Esswaren sind mit der Zeit immer populärer geworden, besonders unter medizinischen Patienten. Cannabis rauchen ist nie die gesündeste Option. Und wenn Du Cannabis vor allem aus gesundheitlichen Gründen konsumierst, solltest Du Dich vielleicht komplett vom Rauchen fernhalten.

ESSWAREN: EIN GEDULDSPIEL

Aber viele Leute verwenden auch Esswaren für den Freizeitgebrauch. Sie versorgen Dich mit einem länger anhaltenden und kräftigeren High. Unabhängig davon, warum Du sie verwendest, dauert es eine gewisse Zeit bis Esswaren wirken. Das ist ihr größter Nachteil. Freizeitkonsumenten müssen einfach nur etwas weiter im Voraus planen. Aber für medizinische Konsumenten bedeutet es ein paar Stunden auf die Linderung zu warten. Abhängig von den Beschwerden und Symptomen kann diese Zwischenzeit sehr qualvoll sein. Medizin sollte keine so lange Zeit benötigen bis ihre Wirkung eintritt. In der Regel tritt die Wirkung von Esswaren innerhalb von 1–2 Stunden ein, aber das kann aufgrund einer Vielzahl von Faktoren sehr stark variieren.

Also, falls Du Deine eigenen Esswaren herstellst oder Zugang zu qualitätsgeprüften, essfertigen Sorten hast, haben wir hier ein paar Tipps und Tricks, damit die Esswaren schneller wirken.

EIN LEERER MAGEN

Esswaren auf einen leeren Magen zu sich zu nehmen hilft definitiv dabei, dass sie schneller wirken. Das liegt einfach daran, dass Dein Verdauungssystem nichts anderes als die Esswaren hat, die es verarbeiten muss. Für den unerfahrenen Konsumenten kann das allerdings ein Nachteil sein. Nur Kalorien in Deinem Körper zu tragen, die von einem einzigen Brownie stammen, hilft Dir nicht gerade dabei, besser mit Deinem High umzugehen.

Ein leerer Magen ist der Grund dafür, dass viele Leute eine unangenehme Erfahrung mit Weed machen, egal ob in rauch- oder essbarer Form. Du solltest diese Technik nur anwenden, wenn Du Erfahrung mit Esswaren hast und weißt, was Du tust. In diesem Sinne passe auf, dass Du es langsam angehst und nicht mehr abbeißt als Du kauen kannst, um es mal so zu sagen.

Tinktur Cannabis

TINKTUREN

Um den Verdauungsprozess zu umgehen, kannst Du Cannabis auch oral über eine Tinktur einnehmen. Ein paar sublingual (unter der Zunge) eingenommene Tropfen wirken Wunder und viel schneller. Obwohl diese Methode der Einnahme von Esswaren recht ähnlich ist, ermöglicht sie eine bessere Kontrolle über die Dosierung und eine kürzere Wirkungsdauer.

Esswaren müssen durch den Magen, den Darm und die Leber gehen, bevor sie in den Blutkreislauf gelangen. Tinkturen hingegen lassen Cannabinoide direkt in den Blutkreislauf gelangen, ohne die lange Wartezeit. Auch hier gilt: Diese Methode mag ein schnelleres Einsetzen von Effekten ermöglichen, doch das High verblasst auch viel schneller wieder. Dies liegt daran, dass fettbasierte Lebensmittel Cannabinoide viel langsamer freisetzen.

INFUNDIERTE GETRÄNKE

Wie ein traditioneller Brownie, muss auch ein Getränk erst alle Stationen des Verdauungssystems durchlaufen. Aber da es eine Flüssigkeit ist, geht sie schneller durch die einzelnen Stationen. Auch Getränke sind eine sehr diskrete Option der Medikation, die sich auch gut für unterwegs eignet.

Egal, ob Du Deine eigenen Produkte herstellst oder vorgefertigte Produkte kaufst, Cannabis funktioniert ausgezeichnet mit Kaffee, Tee, Limonade und sogar Säften. Was immer Du bevorzugst, es wird einen Weg geben, es zu infundieren und Dich high zu machen. Stelle einfach sicher, dass es ein gesundes Getränk ist, falls Du es als regelmäßiges Konsummittel verwenden willst.

Infundiertes Cannabis

DEN STOFFWECHSEL ANREGEN

Eine letzte Sache, die Du versuchen kannst, ist Deinen Stoffwechsel vorübergehend anzuregen. Es spielt eine äußerst wichtige Rolle, wie schnell Du alle Deine Lebensmittel, einschließlich der Esswaren, verarbeitest. Es gibt immer Dinge, die Du täglich tun kannst, um Deinen Stoffwechsel anzukurbeln. Trainieren, viel Wasser trinken und Proteine essen sind alles lebenswichtige Gewohnheiten, an die Du Dich ohnehin halten solltest. Jetzt kannst Du das auch für Deine Liebe zum Gras tun!

Aber wenn all das nicht genug ist, gibt es noch ein paar weitere Dinge, die Deinem Brownie helfen könnten, schneller zu wirken. Kaffee und grüner Tee sollen dabei helfen, den Prozess zu beschleunigen, da sie von Natur aus den Stoffwechsel anregen.

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.