dicht aneinandergereihten Behältern angebaut.

Du kannst Deinen SOG auch mit Samen starten; hierbei ist es allerdings wichtig, Samen von derselben Sorte auszuwählen. Ebenso wirst Du alle Deine Samen am selben Tag zum Keimen bringen wollen. Der Grund dafür ist, dass Deine Pflanzen ein gleichmäßiges Blätterdach bilden sollen – und dies ist nur mit Pflanzen derselben Sorte und desselben Alters gewährleistet.

Diese Pflanzen werden nicht angebaut, um zu dichten Büschen heranzuwachsen. Sie bleiben eine vergleichsweise kurze Zeit in der Wachstumsphase. Die Spanne reicht dabei von drei Tagen bis zu maximal zwei Wochen. Danach wird mit einem 12 Stunden Lichtzyklus die Blütephase eingeläutet. Auf diese Art und Weise beginnen die Pflanzen zwei Wochen früher als gewöhnlich zu blühen. Typischerweise zeigt sich an der Spitze des wenig verzweigten Hauptstamms ein apikaler Blütenstand. Unter Anwendung der SOG-Technik werden Pflanzen in der Regel zwischen 40–70cm hoch. Die Vorteile dieser Anbaumethode sind die Geschwindigkeit, Ordentlichkeit der Pflanzen und Kosteneffizienz durch die Einsparung von Wasser und Strom. Mithilfe dieser Anleitung kannst Du herausfinden, ob sich die SOG-Methode in Deinem Fall realisieren lässt.

Warum verwendet man die SOG-Methode überhaupt? Hier sind 5 Gründe dafür – 5 unglaubliche Sorten von Royal Queen Seeds, die sich besonders gut für diese Technik eignen.

1. Northern Light

Northern Light ist eine klassische Sorte, die auf der ganzen Welt konsumiert wird. Ihr würziger Geschmack überrascht viele Erstkonsumenten mit unterschwelligen erdigen Noten. Ihre Herkunft lässt sich bis auf sehr potente Landrassen aus Thailand und Afghanistan zurückverfolgen. Das Ergebnis ist ein entspannendes High mit euphorischer Wirkung. Das langanhaltende High dieser potenten Sorte wird Dich für den Anbau dieser Schönheit belohnen. Ihre Pflanzen lassen sich einfach anbauen und besitzen eine kurze Blütephase. Mithilfe der SOG-Technik kannst Du das Ganze abkürzen, ohne dabei Abstriche in Sachen Qualität machen zu müssen.

Northern Lights

2. White Widow

White Widow ist eine kultige Sorte, die für ihr starkes High bekannt wurde. Du wirst ein Kribbeln im Gesicht und eine erhebende Wirkung verspüren, die Stress und Angstgefühle in Rauch aufgehen lassen werden. Die erdigen Aromen mit unterschwelligen Zitrusnoten sind eine Offenbarung für Deine Geschmacksnerven. Sie ist ein wahrer Liebling der Amsterdamer Coffeeshop-Szene. Baue sie selbst an und erlebe ihre wunderschönen harzigen grünen Buds.

White Widow

3. Critical

Eine weitere fantastische Sorte mit einer kurzen Anbauzeit ist jede Version der Critical-Sorten. Du hast es hier mit einer hochwertigen indicadominierten Kreuzung mit 60% Indica- und 40% Sativa-Genetik zu tun. Die Wirkung ihres beruhigenden und entspannenden Highs wirst Du so schnell nicht vergessen. Critical entstand aus der Kreuzung von Afghan- und Skunk-Sorten. Sie ist für ihre hohen Erträge bekannt und erzeugt ein intensives Skunk-Aroma mit Noten von Blaubeere und Schokolade. Solange Du für warme und nicht zu feuchte Anbaubedingungen sorgst, kannst Du den sinnlichen Anbau von Critical selbst erleben.

Critical

4. Haze Berry

Eine tolle Indica-Sorte für die Linderung von Schmerzen und Stress ist Haze Berry. In den 1970er Jahren kombinierten kalifornische Züchter Thai-, Afghan- und Purple-Sorten. Purple-Sorten neigen dazu einen höheren Gehalt an Anthocyane zu entwickeln. Diese produzieren mehr antioxidative Eigenschaften und sind für die violette Farbe der Blütenstände verantwortlich. Beim Anbau von Blueberry unter kühleren Bedingungen sollten sich violette und sogar blaue Farbschattierungen zeigen. Diese Besonderheit spiegelt sich in den leckeren Beerengeschmack wider. Wenn Du nach klebrigen Buds mit einem unglaublich leckeren Geschmack suchst, hast Du gerade Deine Sorte gefunden.

Haze Berry

 

5. Bubblegum XL

Keine andere Sorte eignet sich besser für Hanffreunde mit einer Vorliebe für Süßes. Bubblegum XL besitzt unglaublich köstliche Aromen von Süßigkeiten, Beeren und Blumen. Ihr süßes Aroma macht das angenehme High umso entspannender. Bubblegum ist eine ausgeglichene Hybridsorte mit 60% Sativa- und 40% Indica-Genetik. Von daher eignet sie sich für viele verschiedene Situationen und kann sowohl für ihre entspannende als auch erhebende Wirkung konsumiert werden, wenn Du Kreativität erhöhen oder die Stimmung heben willst. Die unglaublich süßen Noten ihres Rauchs machen diese Sorte wirklich einzigartig. Das Gute ist, dass ihre Pflanzen beim Anbau nicht allzu groß werden. Sie sind leicht anzubauen, solange Du eine zu hohe Luftfeuchtigkeit vermeidest.

Bubblegum XL

Pflege Deine Pflanzen und sie werden Dich am Ende mit einem ordentlichen Ertrag belohnen. Starte noch heute mit dem Anbau einer Sorte aus unserem vielfältigen Angebot!

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.