By Luke Sumpter


Der Mighty+ musste einem hohen Maßstab gerecht werden. Als Nachfolgemodell eines der besten Vaporizer überhaupt weist das Gerät mehrere Verbesserungen auf, die ihm einen Vorteil verschaffen. Von einer kürzeren Aufheizzeit bis hin zu einer schicken Keramikkammer bietet dieses Gerät einzigartige Vorteile für all jene, die das Beste vom Besten suchen.

Was ist der Mighty+ Vaporizer?

Nach seiner Veröffentlichung erschütterte der ursprüngliche Mighty Vaporizer die Branche. Sein revolutionäres Hybrid-Heizsystem und seine beeindruckende Akkulaufzeit veränderten grundlegend das Dampfen zu Hause und unterwegs. Seitdem hat es kein Unternehmen geschafft, das Gerät vom Thron zu stoßen, also entschied die Firma Storz & Bickel, die den Mighty entwickelte, es selbst zu tun. Der Mighty+ Vaporizer hat viele der Qualitäten, die das Original so großartig machten, wobei einige Upgrades an ihm vorgenommen wurden, die ihn zu einem überragenden Produkt machen, das es wert ist, Deiner Sammlung hinzugefügt zu werden.

Der Mighty+ zeichnet sich durch eine funktionalere, ergonomischere Haptik, verkürzte Aufladezeiten, eine Keramikkammer und eine kürzere Aufheizzeit aus. Darüber hinaus macht der von dem Gerät erzeugte butterweiche Dampf Züge von trockenen Kräutern angenehmer, ganz gleich, wo Du bist. Im Folgenden wirst Du alles Wissenswerte über den zuverlässigen Mighty+ Vaporizer herausfinden.

MIGHTY+
Konduktion & Konvektion
14 x 8 x 3 cm
230 gr
40ºC - 210ºC / 104ºF - 410ºF
60 sek
0,3 gr
Digital
trockenen Kräutern und Konzentraten

MIGHTY+ kaufen

Lieferumfang

Neben dem Mighty+ Vaporizer wirst Du das Folgende in der Verpackung finden:

Dosierkapsel Reinigungsbürste
Stocher-/Rührwerkzeug USB-C-Kabel
3x Ersatzdichtringe (für Kühleinheit) 3x feine Ersatzsiebe (für Kammer)
3x grobe Ersatzsiebe (für Kühleinheit) Kurzanleitung
Benutzerhandbuch

Mighty+ Vaporizer Verarbeitungsqualität

Der Mighty+ Vaporizer zeichnet sich durch ausgezeichnete Verarbeitungsqualität aus. Genau genommen ist er der allererste Vaporizer für trockene Kräuter, der eine UL-Zertifizierung erhielt; dieses rigorose Testverfahren zielt darauf ab, sicherere Produkte auf den Markt zu bringen, und testet die elektrischen Systeme, Akkus und Schutzschaltungen von Geräten.

Der hochwertige Kunststoff fühlt sich robust an und liegt gut in der Hand und die ergonomischen Lamellen des Gehäuses sorgen dafür, dass der Mighty+ auch dort bleibt. Der intuitive Einschaltknopf an der Seite erleichtert das Einschalten mit einer Hand. Auf beiden Seiten des kristallklaren LED-Displays an der Vorderseite befinden sich zusätzliche "+"- und "–"-Tasten. Die Zugabe eines ausklappbaren Standfußes ermöglicht dem Nutzer, das Gerät während des Ladens und zwischen Zügen abzustellen.

Die überarbeitete Heizkammer ist mit Keramik ausgekleidet, was den Verschleiß reduziert und exzellente Leitfähigkeit bietet, ohne Gefahr zu laufen, Dein Kraut zu verbrennen.

Mighty+ Vaporizer Verarbeitungsqualität

Wie man den Mighty+ Vaporizer befüllt

Viele Cannabisnutzer lieben das Ritual des Drehens eines Joints so sehr, dass sie manchmal über Vaporizer spotten. Doch die Leichtigkeit, mit der sich der Mighty+ befüllen lässt, wird gewiss viele Puristen für sich gewinnen. Zunächst musst Du die Kühlkammer oben auf dem Gerät um 90° drehen, bevor Du sie abnehmen kannst; die sanfte Gleitbewegung und perfekt bündigen Teile machen diesen Schritt sehr angenehm.

Befülle als Nächstes die Kammer. Nachdem Du Deine Lieblingssorte zerkleinert hast, musst Du eine Entscheidung treffen. Du kannst Dein Weed entweder direkt in die Kammer füllen oder eine der mitgelieferten, praktischen Dosierkapseln verwenden. Dieser kleine Metallbehälter erleichtert die folgende Reinigung erheblich. Wenn Du Dich für den Kauf zusätzlicher Kapseln entscheidest, kannst Du außerdem all Deine Züge für den Tag vorbereiten, ohne später Zeit mit Deinem Grinder vertrödeln zu müssen. Dieses Feature rückt insbesondere dann ins Blickfeld, wenn Du unterwegs bist oder wanderst. Setze die Kühleinheit wieder auf und bereite Dich auf Deine Session vor.

Wie man den Mighty+ Vaporizer verwendet

Um Deine Session zu beginnen, drücke einfach den Einschaltknopf. Wähle als Nächstes auf dem LED-Display entweder Celsius oder Fahrenheit aus, indem Du gleichzeitig die "+"- und "–"-Tasten drückst. Wenn es um die Wahl der Temperatureinstellung geht, hast Du viele Auswahlmöglichkeiten. Du kannst runter bis auf 40°C gehen, die Maximaltemperatur von 210°C einstellen oder irgendetwas dazwischen wählen. Ändere die Einstellungen mit den Bedienelemente in Stufen von 1°C, um Deine ideale Temperatur zu finden. Dieses unglaubliche Maß an Kontrolle ermöglicht dem Nutzer, spezifische Cannabinoide und Terpene anzuvisieren, um jede Session individuell anzupassen. Wenn Du eine Einstellung findest, die für Dich perfekt funktioniert, musst Du sie Dir nicht einmal merken; wenn Du das Gerät wieder einschaltest, wird es sich automatisch auf die zuletzt eingestellte Temperatur aufheizen.

Du näherst Dich dem Ende Deiner Session? Warum nutzt Du dann nicht eines der Upgrades des Mighty+? Drücke dreimal den Einschaltknopf, um den Superboost zu aktivieren. Diese Funktion wird die Temperatur des Ofens um 27°C erhöhen, wodurch Du fröhlich jedes letzte Cannabinoid und Terpen in Deinem Weed inhalieren kannst, ohne mehr als eine Sekunde darauf zu verwenden zu müssen, die Einstellungen anpassen.

Obwohl er für trockene Kräuter konzipiert wurde, kannst Du mit dem Mighty+ auch trockene Konzentrate verdampfen. Allerdings wirst Du ein Storz & Bickel Edelstahl-Konzentratkissen kaufen müssen, bevor Du anfangen kannst, mit diesem Gerät Hasch und Crumble zu verdampfen. Wenn Du der Erfahrung zusätzliche Frische verleihen willst, kannst Du Dir auch einen Wasserpfeifenadapter zulegen und den Vaporizer an einer Rig befestigen, wenn Du zu Hause inhalierst.

Mighty+ Vaporizer Verarbeitungsqualität

Tragbarkeit des Mighty+ Vaporizers für trockene Kräuter

Der Mighty+ ist ein erstklassiger Begleiter für unterwegs. Trotz seiner Tragbarkeit ist er kein Vape Pen. Er wird gut in größere Hosentaschen und kleinere Taschen an Deinem Rucksack passen, aber Du könntest auf leichte Schwierigkeiten stoßen, falls Du ein Fan von Skinny Jeans bist. Er ist nicht der kleinste tragbare Vaporizer auf dem Markt, doch die kurze Aufheizzeit und unglaubliche Akkulaufzeit machen seine etwas klobige Erscheinung wett.

Akkulaufzeit des Storz & Bickel Mighty+

Tragbar heißt nicht immer zuverlässig, also was leistet der Mighty+ Vaporizer unterwegs? Nun, dieses Kraftpaket von einem Vaporizer wird Deine Kräuterbedürfnisse bis zu acht ganze Sessions lang erfüllen (was circa 90 Minuten Dauernutzung entspricht). Auf einem Tagesausflug zum Strand wird diese Menge an gespeicherter Energie Dich erfolgreich stoned machen. Solange Du das Gerät sparsam verwendest (oder einfach eine Powerbank als Reserve mitnimmst), wirst Du es auch schaffen, auf Campingausflügen high zu bleiben.

Was das Aufladen angeht, braucht der Mighty+ etwas länger als andere Modelle, wenn Du Dich für den konventionellen Weg entscheidest. Mit dem mitgelieferten USB-C-Kabel kannst Du das Gerät an einen Computer oder eine Steckdose anschließen, um es innerhalb von 3–4 Stunden vollständig aufzuladen. Wenn Du jedoch den Supercharger von Storz & Bickel verwendest, dauert dieser Vorgang nur etwa 1 Stunde.

Mighty+ Vaporizer Leistung

In Sachen Leistung gibt es nicht viele Vaporizer, die es mit dem Mighty+ aufnehmen können. Das Gerät nutzt eine Kombination aus Konduktion und Konvektion, um Cannabinoide und Terpene gleichmäßig zu verdampfen. Während das Konduktions-Element dieses Hybridsystems Kräuter nahe am Rand erhitzt, durchdringt das Konvektions-System die Masse des Materials und stellt sicher, dass kein Trichom unberührt bleibt. Die Keramikkammer leistet hervorragende Arbeit darin, die Hitze sehr gleichmäßig zu verteilen, und erzeugt zuverlässig dicke Wolken von sanftem Dampf.

Nachdem Du die Kammer befüllt hast, kannst Du Deine Lunge nur 60 Sekunden später mit Cannabis-Phytochemikalien füllen. Solltest Du die Frische von niedrigere Temperatureinstellungen bevorzugen, musst Du noch nicht einmal so lange warten.

Pflege: Wie man den Mighty+ Vaporizer reinigt

Wie jeder Vaporizer verlangt der Mighty+ etwas Respekt. Du musst das Gerät regelmäßig reinigen, um seine Lebensdauer zu erhöhen und zu gewährleisten, dass Du bei jeder Nutzung die reinsten Züge erlebst. Zum Glück ist nicht viel Aufwand vonnöten, um den Vaporizer in Topform zu halten. Die folgenden Schritte beschreiben die kurze Prozedur.

Was Du benötigen wirst:

  • Wattestäbchen
  • Reinigungsbürste
  • Behälter
  • Reinigungsalkohol

Nun, da Du alle Materialien beisammen hast, befolge die folgenden Schritte, um Deinem Gerät etwas Liebe zu zeigen.

  1. Nimm das Mundstück ab und entferne den O-Ring aus dem Verbindungsstück. Schiebe das holografische Logo (das auch als Verschlussmechanismus dient) über den Mundstücksockel des Geräts.
  2. Entferne die Kühleinheit oben von dem Vaporizer. Nimm das Ober- und Unterteil auseinander und entferne mit dem im Unterteil des Vaporizers untergebrachten Werkzeug die beiden blauen O-Ringe.
  3. Nutze des Werkzeug, um den blauen O-Ring zu lösen, der den Keramikkopf abdichtet, und entferne mit der Reinigungsbürste jedwede sichtbaren Rückstände von allen demontierten Komponenten.
  4. Lege alle Teile in einen teilweise mit Reinigungsalkohol gefüllten Behälter (mit Ausnahme des Mundstücks und Logos) und lass sie für eine Stunde einweichen. Verwende ein in Reinigungsalkohol eingetauchtes Wattestäbchen, um das Mundstück und Logo zu reinigen, spüle sie mit Wasser ab und lass sie trocknen.
  5. Nutze ein Wattestäbchen, um alle Rückstände in der Kammer zu entfernen.
  6. Spüle alle im Behälter platzierten Teile ab und lass sie trocknen.
  7. Setze den Vaporizer wieder zusammen und genieße eine weitere Session.
Pflege: Wie man den Mighty+ Vaporizer reinigt

Originaler Mighty vs. Mighty+ Vaporizer

Vielleicht wägst Du den Mighty+ gegen seinen Vorgänger ab? Oder vielleicht besitzt Du bereits das Original? Wenn dem so sein sollte: Was genau kann das neue Modell vorweisen, das es zu einem lohnenden Kauf macht?

Zunächst einmal fühlt sich der Mighty+ besser in der Hand an; die Ergänzung in Form von Kunststofflamellen bietet einen sichereren Griff. Das Gerät ist zudem mit einem Standfuß ausgestattet, der beim Laden das Abstellen auf einer ebenen Fläche erleichtert. Außerdem heizt sich der Mighty+ 30 Sekunden schneller als das Originalmodell auf; eine Eigenschaft, die praktisch ist, wenn Du schnell high werden willst.

Obwohl die vollständige Aufladung beider Geräte mehrere Stunden dauert, haben Nutzer des Mighty+ den Vorteil des Kaufs des Superchargers, um im Bruchteil der Zeit einen vollen Akku zu haben. Des Weiteren ist der Mighty+ Vaporizer mit einer Keramikkammer ausgestattet, die ein robusteres Profil als der Aluminiumofen des Vorgängers aufweist. Abgesehen von diesen Veränderungen bleiben die Bedienelemente, der Ladevorgang und das Zugverhalten im Wesentlichen gleich (obwohl die mattweißen Knöpfe durch hellorange ersetzt wurden).

Wer sollte den Mighty+ Vaporizer kaufen?

Solltest Du den Mighty+ Vaporizer Deiner Sammlung hinzufügen? Verdient er einen besonderen Platz in dem Schrank, in dem Du Deine Geräte und Rigs aufbewahrst? Bevor Du eine Entscheidung triffst, lass uns ein letztes Mal die Vor- und Nachteile des Modells durchgehen.

Vorteile Nachteile
Heizt sich in 60 Sekunden auf – 30 Sekunden schneller als das Original Durch das klobige Gehäuse passt er nicht in enge Taschen
Robuste Keramikkammer Ohne den zusätzlichen Kauf des Superchargers eine lange Ladezeit
Verbesserter, ergonomischer Griff Kauf einer zusätzlichen Einlage erforderlich, um trockene Konzentrate verdampfen zu können
1 Stunde Ladezeit bei Verwendung des Superchargers Verglichen mit anderen Modellen schwierig zu demontieren
Kann trockene Konzentrate verdampfen -
Tragbar und ideal für unterwegs -
Unkomplizierte Bedienelemente -
Temperaturstufen von 1°C -
Großer Temperaturbereich -