Royal Cookies Automatic: Indoor-Anbaubericht von Top Shelf Grower

Du suchst nach einer autoflowering Sorte der nächsten Generation, die geile und köstlich süße Buds produziert? Wenn dem so ist, wirst Du mit diesem Bericht Deine Freude haben. Top Shelf Grower teilt seine Erfahrungen beim Anbau von Royal Cookies Automatic von der Keimung bis zur Verkostung. Die Pflanzen wurden in einem Kleiderschrank angebaut – insgesamt 75 Tage.

Royal Cookies Automatic Royal Queen Seeds by Top Shelf Grower

AUSRÜSTUNG & WERKZEUGE: DER KLEIDERSCHRANK WIRD ZUR COOKIES-FABRIK UMFUNKTIONIERT

Mein Kleiderschrank diente sozusagen als Anbauraum und war gerade groß genug, um Platz für 2 buschige Cannabispflanzen zu bieten. Leider war der Frühling in Girona eher kalt mit vielen Regentagen. Trostlos, aber gerade richtig, um in meinem Anbauschrank für optimale Bedingungen zu sorgen.

Also wählte ich die niedrigste Einstellung des Vorschaltgeräts bei 250W, befestigte mithilfe von Kabelbindern eine Natriumdampflampe inklusive Reflektor, stellte die Zeitschaltuhr auf 20:4 und startete mit dem Anbau. Neben Luftzirkulation durch einen sich drehenden 20W Ventilator und einem offenem Fenster für frische Luft waren Lufterfrischer aus dem Supermarkt, Kerzen und positive Vibes meine Mittel der Wahl gegen den Geruch der Pflanzen. Beim günstigen Asia Markt um die Ecke besorgte ich mir lange Holzlatten für LST, weiche Pflanzenbinder, Luftentfeuchter und noch andere nützliche Sachen, die mir jetzt nicht mehr einfallen.

Der einfache und schlichte Anbauraum beschränkt sich auf die essenziellen Dinge für den maximalen Ertrag in schnellstmöglicher Zeit – und das alles bei so geringen Investitionskosten wie möglich und geringen Kosten für den Betrieb der Mini-Plantage. Das hier ist die Reise zweier Royal Cookies Automatic Pflanzen von der Keimung bis zu ihrer Ernte in nur 75 Tagen.

KEIMUNG: DIE PAPIERHANDTUCHMETHODE

Wickle die Samen in ein feuchtes Papierhandtuch und besprühe es wenn nötig mit Wasser. Lege das Ganze in eine Tupperdose, damit Deine Samen in eine feuchte Decke gehüllt sind. Am besten stellst Du die Tupperdose senkrecht auf und verwahrst sie an einem dunklen Ort. Wie immer bei der Papierhandtuchmethode, sind meine Samen nach 48 Stunden aufgegangen und Deine werden das auch tun. Die Schwerkraft sorgt dafür, dass aus der aufgebrochenen Samenhülle zwei kleine Pfahlwurzeln in die Höhe steigen.

Anschließend habe ich beide Samen mit der Wurzel vorsichtig ca. 5cm in die Erde gepflanzt. In den 11l großen Töpfen war Bio Bizz leichte Mischerde. Ich gieße zuvor ganz gerne 1l klares Wasser in jeden Topf, damit sich die Erde damit vollsaugen kann. Nach weiteren zwei Tagen im Anbauschrank mit 20:4-Lichtzyklus, guckten schließlich zwei Schösslinge aus der Erde.

Jung Royal Cookies Automatic

SETZLINGE: TAG 1–11

Die Pflanzen von Royal Cookies Automatic legten einen langsamen, aber stetigen Start hin. Es war auf keinen Fall ein explosiver Start. Beide Setzlinge waren gesund und immer stark genug, um sich selbst tragen zu können. Die 250W starke Natriumdampflampe mit einem gelb/roten Spektrum hing 50cm über den kleinen Pflanzen. Die Temperatur betrug kontinuierlich ungefähr 24°C. Die Luftfeuchtigkeit war allerdings ein bisschen niedrig und lag bei etwas über 40%, jedoch nicht nah genug an 60%, was mir zu diesem frühen Zeitpunkt eigentlich lieber wäre.

Es dauerte 11 Tage, bis an den kleinen 10cm hohen und jungen Pflanzen, die ersten beiden richtigen Blätter sichtbar wurden. Die Pflanzen wurden von mir jeden Tag mithilfe meiner Sprühflasche mit Wasser versorgt und zusätzlich mit einmal täglich mit 1ml Sensizym auf 1l Wasser pro Topf gegossen.

WACHSTUMSPHASE: TAG 12–32

Ein paar zusätzliche Schüsseln mit Wasser brachten die Luftfeuchte auf 50%+ und hielten den Wert die nächsten drei Wochen lang konstant auf diesem Niveau. Mit den Nährstoffen bin ich so sparsam wie möglich umgegangen – ein ganz einfacher Nährstoffe-Wasser-Nährstoffe-Wasser-Zyklus. Die beiden Pflanzen erhielten zu keinem Zeitpunkt mehr als 1ml/l des drei Komponenten Düngemittels der Grow, Micro und Bloom pH-Perfect Reihe von Advanced Nutrients. Während der Wachstumsphase erhielten die Pflanzen Sensizym, um das Wachstum der Wurzeln zu fördern sowie Rhino Skin Liquid als vierten essenziellen Nährstoff – ebenfalls in einer Dosis von 1ml/l. Die Pflanzen erhielten alle 2–3 Tage 1l Wasser. So stellte sich ein effektiver trocken-feucht-Zyklus ein, der beibehalten wurde.

FIM und Topping Angewandt auf Royal Cookies Automatic

BESCHNEIDUNG UND TRAINING: TOPPING UND FIMMING

An Tag 18 packte ich meine Scheren für die Beschneidung aus, um den indicadominierten Phänotyp der beiden Pflanzen zu kappen. Beim sativadominierten Phäno wurde die Fimming-Methode angewandt. Beim Beschneiden und Bearbeiten von autoflowering Pflanzen kommt es auf das richtige Timing an. Am besten machst Du es zu Beginn und korrekt. Es gibt den perfekten Zeitpunkt, Pflanzen zu einem buschigen Wachstum zu bewegen. Mache Dich also bereit dafür, ab Woche 3–6 jeden Tag Hand anzulegen. Ich habe mich dafür entschieden, ans Limit zu gehen und so viele Beschneide- und Abbindetechniken wie möglich anzuwenden, weshalb ich meine Pflanzen gekappt habe, sobald sie eine Höhe von 15cm erreicht hatten.

DURCHGEHEND LST, SUPERCROPPING UND ENTLAUBUNG

Phäno 1 erinnerte mich an OG Kush. Sie hatte die Eigenschaften eines mächtigen Hybrids, während der zweite Phänotyp mit Sativa-Aussehen etwas aus der Reihe tanzte. Sie schien allerdings ein lohnenswertes Experiment zu sein. Nach dem Kappen begann Phäno 1 sich auszubreiten und legte ein kräftiges Wachstum an den Tag.

Gleichermaßen reagierte Phänotyp 2 sehr gut auf Fimming und innerhalb von ein paar Tagen zeigten sich als Beweis dafür, dass die Fimming-Technik Wirkung zeigte, neue Triebe. Der Reflektor wurde nach jedem Wachstumsschub wieder etwas nach oben versetzt, um zu jeder Zeit den optimalen Abstand von 30cm zwischen dem Blütendach und der Lampe beizubehalten.

Ich schnappte mir die 30cm langen, dünnen Holzatten sowie die weichen Pflanzenbinder und begann damit, das Wachstum der Äste zu manipulieren – dabei wurden während der Wochen 3 und 4 fast täglich ein paar Äste gebogen und festgebunden. An Tag 23 musste ich Schatten spendende Blätter entfernen und mit der strategischen Entlaubung beginnen, die schnell zu einem wöchentlichen Ritual wurde. An Tag 32 hatte ich eine ein schön flaches, 30cm hohes Blütendach und zwei buschige weibliche Pflanzen, die ihre ersten Blütenstempel zum Vorschein brachten.

Super Cropping Cannabis Technik zum Falten von Zweigen

BLÜTE: TAG 33–75

Phäno 1 wurde schneller als erwartet zu einem großen fetten Cookie-Monster. Leider machte Phänotyp 2 dem schlechten Ruf seiner Ruderalis-Genetik alle Ehre und blieb trotz meiner besten Bemühungen leider nur ein Schatten von Phäno 1. Im Nachhinein betrachtet hätte ich sie nicht so buschig werden lassen dürfen. Aber hey, Du weißt ja, wie man das Gras vom Weizen trennen kann. Wenn Du in den breiten Blättern und baumstammähnlichen Stielen die dunklen Kush-Farben erkennen kannst, hast Du die richtige Pflanze gefunden. Glaub mir, Du willst Phänotyp 1 rauchen wollen.

Die Blütephase verlief recht rasant. Weiteres LST und ein paar Experimente mit Supercropping machten die beiden Pflanzen zu kompakten Cannabis-Büschen mit mehreren Colas. Ein wenig Tesafilm half mir, einen Ast von Phäno 1 zu retten, der mir aus Versehen abgebrochen war, aber sich in weniger als 1 Woche wieder davon erholte.

An Tag 45 waren beide Pflanzen ungefähr 45cm groß und füllten die gesamte Anbaufläche mit ihren Blütendächern und seitlichen Trieben aus. Zu diesem Zeitpunkt produzierte Phäno 1 vermehrt Harz und ich konnte die ersten köstlichen Aromen wahrnehmen. Aus meinem Anbauschrank wehte mir ein intensiver Duft von Zitrone und Melone entgegen. Der Übeltäter war Phäno 1. Gerade als ich dachte, ich hätte meinen Geruchssinn verloren, erfüllte der süße Duft von selbst angebautem Gras die Luft.

Verwandter Blogbeitrag
Low Stress Training

ADVANCED NUTRIENTS UND REICHLICH FLASCHEN MIT WASSER

Die Pflanzen erhielten regelmäßig eine kleine Dosis Düngemittel und anschließend reines Wasser. Jede Pflanze erhielt anfangs 1l, was ich im Laufe des Wachstums der Cookies auf 2l erhöhte. Big Bud und Big Candy wurden während der Blütephase hinzugefügt. Die Basisnährstoffe wurden im Verhältnis 1ml/l verdünnt. Die Ergänzungsmittel lagen bei maximal 2ml/l. Bei einem Preis von 10 Cent pro Liter, war Wasser aus der Flasche eine rentable Option für den gesamten Lebenszyklus der Pflanze.

Royal Cookies Automatic Tag 56 Nach der Keimung

UNTERSCHIEDLICHE PHÄNOTYPEN

An Tag 60 erreichte das Blätterdach mit ungefähr 60cm sein Maximum. Der Unterschied zwischen den beiden Pflanzen war immens. Phäno 1 war ein THC-reicher Rockstar, der ein köstliches Aroma versprühte. Im Gegensatz dazu war Phäno 2 zu diesem Zeitpunkt ein Fall für die Cannabis-Rettungsstation.

Der Sommer nahte und die Temperatur im Schrank wurde im höher. Angesichts der hohen Luftfeuchte, brauchte ich wöchentlich mehrere Luftentfeuchter. Obwohl die Temperatur nie über 28°C betrug, entschied ich mich vorsichtshalber ab Tag 65 für die Umstellung auf einen 18:6-Zyklus und dafür, die Anzahl der Luftentfeuchter zu verdoppeln.

DER GEILE DUFT DES ERFOLGS: ERNTETAG 75

Nach 10 Tagen des Spülens mit klarem Wasser aus der Flasche war Phäno 1 ein perfektes Exemplar. Ich überprüfte das Abflusswasser, bis es klar war und schaute mir die Trichome genauer an, bis mir die milchigen Köpfe den Zeitpunkt der Ernte verrieten. Das komplexe Aroma einer Cannabis-Dessertsorte hat sich entwickelt. Der intensive Duft dunkler Schokolade dominierte nun den fruchtigen Cocktail aus Melone und Zitrone, der aus dem Schrank kam. Meine Cookies konnten nun aus dem Ofen geholt werden.

Royal Cookies Automatic Royal Queen Seeds Pheno 1 Top Shelf Grower

DIE LETZTE WORT ZUM ANBAU IN 75 TAGEN VON DER KEIMUNG BIS ZUR ERNTE

Royal Cookies Automatic ist eine geile Cannabissorte für echte Cannasseure – die Pflanzen eignen sich ideal für kleinere Anbauräume und die SOG-Technik und können auch von unerfahrenen Anbauern angebaut werden. Obwohl Phäno 2 eine Enttäuschung war, keimte ich lediglich 2 Samen. Wenn man Cannabis aus Samen anbaut, kann und wird immer irgendetwas schiefgehen.

Phäno 1 war ohne Frage die beste Werbung für diese Sorte und vermutlich die beeindruckendste autoflowering Pflanze, die ich je angebaut habe. Um sicherzustellen, ein paar Gewinnerinnen wie diese zu finden, keimst Du am besten eine ganze 5-Samen-Packung aus und wählst die mächtigsten Cookie-Monster aus.

Während ich diesen Bericht hier schreibe, sind die getrimmten Buds gerade am Trocknen. Sobald meine Royal Cookie Automatic Buds trocken und ausgehärtet sind, werde ich euch in einem Rauchbericht über meine Erfahrungen beim Konsum der klebrig grünen Dessertsorte auf dem Laufenden halten. Bis dahin findet ihr mich mit Cookies In A Hurry auch auf Youtube.

By Top Shelf Grower