Royal Cookies Automatic: Dessertcannabis Rauchbericht

GRUNDLEGENDE STATISTIKEN

Nach insgesamt 75 Tagen Innenanbau war meine Royal-Cookies-Automatic-Pflanzung erntereif. Der Phänotyp 1 war ein beeindruckendes Exemplar und die beste Repräsentation dieser Sorte; deshalb wird er im Hauptfokus dieses Berichts sein. Leider war der Phänotyp 2 enttäuschend. Ich habe meinen Pollenshaker dazu verwendet, seine blättrigen Buds zu leckerem, blonden Hasch umzuwandeln.

Meine Royal Cookies Automatic-Starpflanze lieferte jedoch beträchtliche 56g an getrockneten, zuckrigen Nuggets. Für das Protokoll: Phänotyp 2 warf Buds von niedrigerer Qualität ab, die ich dann in 5g Hasch umgewandelt habe. Dies ist nicht der größte Ertrag, aber möglicherweise meine bisher hochwertigste Ernte von autoflowering Cannabis.

Royal Cookies Automatic

TRIMMEN, TROCKNEN UND AUSHÄRTEN

Der gesamte Vorrat wurde nass getrimmt, ein Zweig nach dem anderen. Dicke Stämme würden vermutlich eine Handsäge erfordern, um sie durchzuschneiden, also gehe klug vor und schneide die Zweige von trainierten Pflanzen ab. Triebe sind scherenfreundlicher. Ich schnitt Blüte für Blüte so viel Blattmaterial wie möglich ab – wobei ich aufpasste, dass ich den Buds nicht zu viel zumutete, indem ich sie an einem Teil des Stiels hielt, während ich trimmte, und dabei selbstverständlich Latexhandschuhe trug.

Nachdem ich die Buds manikürt und die Stiele entfernt hatte, trocknete ich sie langsam in braunen Papiertüten und Kartons in meinem Kleiderschrank. Die Raumtemperatur und eine relative Luftfeuchtigkeit von rund 50% stellten eine schöne, gleichmäßige, langsame Trocknung über einen Zeitraum von 12 Tagen sicher. Alle 3–4 Tage zog ich Handschuhe an, um die Buds umzudrehen, um so dafür zu sorgen, dass beide Seiten und das Innere gleichmäßig trocknen.

Obwohl das klebrige Grün immer noch ein wenig schwammig war, gab ich das Gras schließlich in Kilner Gläser, damit es für die nächsten 2 Wochen aushärten konnte. Ich öffnete ein- oder zweimal die Woche die Gläser und roch schnell an den Blüten, um zu prüfen, ob sie richtig aushärten. Ich konnte keine beißenden Aromen und visuellen Anzeichen für Schimmel entdecken. Stattdessen bestätigte ein wunderschönes Bouquet, das seinem vollen Duftpotential mit jeder Öffnung näher kam, dass ich auf dem richtigen Weg war. Das Folgende ist alles, was Du über Royal Cookies Automatic wissen musst

VERFÜHRERISCHE AROMEN

Das vielleicht charakteristischste Merkmal von Royal Cookies Automatic ist ihr verführerisches Aroma. Ein reicher, süßer Duft von dunkler Schokolade mit einem Hauch Limette wird Deine Nasenlöcher begeistern und Dich wissen lassen, dass Du auf ein besonderes Vergnügen aus bist. Nach der Verbrennung wird dieses Gras ein Raucherwohnzimmer mit einem einzigartigen Nebel erfüllen, der süß und unglaublich fett ist!

Obwohl die ausgehärteten Buds nicht sehr stinken, werden sie, sobald Du sie anzündest, einen Raum nach Marihuana riechen lassen: Die Düfte werden mit voller Kraft freigesetzt. Dies sind Kekse, die Du an einem öffentlichen Ort wirklich nicht diskret genießen kannst. Die Köpfe werden sich nach Dir umdrehen, sobald ein Royal-Cookies-Automatic-Spliff angezündet wurde.

Hash von Royal Cookies Automatic

ZUCKRIGES ERSCHEINUNGSBILD

Die Blüten sind hauptsächlich klein bis mittelgroß, mit einer guten Dichte und einer dicken Schicht Harz, die der Medizin hilft, bei Kennern gut anzukommen. Die zuckrigen Nuggets mit einer Oberfläche aus orangenen/roten Haaren glitzern vor lauter Trichomen. Es sind keine übergroßen Nuggets, die sofort Deine Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Bei näherer Inspektion sehen diese mundgerechten Cookie-Buds jedoch zum Reinbeißen aus.

DESSERTCANNABISGESCHMACK

Du erwartest von Royal Cookies Automatic eine süße Geschmacksexplosion und ich kann bestätigen, dass sie eine ernsthaft leckere Rauchware ist. Erdig und doch süß beim Einatmen, lässt sie Dich mit einem minzigen Nachgeschmack zurück. Das ist einfach das beste autoflowering Cannabis, das ich jemals geschmeckt habe. Tatsächlich ist sie eine der köstlichsten Dessertcannabissorten, mit der ich jemals das Vergnügen hatte. Vergiss andere Saatgutbanken – selbst Mr. Kipling und Meisterchocolatiers haben nichts gegen Royal Cookies Automatic in der Hand.

Royal Cookies Automatic Behälter für Cannabis-Heilung

KÖSTLICHE POTENZ

18% THC haben sich stimmig angefühlt. Von Royal-Cookies-Automatic-Buds kann ein zweiphasiges Kopf-Körper-High erwartet werden. Das anfängliche zerebrale High kommt ziemlich früh zum Höhepunkt und ein schleichendes körperliches Stoned-Gefühl umhüllt schließlich den Nutzer. Dieser Stoff ist nicht nur leckeres Dessertcannabis, er ist auch köstlich potent. Ein Glas mit Royal Cookies Automatic ist verführerischer als viele photoperiodische Varianten, die ich in der Vergangenheit angebaut habe.

Das breit machende Potential dieser klebrig-grünen Keks-Buds sollte nicht unterschätzt werden. Du wirst innerhalb von wenigen Zügen den kribbelden Beginn eines glücklichen Kopfrausches fühlen. Ein paar Stunden später und Du wirst entweder den Kühlschrank nach Fresskram durchwühlen oder tief in der Couch hängen und auf dem besten Wege ins Traumland sein.

ABSCHLIEẞENDE WORTE ZU ROYAL COOKIES AUTOMATIC

Royal Cookies Automatic ist ideal für die SOG-Methode geeignet und außerdem eine tolle Wahl für Mikroanbauer. Hoffentlich wird meine YouTube-Serie "Cookies in a Hurry" alle Zweifel über die Anwendung einer Vielzahl von Beschneidungs- und Trainingstechniken an dieser Sorte ausräumen. Obwohl sie nicht die ertragreichste autoflowering Sorte ist, ist es dennoch möglich, 50g+ an kompakten buschigen Pflanzen zu erhalten. Das Potential von Royal Cookies Automatic im Freien wird bereits getestet.

Ganz genau, ich war schon immer ein Schleckermaul und mein nächstes Projekt ist es, diesen Sommer ein riesengroßes Cookie-Monster auf der Terrasse anzubauen. Behalte den RQS-Blog für mehr Informationen zu meinen bevorstehenden Cannabisabenteuern im Freien im Auge.