Wir alle haben schon von CBD gehört, und das es in Studien über Epilepsie[1] und möglicherweise zahlreichen anderen Erkrankungen wie Angststörungen[2], Parkinson[3], Alzheimer[4] und Depression[5] auftaucht. Doch wurde auch schon erforscht, ob CBD bei der Behandlung von Sonnenbrand helfen kann?

CBD, beziehungsweise Cannabidiol, ist das zweithäufigste Cannabinoid in Cannabis. Viele Forscher sind aufgrund laufender Studien zu seiner Interaktion mit dem Endocannabinoid-System fasziniert von dieser Verbindung. Im Gegensatz zu seinem bekannteren Begleiter THC ist CBD laut einer Bewertung der Weltgesundheitsorganisation[6] (WHO) nicht psychotrop. CBD wird typischerweise zum Einnehmen verkauft, aber es gibt auch CBD-Produkte zur äußeren Anwendung, die insbesondere bei Hautproblemen von Bedeutung sind. Bevor wir uns die wissenschaftlichen Schlussfolgerungen bezüglich CBD und Sonnenbrand einmal ganz genau anschauen, wollen wir zunächst mit einer kurzen Übersicht beginnen, was ein Sonnenbrand eigentlich ist.

WAS IST EIN SONNENBRAND?

Ein Sonnenbrand ist die Reaktion der Haut auf ultraviolette (UV-)Strahlen. UV-Strahlen verursachen Schäden an der Haut. Ein Sonnenbrand entsteht, wenn der Körper Entzündungszellen an den Ort des Schadens schickt, die versuchen zur Heilung beizutragen, die Haut vor weiteren Schäden zu schützen und den Menschen zu motivieren, aus der Sonne zu gehen. Sonnenbrand ist eine verzögerte Reaktion und wird erst einige Zeit nach der Sonneneinstrahlung auftreten, die ihn verursacht hat. Die Rötung erreicht 12–24h nach der Exposition ihren Höhepunkt. Die Symptome des Sonnenbrandes beschränken sich im Allgemeinen auf Rötungen, Hautabschälungen und Schmerzen, können aber in einigen Fällen auch Übelkeit, Erbrechen, Fieber und Schüttelfrost beinhalten. Wenn Du nach einem Sonnenbrand ohnmächtig wirst, an niedrigem Blutdruck leidest oder sehr schwach wirst, gehe in ein Krankenhaus.

Es gibt zwei Arten von UV-Strahlen, die von der Sonne auf die Erde gelangen: UVA und UVB. UVA-Strahlen haben eine längere Wellenlänge und dringen tiefer in die Haut ein, während UVB-Strahlen eine kürzere Wellenlänge haben und nur oberflächlich in die Haut eindringen. UVB-Strahlen sind die Ursache für Sonnenbrand, obwohl UVA-Strahlen zur Hautalterung und zum Krebsrisiko beitragen. Bei der Wahl eines Sonnenschutzmittels ist darauf zu achten, dass es einen Breitbandschutz bietet, der vor beiden schützt.

CBD-Haut Sonnenbrand

KANN CBD BEI DER BEHANDLUNG VON SONNENBRAND HELFEN?

Laut Forschung hat CBD in früheren Studien Eigenschaften gezeigt, die für alle von Nutzen sein könnten, die unter Sonnenbrand leiden. Dazu gehören zum Beispiel entzündungshemmende[7] Eigenschaften, was den Hauptmechanismus von sonnenbrandbezogenen Schmerzen anspricht, antibakterielle[8] Eigenschaften, was bei der für Infektionen besonders anfälligen verbrannten Haut von Nutzen ist, und antioxidative[9] Eigenschaften, die sich als nützlich im Kampf gegen freie Radikale erweisen. Es wird zudem angenommen[10], dass CBD den Anandamid-Spiegel erhöht, wobei es sich um ein endogenes Cannabinoid handelt, das an mehreren biologischen Prozessen beteiligt ist.

Es gab jedoch noch keine konkrete Untersuchung über den direkten Einfluss von CBD auf Sonnenbrand. Alle oben erwähnten Studien legen nur nahe, dass CBD über Wirkmechanismen verfügt, die nützlich sein könnten.

CBD Öl 15%
THC: 0.2%
CBD: 15%
CBD pro Tropfen: 7,5mg
Trägerflüssigkeit: Olive Oil

CBD Öl 15% kaufen

WIE DU CBD AUF DEINER HAUT ANWENDEST

Topische CBD-Produkte gibt es in Form von Lotionen, Balsamen, Salben und Cremes, die mit dem Cannabinoid angereichert sind. Auch CBD-Öl kann äußerlich angewandt werden. Vor der Anwendung solltest Du Deine Haut sanft mit einem Waschlappen reinigen. Trage das Produkt zur äußeren Anwendung großzügig und in mehreren Schichten auf. Vielleicht möchtest Du auch ein Produkt in Betracht ziehen, dass zusätzlich noch Aloe Vera enthält. In Studien[11] zeigte sich, dass Aloe Vera die Entzündungsreaktion von beschädigter Haut unterdrückt.

Wenn Du aus welchen Gründen auch immer keine Creme oder ähnliches verwenden möchtest, kann es Dir laut einer Studie von 2007[12] auch Erleichterung verschaffen, wenn Du eine Cannabissorte mit hohem CBD-Gehalt genießt. Die Sorte Painkiller XL wäre zum Beispiel eine exzellente Wahl, da sie rund 9% CBD enthält und mit ihrer Sativadominanz nicht Deinen Sommerspaß ausbremst. Wenn Du sogar noch mehr CBD möchtest, entscheide Dich für Royal Medic – mit einem CBD-Gehalt von 12% kannst Du nichts falsch machen! Und wenn Du am liebsten überhaupt nivht high werden möchtest, solltest Du zur nicht-psychotropen Linderung Deiner Leiden ein CBD-Öl versuchen.

External Resources:
  1. Frontiers | Potential Clinical Benefits of CBD-Rich Cannabis Extracts Over Purified CBD in Treatment-Resistant Epilepsy: Observational Data Meta-analysis | Neurologyn https://www.frontiersin.org
  2. SAGE Journals: Your gateway to world-class journal research https://journals.sagepub.com
  3. Effects of Cannabidiol in the Treatment of Patients With Parkinson's Disease: An Exploratory Double-Blind Trial - PubMed https://www.ncbi.nlm.nih.gov
  4. IJMS | Free Full-Text | Cannabidiol Modulates the Expression of Alzheimer’s Disease-Related Genes in Mesenchymal Stem Cells https://www.mdpi.com
  5. Cannabidiol Induces Rapid-Acting Antidepressant-Like Effects and Enhances Cortical 5-HT/glutamate Neurotransmission: Role of 5-HT1A Receptors - PubMed https://www.ncbi.nlm.nih.gov
  6. https://www.who.int/medicines/access/controlled-substances/CannabidiolCriticalReview.pdf
  7. (PDF) Cannabidiol (CBD) and its analogs: A review of their effects on inflammation https://www.researchgate.net
  8. Antibacterial Cannabinoids From Cannabis Sativa: A Structure-Activity Study - PubMed https://www.ncbi.nlm.nih.gov
  9. Cannabidiol and (−)Δ9-tetrahydrocannabinol are neuroprotective antioxidants | PNAS https://www.pnas.org
  10. Frontiers | Cannabidiol as a Promising Strategy to Treat and Prevent Movement Disorders? | Pharmacology https://www.frontiersin.org
  11. Aloin Suppresses Lipopolysaccharide-Induced Inflammatory Response and Apoptosis by Inhibiting the Activation of NF-κB https://www.ncbi.nlm.nih.gov
  12. The Non-Psychoactive Cannabis Constituent Cannabidiol Is an Orally Effective Therapeutic Agent in Rat Chronic Inflammatory and Neuropathic Pain - PubMed https://www.ncbi.nlm.nih.gov
Haftungsausschluss:
Dieser Inhalt ist nur für Bildungszwecke gedacht. Die bereitgestellten Informationen stammen aus Forschungsarbeiten, die aus externen Quellen zusammengetragen wurden.

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.