Falls Du Rat suchst, wie Du Deinem Partner Deine Cannabisunterfangen eröffnen kannst, bist Du bei uns an der richtigen Adresse: Hier stellen wir Hilfsmittel, Tipps und Dinge zur Verfügung, damit der Prozess so reibungslos wie möglich ablaufen kann. Genieße all die folgenden Informationen mit etwas Vorsicht. Alle Beziehungen sind unterschiedlich und es gibt keine "Patentlösung". Verwende diesen Artikel stattdessen als Ausgangspunkt, um die Weed-Konversation mit Deiner besseren Hälfte ins Laufen zu bringen.

RECHTSSTATUS VON MARIHUANA

Zunächst einmal – nicht jeder, der Marihuana raucht, lebt in Colorado oder Amsterdam. Es gibt vielmehr viele Orte in Europa und den USA, wo der Cannabiskonsum strikt illegal ist. Auch wenn die meisten Menschen Dir sicher raten würden, mit Deinem Partner ein ehrliches Gespräch zu führen, solltest Du bedenken, dass selbst wenn Dein Partner an sich kein Problem mit Cannabis haben sollte, er vielleicht nicht damit einverstanden ist, dass Du das Gesetz brichst. Überlege Dir deshalb gut, ob die Offenlegung dieser Informationen ein kluger Schachzug ist. Du solltest sogar darüber nachdenken, ob das Rauchen von Gras an Deinem derzeitigen Wohnort die möglichen rechtlichen Konsequenzen wert ist.

SEI EIN VERANTWORTUNGSBEWUSSTER ERWACHSENER

Wenn Du den rechtlichen Aspekt durchdacht hast und Dich entscheidest, Deinem Partner von Deinem Cannabiskonsum zu berichten, solltest Du zunächst ein verantwortungsbewusster Erwachsener sein. Eines der Hauptanliegen Deines Partners dürfte darin bestehen, dass das Gras Dich nicht zu einem Süchtigen oder faulen Stubenhocker macht. Du solltest Deinem Partner zeigen, dass Du ein intelligenter, reifer und gut angepasster Mensch bist. Daher kann es in einigen Fällen am besten sein eine Weile zu warten, um dann das Gespräch in folgender Weise auf das Thema zu bringen: "Hey, ich habe während unserer gesamten Beziehung Gras geraucht und alles läuft reibungslos zwischen uns" oder etwas in dieser Richtung. Auch dies wird allerdings von Mensch zu Mensch variieren.

MACH DICH SCHLAU

Recherchiere die Auswirkungen von Marihuana. Es ist wichtig, sich über Weed zu informieren – und zwar nicht erst, wenn Du Dich Deinem Partner offenbarst, sondern bevor Du überhaupt mit dem Konsum beginnst. Falls dann der Kommentar kommt "Marihuana ist gefährlich", kannst Du antworten: "Sicher, in einigen Fällen, wenn es missbraucht wird, kann es sein – aber im Vergleich zu Alkohol ist es eine viel sicherere Substanz". Sei aber auch ehrlich. Ob Du zu medizinischen Zwecken oder für den Genuss rauchst, bleibe in der entsprechenden Spur. Sprich nicht davon, dass Cannabis hilft, Symptome der Chemotherapie zu behandeln, wenn Du rauchst, weil Du die Erfahrung high zu sein liebst.

SIND KINDER BETEILIGT?

Wenn Kinder mit im Spiel sind, könnte sich Dein Partner Sorgen über das Passivrauchen oder die versehentliche Einnahme von Cannabis-Esswaren machen. Du musst sicherstellen, dass Du Deinen Vorrat vor den Kindern gut versteckst. Außerdem solltest Du beweisen, dass Du ein verantwortungsbewusster Erwachsener und ein geeignetes Vorbild für sie bist. Dazu gehört auch, dass Du nur in sicherer Entfernung rauchst, wenn die Kinder in der Nähe sind.

FÜHRE EIN UNGEZWUNGENES GESPRÄCH

Das Klischee verlangt, dass Du Deinen Partner aufforderst sich zu setzen und ein "Wir müssen reden"-Gespräch einleitest. Vielleicht solltest Du jedoch in Erwägung ziehen Deinen Marihuanakonsum etwas ungezwungener zu offenbaren, weil Du schließlich kein Gnadengesuch einreichen möchtest. Vergiss nicht: Wenn Du davon überzeugt bist, dass Du nichts Verbotenes tust, solltest Du auch keine Sprache verwenden, die etwas Anderes aussagt. Also sei zuversichtlich, bleibe Dir selbst treu und cool.

Paar Versucht Cannabis Zum Ersten Mal

VIELLEICHT STEHT DEIN PARTNER JA AUCH AUF GANJA

Vielleicht wollte Dein Partner schon immer Gras versuchen und hat nur auf die richtige Person gewartet, mit der er gemeinsam rauchen kann. Falls das der Fall sein sollte, könntet ihr eine solide Cannabis-Einführungs-Session haben. Falls Dein Partner zum ersten Mal Weed versucht, bleib weg von Konzentraten und Esswaren – und bleib bei der "Nur ein Zug"-Regel.

ZUM ABSCHLUSS

Diese hier vorgestellten Überlegungen solltest Du in Deinem Herzen tragen, wenn die Zeit für das Gespräch gekommen ist. Es ist am besten angemessen vorbereitet zu sein, bevor Du Deinen Partner beiseite nimmst, um ihn ins Vertrauen zu ziehen.

Warenkorb

Einschließlich KOSTENFREIER Artikel

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Bestellen