Hämorrhoiden sind Schwellungen, die vergrößerte Blutgefäße enthalten, welche im Anus und Rektum auftreten. Dabei handelt es sich um eine peinliche, aber auch häufige Erscheinung, die 75% der Erwachsenen irgendwann einmal betrifft. Die gute Nachricht lautet, dass Hämorrhoiden relativ einfach zu behandeln sind und meist keine Komplikationen auftreten. Maßnahmen wie Änderungen des Lebensstils und Selbstbehandlung können durchgeführt werden, um sie wieder loszuwerden. Hauptsächlich aufgrund seiner bekannten entzündungshemmenden Wirkung ist Cannabis ein weiteres natürliches Mittel zur Behandlung der Symptome.

SYMPTOME VON HÄMORRHOIDEN

Hämorrhoiden verursachen nicht immer Symptome und viele Menschen können sie haben, ohne zu wissen, dass sie da sind. In anderen Fällen werden sie jedoch sehr offensichtlich und verursachen Beschwerden in Form von Juckreiz und Schmerzen im Bereich des Anus. Blut auf dem Toilettenpapier oder in der Toilettenschüssel zu sehen, nachdem man auf die Toilette gegangen ist, ebenfalls ein mögliches Anzeichen für Hämorrhoiden. Die Symptome können auch als Schwellungen um den Anus herum, sowie als schmerzhafte und empfindliche Schwellungen in der Nähe des Anus auftreten.

Hämorrhoide

ARTEN VON HÄMORRHOIDEN

Hämorrhoiden können sich auf verschiedene Arten manifestieren, wobei verschiedene Typen zu leicht unterschiedlichen Symptomen führen. Interne Hämorrhoiden treten im Rektum auf und können normalerweise nicht gesehen oder gefühlt werden. Sie verursachen selten Beschwerden und werden aus diesen Gründen normalerweise auch nicht entdeckt. Zu starkes Pressen beim Stuhlgang kann manchmal dazu führen, dass diese inneren Hämorrhoiden bluten. Manchmal kann intensives Pressen eine Hämorrhoide durch den Anus drücken, was zu einer Vorwölbung oder einem Prolaps führt.

Äußere Hämorrhoiden treten unter der Haut um den After herum auf und zeigen sich als Beulen, die tatsächlich gefühlt werden können. Sie führen oft zu Juckreiz und Blutungen.

Thrombosierte Hämorrhoiden wiederum werden durch Blutgerinnsel in externen Hämorrhoiden verursacht. Dies kann zu starken Schmerzen, Schwellungen und Entzündungen führen. Die Blutgerinnsel können sich selbst lösen, können aber gereizte Hautstellen hinterlassen.

WAS VERURSACHT HÄMORRHOIDEN?

Hämorrhoiden haben zahlreiche Ursachen und die Wahrscheinlichkeit ihrer Entstehung ist größer, wenn bereits andere Familienmitglieder an ihnen erkrankt waren. Eine Ursache für Hämorrhoiden ist ein Druckaufbau im unteren Rektum, der den Blutfluss beeinflusst. Dies kann durch Übergewicht ausgelöst werden oder bei schwangeren Frauen auftreten.

Pressen während des Stuhlganges, intensives Training und das Heben schwerer Gewichte können ebenso dazu führen, dass Hämorrhoiden entstehen. Regelmäßiges langes Sitzen erhöht zudem das Risiko für Hämorrhoiden.

Weitere Ursachen sind chronischer Durchfall, Verstopfung und eine ballaststoffarme Ernährung.

Cannabis Cream For Haemorrhoids

VORBEUGENDE MAẞNAHMEN

Die Entstehung von Hämorrhoiden kann durch eine bestimmte Lebensweise verhindert werden. So kann man das Risiko reduzieren, indem man längeres Sitzen vermeidet. Falls Du einen Bürojob hast, solltest Du versuchen Dich zwischendurch immer mal wieder auf einen kurzen Spaziergang zu begeben. Du könntest aber auch in ein Stehpult investieren. Zudem kann regelmäßiger Sport dazu beitragen überschüssiges Gewicht abzubauen, was die Kondition verbessert.

Zusätzlich hilft eine ballaststoffreiche Ernährung, indem sie den Stuhlgang erleichtert und das Pressen beim Toilettengang überflüssig macht. Dabei führen Nahrungsmittel wie Obst, Gemüse und Vollkornprodukte zu einem weniger schmerzhaften Stuhl. Ebenso ist es wichtig, den ganzen Tag über ausreichend zu trinken.

WIE KANN CANNABIS BEI HÄMORRHOIDEN HELFEN?

Cannabis wird bei vielen verschiedenen Erkrankungen verschrieben, wozu auch Krankheiten gehören, die durch Schmerzen und Entzündungen gekennzeichnet sind. Cannabis besitzt in diesem Bereich beruhigende Eigenschaften. Das Kraut wird zwar bei Hämorrhoiden keine Wunderheilungen bewirken, aber in der Cannabispflanze enthaltene Cannabinoide wie CBD helfen Entzündungen zu lindern und können Schmerzen abmildern, wenn sie aufflammen. Die Pflanze kommt somit als ein wirksamer Bestandteil einer breiteren Strategie zum Umgang mit Hämorrhoiden in Frage.

Eine 2015 in der Zeitschrift "Bioorganic and Medicinal Chemistry" veröffentlichte Arbeit diskutiert die entzündungshemmende Natur von CBD. Es hat sich gezeigt, dass das Cannabinoid indirekt unser Endocannabinoid-System beeinflusst – eine Reihe von Rezeptorstellen, die auf vielen verschiedenen Zelltypen im ganzen Körper vorkommen. Die entzündungshemmende Wirkung des Cannabinoids wurde bei gesundheitlichen Störungen wie etwa entzündlichen Darmerkrankungen untersucht. Diese Effekte könnten noch verstärkt werden, wenn man CBD mit THC kombiniert.

Auch bei der Linderung der mit Hämorrhoiden verbundenen Schmerzen kann Cannabis hilfreich sein, da das Kraut seit Tausenden von Jahren gegen Schmerzen verwendet wird. Eine 2007 in der Fachzeitschrift "Chemistry and Biodiversity" veröffentlichte Arbeit zeigte eine Verbesserung des Schlafes von Patienten mit schmerzinduzierter Schlaflosigkeit, die von Erkrankungen wie peripheren neuropathischen Schmerzen und rheumatoider Arthritis herrührte.

Cannabinoide können direkt oder nahe der Stelle verabreicht werden, an der sich die äußeren Hämorrhoiden befinden, indem eine topische Creme verwendet wird. Ebenso kann man Zäpfchen verwenden, die in den Anus eingeführt werden.

BIST DU 18 JAHRE ALT ODER ÄLTER?

Der Inhalt auf RoyalQueenSeeds.com ist ausschließlich für Erwachsene geeignet und nur volljährigen Personen vorbehalten.

Stelle sicher, dass Dir die Gesetzeslage in Deinem Land bekannt ist.

Indem Du auf BETRETEN klickst, bestätigst
Du, dass Du
18 Jahre oder älter bist.