Falls Du auf Dabben stehst, hast Du den Prozess wahrscheinlich bis zu dem Punkt perfektioniert, dass er Dir in Fleisch und Blut übergegangen. Dank Deines Muskelgedächtnisses geht das Anzünden des Brenners und Absenken des Dabbers in eine heiße Pfanne nun spielend leicht von der Hand. Diese Routine hat sich bewährt und bietet jedes Mal aufs Neue ein verlässliches und starkes High. Warum sollte man daran also etwas verändern?

Nun, indem Du einfach die Reihenfolge der Durchführung vor dem Ziehen änderst (und es mit Temperatur etwas langsamer angehen lässt), wirst Du den Geschmack Deines Konzentrats verbessern, die Härte der Züge reduzieren und sogar wertvolle Cannabinoide und Terpene bewahren. Finde im Folgenden alles Wissenswerte über Kaltstart-Dabben heraus; inklusive einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Was ist Kaltstart- oder Rückwärts-Dabben?

Kaltstart-Dabben, auch "Rückwärts-Dabben" oder "umgekehrtes Dabben" genannt, bezeichnet die Technik, bei der Cannabisextrakte niedrigeren Temperaturen als beim konventionellen Dabben ausgesetzt werden. Normalerweise erhitzt man beim Dabben zunächst einen Banger oder Nagel auf eine extrem heiße Temperatur, bevor man den Extrakt auf diese glühende Oberfläche gibt.

Kaltstart-Dabben stellt diese Abfolge auf den Kopf – man dabbt sozusagen rückwärts. Indem man den Extrakt zuerst in den Banger gibt und dann erst Hitze zuführt, kann man genau dann einen Zug nehmen, wenn die Cannabinoide und Terpene zu verdampfen beginnen, ohne dafür extrem hohe Temperaturen zu benötigen. Einfach gesagt: Für Kaltstart-Dabben nutzt niedrigere Temperaturen, um die Terpene und Cannabinoide zu bewahren.

Was sind die Nutzen von Niedrigtemperatur-Dabs?

Sollte man also auf Kaltstart-Dabben umschwenken? Viele Dabber haben genau das getan und rechtfertigen dies mit verschiedenen wesentlichen Nutzen. Hier sind einige der Nutzen des Kaltstart-Dabbens:

  • Du wirst wertvolle Phytochemikalien bewahren: Extrakte stecken voller Cannabinoide und Terpene. Dies sind die Bestandteile, die das Dabben überhaupt erst so genussreich machen. Diese Inhaltsstoffe sind allerdings recht flüchtig, insbesondere die Terpene. Indem Du beim Dabben niedrigere Temperaturen nutzt, bekommst Du die Möglichkeit, das meiste aus Deinen Dabs herauszuholen und ihre Verschwendung zu minimieren.
  • Du wirst Dich an sanfteren Züge erfreuen können: Gewöhnlich erreichen die Temperaturen beim Dabben bis zu 500°C. Eine derartige Hitze löst chemische Reaktionen aus, die zu einer erhöhten Freisetzung krebserregender Verbindungen und anderer Toxine führen.
  • Es ist schonender für Deine Ausrüstung: Die meisten Dabber sind sich einig, dass Kaltstart-Dabben im Temperaturbereich von 190–215°C stattfindet. Indem Du Deine Banger niedrigeren Temperaturen aussetzt, verlängerst Du ihre Lebenzeit. Verschiedene Materialien wie Borosilikatglas sind berüchtigt dafür, zu zerbrechen und Risse zu bekommen, wenn sie beim Dabben über längere Zeit hohen Temperaturen ausgesetzt sind.
  • Es spart Zeit: Diese Technik rückt in den Voerdergrund, wenn Du in Eile bist und keine Zeit dafür hast, Deinen Banger mit dem Gasbrenner erst auf absurd hohe Temperaturen zu erhitzen.
Was ist Kaltstart- oder Rückwärts-Dabben?

Wie funktioniert Kaltstart-Dabben?

Da Du nun die Nutzen von Kaltstart-Dabben kennst, denkst Du wahrscheinlich darüber nach, es selbst einmal auszuprobieren. Im Folgenden findest Du eine Übersicht der notwendigen Ausrüstung sowie eine schrittweise Anleitung.

Ausrüstung

Glücklicherweise brauchst Du neben Deiner typischen Dabbing Rig und dem typischen Zubehör keine weitere Ausrüstung. Vergewissere Dich, dass Du Folgendes zur Hand hast:

  • Dabbing Rig
  • Banger
  • Gasbrenner
  • Dabbing-Tool
  • Konzentrat der Wahl

Du wirst bemerken, dass wir statt eines Nagels einen Banger empfehlen. Die Tassenform eines Bangers funktioniert beim Kaltstart-Dabben einfach viel besser und erlaubt dem Nutzer, die Seiten gleichmäßig zu erwärmen, um die Hitze zu verteilen.

Verwandter Blogbeitrag
7 Dabbing-Tipps für Anfänger

Kaltes Dabben: Schritt für Schritt

Du hast alles, was Du brauchst, also ist es jetzt an der Zeit, mit dem Kaltstart-Dabben zu beginnen! Halte Dich an die nun folgenden Schritte, um die leckersten und sanftesten Züge zu erhalten, die Du jemals erfahren wirst.

Schritt 1: Sorge dafür, dass Dein Banger blitzsauber ist

Bevor Du Deinen ersten Kaltstart-Dab nimmst, musst Du Deinen Banger gut sauber machen. Jegliche ölige Rückstände, die sich noch darin befinden, werden neben Deinem frischen Extrakt verbrennen und den feinen Terpengeschmack beeinträchtigen. Nimm etwas Reinigungsalkohol und ein Wattestäbchen, um die Innenseite abzuwischen. Spüle den Banger dann mit Wasser aus und trockne ihn mit etwas Küchenpapier ab.

Kaltes Dabben: Schritt für Schritt

Schritt 2: Gib Deinen Extrakt hinein

Als nächstes musst Du Deinen Banger mit dem Extrakt befüllen. Du kannst aus einer Vielzahl von Konzentraten wählen, z. B. Wax, Crumble und Budder. Nimm die erwünschte Menge des Extrakts Deiner Wahl mit Deinem Dabber auf und gib sie in den Banger.

Kaltes Dabben: Schritt für Schritt

Schritt 3: Führe Hitze zu

Jetzt kommt der wichtige Teil: Du musst Hitze zuführen! Aber nicht zu viel. Zünde Deinen Gasbrenner an und lass die Flamme über die Seiten des Bangers lecken. Halte die Flamme ständig in Bewegung, um zu vermeiden, dass sich an einem Punkt zu viel Hitze konzentriert. Als Faustregel gilt, dass Du die Flamme beim Kaltstart-Dabben für maximal acht Sekunden nutzen solltest.

Kaltes Dabben: Schritt für Schritt

Schritt 4: Inhalieren

Während dieser kurzen Aufheizphase solltest Du beobachten können, dass das Konzentrat zu Öl schmilzt und sich dann in Dampf verwandelt. Sobald Du siehst, dass Dampf entsteht, platziere Deine Kuppel über Deinem Banger, schließe das Kickloch der Kuppel mit Deinem Finger, drehe sie und inhaliere.

Kaltes Dabben: Schritt für Schritt

Kann man mit einem E-Nail rückwärts dabben?

Die meisten Dabber sind mit der Einfachheit von Gasbrennern zufrieden. Wer jedoch einen Hang zu mehr Technologie hat, macht sich daran, mit exotischeren Optionen zu experimentieren; einschließlich E-Nails. Diese Geräte bestehen aus einem Nagel, der mit einem Steuergerät verbunden ist, der dem Nutzer ermöglicht, die gewünschte Temperatur einzustellen.

Um Kaltstart-Dabben mit E-Nails durchzuführen, beginne damit, Deinen Nail mit dem Konzentrat Deiner Wahl zu laden. Stelle Dein Gerät anschließend auf eine Temperatur von zwischen 190 und 215°C ein. Behalte Deinen Extrakt im Auge, während das Gerät aufheizt, und mach Dich bereit, einen Zug zu nehmen, sobald Du Dampf aufsteigen siehst. Der allererste Zug wird die meisten Terpene enthalten. Während das Gerät weiter aufheizt, wird die Cannabinoidkonzentration in Deinen Zügen ansteigen.

Zusätzliche Tipps für Niedrigtemperatur-Dabben

Du bist jetzt bereit, Deinen ersten Niedrigtemperatur-Dabs zu nehmen. Doch bevor Du beginnst, sieh Dir noch diese zusätzlichen Tipps an, die Dir helfen werden, diese Methode auf eine neue Stufe zu heben:

  • Abkühlen lassen: Nachdem Du Deinen Gasbrenner ausgestellt und die Kuppel aufgesetzt hast, warte ein wenig. Wenn Du genug Geduld aufbringen kannst, um vor dem Inhalieren noch 10–20 Sekunden zu warten, wirst Du noch weniger harsche Züge erleben, die all diese leckeren Terpene noch unterstreichen werden.
  • Einen Freund zu Hilfe holen: Dieser Tipp ist nicht für jedermann. Doch falls Du besonders nerdig bist und etwas Geld auf der hohen Kante hast, investiere in ein mobiles Infrarotthermometer. Gib das Gerät einem Freund und instruiere ihn, Dir Bescheid zu geben, sobald die gewünschte Temperatur im Banger erreicht ist.

Kaltstart-Dabben verglichen mit traditionellem Dabben: Wofür sollte man sich entscheiden?

Niedrigtemperatur-Dabben bietet gegenüber dem traditionellen Dabben verschiedene Vorteile. Es sorgt für sanftere Züge, bewahrt leckere Terpene und erzeugt zudem weniger schädliche Karzinogene und andere unerwünschte chemische Nebenprodukte. Was es jedoch nicht erzeugt, sind die dicken Dampfwolken und Rauheit der Züge, die manche Dabber lieben. Trotzdem ermöglicht Die Kaltstartmethode Dir, eine andere Seite dieser potenten Technik kennenzulernen. Selbst wenn Du nicht komplett auf Kaltstart-Dabben umsteigst, kannst Du es immer als Option für schmackhaftere und schnellere Züge nutzen.

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.