Man weiß nie, wann der Zeitpunkt gekommen ist, wenn Du nur Dein Gras und keine Pfeife oder Bong zur Hand hast. Für einen Hanffreund sind das harte Zeiten. Da ist es doch praktisch, wenn man weiß, wie man sich aus ein paar Haushaltsutensilien ein Rauchgerät basteln kann.

Zunächst wollen wir einmal klarstellen, dass die folgenden Optionen nur als Notnagel dienen sollten. Wenn Du Dir eine Glasbong zulegen kannst, dann mache das. Es handelt sich hierbei um Materialien, die normalerweise nicht für den Konsum von Cannabis verwendet werden. Eine anständige Bong oder Pfeife wird Deinem kostbarem Gras immer gerechter werden. Ein Gerät, dass speziell dafür gefertigt wurde, wird Dir einen besseren Geschmack, Abbrenn- und Rauchverhalten liefern.

Nichtsdestotrotz kannst Du auch auf unkonventionelle Art und Weise high werden. Theoretisch nutzt Du ja dieselbe Menge THC, da Du dieselbe Menge von derselben Sorte konsumierst. Es mag nicht das angenehmste Raucherlebnis sein aber diese MacGyver-Tricks für Hanfis sind auf jeden Fall effektiv. Aber setze sie verantwortungsvoll ein!

OBST UND GEMÜSE

Wir müssen einfach mit einer Methode beginnen, die immer noch äußerst beliebt ist. Das Rauchen aus Lebensmitteln erlebt in den sozialen Netzwerken gerade eine Art Renaissance – dieselben Methoden, die schon Dein Großvater in seiner Kifferzeit nutzte.

Ein Apfel lässt sich am einfachsten zu einer Pfeife umfunktionieren. Aus der stabilen und dennoch weichen Frucht kannst Du ganz einfach eine Pfeife machen. Verwende eine leere Kugelschreiberhülse oder ein kleines Messer, um den Stiel herauszuschneiden. Versuche dabei den Apfel von oben nicht weiter als ¾ der Länge einzuschneiden. Wenn Du diesen Luftgang ausgehüllt hast, machst Du dasselbe an der Seite des Apfels. Diese beiden hohlen „Röhren“ sollten sich am Ende treffen.

Das ist eine beliebte Methode zum Rauchen aus einer Frucht. Um den Rauch angenehmer zu machen, kannst Du immer wieder etwas verändern. Wenn Du einen Kopf hast, dann platziere ihn auf dem Apfel (dort, wo normalerweise der Stiel ist). Du kannst auch die Metallspitze eines Kugelschreibers als Kopf verwenden oder Du baust Dir einfach einen aus einem anderen Material (solange es nicht schmilzt oder irgendwelche giftigen Dämpfe erzeugt).

Mit der Größe oder Art der Frucht lässt sich das Raucherlebnis personalisieren. Im Grunde sind Deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt, solange Du wie bei der Apfelpfeife ein Luftsystem kreieren kannst. Du kannst sogar Früchte und Gemüsesorten aufeinanderstapeln, um eine größere und köstlichere Bong zu erhalten. Wenn Du Dich für eine Ananas entscheidest, kannst Du sie sogar mit Wasser füllen. Oder versuche es einmal mit einer Kokosnuss und verwende das natürlich enthaltene Kokoswasser! Für diese Variante steckst Du ein hohles Rohr, auf dem dann der Kopf angebracht wird, durch die Seite, schneidest oben ein Loch hinein und benutzt es als Mundstück. Hört sich das nicht köstlich an?!

Die Möglichkeiten sind wirklich endlos, probiere ein paar aus und finde deine Lieblingsvariante.

Apple Bong

DEINE EIGENE PFEIFE HERSTELLEN

Am einfachsten herzustellen ist wahrscheinlich die Stiftpfeife. Wenn Du es langsam angehen lässt, brauchst Du dafür nicht länger als eine Minute. Alles, was Du dafür benötigst, ist ein Kugelschreiber, den man demontieren kann. Achte darauf, dass die Spitze aus Metall ist; sie wird später als Kopf dienen. Und es ist nicht gut, wenn er schmelzen könnte. Wenn er nach Plastik aussieht, lasse lieber die Finger davon. Verwende dann nur das Röhrchen und die Spitze des Kugelschreibers und entsorge den Rest. Stecke die Spitze umgekehrt in den Stift. Sie dient als Kopf und darin platzierst Du Dein Gras. Einfach anzünden und auf der anderen Seite anziehen.

Auch aus einer Getränkedose kann man ganz einfach eine relativ gute Pfeife basteln. Drücke mit Deinem Daumen eine kleine Delle in eine Seite der leeren Dose. Sie dient als eine Art Kopf. Mit einer Nadel oder Reißzwecke kannst Du in diese Kuhle ein paar Löcher machen. Darauf legst Du Dein Gras und ziehst an der ursprünglichen Öffnung zum Trinken. Bei dieser Methode erhältst Du einen viel luftigeren und sanfteren Rauch, als bei der Stiftpfeife. In der größeren Kammer muss Der Rauch einen weiteren Weg zurücklegen und hat Platz zum Abkühlen.

Eine Sache, die auch nützlich sein könnte, ist eine Papierrolle. So seltsam es klingen mag, Wenn Du einen Kopf oder eine metallene Spitze eines Kugelschreibers hast, kannst Du aus einer Papierrolle rauchen. Bohre ein Loch in der richtigen Größe für Deinen Kopf hinein. Bedecke die eine Seite mit einem geeigneten Material oder Deiner Hand und ziehe von der anderen Seite. Dies wird einen recht luftigen Rauch erzeugen.

Can Bong

DEINE EIGENE BONG HERSTELLEN

Das Hauptmerkmal, das eine Bong von einer Pfeife entscheiden, ist die Verwendung von Wasser. Eine Bong ist im Grunde nichts anderes als eine Pfeife mit Wasser. Die meisten dieser Bongs kann man auch prima als Pfeifen ohne Wasser verwenden. Außerdem kannst Du bei der Art der Flüssigkeit kreativ werden. Saft anstelle von Wasser verleiht dem Ganzen eine neue geschmackliche Note.

Bottle Bong
Bottle Bong

Die einfachste Bong ist die klassische Wasserflaschenpfeife. Am besten funktioniert sie mithilfe der Stiftpfeife. Bohre in das untere Drittel der leeren Flasche ein Loch, sodass der hohle Stift perfekt hineinpasst. Stecke ihn in einem Winkel hinein, dass er in Richtung des Bodens der Flasche zeigt. Dann befüllst Du die Flasche mit ein wenig Wasser. Dabei sollte der Wasserstand logischerweise nicht höher als das Loch liegen. Platziere Dein Gras in dem Kopf (umgedrehte Spitze des Kugelschreibers) und ziehe durch die Öffnung am Flaschenhals. Viel Spaß mit Deiner günstigen und einfach herzustellenden Bong!

EIMER RAUCHEN

Eine weitere raffinierte Erfindung, die sich auf verschiedene Arten praktizieren lässt. Wir zeigen Dir zwei Varianten, die extrem gut funktionieren.

Bei der ersten benötigst Du eine Wasserflasche, Alufolie, eine Schere und Gras. Schneide ein Loch in die Unterseite der Flasche. Fertige einen Kopf aus der Alufolie, der in die Öffnung des Flaschenhalses passt. Darin platzierst Du Dein Gras. Jetzt füllst Du die Flasche mit Wasser und hältst dabei das Loch am Boden mit Deinem Finger zu. Platziere den Kopf mit dem Gras auf der Flasche, halte eine Flamme an das Gras und nimm Deinen Finger langsam von dem Loch. Vielleicht ist das Loch zu groß und das Wasser fließt zu schnell hinaus. Kontrolliere dies mit Deinem Finger, während sich die Flasche mit Rauch füllt. Wenn kein Wasser mehr in der Flasche ist, entferne den Kopf und inhaliere den Rauch. Versuche den ganzen Rauch auf einmal einzuatmen, Du wirst es nicht bereuen.

Hinter der zweiten Variante steckt dieselbe Technik, aber sie ist dennoch ein bisschen anders. Du brauchst dafür dieselben Materialien und zusätzlich einen großen Behälter mit Wasser, in den Die leere Flasche passt. Statt eine Loch hineinzubohren, musst Du die komplette Unterseite der Flasche knapp über dem Boden abschneiden. Stelle die leere Flasche in den Behälter mit Wasser. Sie sollte gerade so hineinpassen und nicht schwimmen. Lege nun die Alufolie mit Deinem Gras auf das Mundstück. Während Du das Gras anzündest, hebe die Flasche langsam aus dem Wasser. Dadurch wird Luft durch das brennende Marihuana in die Flasche gesaugt und sie füllt sich mit Rauch. Wenn die Flasche voll ist, entferne die Alufolie und ziehe am Mundstück, während Du die Flasche gleichzeitig nach unten drückst. Dadurch wird der Rauch regelrecht in Deine Lungen gepresst.

Gravity Bong

WÄHLE DEINE BONGS MIT BEDACHT

Die Herstellung Deiner eigenen Bong kann interessant sein und Spaß machen. Achte nur darauf, welche Materialien Du dafür verwendest. Nachlässigkeit oder Gleichgültigkeit kann die aufregende Idee schnell zu einer lebensgefährlichen Bedrohung machen. Wenn Du die Dämpfe eines Materials einatmest, dass dafür nicht gemacht ist, gehe lieber auf Nummer sicher. Wenn Du zu Hause nur Materialien findest, die nicht in unserer Liste vorkommen, solltest Du Dich erst einmal sehr genau darüber informieren.

Genieße Deine selbstgemachten Rauchgeräte, denn sie sind ein wahres Wunderwerk der Technik. Lade Deine Freunde ein, zeige ihnen Deine Kreationen und ermutige sie, ihre eigenen zu basteln. Das wird bestimmt eine abgefahrene Raucherrunde!

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen