Laut dem aktuellen wissenschaftlichen Wissensstand sind wir uns jetzt sicher, dass Cannabinoide wichtige biochemische Vermittler in der Haut sind, selbst wenn ihre Mechanismen noch nicht gut verstanden werden. Nach Jahren der Laborforschung tritt die Behandlung von Hauterkrankungen und -leiden mit Cannabinoiden endlich in eine "informelle" klinische Phase ein, da mehr und mehr Patienten Cannabisöle, -cremes und -salben nutzen, um ihre Hautprobleme zu behandeln oder zu kontrollieren.

Wenn wir über Haut sprechen, sind wir alle irgendwie Patienten, da jeder irgendwann in seinem Leben zumindest irgendeine Art von Reizung erfährt. In den schlimmsten Fällen können Hautleiden verheerend sein und das allgemeine Wohlbefinden eines Patienten beeinflussen. Wenn Du mit permanenten oder schweren Hauterkrankungen umgehen musst, kann es zudem schwierig sein, das richtige Heilmittel auszuwählen – selbst für einen Experten.

Über die letzten paar Jahre hat die Forschung begonnen zu erklären, wie Cannabinoide biochemische Reaktionen in Tierkörpern auslösen können, die helfen, die Haut zu heilen oder vor Symptomen von unterschiedlichen dermatologischen Erkrankungen zu schützen. Als Schlussfolgerung aus sowohl Labordaten als auch Patientenerfahrungen gilt CBD heute als eine der vielversprechendsten Verbindungen für die Behandlung von einer Vielzahl von Hauterkrankungen.

Haut Cannabis Salbe

CANNABINOID-REZEPTOREN IN DER HAUT

Entzündung ist die Ursache des Großteils von Hautkrankheiten und Zytokine sind die hauptsächlichen entzündlichen chemischen Botensubstanzen, die von Immunzellen in Notfällen abgesondert werden. Cannabinoide üben ihre entzündungshemmenden Eigenschaften vorwiegend aus, indem sie die Zytokin-Produktion reduzieren und die Hautzellenfunktionalität über ihre Wirkung auf das Endocannabinoid-System (ECS) regulieren. Das ECS besteht aus biochemischen Rezeptoren, die überall im ganzen Körper verteilt sind und verschiedene physiologische Prozesse beeinflussen. Cannabinoid-Rezeptoren befinden sich überall in der Haut und ihre Modulation durch endogene oder externe Cannabinoide kann das Gleichgewicht und die Gesundheit von Hautzellen kontrollieren.

Es sind mehrere Studien verfügbar, die uns beim Verständnis der spezifischen Wirkung von Cannabinoiden auf die Haut helfen. Ein Teil der umfangreichen Forschung bezieht sich auf das Endocannabinoid-System der Haut[1] als Ziel für neue therapeutische Gelegenheiten und verzeichnet all die möglichen Leiden, die vielleicht bald behandelt werden können. Diese beinhalten Dermatitis, Akne, Seborrhö, Schuppenflechte und sogar Hauttumore. Während diese Ergebnisse veröffentlicht wurden, ergänzten bereits Millionen Menschen auf der Welt ihre tägliche Hautpflegeroutine oder ihre Hautbehandlungshilfsmittel mit Hanf- und CBD-Produkten.

EINE NEUE GENERATION VON HAUTPFLEGEPRODUKTEN

Die Forschung liefert mehr und mehr Bestätigungen, dass Cannabinoide gegen mehrere Hautkrankheiten nützlich sein könnten. Um jedoch die Laborresultate und positiven anekdotischen Berichte in klinische Praktiken umzuwandeln, brauchen wir ein besseres Verständnis des ECS, seinen entzündungshemmenden und Anti-Aging-Funktionen und seiner Rolle bei der Bewahrung von gesunder Haut.

Topische Cannabisanwendungen wie Hautcremes, Lippenbalsame, Öle und Salben sind heute die praktischsten Methoden der Anwendung von CBD und anderen Cannabinoiden, um Hautreizungen, Trockenheit, Schwellungen, Verbrennungen oder Juckreiz zu lindern. Es ist gut dokumentiert, dass viele Patienten erfolgreich schwerere Leiden nur mit Cannabisextrakten behandelten und legalere Produkte auf dem heutigen Markt gehen diese Notwendigkeit an.

Wenn sie auf der Haut angewendet werden, haben CBD, andere Cannabinoide und Terpene starke antibakterielle und entzündungshemmende Effekte, doch der Nutzen von Hautpflegeprodukten mit Cannabis hängt stark von der Qualität des Extraktes ab. Leider müssen wir bekräftigen, dass die meisten der positiven, von Cannabinoiden ausgelösten Wirkungen auf der Haut nicht existieren, wenn das Weed geraucht wird. Selbst wenn Du eine tolle CBD-reiche Sorte ausgewählt hast, machen die durch die Verbrennung freigesetzten freien Radikale die Wirksamkeit des Heilmittels zunichte.

External Resources:
  1. The endocannabinoid system of the skin in health and disease: novel perspectives and therapeutic opportunities https://www.ncbi.nlm.nih.gov
  2. Cannabidiol exerts sebostatic and antiinflammatory effects on human sebocytes https://www.ncbi.nlm.nih.gov
  3. Cannabinoids inhibit human keratinocyte proliferation through a non-CB1/CB2 mechanism and have a potential therapeutic value in the treatment of ps... - PubMed - NCBI https://www.ncbi.nlm.nih.gov
  4. Cannabis for Refractory Psoriasis-High Hopes for a Novel Treatment and a Literature Review. - PubMed - NCBI https://www.ncbi.nlm.nih.gov
  5. Attenuation of allergic contact dermatitis through the endocannabinoid system. - PubMed - NCBI https://www.ncbi.nlm.nih.gov
  6. Inhibition of skin tumor growth and angiogenesis in vivo by activation of cannabinoid receptors. - PubMed - NCBI https://www.ncbi.nlm.nih.gov
  7. Cannabinoid receptors as novel targets for the treatment of melanoma. - PubMed - NCBI https://www.ncbi.nlm.nih.gov
Haftungsausschluss:
Dieser Inhalt ist nur für Bildungszwecke gedacht. Die bereitgestellten Informationen stammen aus Forschungsarbeiten, die aus externen Quellen zusammengetragen wurden.

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.