Höchstwahrscheinlich hast Du den alten Mythos schon mal gehört, wie Du Weed auf die "richtige" Weise rauchst. Wie genau wird das gemacht? Manche sagen, dass Du extra große Züge nehmen und diese so lange wie möglich in Deiner Lunge behalten musst, um die maximale Wirkung zu erzielen. Wenn Du Dich in diesem Lager befindest, müssen wir Dir leider mitteilen, dass dabei nicht das passiert, was Du denkst. Hier sind die Gründe, warum Du keine riesigen Züge nehmen musst, um Gras genießen zu können.

WARUM DU KEINE GROẞEN ZÜGE NEHMEN MUSST

Um einen besseren Überblick zu bekommen, schauen wir uns an, wie unsere Lunge funktioniert. Wenn wir atmen, sind wir eigentlich nicht sehr effizient darin, Sauerstoff aufzunehmen und Kohlendioxid auszustoßen. Obwohl unsere Lunge mit einem großen Atemzug etwa 6 Liter Luft aufnehmen kann, stoßen wir beim Ausatmen einen guten Teil dieses Sauerstoffs aus. Wenn unsere Lungen super effizient Sauerstoff aufnehmen würden, könnten wir diese 6 Liter in einem Zug aufnehmen und bräuchten für eine Weile keinen weiteren Atemzug. Stattdessen atmen wir öfter und mit kürzeren Atemzügen.

Tatsache ist, dass Deine Lunge nur 5–6ml Sauerstoff pro Minute aufnehmen kann, und das gleiche Prinzip gilt, wenn Du Weed rauchst. Oder anders gesagt, es ist nicht möglich für Dich, mehr THC in Deinen Kreislauf zu zwingen, wenn Du Rauch in Deiner Lunge behältst.

"GROẞE ZÜGE MACHEN MICH HIGHER!"

Man fühlt sich zwar "higher", wenn man größere Züge nimmt und sie drin behält, aber das liegt daran, dass man seinem Gehirn den Sauerstoff entzieht. Der Schwindel oder die Benommenheit, die Du fühlst, wird durch das Kohlenmonoxid im Rauch noch verstärkt. Allein das Einatmen von mehr Rauch kann dazu führen, dass Du das Gefühl hast, dass die aufgenommene Menge an THC ebenfalls höher ist. Das ist nicht der Fall.

UNSER KÖRPER ABSORBIERT THC SOFORT

Unsere Lunge leitet Sauerstoff aus der Luft (oder THC aus Rauch) fast sofort weiter. Sobald Du einen Zug genommen hast, ist fast das gesamte THC Deines Weeds (95%) bereits in Deinen Körper eingedrungen. Das bedeutet, dass es keinen Sinn macht, den Rauch über einen längeren Zeitraum oder überhaupt drin zu behalten.

Rauch Beim Rauchen Von Marihuana Halten

DAS DRINBEHALTEN DES RAUCHS IST UNGESUND

Die aktiven Wirkstoffe in Cannabis (THC, CBD, Terpene, Flavonoide) machen nur einen kleinen Teil dessen aus, was im Grasrauch enthalten ist. Der Rest des Inhalts besteht aus verschiedenen Substanzen, von denen viele schädlich sind. Je länger Du den Rauch drin behältst, desto mehr giftige Nebenprodukte setzen sich in Deinem Körper ab. Wenn Du denkst, dass das ungesund klingt, liegst Du genau richtig.

WAS IST DER BESTE WEG, UM SO HIGH WIE MÖGLICH ZU WERDEN?

Einfache Antwort hier: mehr rauchen. Oder, wenn Du denkst, dass Dein aktuelles Gras nicht für Deinen gewünschten Effekt reichen könnte, greife zu stärkeren Sorten. Du kannst auch Konzentrate dabben oder Esswaren einnehmen, was zu viel stärkeren Erfahrungen führt.

Jetzt, da Du weißt, dass es gesünder ist, kleinere Züge zu nehmen, könnte es Sinn machen, das Vapen auszuprobieren. Verdampfer verbrennen das Pflanzenmaterial oder Konzentrat nicht, sondern erhitzen sie einfach auf den gewünschten Bereich, damit die Cannabinoide aktiv werden. Dies führt zu einem gesünderen Konsumerlebnis, das manche Menschen für intensiver halten. Durch die sanften Züge sollte sich Deine Lunge ebenfalls besser anfühlen, sobald Du Dich mit Deinem Verdampfer vertraut gemacht hast.

Dabbing Cannabis

WEITERE VORTEILE VON KLEINEREN DOSEN CANNABIS

Nicht jeder, der Gras raucht, tut dies, weil er so high wie möglich werden will. Verschiedene Leute haben unterschiedliche Gründe, und das ist in Ordnung. In letzter Zeit hat sich die Mikrodosierung bei medizinischen Anwendern verbreitet und gewinnt sogar bei Freizeitkonsumenten an Bedeutung.

WAS IST MIKRODOSIERUNG?

Bei der Mikrodosierung wird eine kleine, nicht bewusst wahrnehmbare Dosis einer Substanz (in diesem Fall THC) eingenommen, so dass Du ihre Nutzen erleben kannst, ohne Dich high zu fühlen. Eine normale THC-Mikrodosis liegt bei 2–3mg. Also, anstatt den ganzen Joint oder die ganze Bong zu rauchen, nehme einfach nur einen oder zwei kleine Züge. Einige Konsumenten mikrodosieren auf diese Weise den ganzen Tag über, um Cannabis ohne die negativen Nebenwirkungen zu genießen, die mit hohen Dosen THC einhergehen.

Mikrodosierung Cannabis

EINFACH UND GESUND

Glücklicherweise ist das Rauchen von Cannabis kein Wettbewerb, bei dem man seinen Körper strapazieren muss, um das Beste daraus zu machen. Wie auch immer Du Dich entscheidest, bleibe einfach bei kleinen Zügen. Wenn Du viel rauchst, solltest Du stattdessen auf einen Vaporizer umsteigen. Ein anständiger Verdampfer hält eine ganze Weile und schadet Deiner Lunge weniger. Eine echte Win-Win-Situation!

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen