Neuer Cannabis-Seedfinder – finde Dein Match!

By RQS Editorial Team


Es ist kein Geheimnis, dass wir, wenn wir Weed rauchen, dazu neigen, unsere Denkmuster zu verändern, was zu allen möglichen ungewöhnlichen Gedanken führen kann. Die meisten Hanflinge wissen das, aber warum passiert so etwas? Hier erforschen wir, warum dieses Phänomen auftritt und zu welchen Arten von Gedanken es führen kann, und schließlich stellen wir Dir 10 unserer liebsten tiefgründigen und lustigen Gedanken vor, die man hat, wenn man Marihuana konsumiert.

Was sind bekiffte Gedanken?

Bekiffte Gedanken oder "high thoughts" treten in verschiedenen Formen auf, die von lustig und inspirierend bis hin zu dunkel und erschreckend reichen. Einige von ihnen nehmen die Form unserer tiefsten Ängste und Befürchtungen an, während andere aus einer Quelle der Genialität zu entspringen scheinen, zu der wir nur selten Zugang haben.

Was sie genau sind, ist schwierig zu beantworten. Schließlich sind es nur Gedanken. Sie neigen jedoch dazu, einen Charakter zu haben, der sich von unseren gewöhnlichen, nüchternen Gedanken unterscheidet. Bekiffte Gedanken sind definitiv eine Sache für sich.

Wodurch werden bekiffte Gedanken hervorgerufen?

Die Mechanismen, durch die Cannabis diese spezifischen Denkmuster hervorruft, sind nicht vollkommen geklärt. Es gibt jedoch mehrere Forschungsergebnisse, die darauf hindeuten, dass THC – die Verbindung in Cannabis, die für das High verantwortlich ist – eine erhöhte Durchblutung bestimmter Gehirnregionen bewirkt[1]. Zufällig handelt es sich bei diesen Regionen um solche, die für Funktionen wie abstraktes Denken zuständig sind.

1997 wurde beobachtet, dass THC für einen erhöhten Blutfluss in der Frontalregion des Gehirns sorgt[2]. Man nimmt an, dass "höheres" abstraktes Denken und "bewusstes" Denken in diesem Teil des Gehirns stattfindet. Tatsächlich scheint es damit zusammenzuhängen, dass intelligentere Tiere stärker entwickelte Frontallappen haben, was darauf hindeutet, dass es hier einen Zusammenhang gibt. Sollte dies der Fall sein, scheint es wahrscheinlich, dass die verstärkte Stimulation dieses Bereichs teilweise für die Art von Gedanken verantwortlich sein könnte, die wir haben, wenn wir high sind.

Es ist jedoch erwähnenswert, dass chronischer Cannabiskonsum, insbesondere unter Nutzern, die mit dem Konsum beginnen, während sich ihr Gehirn noch entwickelt, mit einer Ausdünnung der grauen Substanz in denselben Regionen[3] in Verbindung gebracht wird. Es ist also wichtig, ein Gleichgewicht zu finden, da eine dauerhafte Schädigung dieser Bereiche sicherlich schlecht ist.

Ein verantwortungsvoller Umgang sollte Dein Gehirn jedoch auf Gedanken bringen, die Dich sehr weit bringen können!

Wodurch werden bekiffte Gedanken hervorgerufen?

Arten von bekifften Gedanken

Bekiffte Gedanken können so vielfältig (oder vielfältiger) als nüchterne Gedanken sein. Es gibt jedoch einige Arten von Gedanken oder Denkmustern, zu denen wir neigen, wenn wir high sind.

Lustige Gedanken

Erstens: lustige Gedanken. Absurd, lächerlich, unsinnig; die Liste geht noch weiter. Dies ist einer der Gründe, warum Menschen gerne high sind. Im Alltag können die Denkmuster harter Arbeit erliegen und wir geben uns vielleicht nicht die Zeit oder den Raum, um lächerliche Gedanken zu haben.

An diesem Punkt kommt Weed ins Spiel. Allein oder mit Freunden high zu werden, führt häufig zu einer Kette aus lustigen Gedanken und kann zu einem unterhaltsamen Abend werden!

Profunde Gedanken

Lustige Gedanken sind nicht die einzigen, die man haben kann. Viele Hanfis kennen das Gefühl, über etwas wirklich Geniales gestolpert zu sein – einen Gedanken, der die Welt verändern könnte.

Natürlich gibt es Zeiten, in denen diese tiefgründigen Gedanken etwas an Tiefe verlieren, sobald wir in die nüchterne Realität zurückgekehrt sind; aber es gibt auch Zeiten, in denen das nicht der Fall ist. Es lohnt sich also, auf besonders tiefsinnige Gedanken zu achten, die man während eines Highs hat, denn die Chancen stehen gut, dass einige davon echt gut sind. Falls nicht, bringen sie Dich beim nächsten Mal vielleicht zum Lachen.

Negative Gedanken

Nicht alle bekifften Gedanken sind gute Gedanken, auch wenn wir uns wünschen, dass sie es wären. Cannabis ist auch dafür bekannt, ängstliche und paranoide Gedanken hervorzurufen. Diese können von sozialen Ängsten bis hin zu etwas viel Ernsthafterem reichen.

Es lohnt sich, diesen Gedanken Aufmerksamkeit zu schenken. Nicht ihrem Inhalt, sondern ihrer Anwesenheit. Falls Du negative Gedanken feststellst, wenn Du high bist, solltest Du eine Pause machen. Wenn Du feststellst, dass dies jedes Mal der Fall ist, egal, was Du tust, ist Weed möglicherweise nicht das Richtige für Dich.

  • Wie man negative Gedanken nach Graskonsum stoppt

Falls Du merkst, dass Du ein wenig ängstlich wirst, wenn Du high bist, gibt es ein paar Dinge, die Du ausprobieren kannst, um diese negativen Gedanken zu unterdrücken:

  • Nimm etwas CBD: Es gibt Hinweise darauf, dass CBD dem psychotropen Potential von THC entgegenwirken könnte.
  • Geh spazieren: Wenn Du Dich bewegst, bist Du wieder in Deinem Körper und nicht mehr in Deinem Kopf, was Dir dabei hilft, negative Gedanken zu lindern.
  • Trink etwas Wasser: Es ist unvorstellbar, was ein Glas Wasser bewirken kann.
  • Sprich darüber: Behalte Dein Unbehagen nicht für Dich – sprich mit einem Freund darüber.
  • Versuche zu schlafen: Falls es spät ist, geh einfach ins Bett und schlaf Dich aus.
  • Lies etwas über gute bekiffte Gedanken, während Du high bist, und lenke Dich selbst damit ab (siehe unten).

Die Top 10 der besten positiven Gedanken für gute Laune, während man high ist

Hier ist eine Liste unserer liebsten lustigen und tiefgründigen Gedanken, über die man nach einem Joint oder einer Bong nachdenken kann.

Ein prozedural generiertes Universum

Vielleicht ist Lichtgeschwindigkeit die Geschwindigkeit, mit der sich das Universum auflädt, was erklären würde, warum wir nicht schneller als sie sein können.

Es gibt nicht ausreichend Zeit in der Welt

Es würde 84 Jahre dauern, um in jedem Bett in den Hotels in Disney Land zu schlafen, wenn Du in jedem Bett eine Nacht verbringen würdest.

Denke in großen Dimensionen! (oder kleinen)

Ein Staubkorn liegt auf halbem Weg zwischen der Größe der Erde und der Größe eines subatomaren Teilchens.

Das könntest Du sein

Jeden Tag sch**** jemand unwissentlich den größten Haufen der Welt.

Deine Herkunft

Der Ort, an dem du geboren wurdest, ist der einzige Ort, den Du je verlassen hast, ohne ihn zu betreten.

Gedankenanstoß

Einen Seefahrer nennt man auch Schiffer. Wenn er also Aufgaben erfüllt, dann schifft er.

Sie könnten näher sein, als Du denkst

Unsere erste außerirdische Begegnung wird wahrscheinlich mit Menschen sein, die auf dem Mars geboren wurden und die Erde besuchen.

Es ist frustrierend

Versuche in Gedanken einen "st"-Laut zu machen, ohne Deine Zunge zu bewegen.

Es liegt ihnen im Blut

Angesichts dessen, dass sie keine Spiegel verwenden können, sind Vampire sehr stilsicher.

Im Fluss der Zeit

Wir sind heute näher an 2050 dran als an 1990.

Denke selbst

Es gibt jedoch keinen Grund dafür, dass wir Deine Gedanken für Dich denken. Lehne Dich zurück und lass Deinen Gedanken freien Lauf und Du wirst ganz sicher im Handumdrehen Deine eigenen bekifften Gedanken hervorbringen. Wenn sie die Frucht Deines eigenen Geistes sind, werden sie umso wertvoller sein. Viel Spaß beim Nachdenken!

External Resources:
  1. https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0163725897820013?via%3Dihub
  2. Marijuana intoxication and brain activation in marijuana smokers - PubMed https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov
  3. Effects of Cannabis on the Adolescent Brain - PMC https://www.ncbi.nlm.nih.gov
Haftungsausschluss:
Dieser Inhalt ist nur für Bildungszwecke gedacht. Die bereitgestellten Informationen stammen aus Forschungsarbeiten, die aus externen Quellen zusammengetragen wurden.