By Steven Voser

Cannabis indica und sativa unterscheiden sich von Natur aus, was insbesondere ihre Morphologie (d. h. ihre physischen Eigenschaften) betrifft. Angesichts ihrer größeren Statur und längeren Blütephase kann es sich bekanntermaßen schwierig gestalten, Sativas in einem Raum oder Zelt anzubauen. In diesem Artikel werden wir Dir beibringen, wie Du indoor erfolgreich Sativa-Sorten anbauen kannst.


Die Kunst des Handwerks – Die Herausforderungen des Anbaus von Sativa-Sorten

Generell gesprochen, wachsen Sativas oder sativadominierte Cannabispflanzen höher hinaus als Indicas, wobei sie größere Abständen zwischen den Nodien aufweisen und eine längere Blütephase haben. Dies ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass sie sich über Generationen hinweg an Regionen mit langen, warmen und feuchten Sommern angepasst haben.

Von Cannabis sativa wird angenommen, dass ihr Ursprung in Zentralasien liegt (obwohl Landrassen auch in den Amerikas zu finden sind), während man von Indica vermutet, dass diese Art aus den kälteren Regionen Indiens und des Nahen Ostens stammt. Sativas neigen auch dazu, sich vor und in der Blüte beträchtlich zu strecken.

Diese besonderen Merkmale können den Anbau von Sativa-Sorten im Innenbereich, wo der Platz häufig begrenzt ist, zu einer gewissen Herausforderung machen. Sogar erfahrene Grower werden manchmal von einer besonders großen, nach den Sternen greifenden Sativa überrascht, die an der Decke ihres Zimmers oder Zeltes kratzt. Das apikale Wachstum von Sativas kann auch bewirken, dass die zentrale Cola der Pflanze die anderen Zweige und Blüten überschattet, was in einer geringeren Ernte resultiert, die aus nur einer großen Cola und Dutzenden von kleinen "Popcorn-Buds" besteht. Daher haben sich Grower traditionell dazu entschieden, Sativas oder sativadominierte Kreuzungen im Freien anzubauen, während Indicas oder indicadominierte Pflanzen im Innenbereich angebaut werden.

Sativas Indoor

Wie man Sativas indoor anbaut – Tipps zum Umgang mit dem Stretch von Sativas, ihrer Blütephase und mehr

Der Indoor-Anbau von Sativas kann also eine Herausforderung darstellen. Mit dem Wissen, das wir im Folgenden für Dich zusammengestellt haben, solltest Du aber kein Problem haben, in einem Raum oder Zelt fantastisches Sativa-Weed anzubauen. Lies Dir diese Tipps vor Deinem nächsten Sativa-Anbau gut durch und mach Dich bereit für eine ausgezeichnete Ernte.

Wahl der richtigen Sorte, um unerwünschte Überraschungen zu vermeiden

Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Eine der besten Möglichkeiten, um den Indoor-Anbau von Sativas zu vereinfachen, besteht darin, die passende Sorte an den Start zu bringen. Nimm Dir etwas Zeit, um sowohl die Grenzen Deines Grow Rooms (wie beispielsweise die nutzbare Höhe) als auch die Deiner Fähigkeiten als Grower unter die Lupe zu nehmen; Anbauneulinge könnten sich möglicherweise unvorbereitet fühlen, mit einigen der Techniken zu experimentieren, die wir weiter unten in diesem Artikel behandeln. Wähle anschließend eine für Dich passende Sorte aus.

Dank der Zuchtbemühungen von Saatgutbanken wie Royal Queen Seeds ist es heute einfacher als je zuvor, Cannabissorten zu finden, die zu Deinem Anbaubereich und Deinen Fähigkeiten passen. Wir bei RQS führen zum Beispiel eine große Auswahl an Sativas und sativadominierten Kreuzungen, die zielgerichtet darauf gezüchtet wurden, kompakt zu bleiben und ihre Blütephase schneller abzuschließen, um den Bedürfnissen von Indoor-Growern gerecht zu werden. Unsere sativadominierten Autoflowers sind zum Beispiel eine gute Wahl, wenn Geschwindigkeit und Größe von besonderer Wichtigkeit für Dein Anbauprojekt sind.

Verwende kleine Töpfe und verkürze die Vegetationsperiode, um das Strecken der Pflanzen zu begrenzen

Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Sobald Du die passende Sorte für Deinen Grow Room ausgewählt hast, kannst Du als nächste Hilfsmaßnahme das kräftige Wachstum Deiner Sativas kontrollieren, indem Du Deine Samen/Sämlinge in Töpfe pflanzt, die kleiner als der Durchschnitt sind. Die genaue Größe Deiner Töpfe wird davon abhängen, wie viel Platz Dir zur Verfügung steht und wie viele Pflanzen Du gleichzeitig anbauen möchtest. Ein guter Richtwert sind jedoch 5–7 Liter. Darüber hinaus empfehlen wir, jeweils nur eine Sativa-Pflanze anzubauen, wenn Du ein Standardzelt mit einer Grundfläche von nur 1 × 1m hast.

Auch dazu beitragen, ihr Wachstum zu begrenzen, wird Deine Sativas während der Vegetationsperiode zurückzuschneiden. Die meisten Indoor-Grower lassen ihre Pflanzen für etwa 4 Wochen wachsen; beim Anbau von Sativas solltest Du jedoch in Erwägung ziehen, nach 2–3 Wochen die Blütephase Deiner Pflanzen einzuleiten, um ihrer Statur und ihrem Strecken Rechnung zu tragen. Denke daran, dass einige Sativa-Sorten ihre Größe verdoppeln können, sobald sie in die Blütephase übergegangen sind.

Small Pots

Halte die Bedingungen in Deinem Grow Room optimal

Schwierigkeitsgrad: fortgeschrittener Anfänger

Sobald Deine Sativa-Pflanzen in der Erde sind und wachsen, solltest Du Dich vergewissern, dass die Bedingungen in Deinem Raum/Zelt optimal bleiben, um zu verhindern, dass Du Dich in Schwierigkeiten verstrickst oder am Ende mit einem unterdurchschnittlichen Ertrag dastehst. Bedenke, dass Sativa-Sorten kalte Bedingungen hassen, aber ziemlich tolerant gegen Feuchtigkeit sind (weit mehr als Indicas).

Sie neigen auch dazu, etwas sensibler auf Nährstoffe zu reagieren (es ist nicht ungewöhnlich, bei Sativa-Pflanzen eine Stickstofftoxizität festzustellen, und dies selbst bei der Gabe von normalen Düngerdosen) und sie lieben lange Stunden hoher Lichtintensität. Halte diese Bedingungen in Deinem Zelt/Raum aufrecht und Deine Sativas sollten super glücklich sein!

Eine Anmerkung zur Blütenstruktur von Sativas

Sativas produzieren von Natur aus zarte, luftige Buds. Falls Du jemals die Gelegenheit hattest, eine reine Landrassen-Sativa anzubauen oder zu rauchen, warst Du vielleicht von dem Aussehen der natürlichen "Fuchsschwanz"-Blüten überrascht, die diese Pflanzen produzieren. Die meisten modernen Sativas neigen jedoch dazu, etwas Indica-Genetik zu enthalten, die Züchter nutzen, um Größe und Gewicht der Blüten zu verbessern. Wenn Deine Sativas gesund aussehen, aber luftige Buds produzieren, liegt dies wahrscheinlich nur an ihren Genen – lass Dich also nicht dazu hinreißen, sie mit Blüte-Boostern oder anderen Dünger zu "mästen". Um zukünftig luftige Blüten zu vermeiden, solltest Du Dich nach sativadominierten Kreuzungen mit einer dichteren Blütenstruktur umsehen.

Wende LST oder HST an, um die apikale Dominanz zu brechen und den Stretch zu kontrollieren

Schwierigkeitsgrad: fortgeschrittener Anfänger

Zwei der größten Herausforderungen beim Indoor-Anbau von Sativas sind die apikale Dominanz und das Strecken. Übermäßig hohe Pflanzen, die zu nah an die Lampen wachsen, können durch Lichtbrand geschädigt und gestresst werden, während Pflanzen mit einer alles überragenden Hauptcola an ihren unteren Zweigen nur leichte, wellige Popcorn-Buds produzieren können. Dies ist der Punkt, an dem sich Training als sehr nützlich erweisen sein. Versuche, Deine Sativas früh und regelmäßig zu toppen/fimmen. Kombiniere diese Techniken mit LST und Du solltest Deine Sativas dazu ermutigen können, mehr in die Breite zu wachsen, statt nur in die Höhe zu schießen.

LST

Verwende Lollipopping, Entlauben und seitliche Beleuchtung, um die Ernte von Popcorn-Buds zu vermeiden

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschrittener

LST und Topping/Fimming sind ausgezeichnete Methoden, um Sativa-Pflanzen so zu manipulieren, dass sie ein gleichmäßigeres Kronendach entwickeln. In der Zwischenzeit können Lollipopping und Entlauben dazu beitragen, die begrenzte Menge an Energie, die Deine Pflanze hat, in die Bereiche zu lenken, die die größten und potentesten Knospen hervorbringen werden. Erfahrene Grower möchten vielleicht sogar mit Mainlining experimentieren – ein Anbaustil, der eine Kombination aus LST, Topping und Lollipopping nutzt, damit die Pflanze ihre Energie auf einige wenige Haupttriebe fokussiert, die schließlich zu riesigen Colas heranwachsen werden.

Letztlich kann die Installation seitlicher Beleuchtung in Deinem Raum oder Zelt dazu beitragen, mehr Licht auf die unteren Zweige der Pflanze zu lenken und so dem Wachstum schwacher Blüten vorzubeugen. Beachte jedoch, dass der Anbau mit seitlicher Beleuchtung den Energieaufwand erhöht, den es braucht, um Deinen Raum/Dein Zelt zu betreiben.

Wann sollte man Sativas indoor ernten – Wie lange brauchen Sativas für die Blütephase?

Sativa-Sorten sind berüchtigt dafür, eine lange Blütephase zu haben. Dies könnte in Verbindung mit ihrer geografischen Herkunft stehen – die meisten Sativas stammen wahrscheinlich aus Regionen mit langen Sommern, während Indicas aus kälteren Regionen stammen, in denen die Sommer von Natur aus kürzer sind. Moderne Sativas haben für gewöhnlich eine Blütephase von etwa 10–11 Wochen, doch dies ist nur eine grobe Schätzung und variiert von Sorte zu Sorte erheblich.

Amnesia Mac Ganja beispielsweise ist eine zu 80% sativadominierte Kreuzung, die aus Amnesia Haze und GG4 gezüchtet wurde und bis zu 11 Wochen brauchen kann, um ihre Blütephase abschließen. Green Crack Punch hingegen ist immer noch sativadominiert (60%), beendet ihre Blütephase aber nach nur 8–9 Wochen.

Manchmal kann die Blütephase sogar zwischen den Phänotypen von ein und derselben Sorte variieren – dies könnte an der Genetik jeder einzelnen Pflanze oder an den Bedingungen in Deinem Raum/Zelt liegen. Die Lichtintensität beispielsweise kann einen starken Einfluss darauf haben, wie lange die Pflanzen für ihre Blütephase benötigen und es könnte sein, dass Pflanzen, die mehr Licht abbekommen, früher ihre Blüte abschließen können als andere.

Flowering Sativa

Wozu die Mühe – Worin liegen die Nutzen des Anbaus von Sativas?

Angesichts der besonderen Pflege, die sie benötigen, fragst Du Dich möglicherweise, ob es überhaupt einen Grund gibt, Sativas indoor anzubauen. Nun, Du kannst Dir sicher sein, dass der Anbau von Sativas aus einer Reihe von Gründen sehr lohnenswert sein kann:

  • Dank ihrer Größe liefern Sativas für gewöhnlich einen hohen Ertrag.
  • Sativas sind eine fantastische Herausforderung für Grower, die ihr Können verbessern wollen.
  • Es wird behauptet, dass Sativa-Sorten tendenziell mehr THC produzieren als Indicas, obwohl dies bei derart vielen Kreuzungen auf dem Markt immer schwerer zu messen ist. Dennoch neigen Sativas dazu, andere Cannabinoid- und Terpen-Profile als Indicas zu produzieren, was zu einer einzigartigen Cannabiserfahrung führt.
  • Es macht einen Riesenspaß, Sativas beim Wachsen zuzusehen! Dank ihrer ausgeprägten Stresstoleranz sind Sativas ein echter Genuss für Anbauer, die gerne mit unterschiedlichen Trainingstechniken experimentieren.

Die besten Sativas für den Indoor-Anbau

Bist Du bereit, mit Deinem Indoor-Sativa-Anbau loszulegen? Im Folgenden wirst Du eine handverlesene Auswahl unserer bevorzugten Sativas finden, die mit ein wenig Liebe und den oben genannten Tipps in Räumen und Zelten spektakuläre Resultate erzielen!

1. Chocolate Haze

Chocolate Haze

Mit ihrer motivierenden und kreativen, zerebralen Wirkung, ihrem delikaten Schokoladenaroma und -geschmack und 95% Sativa-Genen ist Chocolate Haze ein Favorit unter unseren Kunden. Nutze die Tipps in diesem Artikel, um ihren starken Wuchs zu kontrollieren und dieser Spross von Chocolate Thai und Cannalope Haze wird 90–160cm groß werden, was in den meisten Zelten/Räumen beherrschbar ist. Bereite Dich darauf vor, nach 9–11 Wochen pro Quadratmeter bis zu 500g erstklassiges Sativa-Gras zu ernten.

Chocolate Haze
23_genetic background_1 OG Chocolate Thai x Cannalope Haze
33_Yield indoors_1 475 - 525 gr/m2
31_plant height outdoor_1 90 - 160 cm
25_flowering time_1 9 - 11 Wochen
29_THC_1 THC: 20
28_Type Blend_1 Sativa 95% Indica 5%
34_yield outdoor_1 450 - 500 gr/plant
32_plant height outdoors_1 150 - 200 cm
27_harvest period_1 Ende Oktober
22_Effect_1 Schwer

Chocolate Haze kaufen

2. AMG (Amnesia Mac Ganja)

AMG Genetics

Amnesia Mac Ganja stammt von Amnesia und Mexican Haze ab und protzt mit schönen Fuchsschwanz-Buds, 22% THC und einem unglaublich geladenen zerebralen High. AMG ist zu 80% sativadominiert und hat eine Blütephase von 10–11 Wochen. Dank der Anstrengungen unserer Züchter wächst diese energiereiche Sativa zu ziemlich kompakten Pflanzen heran, die indoor nur 80–120cm groß werden. Wenn die Erntezeit gekommen ist, wird diese schöne Sorte Dich mit einem Ertrag von bis zu 500g/m² belohnen.

AMG - Amnesia Mac Ganja
23_genetic background_1 Amnesia x Mexican Haze
33_Yield indoors_1 450 - 500 gr/m2
31_plant height outdoor_1 80 - 120 cm
25_flowering time_1 10 - 11 Wochen
29_THC_1 THC: 22%
28_Type Blend_1 Sativa 80% Indica 20%
34_yield outdoor_1 550 - 600 gr/plant
32_plant height outdoors_1 140 - 200 cm
27_harvest period_1 Oktober
22_Effect_1 Ausgeglichen, Klar, Stoned

AMG - Amnesia Mac Ganja kaufen

3. Shining Silver Haze

Shining Silver Haze

Als Ergebnis der Kreuzung von Haze, Skunk und Northern Light, stammt unsere Shining Silver Haze von einer langen Reihe von großartigen Sorten ab. Diese einzigartige genetische Kombination resultierte in einer zu 75% sativadominierten Sorte, die 80–120cm groß wird und indoor eine Blütephase von ungefähr 11 Wochen benötigt, nach denen sie pro Quadratmeter mit 650g Blüten aufwarten wird, die sich köstlicher Aromen und eines starken zerebralen Highs rühmen.

Shining Silver Haze
23_genetic background_1 Haze x (Skunk x Northern Light)
33_Yield indoors_1 600 - 650 gr/m2
31_plant height outdoor_1 80 - 120 cm
25_flowering time_1 9 - 11 Wochen
29_THC_1 THC: 21%
28_Type Blend_1 Sativa 75% Indica 25%
34_yield outdoor_1 600 - 650 gr/plant
32_plant height outdoors_1 180 - 220 cm
27_harvest period_1 Ende Oktober
22_Effect_1 Schwer

Shining Silver Haze kaufen

4. Bubblegum XL

Bubblegum XL

Unsere Bubblegum XL nimmt klassische niederländische Genetik und wiederbelebt sie als geschmackvolle, ertragreiche und ausgewogene Kreuzung. Vor zuckersüßen Aromen und 19% THC platzend, balanciert diese explosive Genmischung aus Power Plant und Santa Maria Sativa- und Indica-Genetik perfekt aus, bietet eine beherrschbare Statur (80–140cm) und benötigt eine Blütephase von 8–9 Wochen, was sie perfekt geeignet für Grower macht, die in kleinen Räumen/Zelten anbauen. Halte Deine Gerätschaften für einen Ertrag von bis zu 500g/m² parat.

Bubblegum XL
23_genetic background_1 Power Plant x Santa Maria
33_Yield indoors_1 450 - 500 gr/m2
31_plant height outdoor_1 80 - 140 cm
25_flowering time_1 8 - 9 Wochen
29_THC_1 THC: 19%
28_Type Blend_1 Sativa 50% Indica 50%
34_yield outdoor_1 400 - 450 gr/plant
32_plant height outdoors_1 160 - 200 cm
27_harvest period_1 Oktober
22_Effect_1 Aufmunternd, Beruhigend

Bubblegum XL kaufen

5. Amnesia Haze

Amnesia Haze

Eine der berühmtesten Sativas der letzten Jahrzehnte ist Amnesia Haze. Diese sativadominierte Sorte (70%) ist ein langjähriger Favorit niederländischer Coffeeshops, der sich durch ein fast psychedelisches High, köstliche Haze-Aromen und -Düfte und vor allem durch Anbaueigenschaften auszeichnet, die sich perfekt für Indoor-Grower eignen – sie wird 80–140cm groß und ist nach einer Blütephase von 11 Wochen bereit für die Ernte!

Amnesia Haze
23_genetic background_1 Original Amnesia Haze
33_Yield indoors_1 600 - 650 gr/m2
31_plant height outdoor_1 80 - 140 cm
25_flowering time_1 10 - 11 Wochen
29_THC_1 THC: 22%
28_Type Blend_1 Sativa 70% Indica 30%
34_yield outdoor_1 650 - 700 gr/plant
32_plant height outdoors_1 175 - 210 cm
27_harvest period_1 Ende Oktober
22_Effect_1 Körperlich entspannend, Lang anhaltend, Stark

Amnesia Haze kaufen

Der Indoor-Anbau von Sativas ist möglich!

Wie Du sehen konntest, ist der Indoor-Anbau von Sativas eine Herausforderung, aber lohnenswert. Es ist sicherlich machbar, aber es zahlt sich aus, eine Genetik auszuwählen, der es vorbestimmt ist, unter künstlicher Beleuchtung und räumlichen Beschränkungen zu gedeihen. Mit ein wenig Pflege und Fürsorge steht Dir ein befriedigender Ertrag erstklassiger Sativa-Buds ins Haus!

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.